Ärger mit M&M CC - wer hat Alternative

Dieses Thema im Forum "Amex, VISA, Mastercard - Kreditkartenanbieter" wurde erstellt von fisinho, 10. März 2009.

  1. fisinho

    fisinho Gold Member

    Beiträge:
    736
    Likes:
    0
    Hallo zusammen,
    bin seit 10 Jahren Kunde bei M&M. Ich habe als FTL das Business-Gold-Paket nebst Standard-Partnerkarte für meine Frau. Bereits vor einen Jahr bei der Umstellung von Visa auf MC habe ich mich mächtig geärgert über den unkulanten und ruppigen Ton an der Hotline. Nachdem nun im LH-Exclusiv-Magazin eine nette Werbung drin war, dass FTL bei Neubeantragung zwei Jahre keine Gebühren zahlen müssen und noch 3000 Meilen extra bekommen, habe ich mal nachgefragt, ob es auch irgendwelche Benefits gibt für Menschen, die schon zehn Jahre dabei sind. Antwort: Nicht vorgesehen.
    Da ich nicht einsehe, dass ich mit meinen Gebühren tolle Werbeaktionen finanzieren soll, werde ich jetzt kündigen. Keine Zeitschrift kann sich so etwas mit Abo-Kunden erlauben. Und jeder Telefonanbieter tut Prämien raus bei Vetragsverlängerungen. M&M hat das wohl nicht nötig.
    Nun zu meinen Fragen: 1. Hat jemand diesselben Erfahrungen gemacht oder bin ich nur beim falschen Sachbearbeiter gelandet? 2. Was wäre eine gute Alternative zur M&M CC? Da ich doch recht viel Star Alliance fliege, sammel ich weiter Meilen und möchte eigentlich jetzt nicht noch mit nem anderen Sammelprogramm anfangen. Wer hat ne gute Idee?
    Besten Dank

    P.S. Noch ein Tipp an alle Nicht-M&M CC-Kunden. Wer als HON oder SEN die Kreditkarte ordert, bekommt mal eben 15000 Meilen geschenkt und zahlt null Gebühren. FTL zahlen zwei Jahre nichts und bekommen 3000 Meilen. Ohne Status ist immerhin das erste Jahr beitragsfrei.
     
  2. kuususi

    kuususi Bronze Member

    Beiträge:
    217
    Likes:
    0
    Wenn Du weiterhin LH Meilen sammeln willst und nicht Deinen Wohnort ins Ausland verlegen willst, kommst Du nun mal an der DKB mit der M&M-Kreditkarte nicht dran vorbei. Aber Du hast immerhin die Wahl: teilnehmen oder nicht teilnehmen.

    Und da die genannte Aktion eine Neukundenwerbeaktion ist und nicht eine allgemeine Promotion, ist es auch in Ordnung, dass nur Neukunden diese Extrameilen bekommen. Sowas gibt es bei jedem Anbieter in jeder Branche. Ich wuerde auch gerne bei meinem Handyvertrag immer auf die Konditionen fuer Neukunden wechseln. Machen die aber auch nicht.

    Und wenn es Dir nicht gefaellt, kannst Du bei der Kreditkarte zumindest jederzeit kuendigen (ohne Mindestvertragslaufzeiten) und Deine CC Gebuehren woanders hintragen.
     
  3. corjam

    corjam Bronze Member

    Beiträge:
    130
    Likes:
    0
    Das Problem ist, dass bei vielen Unternehmen der Bestands- bzw. Stammkunde nichts mehr Wert ist. Die oftmals geforderten kurzfristigen Erfolge kann man scheinbar nur mit Neukunden erreichen. Über diese immer mehr um sich greifende Einstellung rege ich mich schon seit geraumer Zeit auf. Vielleicht hilft ja die derzeitige Krise, dass Berater (sorry, wenn ich damit hier jemandem weh tue) demnächst wieder daran denken, dass es viel einfacher - und auch günstiger - ist, einen Kunden zu halten, als einen neuen zu gewinnen.

    Thomas
     
  4. happyuser

    happyuser Pilot

    Beiträge:
    52
    Likes:
    0
    @kuususi - ich habe einen Zweitwohnsitz in Frankreich. Habe ich dadurch andere Möglichkeiten an LH Meilen zu kommen?
     
  5. zardi

    zardi Diamond Member

    Beiträge:
    2.836
    Likes:
    0
    Abgedroschener Marketing-Spruch. Und auch widersprüchlich. Natürlich ist es günstiger, einen Kunden zu halten
    als einen neuen zu gewinnen. Deswegen gibt es ja die tollen Prämien für bestehende Kunden nicht.

    Es ist aber nicht profitabler, einen Kunden zu halten als einen neuen zu gewinnen, zumindest nicht was das Werbebudget
    betrifft. Betriebswirtschaftlich sinnvoll ist es, seine Werbeaufwendungen auf die Nichtkunden zu konzentrieren,
    da ich einen Kunden, den ich bereits habe, nicht noch einmal zu gewinnen brauche und nur Neukunden neue Umsätze
    und Gewinne bringen. Die Kundenbindung der M&M CC-Besitzer erfolgt über das Produkt und über andere Aktionen.

