Vergleich LH vs BA - C - Mein Eindruck

Dieses Thema im Forum "Lufthansa" wurde erstellt von crachit75, 18. November 2012.

  1. crachit75

    crachit75 Bronze Member

    Beiträge:
    152
    Likes:
    0
    Hallo!

    In den vergangenen Jahren bin ich (SEN) nahezu ausschließlich mit der LH-Gruppe unterwegs, Langstrecke immer C. Aufgrund der vielfachen, meiner Auffassung nach unverschämten Änderungen bei M&M (im Verhältnis zur gebotenenen Leistung bzw. zum Preis) habe ich mich neu orientiert und BA als neuen Carrier auserkoren. Hier mein Fazit nach der ersten Langstreckenverbindung FRA-LHR-ATL-LAX-LHR-FRA im Vergleich zur LH.

    Am Boden/Lounge/Kabine Kurzstrecke:
    + LH hat eindeutig bessere Lounge zu bieten, jedoch vergleiche ich hier die SEN mit der BA-C-Partnerlounge von JAL, also nicht ganz fair
    - LH: Im Terminal 2 in FRA ist deutlich weniger los, eine wesentlich ruhigere Atmosphäre (wobei dies natürlich nur indirekt an LH liegt)
    +/- LH: Abfertigung bei BA genauso flott wie bei LH, freundliches Personal
    + LH: Interieur bei LH ist deutlich moderner, nachdem die neuen Sitze eingebaut wurden. Die Sitze der C der BA sind schon älteren Datums
    + LH & BA: Service an Bord ist freundlich, bei BA einen Ticken freundlicher

    Lounge/Kabine Langstrecke:
    + BA: Im Vergleich zu den LH Business Lounges wird im T5 in Heathrow ein deutlich größeres Speisen- und Getränkespektrum angeboten. Einige warme Speisen wie auch Schampus bis zum Umfallen. Die Lounge ist sehr, sehr groß, ein Platz findet sich leicht
    + BA: Die C (Club World) der BA ist um Längen besser als die der LH (ebenfalls im Vergleich zur neuen LH C, jedoch erheblich zur alten C). Flaches Bett, Sitz am Fenster, mit dem Rücken zur Flugrichtung. Dadurch steht mir eine Art kleiner Kabine zur Verfügung, nach dem Hochfahren der Trennwand zum Nachbarn. Der Service ist sehr freundlich (selten auf LH-Strecke so erlebt), die Speisen- und Getränkeauswahl sehr gut. Beim Schampus gibts eine ordentliche Marke (Taittinger) und keinen Fusel wie bei LH in C. Zudem steht eine Bordbar zur Verfügung, an der es Snacks, Eis , etc. gibt.
    + BA: Die in LA wahrgenommene OneWorld-Lounge bietet verschiedene Speisen und ein reichhaltiges Getränkeangebot, deutlich besser als die United/*A-Lounge. Angenehme Atmosphäre.
    + BA: Business befindet sich bei 747 im Oberdeck, dadurch kleinere Kabine, intimerer Service und mehr Ruhe.

    Fazit: Ich ziehe die BA der LH deutlich vor. Es gibt nicht wirklich einen Grund der für LH spricht außer ein Direktflug vs. Umstreigeverbindung in Heathrow. Bezieht man den Reisepreis mit ein, dann frage ich mich wie LH für die gleiche Streckenführung knapp 4.000 EUR (mit Buchungsklasse P & Z, also einfache bzw. 1,5-fache Meilenanzahl) verlangen kann, während mich der BA-Flug 2.600 EUR kostet (in diesem Fall sogar durch ein Angebot nur 2.100). LH ist für mich auf der Langstrecke vorerst raus, BA-Gold kann kommen, ich freu mich drauf. Den SEN erfliege ich mir zukünftig mit SK oder anderen Partnern, wenn überhaupt ... Vielleicht hilft dies ja dem/der ein oder anderen sich ebenfalls umzuorientieren, damit die LH merkt in welche (falsche) Richtung sie mit ihrem Franz läuft.
     
  2. Freddi48

    Freddi48 Bronze Member

    Beiträge:
    111
    Likes:
    0
    Vielen Dank für die Zusammenfassung. Macht mir die Entscheidung leichter auch den Weg zu gehen.

    Gruß

    Fred
     
  3. skywalkerLAX

    skywalkerLAX Diamond Member

    Beiträge:
    4.270
    Likes:
    8
    Ich finde die oneWorld vs. Star Alliance Lounge in LAX TBIT nun nicht so viel besser (wenn ueberhaupt).

