Durchchecken von Gepäck in MUC (MUC-LHR-NAS)

Dieses Thema im Forum "British Airways" wurde erstellt von Klaus_55, 11. November 2009.

  1. Klaus_55

    Klaus_55 Entdecker

    Beiträge:
    9
    Likes:
    0
    Hallo zusammen,

    bin neu hier, habe schon die "Suche" bemüht, auch einiges Wissenswerte gefunden, wollte mich aber doch nochmal hier bei den "Profis" quasi absichern, soweit das überhaupt möglich ist.

    Folgendes Ausgangsszenario am 27.3.2010:
    Flug BA 947 MUC-LHR, ab 0700, an 0815 - gebucht bei expedia.de
    Flug BA 253 LHR-NAS, ab 0945, an 1600 - gebucht bei BA direkt
    Alles zurück 10 Tage später, tut aber jetzt nichts zur Sache.

    Ankunft in LHR und Weiterflug ab LHR jeweils in Terminal 5.

    Drei für mich wichtige Fragen dazu:
    1) Ist ein Durchecken des Gepäcks bis Nassau in München möglich, damit man keine Zeit in LHR verliert ?
    2) Reichen 90 Minuten für den Transit bis zum Anschlussflug, ob mit oder ohne Durchchecken ?
    3) Gibt es in LHR irgendwelche wichtigen Dinge, die den Transit betreffen, vorab zu klären, wenn ja, welche wären das ?

    Die Frage zu 1) ist mir deswegen wichtig, weil mir nach widersprüchlichen Aussagen von BA in mails einmal geschrieben wurde, ein Durchchecken sei möglich, ein andermal hieß es, es käme darauf an, ob alle Flüge in derselben Buchung seien oder separat gebucht worden seien, ein drittes Mal wurde mir erklärt, die Entscheidung des Durchcheckens bis Nassau obläge dem Personal am Flughafen München.

    Alles in allem nicht sehr kompetente Aussagen von BA und eher widersprüchlich, wenn nicht gar verwirrend.

    Kann mir hier bitte jemand etwas mehr Licht ins Dunkel bringen ?

    Würde mich freuen, vielen Dank schon mal,
    viele Grüße, Klaus
     
  2. gradingerfranz

    gradingerfranz Silver Member

    Beiträge:
    372
    Likes:
    0
    Frage 2 kann ich leicht beantworten. 90 min reichen in LHR allemal (natürlich ohne gröbere Verspätung), da beide Flüge ab Terminal 5 stattfinden.
    Das Gepäck sollte sicherlich bis Nassau durchgecheckt werden können, zumal es sich ja nur um ein und dieselbe Airline handelt.
    Die Bahamas sind nicht die USA (wiewohl man auch in LHR diesbezüglich nichts "erledigen" kann).
    Das wird alles ganz unkompliziert ablaufen.
     
  3. philtim

    philtim Gold Member

    Beiträge:
    934
    Likes:
    0
    Wie schon geschrieben wurde, mach dir keine Sorgen, dass wird locker klappen. Das Gepäck wird durchgecheckt, ist kein Problem.
    T5 in LHR ist auch super unkompliziert. Es ist alles ausgeschildert, du musst dann nur den Schildern mit der Aufschrift "connection flights" folgen. Dort findet dann ein weiterer Sicherheitscheck statt, welcher aber i.d.R. zügig von statten geht. Die Gates dort sind alle offen gestaltet, d.h. du kannst noch gemütlich einen Kaffee trinken und bekommst trotzdem mit, wann dein Boarding beginnt.
     
  4. Klaus_55

    Klaus_55 Entdecker

    Beiträge:
    9
    Likes:
    0
    Hallo, ihr Zwei,

    vielen Dank erstmal für euer Feedback, klingt ja schonmal ganz gut und beruhigend.

    Die Schlüsselfrage ist, ob das Gepäck in MUC bereits durchgecheckt werden kann bzw. ob das eine willkürliche Entscheidung der Personen am Check-In Schalter in MUC ist.

    Im Fall eines Durchcheckens ist freilich genug Zeit in LHR, sollte das aber nicht gehen, muss man ja das Gepäck abholen und wieder aufgeben, und dafür reichen 90 Minuten sicher nicht aus.

    Kann man auf ein Durchchecken des Gepäcks unter den gegebenen Voraussetzungen eigentlich bestehen oder kann das Personal am Check-In Schalter machen, was es will ?
    Gibt es gewisse Mindestvoraussetzungen für ein Durchchecken ?
     
  5. Mr.Radar

    Mr.Radar Gold Member

    Beiträge:
    654
    Likes:
    0
    Wo außer in MUC willst du denn durchchecken? (wenns in LHR wäre, wärs ja kein "durchchecken" mehr).

