Toleranz bei Handgepäck ?! (je nach Gesellschaft)

Dieses Thema im Forum "Economy" wurde erstellt von Guest, 5. Dezember 2007.

  1. Guest

    Guest Guest

    hallo,

    wie sind eure Erfahrungen was die Größe & Gewicht von Handgepäck angeht bei den einzelnen Fluggesellschaften (incl. Billigflieger?

    ich fang mal an:

    Airberlin: Gewichtskontrollen habe ich noch nie beobachtet, hatte auch mal >> 10 kg mit (bei erlaubter Größe), kein Problem.
    und was sich so manche "Geschäftsreisende" erlaubt hatten: 2 große Handgepäckstücke (nur 1 erlaubt), beide waren eindeutig zu groß; aber niemand von AB hat was gesagt...
     
  2. Peruaner

    Peruaner Diamond Member

    Beiträge:
    9.075
    Likes:
    0
    in stansted haben sie teilweise das gepäck gewogen
     
  3. sPaCePiR8

    sPaCePiR8 Silver Member

    Beiträge:
    294
    Likes:
    0
    soweit ich mich erinnern kann, wurde mein Handgepäck noch nie gewogen oder vermessen. Weder bei Billigfliegern noch bei Linienflügen.
    Hoffe das ist morgen Abend (LAX-ZRH-MUC) bei der Swiss genau so...glaube ich komme etwas über die erlaubten 8kg.
     
  4. highflyer

    highflyer Platinum Member

    Beiträge:
    2.296
    Likes:
    1
    Meistens wird mein Gepäck in Ruhe gelassen, sowohl auf "normal" Eco wie auch bei Billigfliegern. Vor einigen Jahren wurde ich allerdings ab und zu kontrolliert nach dem Motto "Kriegt der sein Handgepäck über seinen Kopf gehoben ohne Anstrengungen zu zeigen"; ein paar mal wurde auch gewogen, in einem Fall musste ich sogar 1kg aus dem Handgepäck ins "normale" Gepäck transferieren. Aber ich habe den Eindruck, als wären die Bestimmungen lascher geworden - wobei ich bei einigen Airlines, z.B. RyanAir, sehr vorsichtig sein würde.
     
  5. andyl76

    andyl76 Pilot

    Beiträge:
    61
    Likes:
    0
    Bei Germanwings haben sie vor kurzem mein Handgepäck gewogen (3,5 kg...), sowohl in MUC als auch in DTM. Das war aber eher ein Versehen, dass ich mit Germanwings geflogen bin *LOL*.

    Bei LH, AB oder anderen habe ich noch nie sowas erlebt, auch wenn ich 2 Handgepäckstücke oder 1 mit über 8kg dabei hatte. War nie ein Problem.
     
  6. ingridadele

    ingridadele Gold Member

    Beiträge:
    753
    Likes:
    0
    Habe es mehrfach in Australien erlebt, dass das Handgepäck gewogen wurde, u.z. pingeligst. Ab 8 kg wurden die y-PAX zurückgeschickt und sollten das Übergepäck einchecken! (Bei C galten andere Grenzen, welche weiß ich nicht. Wir lagen drunter - es waren "nur" 11 kg im Handgepäckrucksack. :lol: )
     
  7. sPaCePiR8

    sPaCePiR8 Silver Member

    Beiträge:
    294
    Likes:
    0
    erwartungsgemäß wurde mein Handgepäck von der Swiss nicht gewogen...

    was mir aber aufgefallen ist: superviele Leute nehmen in der Eco zwei oder manchmal drei Handgepäckstücke mit (Trolley, Umhängetasche, Laptoptasche) - dachte das wäre son klassisches Business- und First-Privileg?
     
  8. stefanm

    stefanm Diamond Member

    Beiträge:
    3.048
    Likes:
    0
    ich hatte vor einigen jahren mal bei lh nach pmi 38kg anstatt 20kg - die nette dame frug dann, ob ich denn da sport-gepäck drin hätte, was aber nicht der fall war. dann sagte sie mir, dass sie das eigentlich extra berechnen müsse, jedoch hat sie dann doch noch mal alle augen zugedrückt - sehr nett :)

    bei ab hatte ich -gemeinsam mit meiner liebsten- auch schon häufiger das normale gepäck-gewicht überschritten (wieso brauchen frauen eigentlich für 10 tage badeurlaub 40 kg gepäck?? :roll: ) - dank top-bonus-card war dies dann aber abgedeckt - ohne diese karte wärs wohl teuer geworden.

    beim handgepäck hatte ich noch nie probleme und kann bestätigen, dass es dauernd paxe gibt, die mit mehr als einem stück reisen. in c und f ist es ja aber auch sowieso genehmigt, mehrere stücke mitzunehmen.
     
