CONDOR - Wie man Kunden verliert

Dieses Thema im Forum "Condor" wurde erstellt von gertsch, 27. August 2013.

  1. gertsch

    gertsch Newbie

    Beiträge:
    2
    Likes:
    0

    Sicherheitsbedenklicher Vorfall - Mitteilung an die zustaendige Behoerde:


    Am 21.Juni 2013 / 17 Uhr hat sich folgender Vorfall im Abflugbereich des Fraport ereignet:
    Condor DE 5094 war ziemlich verspaetet und die Wartenden wurden in einen viel zu kleinen Wartebereich gezwaengt. Mitten in dieser gespannten Warteschlange begann eine Unperson mit der Bordgepaeckgewichtskontrolle. Es war blanker Terror, wie diese Aktion abgelaufen ist. Passagiere verloren ihre Beherrschung und die Polizei ist eingeschritten. Ich habe entsprechendes Bildmaterial, dass erforderlichenfalls freigegeben wird. Schliesslich wurden die Passagiere ohne Kontrolle der Bordkarte unter Zeitdruck in die verspaetet eingetroffene Maschine gedraengt. Meine Bordkarte wurde mir am Beginn des Tumultes abgenommen und ich wurde ohne Kontrolle durchgewunken.
    Infolge dieser absolut unkonventionellen Massnahmen ersuche ich die Fraport AG um eine verbindliche Stellungnahme zu diesen Vorfaellen.
    Ich stelle fest, dass ich mich persoenlich im Abflugbereich der Fraport AG absolut nicht sicher gefuehlt habe.
    Ich ersuche um eine verbindliche Erklaerung (der Fraport AG), wie diese Unsicherheiten in Zukunft abgestellt werden.


    Antwort einer Behoerde:

    Wie Sie schildern, waren Sie bereits im Sicherheitsbereich das Gates C 6, als es zu dem von Ihnen beschriebenen Vorfall gekommen ist. Somit haben Sie vor dem Betreten dieses Bereiches eine Sicherheitskontrolle passiert.
    Für die Durchführung dieser Luftsicherheitskontrollen ist die Bundespolizei verantwortlich. Alle anderen, von Ihnen beschriebenen Maßnahmen (Bordgepäckgewichtskontrolle, Bordkartenüberprüfung) obliegen dem Luftfahrtunternehmen. Als Fach- und Dienstaufsichtsbehörde für diese Maßnahmen fungiert das Luftfahrtbundesamt in Braunschweig. Eine Zuständigkeit für die Bundespolizei ergibt sich daraus nicht.
    Ich muss Sie daher bitten, sich in dieser Angelegenheit an die zuständige Behörde zu wenden (Tel.: +49 531 2355 0 oder per Mail: buergerinfo@lba.de)

    Resume

    Trotz mehrfachem Ersuchens an CONDOR wird von dort ueberhaupt nicht geantwortet; man hat das Gefuehl, dass man sich dort um abgezockte Passagiere nicht mehr kuemmert.
    Ich bin ueberzeugt, dass es etliche Passagiere von diesem Flug gibt, die nie wieder CONDOR buchen werden.
     
  2. gertsch

    gertsch Newbie

    Beiträge:
    2
    Likes:
    0
    Anlaesslich eines meiner Europa-Fluege habe ich leider eine weitere Enttaeuschung mit CONDOR erleben muessen:

    Nach Festlegung meines Urlaubplanes buchte ich am Jahresbeginn 2013 den Flug von Vancouver nach Frankfurt und Weiterflug nach Graz. Natuerlich wurde sogleich abgebucht, der Fruehbucherflug war noch ohne Treibstoffzuschlag.
    Im Maerz 2013 offerierte CONDOR neue Abflugdestinationen in Britisch Kolumbien. Ein Flug ab Kelowna, wo wir in der Naehe wohnen, war fuer uns geradezu ideal. Leider hatten wir in Seattle 7 Stunden Wartezeit auf den echten CONDOR-Flug / Premium Economy nach Frankfurt.
    Allerdings habe ich nicht mit der Buerokratie von CONDOR gerechnet, denn es gab langwierige Schwierigkeiten fuer die Umbuchung und dazu einen Treibstoffzuschlag, obwohl ich bereits im Jaenner 2013 die erstgebuchten Fluege voll bezahlt hatte.
    Meinem Ersuchen um Refundierung des Treibstoffzuschlages wurde nicht nur nicht entsprochen, sondern ich habe ueberhaupt keine Reaktion von CONDOR auf mein Anliegen bekommen.

    Fazit:
    Man hat auch hier das Gefuehl, dass einmal abgezockte Passagiere fuer CONDOR nicht mehr interessant sind.
    Hoffentlich merken sich diese Passagiere das Verhalten von diesem Flugdienst bei einer neuerlichen Buchung, aber mit Sicherheit mit einer anderen Fluglinie.

    M & M:
    CONDOR offeriert selbstbewusst Meilengutschriften mit ihren Fluegen. Es gibt allerdings nur eine Pauschale und diese nur dann, wenn man von Deutschland abgeflogen ist. Fuer die andere Richtung und Zubringer ist nichts dabei. Selbst eine schriftliche M & M - Auskunft ratet, einem anderen M & M - Partner zu vertrauen !!!
     