    Ich kann aus meiner Erfahrung bestätigen, dass selbst bei zwei unterschiedlichen Airlines (AA und BA) auf zwei unterschiedlichen Tickets das Durchchecken kein Problem ist - du musst halt gleich direkt zum Checkin-Counter gehen; auf den Checkin-Automaten wirds nicht funktionieren. (Onlinecheckin zwecks Okkupation guter Sitzplätze sollte aber funktionieren)

    Mindestvoraussetzung zum Durchchecken ist, dass die beteiligten Airlines ein baggage interlining - Abkommen haben (innerhalb der Allianzen geht besteht dies natürlich immer, meist gibt es aber auch noch mit einigen Nicht-Allianz-Partnern ein solches Abkommen). Nachdem deine Flüge aber sowieso alle mit BA sind, ist dieser Punkt also hinfällig.
     
  6. Klaus_55

    Klaus_55 Entdecker

    Beiträge:
    9
    Likes:
    0
    Hallo Mr. Radar,

    verstehe bloß nicht so wirklich, warum z.B. BA nicht auch so eindeutig Stellung bezieht, dort sagt jeder was anderes.
    Kennen die sich nicht aus oder wie muss man das interpretieren ?
    Die sollten ja eigentlich wissen, wie sowas läuft - oder nicht ?

    Danke auf jeden Fall für euere Antworten, denke, man sollte das ganz gelassen angehen....wird schon schiefgehen :roll:
     
  7. Mr.Radar

    Mr.Radar Gold Member

    Beiträge:
    654
    Likes:
    0
    Nu ja, zum einen sind wohl nicht alle Mitarbeiter entsprechend gut informiert - zum anderen hängts auch sicher davon ab, wie klar und verständlich du denen deine Frage gestellt hast. ^^
     
  8. Guest

    Guest Guest

    Das kommt immer drauf an, von welcher Servicegesellschaft das Personal "geleast" wird und wie gut diese eingearbeitet sind. Lass dich nicht verunsichern, das Durchchecken ist absolut kein Problem und wird auch klappen - du musst es einfach nur konkret sagen. Gib ihnen deine Reiseunterlagen und weise darauf hin, dass dein Gepäck bis nach NAS durchgecheckt werden soll, fertig. Keine Panik.
     
  9. Klaus_55

    Klaus_55 Entdecker

    Beiträge:
    9
    Likes:
    0
    Naja, eigentlich so wie oben im Ausgangsposting.


    @ fenrir:

    Vielen Dank für deine beruhigende Antwort.
     
  10. Reifel

    Reifel Gold Member

    Beiträge:
    799
    Likes:
    0
    Mal eine Frage, die ich mich immer Frage wenn es um zwei Tickets geht, und auch schon an anderer Stelle angebracht habe:
    Du bekommmst - auch wenn es 2 Tickets sind - da es dieselbe Airline ist sicher beide Bordkarten in München und in der Praxis sollte das auch mit dem Gepäck klappen, aber wie wird das gehandhabt wenn Du auf dem innereuropäischen Ticket eine andere Freigepäckgrenze hast als auf dem Interkont-Flug? Muss man dann für den innereuropäischen Flug - der ja separat gebucht wurde - dann Übergepäck zahlen? Wobei ich die Freigepäckgrenze nach NAS von BA nicht kenne. Wenn das auch 1PC sind, dann ist die Frage ja hinfällig...
     
  11. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Bei den Fällen, in denen es um unterschiedliche Freigepäck-Grenzen
    geht, ist es tatsächlich so, daß u.U. für den Flug mit der niedrigeren
    Grenze ein Zuschlag bezahlt werden muß. Je nach Check-in-Agent. :roll:
     
  12. Realismus

    Realismus Co-Pilot

    Beiträge:
    30
    Likes:
    0
    90 Minuten Umstiegszeit sind für T5 eigentlich optimal. Das ist lang genug, um sich nicht durch den Sicherheitscheck durchzustressen, noch mal auf Toilette zu gehen, also in Ruhe von Gate zu Gate zu gehen.
    Bei einer Verspätung würde es knapper, 55 Minuten werden glaube ich als Minimum Transitzeit angegeben. Sind halt weite Wege und immer lange Schlangen beim Sicherheitscheck.
    Sollte es wirklich knapp werden, kannst Du da Sicherheitspersonal ansprechen, dann lotsen die Dich an allen vorbei direkt zum Check.

    Zum Durchchecken:
    Ist es getrennt gebucht, wird der Mitarbeiter am Checkin das vermutlich nicht automatisch sehen, daher solltest Du ihn einfach informieren, dass Du in LHR weiterfliegst und das entsprechende (e-) Ticket auch mit zeigen. Dann ist das kein Problem.

    Sollte es nicht gehen, werden die 90 Minuten nicht reichen...
     

Diese Seite empfehlen