  9. Kalttaucher

    Kalttaucher Diamond Member

    Beiträge:
    7.576
    Likes:
    7
    Condor wiegt in letzter Zeit aber ohne zu beanstanden.
    Bei mir sind immer etwa 7-8 Kg.
     
  10. berwangerfj

    berwangerfj Diamond Member

    Beiträge:
    2.986
    Likes:
    1
    Am NAIA in MNL wird ab und an gewogen nach dem Check In und zwar von der Flughafen-Security.
    Bei zuvielen kgs wird man dann zurückgeschickt und checkt das Gepäck ein oder erhält von seiner Fluglinie (in meinem Fall meistens LH) ein weisses, abgezeichnetes Bändchen und kann dann passieren.
     
  11. rainer1

    rainer1 Diamond Member

    Beiträge:
    2.953
    Likes:
    6
    ich hatte nach colombo 12 kg handgepäck bei LTUin DUS. nachdem ich kein anderes reguläres gepäck hatte und gecheckt wurde ,ob ein bestimmter mitarbeiter am gate frei hat oder nicht , konnte ich passieren. war etwas skurill das ganze procedere.
    rainer1
     
  12. Guest

    Guest Guest

    In TXL habe ich noch nie Probleme mit zwei Handgepäckstücken gehabt: Rimowa-Alu-Trolley mit circa 13 kg und Rimowa-Attaché mit circa 5 kg. Ich versuche immer das Pre-Boarding zu nutzen, denn dann kann ich meine beiden Handgepäckstücke weit entfernt von meinem Sitzplatz in einem Gepäckfach platzieren, da fallen mir die Teile nicht auf den Kopf, wenn was passieren sollte. :D
     
  13. frabog

    frabog Bronze Member

    Beiträge:
    116
    Likes:
    0
    ich reise immer mit laptoptasche und trolly in bordgrösse, trotzdem gibt es häufig probleme. Ich habe diese ewigen diskussionen mit LH satt, deshalb checke ich immer am automaten ein und wenn ich dann erstmal am gate bin gibr es ja nicht mehr so viele möglichkeiten mir das handgepäck wieder wegzunehmen. manchmal bekomme ich einen tag dran und man bittet mich das gepäck am ende der fluggastbrücke abzugeben. den tag reisse ich dann einfach auf dem weg zum flugzeug ab und nehme das gepäck mit rein.

    ich finde das verhalten von LH übertrieben und nicht sehr kulant, da es ausdrücklich erlaubt ist ein handgepäckstück UND eine laptoptasche mitzunehmen. Wenn ich bei ca 100 flügen im jahr meinen trolly jedesmal einchecke kann ich mir alle 6 monate einen neuen kaufen, da er das nicht lange überlebt. Selbst in C hatte ich schon diese diskussionen obwohl es gerade da absolut keine platzprobleme gibt (abgesehen von den weniger vollen gepäckfächern kann ich den trolley dann auch unter den mittelsitz bzw unter den nebensitz (bei 2-2-bestuhlung) schieben.

    Heute früh hatte ich dann mein bisher unangenehmstes erlebnis: musste den trolley beim boarden abgeben. meinem argument, dass ich in der 1. reihe eco sitze und so den trolley in C verstauen kann wurde entgegnet dass das aus gerechtigkeitsgründen nicht gehen würde. als ich dann im flugzeug war habe ich mich richtig geärgert, weil so viele andere trolleys in der gleichen grösse mit reingenommen worden waren. das nächste mal werde ich es definitiv drauf ankommen lassen und notfalls mit dem LH-drachen 15 minuten diskutieren. bevor sie einen verspäteten abflug riskieren werden sie mich dann hoffentlich im zweifelsfall passieren lassen.
     
  14. Senator96

    Senator96 Platinum Member

    Beiträge:
    1.320
    Likes:
    0
    @frabog - diskutieren ist eine doofe Idee - einfach den Tag abreissen funktioniert doch spitze.

    Ich habe die Diskussionen auch satt gehabt (Laptop & Bordtrolley, ich habe jeweils angeboten, den unter meinen Vordersitz zu packen... bei 30-Minuten-Flügen ist das ja überhaupt kein Thema)... aber das hat nie hingehauen. Also kam der Tag ab. Jetzt, wo ich keine Flüssigkeiten mitnehmen darf, pfeife ich auf die 5 Minuten und geb das Zeug übrigens ab.

    Jeweils, wenn ich nach Prag oder Budapest fliege, gibt es dieses schöne Delivery at aircraft: kein rumschleppen, aber auch nicht auf das Band warten... wer kann mir denn sagen, warum das mal so geht und auf anderen Strecken (wo auch Bus gefahren wird) nicht?!?
     
