Disneyland Paris- welches Hotel ist zu empfehen?

Dieses Thema im Forum "Europa" wurde erstellt von charlie, 6. November 2009.

  1. charlie

    charlie Gold Member

    Beiträge:
    854
    Likes:
    6
    Hallo, unsere Tochter will unbedingt mal ins Disneyland Paris. Gibt es dafür spezielle Packages, incl. Übernachtung und Eintrittkarten ? Oder ist es günstiger, das Hotel und die Karten separat zu buchen. Hat vielleicht der ADAC für Mitglieder ein Rabatt. Und, welches Hotel im Park ist empfehenswert. Ich stelle mir das ja so vor, dass man mit dem Auto vors Hotel fährt, oder in die Garage, und vom Hotel zu Fuss ins Disneyland gehen kann. bitte korrigiert mit, wenn dies naiv sein sein sollte.
     
  2. Wendy

    Wendy Bronze Member

    Beiträge:
    150
    Likes:
    0
    Hallo

    die Packages sind erheblich günstiger als der Einzelkauf von Karten und Hotels - man kanns in etwa so sagen. Bei Buchung einer Pauschale zahlt man das Hotel und der Eintritt ist "quasi gratis".

    Es gibt Termine, an denen gewisse Vorteile zusätzlich noch enthalten sind (irgendein Bonus, ein Geschenk pro Zimmer oder aber eine Gratis-Übernachtung ohne Eintritt noch zusätzlich).

    Meist sind die Packages ja "1 Nacht schlafen, 2 Tage Eintritt oder 2 Nächte, 3 x Eintritt". In auslastungsschwachen Zeiten gibts dann man für den gleichen Preis "2 Nächte schlafen, 2 x Eintritt". Ist nicht schlecht, wenn man keine Nachtfahrt nach Paris machen will. Dann verschwendet man nicht 1 Eintritt und ist nur übernächtigt.

    Die echten Disneyhotels gruppieren sich um den See herum.

    Die Hotels sind alle ordentlich, am nächsten am Park ist das Disneyland-Hotel (deklariert als 4 Sterne Luxus) - das überspannt quasi den Parkeingang. Ideal, wenn man ab und an mal ins Zimmer zurück will. Gerade mit kleineren Kindern ist das gut. ist aber auch das teuerste Hotel, deklariert als Luxus. Luxus ist relativ, die Zimmer sind nett (2 Queensize Betten, Dekor plüschig), etwas größer als bei den anderen Hotels, aber letztlich auch nicht anders. Der Pool im Haus ist OK, das Frühstück keinesfalls "Luxus", normales Buffet, nichtmal besonders toll (kontinentales Buffet, also nichts mit unendlicher Auswahl, warmes nur Eierspeisen - zumindest war es so, als wir da waren)

    Wir fanden es schlecht instand gehalten - man sieht die intensive Nutzung, ohne das der nötige Aufwand betrieben wird (Am Schrank war ne Dekoration (ne Fee) abgebrochen - und das wohl schon seit ner Weile, der Poolbereich hatte heruntergefallene Deckenplatten, in den Gängen die Teppiche verfleckt, die Wände verschrammt). Das zog sich durchs ganze Haus, wir hatten insgesamt 6 Zimmer - und überall war das vergleichbar (Teppich fleckig, Stuhlpolster speckig).

    Das Personal war teils nett, teils nicht. Man gibt sich sehr unflexibel und kleinlich. Das Essen ist eher "großküchenmäßig" (aber überall im Park).

    Das Hotel New York ist dann das nächstgelegene, hier sind es einige Minuten, Dekor stylish, Zimmer ebenfalls 2 Queen-Size Betten. Eingestuft wird es immer noch (meiner Erinnerung nach) als 4 Sterne deluxe

    Nochmals einige Minuten weiter entfernt (Viertel des Sees) ist das Hotel Sequoia, das hat einen sehr schönen Poolbereich, Stil ist eher eine Lodge (Baumstammdekor). Hier sind die Zimmer auf Haupt-und Nebenhäuser aufgeteilt, man muß also teilweise nicht durch die Rezeption, um zum Zimmer zu kommen. Eingestuft wird es immer noch (meiner Erinnerung nach) als 4 Sterne.

    Auf der ganz anderen Seeseite liegt das Newport Bay Club - hier gefiel mir der Stil des Hotels am besten, ist aber am weitesten entfernt. Der Poolbereich ist sehr schön, mit einer Art halbem Schiff als Dekor.
    Zimmer so ein bißchen maritim.

    Einfacher sind das Hotel Cheyenne (Westernstadt), praktisch ist hier, daß ein Queensize Bed und 1 Stockbett im Zimmer ist, Frühstücksraum ist ein Mammutraum, sehr Kantinenmäßig. Kategorie Standard.

