Restaurant-Service: schlimmer geht es nicht

Dieses Thema im Forum "Lufthansa" wurde erstellt von Aeroperu 2013, 4. Oktober 2016.

  1. Aeroperu 2013

    Aeroperu 2013 Pilot

    Beiträge:
    54
    Likes:
    8
    Hallo liebe Foristen,
    auf unserem Flug von FRA nach EZE hatten wir die mittlere Sitzreihe 7D/G, d.h. meine Frau wurde vom rechten Gang her bedient und ich von linken Gang aus. Leider waren die beiden FAs in Ihrer Geschwindigkeit so unterschiedlich, das ich mit dem Essen so gut wie fertig war und meine Frau noch nichts auf dem Tablett hatte. Dabei soll doch gerade das Restaurant-Service Konzept eben dieses wiedergeben: man isst zusammen, gleichzeitig. Auf dem Rückflug ist es uns dann wieder passiert, obwohl wir bei Beginn des Services darauf hingewiesen hatten, gerne gleichzeitig essen zu wollen.
    Ich vermisse die Trollys sehr, da konnte man kurzfristig nochmals zwei Eiswürfel mehr verlangen ohne das gleich das Gerenne losgeht bei den FAs.
    Habt Ihr ähnliche Erfahrung gemacht (gute oder schlechte) ?

    Saludos

    JK
     
  2. thirana

    thirana Bronze Member

    Beiträge:
    127
    Likes:
    4
    Du hast also angefangen zu essen ohne zu warten bis deine Frau ihr Essen hat?
    Wer hat da wohl den Fehler gemacht FB oder Pax?
    Sorry, waren nur meine ersten Gedanken.
     
  3. jenn

    jenn Bronze Member

    Beiträge:
    214
    Likes:
    0
    ich sehe das auch so,
    das nervt diese ständige lauferrei.

    gruß
    jenn
     
  4. YuropFlyer

    YuropFlyer Guide

    Beiträge:
    216
    Likes:
    99
    Sorry, aber wenn ich hungrig bin, sehe das auf der Gegenseite der Service noch länger nicht kommt, das Essen auch besser warm gegessen ist statt kalt (bei einer kalten Vorspeise nicht so entscheidend, bei warmen Nudeln doch eher..) dann würde ich auch schon mal anfangen zu essen.

    Kommt hinzu, ein Flugzeug (in Business) ist kein Nobelrestaurant, sondern mehr mit einer einfachen Kantine zu vergleichen. Wenn ich da neben (nicht vis-a-vis mit Augenkontakt) jemandem sitze, und sei es meiner Frau, würde ich auch nicht unbedingt die gleiche Etiquette erwarten wie zu Tisch.

    Kommt hinzu das die Regel, dass alle gleichzeitig essen "müssen", nur wirklich im westlichen Raum verbreitet ist. In Asien zB isst man dann, wenn man seinen Teller erhält (ist teilweise etwas verstörend, wenn man das zum ersten Mal erlebt) - bin ich dort, passe ich mich entsprechend an. Und im Flieger gelten ja keine "definierten" Regeln, da soll sich jeder verhalten wie er es für angenehm hält bei der Nahrungsaufnahme.

    Mich stört der neue Restaurant-Service persönlich nicht wirklich, wobei ich es auch nicht für einen wirklichen Pluspunkt halte. Hätte man lieber in besseres Essen (wie OS) investiert, das wäre schlauer gewesen als mehr Schicki-Micki durch persönliche Ansprache.

    Wenn man sieht was die Konkurrenz anbietet (zB EY oder au ch AZ mit "Anytime dinning") dann wirkt das Konzept der LH ohnehin wie ein lächerlicher Versuch, ohne grosse Kosten "edler" zu wirken.

    Ich mag das Konzept, jederzeit essen zu können, VIEL VIEL lieber.