    Wenn ich mit einer tollen Neukundenwerbung 100 neue Kunden gewinne und mir im Gegenzug fünf darüber frustrierte
    Bestandskunden abspringen ... so what? Und Tschüss, kann ich da nur sagen. Die Abstimmung geschieht immer mit
    den Füßen, nicht in Lehrbüchern und Vorträgen.
     
  6. wiegers

    wiegers Pilot

    Beiträge:
    76
    Likes:
    0
     
  7. zardi

    zardi Diamond Member

    Beiträge:
    2.836
    Likes:
    0
    Meine Umsätze sind auch 5stellig und zwar fünfstellig im mittleren Bereich. Ich habe auch schon angefragt, ob ich die Jahresgebühr erlassen bekommen und auf Granit gebissen. Die wissen wohl ganz genau, dass ein Kunde mit fünfstelligen Jahresumsätzen nicht wegen der popeligen Jahresgebühr kündigt. Und die paar, die es aus Prinzip dann doch machen, werden sie wohl sagen "Ab dafür". Bei mir hat diese Strategie jedenfalls funktioniert. Ich hab's versucht, es hat nicht geklappt, aber kündigen werde ich deswegen natürlich nicht.
     
  8. Guest

    Guest Guest

    Du bist kein SEN? :shock:
     
  9. tommy_hel

    tommy_hel Bronze Member

    Beiträge:
    236
    Likes:
    0
  10. fisinho

    fisinho Gold Member

    Beiträge:
    736
    Likes:
    0
    Hallo zusammen,
    erstmal vielen Dank für die Kommentare. Und schön zu erfahren, dass ich nicht der einzige bin, der verärgert ist und kündigen will. Offenbar ist es ja so, dass manche Unternehmen erst umdenken, wenn sie Kunden verlieren. Bei M&M hat es nach der Umstellung von Visa zu MC ja schon etliche Kündigungen gegeben. Nur so ist diese Mitglieder-Werbeinitiative wohl zu verstehen.
    In der Tat ist es aber bei fünfstelligen Umsätzen völlig wurst, bei welchem Creditkartenanbieter man ist. Wichtig sind doch ein vernünftiger Verfügungsrahmen, eine anständige Hotline (da ist M&M auch nicht so toll) und dann vielleicht irgendwann mal die Meilensammelfunktion. Denn: Wer z.B. 20.000 Euro umsetzt, bekommt im Jahr ja auch lediglich 20.000 Meilen. Für Menschen, die halbswegs oft fliegen, sind das doch Peanuts. Zumal man ja auch Hotel-, Mietwagen- und Flugmeilen unabhängig von der Kreditkarte bekommt. Die Umsatzmeilen sind also nicht mehr als ein nettes Sahnehäubchen, das man gern mitnimmt. Und mit 20-, 30- oder 40.000 Euro Umsatz bekommt man so ziemlich überall eine kostenlose Karte mit jeder Menge netten Extras.
    Die M&M-Hotline hat mir übrigens ganz unumwunden den Tipp gegeben, einfach mal zu kündigen und dann abzuwarten, ob der Kundenservice sich rührt. Ich werde das jetzt erstmal mit der Partnerkarte machen - und dann bei gelegenheit hier berichten.
    Ansonsten besten Dank für den Sparkassen-Tipp. Hat sonst noch vielleicht jemand ne Idee, wie man die Porsche-S-Card etwas günstiger bekommt. 250 Euro für Haupt- und Partnerkarte finde ich etwas heftig - trotz der Gratis-Parken am Airport.
     
  11. Breston

    Breston Lotse

    Beiträge:
    21
    Likes:
    0
    Das ist dann wohl Dein Fehler. Kündige einfach mal - Du wirst sehen, plötzlich geht's dann doch.

    Bei mir war es so, dass ich einige Jahre lang die Amex Platin hatte. Irgendwann wurde sie mir dann zu teuer und ich habe eine Kündigung geschrieben. Flugs bekam ich einen Anruf, warum ich denn gekündigt hätte, ich sei doch ein guter Kunde etc. Habe dann auch wahrheitsgemäß auf die hohen Gebühren hingewiesen. Daraufhin boten sie mir die Amex Gold für umsonst an - bei einem Mindestjahresumsatz von 8000 EUR oder so. Das Angebot habe ich dann auch angenommen.

    Letztens riefen sie wieder an und boten mir die Platin an - zur regulären Jahresgebühr. Habe ich dann mit dem Hinweis auf die hohe Jahresgebühr abgelehnt. Da gab es dann aber kein Angebot, die Gebühr bei einem gewissen Mindestumsatz wegfallen zu lassen...
     