    Im Hotel Santa Fee es es eher Wüstenartig, Kategorie ist auch standard (hier hab ich noch nicht gewohnt), hier sind wieder 2 Queensize-Betten.

    Von all diesen Hotels fahren Shuttlebusse gratis zum Parkeingang.

    Dann gibts noch Camp Davy Crocket, das sind Wohnwagen (aber unmobil) für 6 Personen - hab ich bis dato weder angeguckt, noch drin gewohnt. Hier gibts keinen Shuttlebus.

    Dann gibt es noch einige Hotels außerhalb des Disneymanagement, in der Nähe des Shoppingcenters - hier wird ein Shuttle nur von den Hotels angeboten und nicht so regelmäßig, außerdem sind die Arrangements anders aufgebaut. Kann die bessere Wahl sein, wenn man nicht nur Disney machen will, wobei ich die Preise teils vom Preis-Leistungsverhältnis für teurer fand.

    Die Packages kosten immer gleich, nur der Preisteil der Anbieter ist optisch etwas anders aufgebaut. Vergleicht man, sieht man: auf den Cent identisch. Auch Saisonzeiten etc. sind immer identisch. Du kannst also zum ADAC, DER oder Neckermann-Katalog greifen - egal. Das sind die Reisepartner von Disney.

    Sonst bekommen lokale Veranstalter (Busunternehmer) ab und an Termine günstig, da hat man dann Anfahrt und noch Paris oft mit dabei. Preislich aber auch nicht drunter.

    Ich hoffe, das sind ein paar Anhaltspunkte.

    Viele Grüße

    Wendy
     
  3. charlie

    charlie Gold Member

    Beiträge:
    854
    Likes:
    6
    Vielen Dank Wendy für die umfangreiche Beschreibung. Da unsere Tochter 7 jahre alt ist, muss das Hotel nicht das nächstgelegene seit. Wir wollen über Ostern 2010 dorthin , und eine Übernachtung haben- das muss reichen. Ist den Ostern dort viel los ?
    Wir fahren mit dem eigenen PKW, was kann man zum Preis der Garagen sagen, oder ist das incl. ?

    Danke Dir.
     
  4. charlie

    charlie Gold Member

    Beiträge:
    854
    Likes:
    6
    Wie weit ist eigentlich das Disneyland von Paris City entfernt ?
     
  5. Wendy

    Wendy Bronze Member

    Beiträge:
    150
    Likes:
    0
    Hallo

    Parken ist - wenn man ein Disney-Hotel bucht - bei den Hotels gratis. Habe da auch nie "Platzprobleme" gehabt.

    Das Resort ist mit einer eigenen Abfahrt an die französische Autobahn A4 angeschlossen.

    Pendelbusse verkehren alle 10 bis 20 Minuten zwischen dem RER-Bahnhof, den Themenparks und den Disney-Hotels sowie den sogenannten angeschlossenen Hotels.
    Nach Paris kommt man am besten mit der RER (eine Art Vorort-S-Bahn), da gibts einen eigenen Bahnhof (Bahnhof Marne la Vallée-Chessy, da halten RER und Züge), quasi direkt vor dem Parkeingang. Über die RER-Linie Paris rer A ist es aus dem Zentrum von Paris (Stationen Charles-de-Gaulle-Etoile, Auber, Châtelet-Les-Halles, Gare de Lyon oder Nation) in etwa einer halben Stunde zu erreichen (Endstation Marne la Vallée-Chessy/Disneyland)

    Die Entfernung bis zur Stadt ist 32 km (natürlich je nachdem, wo man hinwill). Und mit dem Auto würde ich eher nicht in die Stadt fahren - parken ist ein ewiges Problem und legal unglaublich teuer.

    Ostern wirds voll sein - ich würde unbedingt unter der Woche fahren - wobei man den Mittwoch vermeiden soll (da haben viele französische Schulkinder ganz oder halbtags frei und Disneyland ist ein beliebtes Ziel an diesen Tagen - weil auch Jahreskarten sehr günstig sind - das haben dann viele in der Umgebung und gehen eben oft hin)

    Wendy
     
  6. Guest

    Guest Guest

    Ostern im Disneyland Paris würde ich Dir nicht empfehlen. Dann sind die Hotels in der Regel (so wie auch Weihnachten) zu 99 Prozent ausgelastet. Eine Übernachtung z.B. im Disneylandhotel (normales Zimmer) für 2 Erwachsene + 1 Kind + Frühstück + Eintritt an zwei aufeinanderfolgenden Tagen würden mindestens 1.000-1.500 Euro kosten...
     

Diese Seite empfehlen