business class air new zealand - grossartig !

Dieses Thema im Forum "Business & First Only" wurde erstellt von smeagol, 28. Januar 2009.

  1. smeagol

    smeagol Silver Member

    Beiträge:
    259
    Likes:
    0
    kia ora oder besser wieder servus aus muenchen, hier einige eindrücke zu meinen flügen in business premier mit air new zealand honkong-auckland B747 14.12. upper deck, sowie auckland - tokio B 777 25.01. ;
    der tägliche service nach akl ist ein angenehmer nachtflug mit abflug ex hkg um 19.15 uhr - an der kowloon station der flughafen- metro wurden wir innerhalb 1 minute eingecheckt und konnten bereits ohne gepäck entspannt zum airport fahren um uns sofort in die thai lounge zu begeben.
    unsere sitze hatte ich bereits vorreserviert, die maschine war komplett ausgebucht. zu den details: der sitz, ein traum, grosszügig, bequem und hochwertig verarbeitet, in angenehmen braun und beigetönen changierend die innenverkleidung der schubfächer und ablagen ist in frischem blau gehalten. die anordnung der sitze im fischgrätenlayout verleiht einem das gefuehl von privater kabine ohne "eingekapselt" zu wirken. das sitz verwandelt sich auf knopfdruck in ein vollkommen flaches bett, indem man die lehne umlegt, uebrigens ohne störende kuhlen oder übergänge (wie bei lh) und mit flauschiger decke und kopfkissen. der bildschirm ist in die rechte wandverkleidung integriert, gross - robust und lässt sich leicht nach aussen klappen. das unterhaltungsangebot ist umfangreich, teilweise in deutsch, die musikprogramme lassen sich als persönliche playlist zusammenstellen, der kopfhörer ist sehr gut.
    was mir besonders gefallen hat ist die option des gästesitzes. das fussteil des sitzes, eine art ottomane kann als gästesitz genutzt werden und wir konnten somit gegenüber sitzend speisen wie im restaurant, ein geniales feature.
    der service begann mit den üblichen pre takeoff drinks etc. zu beginn des cocktailservices wurden knabbereien gereicht, aber im gegesatz zu den üblichen peanutstüten oder schlimmer wie bei den amis- die chemischen pretzels, enthielt der schwarze teller, mandeln, macademianüsse, perlzwiebeln, getrocknete tomaten und oliven. das nachfolgende menü bestehend aus einer vorspeisenauswahl, 3 hauptgängen und dessert/käse war überzeugend in qualität, präsentation und auswahl. bei bedarf gerne mehr dazu.... oustanding war allerdings die weinauswahl, die weinkarte - eher ein kleines booklet enthielt ca. 30 verschiedene weine von denen auf meinem flug 3 rote und 5 weissweine sowie ein dessertwein angeboten wurde. ich sprach kräftig einem Sauvignon blanc zu, welcher vom bouquet her in der lage war, die kabine zu parfumieren.
    neben dem catering allgemein, war ich vom design des geschirrs begeistert. exclusiv für die neue business entworfen, sind teller und schalen miteinander kombinerbar in wunderschönen organischen formen welche neuseeländische naturelemente wiederspiegeln. und an steine und muscheln erinnern, bis hin zu salz und pfefferstreuer welche flusskiesel nachempfunden sind. (welch ein trauerspiel dagegen lh + swiss mit läppischen salz und pfefferpapiertüten selbst in C)
    alle speisen werden übrigens gang für gang direkt auf den leinenen tischdecken serviert, nicht wie bei lh auf dem billigen plastiktablett eingesetzt.

    etwa 1,5 stunden vor der landung des 10 stündigen fluges wurde ein früstück serviert, dessen abfolge mich ebenfalls begeisterte. zu beginn wurde eine auswahl smoothies serviert, gefolgt von einem servicegang müsli, in auswahl bircher/cereal/ toastet muesli/naturjoghurt oder passionsfruchtjogurt, fruchtsalat, marmeladen brotauswahl natürlich mit brioche, muffins etc. und als weiteren gang ein warmes frühstück mit eiergerichten und chinesischer option, was für ein start in den neuseeländischen tag ! galleybuffet und amenitykit verstehen sich von selbst, was ich erwähnen möchte ist, dass die toiletten mit kleinen handtüchern (analog den heissen erfrischungstüchern), seifenlotion, moistourizer man/women und einer handlotion ausgestattet waren.

