Eigenes Wifi in Thailand für Face Time

Dieses Thema im Forum "Travel Technologie" wurde erstellt von Guest, 31. Januar 2012.

  1. Guest

    Guest Guest

    Wer in Thailand mit seinem iphone ipad Face Time mobil nutzen möchte hat folgende Möglichkeit :
    z.B. bei True ein Mifi Gerät von Huawei kaufen (4900 THB) dazu eine Prepaid Karte simple sim von Happy DTAC 3 G 1 GB für 1 Monat = 399 THB.
    Das Mifi Gerät erzeugt mit der Prepaid Karte eine Wifi Verbindung auf die sich bis zu 5 Nutzer gleichzeitig anmelden können. Somit können bei diesem Beispiel 5 Nutzer einen Monat lang im Internet surfen/Face timen/ em@ilen bis der 1 GB verbraucht ist. Die Prepaid Karte kann bei jedem 7 eleven aufgeladen werden und ist bei bei bestimmten Voraussetzungen auch immer wieder verlängerbar (habe meine Karte schon 5 Jahre).
    Die 3 G Verbindung breitet sich momentan gut aus - in Bangkok und Hua Hin / Cha-am sehr gut sodass eine recht schnelle Verbindung zustande kommt - bitte aber nicht im DSL 16000 vergleichen. :!:
    Eine günstige alternative statt teures Internet im Hotel zu bezahlen :)
     
  2. ExtremeHon

    ExtremeHon Platinum Member

    Beiträge:
    1.723
    Likes:
    34
    Wozu dieses zusätzliche Gerät? Da kann ich die Prepaid Karte doch gleich ins Ipad oder Iphone stecken und einen persönlichen Hotspot einrichten.
     
  3. doomi

    doomi Lotse

    Beiträge:
    20
    Likes:
    0
    ...oder man nutzt einfach Skype und ärgert sich nicht mit sinnlosen WiFi-Restriktionen rum :roll:
     
  4. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Eigenes WiFi via Skype?

    Wie richtest Du denn mit Skype WiFi ein? Umgekehrt ist klar.
     
  5. RVogel

    RVogel Co-Pilot

    Beiträge:
    43
    Likes:
    0
    sofern er kein dual-sim-handy hat ist er aber dann nicht mehr via seiner handynummer erreichbar.
     
  6. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Was kostet eine Simcard in Thailand, um "erreichbar" zu bleiben?
    19 THB? 29 THB? Egal; sicher weniger als 1 Euro. Manchmal gratis.
    In irgendein Alt-Handy eingelegt und per Internet (WiFi) via VoIP
    nicht nur gratis (auch aus Deutschland) erreichbar, sondern auch
    "zusammenschaltbar", ohne auch nur einen Satang Guthaben ... :idea:
     
  7. Axtmann

    Axtmann Bronze Member

    Beiträge:
    115
    Likes:
    0
    Ändert ja nichts daran, dass er unter seiner Handynummer nicht erreichbar ist :roll:

    Wo kriegst du denn eine VOIP Nummer her? Vor allem als "Auslandsdeutscher", ohne deutsche Adresse....!?
    SMS-Discount und VOIP-Discount bieten keine Nummern mehr an.
    Würde mich wirklich interessieren, da ich dringend eine Nummer brauche.
     
  8. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    VoIP als "Auslandsdeutscher"

    Wir schalten (aus gutem Grund) unsere deutschen Handy-
    Nummern im Ausland stets vollständig aus. Unter diesen
    Handy-Nummern wollen wir nämlich auf gar keinen Fall
    erreichbar sein. Die, die uns erreichen sollen, haben oder
    bekommen unsere Thai-Nummer/n per e-mail (oder SMS).

    Selbst als "Gar-Nicht-Deutsche" können Leute (etwa hier in
    Thailand) ein "VoIP-Konto" einrichten. Allerdings kostet das
    Gespräch nach Deutschland dann 1,5 Cent pro Minute (aus
    dem einmal angelegten Guthaben). Deshalb schrieb ich ja
    auch "aus Deutschland". Das kostet dann nämlich gar nichts.

    Also machen wir im Fall der Fälle einen Lockruf und lassen
    uns kostenlos zurückrufen. Es geht also alles, wenn man es
    richtig vorbereitet. Und für Vielreisende ist das kein Ding.
     