  3. helge610

    helge610 Gold Member

    Beiträge:
    739
    Likes:
    5
    Unabhängig davon dass die Situation so wie du sie im zweiten Fall beschreibst sicherlich nicht ganz glücklich gelaufen ist, ist das mit dem Umbuchen keine Besonderheit von Condor sondern bei allen Luftfahrtunternehmen zu finden.

    Was mich allerdings wirklich verwundert ist warum du noch mal bei Condor gebucht hast wenn du schon einmal ein so dramatisch schlechtes Erlebnis hattest?
     
  4. flyRobinfly

    flyRobinfly Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    485
    Likes:
    50
    Sorry, diese Beschwerde ist überhaupt nicht nachvollziehbar! Die Bedingungen sind auf dem M&M sehr leicht zu finden:
    http://www.miles-and-more.com/online/portal/mam/de/earn/flight/offer?nodeid=2492984&l=de&cid=18002

    Worüber regst Du Dich also auf? DE gehört nicht mehr zum LH Konzern und müsste überhaupt keine Meilen mehr gutschreiben! :roll:
     
  5. xcirrusx

    xcirrusx Gold Member

    Beiträge:
    875
    Likes:
    13
    Hmmm,

    also das erste Erlebnis mit der Condor war schlecht, trotzdem wurde nochmals gebucht. Bei der ersten Aktion verloren Passagier (!) die Beherrschung, nicht das Bodenpersonal die ordnungsgemäß ihre Arbeit gemacht haben. Zudem war jeder der Paxe durch die Siko gelaufen und man musste davon ausgehen das bewaffnete Aufstände unwahrscheinlich sind. Der TE wurde nach dem Boarden scheinbar ordnungsgemäß an das gebuchte Ziel verbracht (ich suche die Abzocke...)

    Der zweite Flug (dessen Buchung vor dem ersten lag, aber wo man nach so traumatischen Erlebnissen sicherlich eine Stornierung auf Seiten der Condor verstanden hätte) sollte dann von Kanada nach DE durchgeführt werden. An diesem Punkt frage ich mich warum man nicht mit Air Canada geflogen ist, wenn die Condor so schlimm ist, da gibts auch mehr Meilen und die haben so ziemlich jedes kanadische Nest an ihr Streckennetz angebunden. Egal, weiter im Programm. Die Condor hat also eine neue Route ins Programm aufgenommen und der TE wollte lieber diese nehmen, regt sich aber auf, das die jeweiligen AGBs und Tarifbestimmungen zum Buchungszeitpunkt gelten. Er wollte also am liebsten einen Tarif aus einer Zeit als es die besagte Route noch gar nicht gab. Nicht zu vergessen das Condor tatsächlich es wagt sich die Tickets auch bei der Buchung bezahlen zu lassen. Und wenn die Meilen so wichtig für den Pax wären, dann hätte er vorher in die Meilentabelle geschaut.

    Und zum Abschluss die Reaktion der Condor. Die die einzig richtige war, da der Supportmitarbeiter schnell auf Trolltaste gehauen hat und der Blödsinn gen /dev/null verschoben wurde.

    Somit, hol ich mir jetzt nen Gin ausm Schrank, ohne ist der Blödsinn kaum auszuhalten...
     
  6. helge610

    helge610 Gold Member

    Beiträge:
    739
    Likes:
    5
    Wohl das einzig sinnvolle was man machen kann!
     
  7. flyRobinfly

    flyRobinfly Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    485
    Likes:
    50
    Isses wenigstens ein Hendricks oder, noch besser, ein Äffchen 47?
     
  8. xcirrusx

    xcirrusx Gold Member

    Beiträge:
    875
    Likes:
    13
    Hendricks im Sommer, Knockando 21 im Winter...
     
  9. derfliegendeRoland

    derfliegendeRoland Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    162
    Likes:
    29
    Sehr gute Wahl!!! :mrgreen:

    Wobei ich mittlerweile echt zum Schwarzwald-Gin tendiere!
     
  10. jessicaleo

    jessicaleo Lotse

    Beiträge:
    11
    Likes:
    0
    Hi, also das kann dir echt bei allen Airlines passieren, mein Tipp: einmal ne schlechte Erfahrung gemacht, ok, aber 2 mal....dann sollte man das nächste Mal ne andere Airline wählen falls möglich....ich jedenfalls mache das so :D
     
  11. volvistie

    volvistie Lotse

    Beiträge:
    23
    Likes:
    0
    Also ganz ehrlich habe schon mit vielen Airlines schlechte Erfahrungen gemacht. Ich denke so was wir es immer wieder geben und manchmal erwischt es einen auch einfach selbst. Condor hat aber manchmal einfach Verbindungen im Direktflugsegment die andere Airlines nicht ohne Umsteigen anbieten und mir ist Umsteigen einfach manchmal zu blöd wegen Zeitverlust.
     

Diese Seite empfehlen