    Die United hat mit der Lounge im TBIT ja ohnehin nichts zu tun. Wer jedoch mit Partnern weiterreist der hat in LAX mit dem T4 AA Admirals Club eindeutig die bessere Wahl getroffen verglichen mit der Schlangengrube United Club im T6.
     
  4. FrequentC

    FrequentC Silver Member

    Beiträge:
    359
    Likes:
    0
    Ich habe in ganz Amerika noch keine Lounge gefunden die mich vom Hocker gehauen hat - leider.
     
  5. JBRU

    JBRU Entdecker

    Beiträge:
    9
    Likes:
    0
    Ich wundere mich hier immer wieder über die Beweggründe, warum nicht mehr LH geflogen wird. Kann es wirklich sein, dass man wegen eines Kundenbindungsprogramms jahrelang alternative Produkte nicht einmal testet, obwohl überall seit Jahr und Tag zu lesen ist, dass zumindest das Kabinenprodukt nicht mehr konkurrenzfähig ist, und dazu noch deutlich höhere (gar überhöhte ?) Preise zahlt?

    Diese Frage vor Augen, mache ich mir ernsthaft Sorgen über die Leistungsträger in der dt. Wirtschaft (um die handelt es sich doch hier im Forum, oder?), und die ununterbrochen durch die Welt fliegen, um durch ihre leistungsorientierte Arbeit Firmenwerte zu steigern. Sie sollten strikt die marktwirtschaftlichen Prinzipien zum Wohl ihrer Unternehmen befolgen und unter Marktbedingungen das beste Angebot wählen. Statt dessen agieren einige hier, als fände eine Art Liebesentzug durch die LH statt, wenn sie den Passagier nicht auf Händen trägt.

    Ach ja: Die Kritik an den Änderungen am M&M-Programm erinnert mich sehr an Besitzstandsdenken; wird nicht gerade in der Wirtschaft Besitzstandsdenken in Krisenzeiten als unverantwortlich angesehen?

    So, und jetzt mal auf zur Gegenattacke auf meinen Kommentar.
     
  6. skywalkerLAX

    skywalkerLAX Diamond Member

    Beiträge:
    4.270
    Likes:
    8
    Man lebt nicht um zu arbeiten. Man arbeitet um zu leben. :wink:
     
  7. Montblanc001

    Montblanc001 Pilot

    Beiträge:
    81
    Likes:
    0
    Ich kann nur beipflichten, ich bin seit einigen Jahren SEN, fliege aber seit ein, zwei Jahren kaum noch *A.
    Auch ich bin seitdem fast ausschliesslich mit BA und EY unterwegs. Beide Airlines bieten das bessere Produkt, und - letztendlich ausschlaggebend - sind teils erheblich günstiger als LH.

    @crachit: Die C-Lounge in Terminal 5 ist nicht schlecht, wenn Du aber Deinen BA Gold hast, hast Du Zugang zur First Lounge, die ist wirklich klasse.
     
  8. Axtmann

    Axtmann Bronze Member

    Beiträge:
    115
    Likes:
    0
    Genau! Dieser vorher "erflogene" Besitzstand wurde von LH in kurzer Zeit zusammengestrichen. Schließlich wurde man in aller Regel schon vor den Änderungen Senator oder HON.
    Nachträgliche Entwertung von Meilen, unerhört hohe Gebühren für Awardflüge, schlechtere Verfügbarkeit dieser usw., sind schlicht und einfach eine Entwertung des vorher erworbenen Besitzes.
    LH wird dadurch viele treue Kunden verlieren, die bereit waren, die annähernd höchsten Preise in der Branche, für ein zudem im Vergleich schlechtes Produkt, zu zahlen.
    Erklär mir doch mal einer, weshalb ich gute 600 Euro mehr für einen Flug nach BKK in Rutschen-C oder gar 6000 Euro mehr für einen Flug in alter F zahlen soll, wenn ich mit TG im neuen A380 auch direkt dorthin komme!?
    Oder, warum zahle ich mit Dividend Miles für den gleichen Flug nur 96 USD Steuern und Gebühren (in F), mit LH satte 530 Euro (in C) für einen Awardflug?
    Für 3150 Euro, inkl. Steuern und Gebühren, fliege ich mit Dividend Miles, Carrier TG,2x BKK - FRA (MUC) - BKK. Das Geld reicht nicht mal für einen regulären C-Flug mit LH. Verfügbarkeit der Awards sehr hoch.
    Würde ich das mit LH fliegen, wären 420k Meilen notwendig und rund 1050 Euro Gebühren fällig. Sofern denn ein Award zu den gewünschten Terminen überhaupt verfügbar ist.
    Warum also LH fliegen?

