AB topbonus vs BA executive club

Dieses Thema im Forum "Airberlin" wurde erstellt von fluggast74, 1. Juni 2012.

  1. fluggast74

    fluggast74 Bronze Member

    Beiträge:
    102
    Likes:
    0
    Hallo,

    Ich habe gerade einen Statusmatch von Senator zum Airberlin Gold bekommen. Habe demnächst einen Roundtrip C-Flug von DUS über LHR nach LAX mit BA (bin Exc. Club Blue) und meine Frage ist was wäre hierbei am sinnvollsten: Mit der Blue Karte fliegen und die Bronze erfliegen oder die Airberlin Goldkarte einsetzen und den Statusmatch auf 12 Monate verlängern. Wie sind die Vorteile von AB Gold bei BA Flügen und bekommt man dort als AB Gold auch Exc. Bonus? Wäre auch bezüglich grundsäzliche Einsätzungen bezüglich beider Bonussysteme sehr dankbar, da ich entweder in die eine oder andere Richtung gehen werde.

    Die Frage, die wahrscheinlich kommen wird: Ich weiss noch nicht welche Airline ich häufiger nutzen werde, da ich mich als 95%LH-Flieger neu orientieren möchte.

    Viele Dank für Eure Antworten.

    FG74
     
  2. no_way_codeshares

    no_way_codeshares Diamond Member

    Beiträge:
    3.003
    Likes:
    209
    Die Frage, ob ich in Zukunft auf BA Executive Club oder AB Top Bonus setzen soll hat mich auch Monate lang beschäftigt und ich bin mir noch nicht sicher, ob meine Entscheidung für AB wirklich richtig war.

    Ob Du mit Executive Club oder mit Top Bonus bei identischem Flugverhalten (gleiche Airline und gleiche Tarife gebucht) schneller ans Statusziel kommst, beantwortet besser ein Mitglied, dass schon Erfahrung mit diesen beiden Gutschriften seit Oneworld-Beitritt gemacht hat oder eine detaillierte Prüfung der jeweiligen Regeln. Auch, ob Du mit Top Bonus-Status auf BA-Flug zusätzliche Punkte bekommst.

    Nebenbei bemerkt vergleichst Du Äpfel mit Birnen, da Du das Top-Bonus Gold-Requalify mit der Qualifikation zu Executive Club Bronze gegenüberstellst. Wenn ich es richtig verstanden habe entspricht Top Bonus Gold dem Executive Club Silver und Top Bonus Silber dem Executive Club Bronze und die Hürden für die jeweilige Qualifikation sollten zumindest ähnlich hoch liegen.

    Ich kann Dir nur die Pro- und Contra-Argumente aus meiner langjährigen Erfahrung sowohl als Top Bonus Gold (also jetzt vergleichbar Executive Club Silver) und als auch als Executive Club Gold (also jetzt vergleichbar Top Bonus Platinum) Mitglied auflisten, die mich zu meiner individuellen Entscheidung (Konzentration auf Top Bonus Platinum bei gleichzeitiger Gültigkeitsverlängerung der gesammelten Bonusmeilen beim Executive Club) geführt haben:

    Top Bonus:
    + deutlich bessere Hotline und deutlich kooperative Reaktion bei nachträglichen Gutschriften (übrigens auch besser als bei Miles&More Senator-Service)
    + Zugang zum Priority-Parken an vielen Deutschen Flughäfen
    + Erzeugen von Statuspunkten mit Einsatz der Kreditkarte
    + Status- und Kreditkarte in einer gemeinsamen Karte
    + etwas mehr Möglichkeiten zum Sammeln von Bonuspunkten bei Partnerunternehmen in Deutschland (z.B. Shell)
    - weniger Sicherheit (falls Air Berlin in Zukunft doch noch scheitern sollte)
    - weniger "Glanz" (zumindest der Name "Top Bonus" klingt immer noch nach Rabattmarkenkleben und Air Berlin gilt vielen im Ausland noch als "Billigflieger", da wird es eventuell etwas dauern, bis die Anerkennung zum Loungezutritt in jede Partnerlounge reibungslos umgesetzt ist)
    - Verfallsgefährung meiner bereits gesammelten Executive Club Bonusmeilen
    - keine weitere Steigerungsmöglichkeit nach beabsichtigtem Erreichen des Platinum-Status.

    Executive Club:
    + irgendwie immer noch mehr "Prestige" und bereits durchgesetzte Anerkennung bei Partnerairlines
    + Trotz der Spanien-Krise (Bankia hät 12% der BA-Mutter IAG) wahrscheinlich zukunftssicherer
    - weiterhin ständiges Herumärgern mit dem selten kooperativen und informierten Executive Club Deutschland, da die UK-Hotline sich nach langem Warten in der Schleife für nicht zuständig erklärt
    - zumindest bislang separate Kredit- und Statuskarte ohne erkennbare Vorteile durch den Status (und meine Erfahrungen mit Barclays waren auch durchwachsen)
    - weiterhin zwingend 4 Flüge/Jahr mit BA(IB?) - kein grosses Problem, allein auf Grund der phantastischen Club World, aber wenn man in Deutschland wohnt/arbeitet geht das mit AB leichter
    - Zutritt zum AB Priority-Wartegehege wahrscheinlich nur noch über Bordkarte, also nicht ausserhalb eines Oneworld Fluges (mit der AB Karte geht das - noch).
     

Diese Seite empfehlen