    Bin ich nämlich während dem 1. Service noch nicht wirklich hungrig bei LH, muss ich praktisch trotzdem etwas essen, sonst gibts auf Langstrecke dann erstmal 9-10h lang nix (warmes)

    Bei AZ kann ich hingegen zB erstmal eine Runde dösen, einen Film schauen, dann zur Flugmitte etwas Essen, danach noch etwas arbeiten.. (statt dann 2h vor der Landung nochmal etwas Essen zu müssen, da mittlerweile wieder hungrig geworden)
     
  5. thirana

    thirana Bronze Member

    Beiträge:
    127
    Likes:
    4
    Du magst den Service auf LH nicht buchst ihn aber besseren Wissens?
    Ist ja nichts dagegen einzuwenden das man den warmen Hauptgang schon mal anfängt, um dann mit den Rest zu warten, bis der Partner sein Essen hat.
     
    aviator gefällt das.
  6. YuropFlyer

    YuropFlyer Guide

    Beiträge:
    216
    Likes:
    99
    Es gibt Strecken, da ist die LH (Gruppe) praktisch "alternativlos".

    Oder aber der Preis stimmt tatsächlich. Essen ist bei mir jetzt nicht wirklich an erster Stelle, wenn ich darüber entscheide, welche Airline ich buche.

    Ideale Flugzeiten und ordentliche Sitze sind besser als fürcherliche Flugzeiten und schlechte Sitze, selbst wenn es dafür Hummer und Kaviar wie Anno Dazumal gäbe..

    Für mich gibt es Zeitpunkte, an denen ein gemeinsam genossenes Essen sehr wichtig ist - und solche, bei denen es egal ist, wann und wie jetzt mein Partner sein/ihr Essen einnimmt im Vergleich zu mir.

    Im Flieger nebeneinander, vielleicht auch mit unterschiedlicher Anpassungsstrategie an Jetlag, unterschiedlichem Programm (IFE, Zeitschriften, Spiel, Arbeiten...) ist für mich dafür kein Zeitpunkt. Aber den "Zwang", alles miteinander machen zu wollen, haben gewisse Paare halt, und andere nicht :)
     
  7. Bali08

    Bali08 Diamond Member

    Beiträge:
    4.169
    Likes:
    203
    Ich seh das auch nicht so eng. Wenn ich mit meiner Frau zB. bei TG oder SQ in F Essen vorbestellt habe, dann kommt zumindest der Hauptgang nie gleichzeitig. Wenn sie Scallops, ich aber Lobster oder Steak geordert habe, klappt das mit gleichzeitiger Zubereitung ohnehin nicht. Das mag vielleicht bei einer lange geplanten Urlaubsreise, oder dem ersten gemeinsamen Flug in besserer Klasse von Bedeutung sein, aber ansonsten für mich eher nicht.
     
    YuropFlyer gefällt das.
  8. Aeroperu 2013

    Aeroperu 2013 Pilot

    Beiträge:
    54
    Likes:
    8
    Hallo Thirana,
    wenn der Restaurant Service bei der LH als solcher angeboten wird, dann sollte dieser auch funktionieren, natürlich hätte ich noch 20 Minuten bis zum Essen meiner Frau warten können, aber kalter Fisch schmeckt mir nicht...aber ich habe langsam gegessen.

    Saludos
     
  9. aviator

    aviator Platinum Member

    Beiträge:
    1.706
    Likes:
    46
    Das ist aber kein typisches LH Problem, sondern liegt an der Sitzanordnung der diversen Airlines.
    Bei meiner meistgefogenen Airline QR ist das leider auch so. Man kann jedoch den oder die Directorin(frueher hiess das Purser bei QR;)) jedoch bitten die Mahlzeiten gemeinsam einnehmen zu wollen und das hat bisher immer bestens geklappt.
    Ich muss jedoch neidvoll anerkennen, dass ich das LH Menue dem von QR immer noch vorziehe. Outbound DOH und Asien ist es essbar, aber das war's dann auch. Jedoch Outbound Europa fast immer Spitze, kein Wunder es kommt ja auch von LSG(LH).
     