    Irgendwann wacht Franzl dann auf, weil die neu anvisierte Kundschaft seine Preise gar nicht zahlen will. Einmal verlorene Stammkundschaft kommt auch nicht zurück.
    Das stört ihn aber nicht, weil er vorher eh "einvernehmlich" gefeuert wurde und mit einer hohen Abfindung nach Hause ging, oder aber den nächsten Konzern zu Grunde richtet.
    Die Kurzsichtigkeit des Managements, wird dem Kranich teuer zu stehen kommen.

    Feuer frei, "MilesandEntourage" :mrgreen:
     
  9. berlinerjunge

    berlinerjunge Platinum Member

    Beiträge:
    2.296
    Likes:
    14
    Ist der Concorde Room mit FCL vergleichbar?
    Wie kommt man in C.R. rein?
     
  10. FrequentC

    FrequentC Silver Member

    Beiträge:
    359
    Likes:
    0
    Concorde Room ist mWn First Class only. Ich war erst zweimal dort, und die sind wirklich super, aber persönlich finde ich die FCLs von LH noch etwas besser. Ist wohl auch eine Geschmacksfrage.
    Prinzipiell schreckt mich von BA der Business Class Sitz ab. Ich sitze prinzipiell am Fenster und finde es absolut abartig, rückwärts zu sitzen. Damit kommt BA für mich absolut nicht in Frage. Dazu kommt, dass die Fensterplätze sich wie ich finde recht sargartig anfühlen. Auch ist der Sitz sehr schmal. Ich bin kein großer Fan dieses Sitzes wie man merkt. In First finde ich, rein vom Sitz her, die neue LH F auch besser als die neue BA F. Service gefällt mir bei LH auch besser.
    In den Premiumklassen gibt es außer dem oft niedrigeren Preis keinen Grund, BA LH vorzuziehen wie ich finde.
    Was BA mal ganz attraktiv machen kann, ist die wirklich gute Premium Economy.
     
  11. Bali08

    Bali08 Diamond Member

    Beiträge:
    4.169
    Likes:
    203
    Tja, und die Briten fliegen mit LH und OS, denn für die ist der Flug mit denen ex LHR erheblich preiswerter als für uns ex FRA.
    Ist ja ein alter Hut, dass auch BA die Landsleute ganz anders zur Kasse bittet als Paxe ex D.
    HAM-BKK bietet BA für gut 4000 Euro in F an, ab LHR zahlt der Pax mehr als 5000 Euro, wenn nicht gar Pfund.
     
  12. hal9000

    hal9000 Platinum Member

    Beiträge:
    1.558
    Likes:
    0
    Das hat nix mit Briten oder LH zu tun, üblicherweise werden Direktflüge immer zu deutlich höheren Preisen verscherbelt als Umsteiger, da viel begehrter. Und da ein Drehkreuz und somit der Direktflug üblicherweise im eigenen Land liegt, folgt die Logik meist daher....
    Ist mit AF und KLM auf nicht anders, ja selbst EK kostet ab DXB genausoviel oder mehr, als ab Europa mit 6 Stunden "Zubringer".
     
  13. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Vergleich: LH und BA in Biz

    So wie LH die Zubringer aus anderen Ländern meist gratis zur Langstrecke
    hinzugibt (oder die gesamte Buchung preiswerter anbietet), funktioniert es
    doch auch bei anderen europäischen Airlines. Das ist halt der Wettbewerb -
    und viele Passagiere (die ihre Ticktes selbst bezahlen) nutzen diesen Effekt
    ja auch genüßlich aus, indem sie die Tickets im Ausland kaufen. Ist doch ok.
     
  14. SEN2000

    SEN2000 Silver Member

    Beiträge:
    361
    Likes:
    0
    ...und dies aus Deinem Munde?! :shock:
     
  15. cuxie

    cuxie Co-Pilot

    Beiträge:
    25
    Likes:
    0
    Hallo,

    Also ich kann mich der Beurteilung eigentlich nur anschließen - habe in den Vergleichen der Vergangenheit auch feststellen müssen, dass zumindest meiner Meinung nach BA in der C das bessere Produkt darstellt, was einen selbst LHR akzeptieren läßt. Gute Lounges - außer in FRA, gute Sitze und guter Service - und das alles zu deutlich besseren Preisen, als LH.

    Meiner Meinung nach muss man schon bei einem der großen deutschen Konzerne mit guten LH Sondertarifen arbeiten, um für Langstrecken LH zu buchen - wenn man von diesen nicht profitieren kann und Preis / Leistung vergleicht, wird man das kaum tun.

    Ich Steige auch lieber in LHR um als nachts in der Wüste, weshalb ich aufgrund der Zeiten nicht so gerne mit Emirates und Co fliege.