  15. frabog

    frabog Bronze Member

    Beiträge:
    116
    Likes:
    0
    @senator96:
    1. ich kaufe probepackungen oder fülle die sachen um, habe deshalb kein probelm mit den flüssigkeitsbeschränkungen.
    2. das mit dem tag-abreissen mache ich natürlich auch weiterhin so. das geht aber nur wenn du einen tag bei der bordkartenkontrolle bekommst und den trolley dann bis zum ende der fluggastbrücke mitnehmen kannst. heute wurde der trolley aber gleich bei der bordkartenkontrolle behalten. in diesem fall würde ich dann das nächste mal diskutieren.
     
  16. Guest

    Guest Guest

    Habe bislang bei KEINER Airline Probleme mit Nachwiegen u. Größe m. Handgepäck gehabt (haupts. LH, AF, UA, 4U, FR).

    Allerdings habe ich auch nichts dagegen, das Zeugs aufzugeben. Ich bin froh, wenn ich nicht mit dem ganzen Krimskrams behangen vorm Abflug da rumrennen muß und bei der Ankunft ist es i.d.R. bereits auf dem Band, wenn ich durch Immigration bin (und innerh. EU geht man ja manchmal nach der Landung auch noch wohin, das reicht dann auch).
     
  17. LTU

    LTU Bronze Member

    Beiträge:
    139
    Likes:
    0
    Ich finde es weitaus ärgerlicher, wenn ich bei einer sehr gut gebuchten maschine in eco nicht einmal meinen mantel in den overheadbin bekomme, weil eine vielzahl von mitreisenden meint, sie müßte ihren halben hausstand mit ins flugzeug nehmen. von meinem einzigen handgepäckstück, das gerade dann gerne auf grund eines nicht vorhandenen vordersitzes nicht unter selbigem verstaut werden kann, ganz zu schweigen. meiner meinung nach sollte da beim boarding mehr darauf geachtet werden - ist die maschine halb leer, kann meinetwegen in eco jeder so viel hausstand mitnehmen wie er gepäckstücke tragen kann; wenn nicht: 1 stück und feierabend. wenn es schon mit der rücksichtnahme aus eigenem antrieb nicht weit her ist, dann eben so.

    in biz stellt sich das problem kaum. daher würde ich sie auch aus der diskussion herauslassen.

    mir fehlt auch etwas das verständnis, wie manche zeitgenossen (ganz allgemein, themenunabhängig) auf "kulanz pochen". kulanz ist eine freiwillige leistung - garantiert ohne einen anspruch :wink:
    themenbezogen: buche ich eco, weiß ich, dass mir nur 1 handgepäckstück zusteht (+ notebook + ...). wenn mir das nicht reicht oder paßt, kann ich biz buchen. oder es dennoch probieren, damit trotzdem durchzukommen. gelingt es mir - freut es mich. gelingt es nicht, habe ich eben pech und breche keine diskussion vom zaun, da ich die regeln vorher kannte, mit erwerb des tickets so akzeptiert habe und keinen anspruch auf kulanz habe.

    so, und jetzt auf mich mit gebrüll... :mrgreen:

    gruß,
    LTU
     
  18. Kalttaucher

    Kalttaucher Diamond Member

    Beiträge:
    7.576
    Likes:
    7
    Warum du hast doch recht. :roll:
     
  19. stefanm

    stefanm Diamond Member

    Beiträge:
    3.048
    Likes:
    0
    gute einstellung - leider zu selten ...
     
  20. Senator96

    Senator96 Platinum Member

    Beiträge:
    1.320
    Likes:
    0
    Du hast schon Recht insbesondere in den themenunabhängigen Aussagen.
    Aber: hier im Thread wurde nur über 1 Handgepäckstück & 1 Notebook gesprochen. Da wird also nicht auf Kulanz gepocht, sondern auf das, was man gebucht hat... und da es auch mir auf den Sack geht, wenn alles in den Overheadbins voll ist, habe ich ja sogar explizit darauf hingewiesen, dass das grössere der beiden Gepäckstücke unter meinen Vordersitz passt (es sind diese Koffer, die auch LH zu recht hohen Preisen über deren Seite als Bordtrolley verkauft) und ich gewillt bin, dieses auch dort hinzustellen. Stört da niemanden.
    Trotzdem musste ich "abgeben" (wie ein Mitflieger auf den Senator-Status hinzuweisen, der damit auch durchgekommen ist, war selbst mir zu doof). Also habe ich den Tag im Bus wieder abgerissen und das Gepäck mit an Bord genommen.

    Aber wie gesagt: seit der Flüssigkeitsbeschränkung gebe ich einfach alles ab - und finde es deutlich entspannter. Die 5 Minuten am Ausgang kann mein Fahrer ruhig warten - und in MUC gibt es ja zumindest im Ankunftsbereich noch eine Rauchmöglichkeit. :mrgreen: Auch in meinem Alter kann man noch dazulernen :mrgreen: (Natürlich nicht, was das Rauchen betrifft - oder doch?)
     

Diese Seite empfehlen