  12. peter42

    peter42 Diamond Member

    Beiträge:
    2.967
    Likes:
    0
    Plat und Cent geben die eigentlich nie umsonst raus, bei Plat gab es wohl mal einie Aktion, dass es sie 1 Jahr gratis gab, ist aber schon ewig her.
     
  13. corjam

    corjam Bronze Member

    Beiträge:
    130
    Likes:
    0
    Dumm ist halt nur, dass das von Dir beschriebene Verhältnis von Neukunden zu Abwanderern nicht immer passt. Ich kenne genug Kunden, die so konsequent sind und sich nicht nur ärgern, sondern dem Ärger auch Taten folgen lassen. Wahrscheinlich denkst Du aber auch, dass es ein Marketing-Spruch ist, dass unzufriedene Kunden viel öfter über ihre Unzufriedenheit mit anderen Kunden reden, als das zufriedene Kunden über Ihre Zufriedenheit tun. Komisch nur, dass sich dieser "Spruch" hier im Forum durchaus bestätigen lässt.

    Thomas
     
  14. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Mir scheint, daß die Anzahl der Leute, die wegen ihres "Ärgers" über eine solche Neukunden-Werbung eine funktionierende Kundenbeziehung aufkündigen, zumindest hier im Vielfliegerforum eher im Promille-Bereich zu suchen sein dürfte. Dagegen weiß ich von sehr vielen Menschen, für die diese Zusatz-Meilen durchaus ein Anreiz sind bzw. waren, solche M&M-CC-Neukunden zu werden. So what? Das ist doch auch ein Teil des von vielen Menschen immer wieder proklamierten "selbstbestimmten Kunden", oder?
     
  15. tommy_hel

    tommy_hel Bronze Member

    Beiträge:
    236
    Likes:
    0
    Bzgl. Porsche Card S:
    Ich weiß nicht ob man es umgehen kann, aber es wird eine Porsche Fahrgestellnummer benötigt.
     
  16. zardi

    zardi Diamond Member

    Beiträge:
    2.836
    Likes:
    0
    Ja und nein. Denn das ist kein Marketingspruch, sondern eine Weisheit, die bereits bekannt war bevor das Marketing "erfunden" wurde. Bloß muss man jedes Produkt differenziert betrachten. Und wie map sagte: Die paar Kunden, die wegen der Gebühr abspringen und mit anderen potenziellen Kunden darüber reden, können gar nicht so viele Interessenten von der Beantragung einer M&M CC abhalten, dass es für LH/DKB eine Relevanz besäße. Ich denke, LH und DKB fahren mit der M&M CC diese Strategie ganz bewusst. Soweit ich informiert bin, ist die DKB in den letzten Jahren recht erfolgreich gewesen. Also denke ich, die wissen was sie tun.
     
  17. zardi

    zardi Diamond Member

    Beiträge:
    2.836
    Likes:
    0
    Nein, bin ich nicht, nur FTL
     
  18. Markus1301

    Markus1301 Gold Member

    Beiträge:
    736
    Likes:
    0
    Habe in den AGB nichts darüber gelesen das es nur für Porsche Fahrer ist.
    ABER.
    Funktioniert dieser Dienst auch mit meinem BMW??:
    Dann würde ich mir fast überlegen umzusteigen!
     
  19. fisinho

    fisinho Gold Member

    Beiträge:
    736
    Likes:
    0
    Habe in den AGB nichts darüber gelesen das es nur für Porsche Fahrer ist.
    ABER.
    Funktioniert dieser Dienst auch mit meinem BMW??:
    Dann würde ich mir fast überlegen umzusteigen![/quote]

    Die Porsche-S-Card gibt es nur für Porsche-Besitzer. Beim Antrag wird die Fahrgestellnummer abgefragt. Den Service bei Avis gibt es auch nur für Porsche-Fahrzeuge. Egal, ob der Zweitwagen ein Lada oder Bentley ist, für den gilt der Service nicht. Die Porsche-Card macht somit nur Sinn für Porsche-Besitzer. Hat hier jemand Erfahrungen gemacht, ob man die hohe Jahresgebühr umgehen kann? Könnte ja sein, dass die Porsche-Zentren da Möglichkeiten haben. Weiß jemand was? Ansonsten finde ich nämlich die 250 Euro für Haupt- und Partnerkarte etwas happig. Zumal ich den tollen Park-Service eh nicht so oft nutze. Privat macht man meist länger als 7 Tage Urlaub, dienstliche Tripps kann man abrechnen und so viele Wochenend-Kurzreisen mache ich dann auch nicht.
     
  20. flxxx

    flxxx Bronze Member

    Beiträge:
    128
    Likes:
    0
    Soweit ich mich erinnern kann braucht man keine Fahrgestellnummer und wenn doch schreibt man sich halt schnell eine beliebige beim nächsten PZ ab. Parken am Airport geht aber nur mit nem Porsche, muss zwar nicht der eigene sein und kann auch ein billiger 928er sein aber Porsche muss schon draufstehen...
     

Diese Seite empfehlen