Darf eine Fluglinie den Abflugort ändern?

Dieses Thema im Forum "Reiserecht" wurde erstellt von Gilly, 15. Juli 2016.

  1. Gilly

    Gilly Lotse

    Beiträge:
    20
    Likes:
    0
    Wir haben im Februar mit China Airlines über Expedia.hk eine Reise im August nach Bali gebucht.
    Gestern flatterten uns Mails ins Haus, die eine Flugzeitänderung verkündeten.
    Sie wollen uns den Urlaub um einen ganzen Tag kürzen!
    Aber noch schlimmer ist: Statt von Bali soll der Rückflug jetzt von Taipei aus gehen!
    Habe natürlich sofort angerufen, muss aber jetzt 1-2 Tage auf Rückruf warten. In der Zeit läuft das Kopfkino...
    Darf eine Fluglinie einfach so den Abflugort in ein anderes Land verlegen?
    Weiß jemand, wie kulant expedia.hongkong mit Umbuchungen in solchen Fällen ist?
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juli 2016
  2. Jet1

    Jet1 Platinum Member

    Beiträge:
    2.288
    Likes:
    85
    War das eine reine Flugbuchung oder eine Pauschalreise mit Flug und Hotel? Wenn Pauschalreise, wer ist der Reiseveranstalter?
    Von welchem Abflughafen aus ist die Reise nach Bali gebucht worden und wohin zurück?
     
  3. Gilly

    Gilly Lotse

    Beiträge:
    20
    Likes:
    0
    Das war eine reine Flugbuchung. Der Flug soll von Amsterdam nach Denpasar gehen und von Denpasar zurück nach Amsterdam. Mit Zwischenlandungen in Bangkok und Taipei.
     
  4. Bali08

    Bali08 Diamond Member

    Beiträge:
    4.169
    Likes:
    203
    Die Sache mit der Verkürzung und dem Rückflug (ex Taipeh statt DPS) kann ich nur schwer nachvollziehen.
    China Airlines fliegt (gefühlt seit Jahrzehnten) täglich zwischen 15.00 und 16:00 Uhr von DPS nach TPE, derzeit mit A330. Immer mit Anschluss nach Europa.
    Kann sich allenfalls um eine Überbuchung (DPS-TPE) handeln.
    Natürlich brauchst du dich darauf nicht einzulassen. Das solltest du bei Verhandlungen mit denen auch wissen. Du kannst dein Geld zurückverlangen.
    Eine ganz andere Frage ist letztlich die der Durchsetzbarkeit.
     
  5. Jet1

    Jet1 Platinum Member

    Beiträge:
    2.288
    Likes:
    85
    Bei einem Abflug in Amsterdam dürfte nach meiner Meinung niederländisches Recht anwendbar sein. Welche Rechte Du danach hast, kann ich leider nicht beantworten, denn die können ganz anders sein als nach deutschem Recht bei einem Abflug in Deutschland.

    Von Expedia Hongkong als Vermittler der Flüge kannst Du keine Unterstützung erwarten.
     
  6. Gilly

    Gilly Lotse

    Beiträge:
    20
    Likes:
    0
    Es macht keinen Sinn. Warum sollten sie den Flug nach Taipei ganz streichen?
    Die können doch nicht alle DPS-TPE Flüge in der Woche überbucht haben. Wahrscheinlich haben sie ihn bei der geplanten Umbuchung einfach vergessen, denk ich mir. Der Gedanke beruhigt mich etwas.
    Werde versuchen, statt auf einen Tag früher, auf einen Tag später umzubuchen.
    Was aber, wenn tatsächlich alle Flüge überbucht / nicht erhältlich sind?
    Der Flug war ein Schnäppchen, den möchten wir nur ungern stornieren, alles andere würde doppelt so teuer.
     
  7. aviator

    aviator Platinum Member

    Beiträge:
    1.706
    Likes:
    46
    Da die Airline den Ticketpreis natuerlich auch kennt, versucht man den "Billigflieger" umzubuchen,worauf man sich nicht einlassen sollte.
    Es gilt kein niederlaendisches Recht, sondern EU Recht.Insofern ist die Verhandlungsposition schon staerker.
    Viel Glueck.
     
  8. Jet1

    Jet1 Platinum Member

    Beiträge:
    2.288
    Likes:
    85
    Welches EU-Recht? Die EU-Verordnung über die Fluggastrechte ist schon deshalb nicht anwendbar, weil der gebuchte Rückflug von Bali nach Amsterdam mit China Airlines nicht von einer Fluggesellschaft mit Sitz in der EU durchgeführt werden soll.
     
    witthuus gefällt das.
  9. Bali08

    Bali08 Diamond Member

    Beiträge:
    4.169
    Likes:
    203
    Stimmt (leider). Daher auch mein Hinweis auf die problematische Durchsetzbarkeit. Allerdings hätte ihn die Airline ohnehin an Expedia verwiesen, denn darüber hat er ja gebucht.
     
  10. kringer

    kringer Lotse

    Beiträge:
    15
    Likes:
    0
    Das hab ich ja noch nie gehört. Also ich bin bei meinem letzten FLug auch 2 mal umgebucht worden was ich auch einen witz finde. und es änderten sich auch immer die zwischenflughäfen. Und die abflug und ankunftszeiten sowiso. Aber ablufgort und ankunftsort ist immer der selbe gewesen. Ich denke auch dass man sich da beschweren sollte. Nur schwer ist es hald, da diese fluggesellschaft keinen sitz in der eu hat und die da drüben ganz andere rechte haben, das wird sicher langwierig und kompliziert. Aber probiers auf jeden fall. wahnsin..
     

Diese Seite empfehlen