    Ich komme zu ähnlichen Ergebnissen, wenn ich die LH C mit der C von Cathay, TK oder Air New Zealand vergleiche.

    Weiterhin finde ich eine Eco + wie die Kiwis sie anbieten fantastisch - wäre toll, wenn sich LH daran ein Beispiel nähme, aber die werden wahrscheinlich lieber abschreckende Beispiele à la United als Benchmark nehmen :(

    Aber auch in Eco + hat BA kein schlechtes Produkt und wer nicht immer C fliegen kann und will ist meiner Meinung nach in dieser besser dran, als in der LH Eco
     
  16. xcirrusx

    xcirrusx Gold Member

    Beiträge:
    875
    Likes:
    13
    Also lasst uns mal eine wichtige Sache festhalten, wer C longhaul fliegt, mit einer europäischen Airline, kommt NIE in die Reisesituation vergleichbar mit einer römischen Sklavengaleere auf dem Weg nach Ägypten (ich kenne dieses Gefühl, letzte Woche aus LPA vom Sonnetanken gekommen, mit der Condor in Y, nur wer den Schmerz kennt weiss was wir erleiden...), daher ist jedes Pochen auf mehr Bequemlichkeit dem persönlichen Wohlbefinden geschuldet, aber nicht dem reisetechnischen Überleben. Daher zählt eigentlich nur Preis. Als jemand der ex-HAM fliegt muss ich immer umsteigen (bis auf die Verbindung nach EWR, aber dann dort entsprechend). Wenn der Direktflugvorteil wegfällt, entscheidet eigentlich der Preis (außer die Umsteigezeiten sind beschissen), immerhin ist man "nur" eine beschränkte Zeit unterwegs. Da finde ich ein gewisses Anspruchsdenken bei den geschäftlichen Übernachtungen schon nachvollziehbarer, besonders wenn die über mehrere Tage geht....
     
  17. crachit75

    crachit75 Bronze Member

    Beiträge:
    152
    Likes:
    0
    Danke montblanc001, werde ich berücksichtigen!
     
  18. crachit75

    crachit75 Bronze Member

    Beiträge:
    152
    Likes:
    0
    Das war mal so Bali08, ich habe das auch oft gemacht. Dies ist Geschichte und beschränkt sich auf wenige Ausnahmen. Die Flüge ex LH sind meist vergleichbar mit ex FRA.
     
  19. crachit75

    crachit75 Bronze Member

    Beiträge:
    152
    Likes:
    0
    Naja, das ist schon mal wieder eine sehr philosophische Frage und ich gebe Dir recht, dass das unverantwortlich ist, mehr als das Doppelte auszugeben. Jedoch gibt es eben manchmal entsprechende Gründe wie Direktflug, etc. Ich selbst bin meist mit LH ex MXP geflogen und die Kosten waren damals etwa ähnlich der Kosten eines BA-Fluges. Dieses Galama (FRA-MXP-FRA-XXX) tu ich mir allerdings nicht mehr an, zumal die Preise ex MXP auch deutlich gestiegen sind bei LH. Die Änderungen haben somit den Ausschlag gegeben. Ich selbst bin nie über 2.600 EUR mit LH geflogen (da ex MXP). Wenn ich nun aber auch ex MXP nahezu den Preis ex FRA zahle, sehe ich es eben nicht ein. Zudem sind für mich die Vorzüge des Kundenbindungsprogramms bzw. den Vorteilen die das jeweilige Programm bietet, durchaus zu berücksichtigen, wenn auch nicht ausschlaggebend.

    Neuer Vergleich:
    Habe gestern einen Flug für Feb 2013 nach HKG angefragt: LH ex FRA: 5600 EUR (Buchungsklassen Z und C,), BA bzw. CX liegt bei 2.700 EUR. Generelle Frage: Was muss man denn heute hinlegen, um von LH die 200% der Meilen zu bekommen wenn man Business fliegt, wenn man für 5.600 EUR gerade mal für eine Strecke die volle Anzahl bekommt. Zudem bekomme ich dort das deutlich schlechtere Produkt. Das ist doch bekloppt!

    Grüße,
    crachit75
     
  20. crachit75

    crachit75 Bronze Member

    Beiträge:
    152
    Likes:
    0
    Das ist natürlich immer subjektiv, da gebe ich Dir recht. In der OneWorld Lounge gab es 3 verschiedene warme Speisen zur Auswahl, dazu einiges an Getränken. Dies habe ich in den anderen Lounges in LAX eben noch nicht gesehen. Allerdings war ich noch nie im AA A Club.
     

Diese Seite empfehlen