  9. Axtmann

    Axtmann Bronze Member

    Beiträge:
    115
    Likes:
    0
    Re: VoIP als "Auslandsdeutscher"

    Welcher VoIP-Anbieter soll das sein?
     
  10. ExtremeHon

    ExtremeHon Platinum Member

    Beiträge:
    1.723
    Likes:
    34
    Re: VoIP als "Auslandsdeutscher"

    Seit wann sind denn Nationalität, Aufenthaltsort oder Richtung entscheidend, ob es etwas kostet oder nicht? Das hängt doch ganz allein davon ab, welchen Dienst des jeweiligen Anbieters ich nutzen möchte.
     
  11. ExtremeHon

    ExtremeHon Platinum Member

    Beiträge:
    1.723
    Likes:
    34
    Re: VoIP als "Auslandsdeutscher"

    Auf die Antwort bin ich auch sehr gespannt.
     
  12. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    VoIP als "Auslandsdeutscher"

    Einer der beiden, von denen Du so vehement behauptet
    hast, daß er "keine Nummern mehr" anbieten würde. Hat
    zwar nichts mit irgendwelchen "VoIP-Nummern" zu tun -
    aber da Du das ja alles so genau zu wissen glaubst, mußt
    Du wohl weiterhin darauf verzichten. Man glaubt's nicht. :lol:
     
  13. ExtremeHon

    ExtremeHon Platinum Member

    Beiträge:
    1.723
    Likes:
    34
    Re: VoIP als "Auslandsdeutscher"


    Hmmmmmm.......?


     
  14. Axtmann

    Axtmann Bronze Member

    Beiträge:
    115
    Likes:
    0
    Re: VoIP als "Auslandsdeutscher"

    Keiner der beiden bietet VoIPTelefonnummern an. Um die ging es bisher in allen Deinen Beiträgen dazu.
    Jetzt plötzlich nicht mehr!?

    Deine Einlassung geht auch am Thema vollkommen vorbei.
    Schliesslich bräuchte man eine Internetverbindung dafür und gerade die wollte Willysurf ja umgehen.
    Denkbar wäre allenfalls ein zweites Telefon für die eigene Handynummer.
    Deine Vorschläge hier sind also untauglich.

    Bliebe festzuhalten, dass Willysurf mit seinem Eingangsposting alles gesagt hat.
    Günstiger geht es für das von Ws beschriebene Szenario derzeit nicht in Thailand, wobei man den Surfstick auch für unter 2500THB bekommt.
    Auch RVogel hatte Recht, mit dem was er schrieb. Deine Antwort darauf war überflüssiger Unsinn.

    Bisher war mir nicht so klar, weshalb Du von nahezu jedem in diesem Forum dumm angemacht wirst.
    Jetzt versteh ich es. Wichtigtuer und Dummschwätzer sag ich jetzt nicht.
    Inzwischen mehren sich meine Zweifel, ob Du wirklich soviel unterwegs bist.
    Gemessen an Deinen Ausführungen zu VoIP betrachte ich Deine anderen Beiträge jetzt auch anders.
    Ahnung von der Sache (VoIP und pers. WiFi für bis zu 5 Personen) hast Du jedenfalls keine.

    Das können wir ja gerne und jederzeit mal in BKK besprechen. Zielführende Terminvereinbarungen bitte per PN.
     
  15. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    VoIP als "Auslandsdeutscher"

    Das ist Unsinn. Mir ging es in keinem einzigen Beitrag um
    irgendwelche "VoIP-Telefonnummern". Immer erst lesen. :idea:


    Natürlich. Allerdings nicht für die aus Deutschland/Europa -
    sondern für eine thailändische (selbst für 19 THB erhältlich).
    Deshalb schrieb ich ja: "... in irgendein Alt-Handy eingelegt".


    Möglicherweise für Dich. Wir telefonieren so weiterhin gratis.


    Dann komm doch einfach her. Wir sind doch immer noch hier.
     
  16. Axtmann

    Axtmann Bronze Member

    Beiträge:
    115
    Likes:
    0
    Re: VoIP als "Auslandsdeutscher"

    Ich hatte dich explizit danach gefragt, wer VoIP Nummern anbietet.

    "Wo kriegst du denn eine VOIP Nummer her? Vor allem als "Auslandsdeutscher", ohne deutsche Adresse....!?"