    die crew war kiwilike, freundlich, herzlich und unaufgeregt, just perfect ! interessant fand ich die kabinenaufteilung, im upperdeck der 747 waren die ersten 6 reihen in business konfiguriert, nach dem exit folgte die premium eco. kein class divider, was ich nicht als nachteilig empfunden habe, zudem die kiwis zu status und klassengetue ohnehin ein entspanntes verhältnis haben. die eco plus paxe können somit noch vor der business von bord gehen (zumindest im upperdeck). ein weiteres plus für die premium economie ist der fast identische speise und getränkeservice, da die crew nach der business class die eco+ bedient ohne den trolley zu reduzieren !!! sas, ba, quantas usw. bieten dieses feature ihren eco+ passagieren bei weitem nicht an.

    der rückflug nach tokio mit abflug 09.15 uhr verlief ähnlich angenehm, der check in in auckland für die business erfolgt in einer art lounge, mit eigenem zolldesk und separatem - direkten zugang zur sicherheitsschleuse, check in bis transitbereich dauerten keine 5 minuten, das nenne ich premiumservice !

    mit blick auf das was LH auf dem weiterflug hkg-fra "nicht"-geleistet hat (hinflug zrh-hkg mit swiss war ok und ich fand den sitz sogar besser als den neueren lh sitz) kann ich nur sagen, grossartiges produkt -perfekte leistung.

    ein weiteres +++ ist die neue koru-lounge der nz im domestic terminal akl, welche in der art eines sommerhauses am see eingerichtet ist, mit viel holz, frischen farben und einer vielzahl von sitzbereichen mit sofas, ohrensesseln usw., cafebar mit BARISTA, duschen und jeder menge freier pc's ....

    ps: würde gerne ein paar bilder einstellen mir ist aber noch nicht gelungen heraus zu finden wie, kann vielleicht jemand eine kurze anleitung geben gerna auch per mail hannibal089@web.de ?
     
  2. DA40

    DA40 Bronze Member

    Beiträge:
    195
    Likes:
    0
    Zufriedene Mitglieder dieses Forums - wow, dass es sowas noch gibt *g*. Jedenfalls schöner TripReport, der einem Appetit macht.
     
  3. smeagol

    smeagol Silver Member

    Beiträge:
    259
    Likes:
    0
  4. DA40

    DA40 Bronze Member

    Beiträge:
    195
    Likes:
    0
    Das sieht ja noch einladender als auf der Homepage von NZ aus :).
     
  5. grizu

    grizu Pilot

    Beiträge:
    55
    Likes:
    0
    Bists du (oder jemand anderes) vielleicht ebenfalls schon einmal in Air Canadas Executive First geflogen? Mich würde interessieren, ob sich die Sitze wesentlich unterscheiden (abgesehen von der Farbgebung).
     
  6. fh2roko

    fh2roko Silver Member

    Beiträge:
    334
    Likes:
    0
    Hallo smeagol,

    WOW! Was für ein Bericht...locker, luftig und sehr anregend ge- und beschrieben!
    Endlich mal was Positives: ein Farbtupfer, ach was...ein Potpourri in dieser grauen Vielfliegerwelt :p

    Danke und bitte wieder mal einen kleinen Erlebnisreport...

    Gruss

    fh2roko
     
  7. UncleSamDavid

    UncleSamDavid Diamond Member

    Beiträge:
    2.584
    Likes:
    0
    Wow, ein toller Bericht. Vielen Dank dafür!
     
  8. FlyingFreak

    FlyingFreak Gold Member

    Beiträge:
    681
    Likes:
    1
    Grau ist die Vielfliegerwelt nur wenn man Lufthansa unterwegs ist. :lol:
     
  9. Christian K

    Christian K Silver Member

    Beiträge:
    341
    Likes:
    0
    kanns sein, dass die Sitze aehnlich sind wie die von VS?
     
  10. verplaner

    verplaner Pilot

    Beiträge:
    52
    Likes:
    0
    die sitze sind vergleichbar mit 9W (bzw. TK)
     
  11. NCC1701DATA

    NCC1701DATA Platinum Member

    Beiträge:
    1.583
    Likes:
    0
    Nö: Blau...
    :roll:
     
  12. smeagol

    smeagol Silver Member

    Beiträge:
    259
    Likes:
    0
    von den fotos her scheinen die sitze ähnlich virgin und air canada zu sein, allerdings hatte ich noch nicht das vergnügen - ich fand das cabin layout sehr angenehm
     
  13. Dietmar147

    Dietmar147 Pilot

    Beiträge:
    82
    Likes:
    0
    super beschreibung und super bilder von nz business prem... . hätt fast hunger gekriegt .-). und für 2000 euro pro strecke ist der preis auch sehr ok... lg
     

Diese Seite empfehlen