Einen Nicht-Non-Stop-Ersatzflug akzeptieren?

Dieses Thema im Forum "Reiserecht" wurde erstellt von Nektarinchen, 4. Juni 2012.

  1. Nektarinchen

    Nektarinchen Einsteiger

    Beiträge:
    2
    Likes:
    0
    Wenn ein 2,5 Stunden innereuropäischer Flug (LH) 12 Stunden vorher annulliert wird und die Strecke nur einmal pro Tag (jeweils spät abends) beflogen wird, muss ich dann einen Ersatzflug mit Umsteigen (mit einer Gesamttransferverlängerung auf mindestens 4 Stunden) akzeptieren oder darf ich auf einen Non-Stop-Flug hoffen?
    Als Zusatzinfo: In jedem Fall könnte der Flug (egal ob Non-Stop oder mit Umsteigen) erst am nächsten Tag stattfinden, weil Frankfurt (Zielort) Nachtflugverbot hat. Also muss LH vermutlich die Übernachtungskosten doch übernehmen, weil jeder andere Ersatzflug abgewiesen wird. Oder wird es von einem verlangt eine Teilstrecke mit der Bahn zu fahren oder bei der Zwischenlandung zu übernachten?
     
  2. Bali08

    Bali08 Diamond Member

    Beiträge:
    4.171
    Likes:
    204
    Du hast Anspruch auf "anderweitige Beförderung zum Endziel unter vergleichbaren Bedingungen zum frühestmöglichen Zeitpunkt (Art. 8 Abs.1 b) der Richtlinie 261/2004). Nix Bahnfahrt.
    Soweit die Annullierung nicht durch "außergewöhnliche Umstände" bedingt war (was so gut wie nie zutrifft), hast du auch Anspruch auf Ausgleichszahlung.
     
  3. Nektarinchen

    Nektarinchen Einsteiger

    Beiträge:
    2
    Likes:
    0
    Vielen lieben Dank für Deine Antwort.
    Leider war der Non-Stop-Flug am nächsten Abend (also heute) hoffnungslos ausgebucht. Mir wurde nur eine Alternative angeboten: heute Nachmittag mit Umsteigen zu fliegen. Im Prinzip könnte ich auch morgen Abend non-stop fliegen (ich habe noch ein paar Tage Urlaub), aber darauf wollte LH nicht eingehen.
     

Diese Seite empfehlen