    Das Du dann mutmaßlich darauf antwortest, dass Du Dich per VoIP von Deutschland auf Deinen Thai-Handy anrufen lässt, kann man vielleicht herauslesen.
    Das dies über http://www.voipdiscount.com (nicht über http://www.smsdiscount.com) geht weis ich selbst. Es beantwortet meine Frage aber nicht.
    Deine Antwort auf meine Frage war also für die Katz'.
    Ein einfaches "ich kenne keinen Anbieter, der VoIP Inbound-Telefonnummern anbietet", hätte gereicht.
    Kennst Du den Unterschied zwischen "etwas sagen" und "reden"?

    Wobei du meine Frage ja sogar beantwortest hast:
    "Einer der beiden, von denen Du so vehement behauptet
    hast, daß er "keine Nummern mehr" anbieten würde."

    Aber Du hast ja nie von VoIP Nummern gesprochen (könnte man auch daraus herauslesen) LOL

    Es löst auch nicht die von Willysurf vorgeschlagene Vorgehensweise anders auf.

    Es ändert auch nichts an der Aussage von RVogel.

    Dein Problem ist einfach, das Du keine Fragen gezielt beantwortest und auf Dinge, mit zum Thema völlig irrelevanten Beiträgen, antwortest.
    Vielleicht liest du aber nur nicht so genau, um was es geht :roll:
     
  17. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    VoIP als "Auslandsdeutscher"

    Mir geht und ging's immer darum, wie man's machen kann (und wir
    es auch weiterhin machen). Zum (fast) gratis Telefonieren brauche
    ich keine "VoIP-Telefonnummer", sondern nur ein altes Handy mit
    einer Billig-/Gratis-/simcard (Thai). Mit einem "offenen Surfstick" -
    aus Deutschland oder anderswo für weniger als umgerechnet 1,000
    THB irgendwann einmal gekauft - und einer Net-Sim-Card mit dem
    passenden Surfplan ausgestattet, kann man (wenn man's denn will
    oder "muß") auch ohne Probleme eine Verbindung hier in Thailand
    herstellen. Alles, was ich schon früher in meinen Beiträgen sagte. :idea:

    Man muß sie halt genau lesen und nicht nur krude "interpretieren".
    Und natürlich gilt weiterhin: Immer schön im Zusammenhang lesen.
     
  18. somkiat

    somkiat Diamond Member

    Beiträge:
    3.995
    Likes:
    0
    Ich fasse also mal zusammen :

    Wenn man von Thailand aus kostenlos , also richtig KOSTENLOS telefonieren möchte muß man dazu erst mal jede Menge unverständlicher Schaltungen vornehmen , wobei immer eine Internetverbindung bestehen muß wie ich das verstehe . Die Diskussion zu diesem Thema ist ebenfalls unverständlich .

    Ich , Somkiat , Eigner eines Smartphones Siemens S55 mit defektem Akku gehe immer in den Robinson Department store , lasse meine 1-2-call Sim-Karte aufladen und kann dann mit Vorwahl 005 für fast gar nichts überall hin telefonieren . Kostet glaube ich 1,5 Baht / Minute und funktioniert sogar in Phuket , wobei ich da noch nie war .
     
  19. DaTaD

    DaTaD Gold Member

    Beiträge:
    508
    Likes:
    9
    Mir stellt sich die Frage, ob ich, wenn ich Privat, nicht geschäftlich, in Thailand bin, überhaupt lang und breit nach Deutschland oder überhaupt telefonieren möchte...

    Sollte dies wirklich der Fall sein, investiere ich eben umgerechnet 2 € und gehe in so einen Callshop.

    Geschäftlich stellt sich ja wohl kaum die Frage wie, wann, wie lang und wohin; telefoniert wird...
     
  20. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Wifi in Thailand

    Da wir ja nun Gottlob nicht ausschließlich in Thailand unterwegs sind, hat sich
    für unsere (fast ausschließlich privaten) Zwecke die (fast gratis zu nutzenden)
    Möglichkeiten über "landeseigene" Simcards und mehrere (preiswerteste) VoIP-
    accounts schon mehr als bezahlt gemacht - ja, wir halten auch auf Reisen gern
    Kontakt zu unseren Familien/Freunden/Bekannten. Und WiFi/WLAN haben wir
    eigentlich stets gratis in den entsprechend gebuchten Hotels. Selbst in Belem. 8)
     

Diese Seite empfehlen