  10. mup

    mup Silver Member

    Beiträge:
    347
    Likes:
    8
    Komme gerade von einem Flug mit LH in C-Class nach Jo'burg zurück. Was ich da erlebte, war unterirdisch! Es war Nachtflug, es gab verspäteten Abflug, ca. 22 UHR. Kurz vor 24 Uhr begann der Service. Da waren die meisten Passagiere schon am Einschlafen. Wir saßen im Oberdeck. Viel Personal. Nicht viele Passagiere. Jede einzelne Gabel wurde einzeln gedeckt. Jeder Gang ebenfalls. Während die ersten beiden Reihen schon fertig mit dem Essen waren, begann der Service erst dahinter. Um 02.30 Uhr (!) war dann der Service fertig. Das Personal hat vermutlich einen Marathon-Wettbewerb gewonnen, da für jede Kleinigkeit extra gelaufen werden musste! Ein absoluter Schwachsinn! Was lobe ich mir frühere Service z.B. von Kuwait Airlines, die mit einem Trolley beladen mit wunderbaren Platten vorbeikamen. Man konnte sehen, was es gab. Es wurde serviert, was man wollte und soviel man wollte.. Alles ging sehr reibungslos und schnell.Dieser unendlich zähflüssige Service bei LH war schwachsinnig! Die Qualität des Essen übrigens war nicht erwähnenswürdig! Beim Frühstück war das gleiche Procedere. Obwohl gut zwei Stunden vor der Landung begonnen wurde, ging der Service bis kurz vor der Landung. Ich möchte nie mehr mit LH fliegen!
     
    YuropFlyer gefällt das.
  11. YuropFlyer

    YuropFlyer Guide

    Beiträge:
    216
    Likes:
    99
    mup beschreibt es wohl genau richtig. Es gibt Routen, auf welchen ein "Voller Service" absolut eine gute Wahl ist, zB Tagflüge aus Europa in die USA, oder aus dem mittleren Osten nach Europa.

    Aber auf einem Nachtflug - besonders dann noch auf einem OHNE Jetlag, sprich man fliegt durch die Nacht und fühlt sich auch so - sowas anzubieten zeugt davon, das Spohr & Co den Kontakt mit den Kundenbedürftnissen offenbar komplett verloren haben. "Sleeper Service" als Stichwort. Zur Not könnte man auf gewissen Flugzeugtypen (2-Decker, oder auch solche mit 2 Mini-Kabinen) noch unterschiedlichen Service innerhalb der gleichen Klasse anbieten (Möchten Sie schlafen oder vorher noch essen?) - hier die ganze Kabine wachzuhalten mit einer unnötigen Show (Licht, Geräusche) ist wirklich nur schlechte Planung.

    Wie immer: Die Crew kann nichts dafür, die muss ja ausführen, was ihr gesagt wurde. Aber wenn von oben herab nur fragwürdige Anweisungen kommen, wie ein Produkt auszusehen hat, dann muss man sich als Kunde schon fragen, ob man hier weiter sein Geld ausgeben möchte..
     
  12. Bali08

    Bali08 Diamond Member

    Beiträge:
    4.169
    Likes:
    203
    Ich fliege demnächst mit LH ex DXB kurz vor 2 Uhr morgens. Ebenso wie bei EK bei Abflügen spätabends oder frühmorgens bin ich mir sicher, dass da Niemand essen wird.Das macht doch zu Hause auch Niemand : Essen nach 22 Uhr?
     
    mercedes gefällt das.
  13. YuropFlyer

    YuropFlyer Guide

    Beiträge:
    216
    Likes:
    99
    Bali08 war wohl noch nie in Spanien ;)
     
  14. Bali08

    Bali08 Diamond Member

    Beiträge:
    4.169
    Likes:
    203
    Letzten Donnerstag aus LIS zurück. Die Portugiesen essen noch später als die Spanier.
    Das ändert allerdings nichts daran, dass ich als C oder F Pax vor einem späten Flug locker in der Lounge meinen Hunger stille, so der denn wirklich um 22.00 Uhr oder gar um Mitternacht noch vorhanden ist.
     

Diese Seite empfehlen