Einführung eines Navigationszuschlages

Dieses Thema im Forum "Air Canada" wurde erstellt von test54, 21. Mai 2010.

  1. test54

    test54 Platinum Member

    Beiträge:
    1.314
    Likes:
    6
    Aufgrund einer Anpassung der Flugsicherungsgebühren auf internationalen
    Strecken durch NAV CANADA wird ab dem 24. Mai 2010 ein
    Navigationszuschlag für Air Canada Flüge ab Deutschland nach Kanada
    erhoben.
    Für alle Ticketausstellungen ab einschließlich 24. Mai 2010 mit einem
    Abflugsdatum am oder nach dem 20. Juni 2010 muss diese Gebühr in
    Höhe von CAD 15 pro Flugrichtung entrichtet werden.
     
  2. Guest

    Guest Guest

    NAV CANADA ist ein privates, fuer den Lufraum von ganz Kanada zustaendiges Flugsicherungsunternehmen fuer die zivile Luftfahrt. Das Unternehmen übernimmt sowohl im innerkanadischen Luftraum wie in den internationalen Lufthoheitsgebieten Kanadas die Flugsicherung, Fluglotsendienste, Fluginformation und relevante Aufgaben. NAV CANADA berechnet die Kosten für die Erbringung von Flugsicherungsdiensten in Übereinstimmung mit dem „Civil Air Navigation Services Commercialization Act“ (ANS Act). Das ANS-Gesetz schreibt vor, dass die Gesellschaft nur Einnahmen sammeln kann, um ihre Kosten zu decken, plus angemessene finanzielle Reserven. NAV CANADA arbeitet auf einer reinen Break-Even-Basis.

    NAV CANADA berechnet den Fluggesellschaften und allen anderen Besitzern und Betreibern von Luftfahrzeugen in Kanada für die von ihr erbrachten Dienstleistungen Gebuehren. Diese Gebuehren richten sich nach Gewicht des Flugzeuges sowie der geflogenen Distanz. Fuer einen Flug von Frankfurt nach Calagary, durchgefuehrt mit einem Airbus A330-300 mit 230 Tonnen, werden ca. $1705 berechnet, das entspricht ca. $8.00 pro Sitzplatz (bei 80% Auslastung und 211 verkauften Sitzplaetzen). Zusaetzlich werden seitens NAVCAN noch sog. „Oceanic Charges“ fuer Atlantikueberfluege die das Gebiet von Gander ueberqueren berechnet, sowie weitere Extra Gebuehren fuer Positionsuebermittlungen waehrend des Transatlantikfluges.

    Es ist also keineswegs so, dass Air Canada den Navigationszuschlag erhebt, um „Mehreinnahmen“ zu generieren. Die Fluggesellschaft gibt lediglich die tatsaechlich entstehenden Kosten weiter. Die US Airlines verfahren uebrigens genauso, nur dass es dort eben die sog. US-Tax ist, da in den USA im Gegensatz zu Kanada die Flugsicherung nicht privatisiert ist.
     
  3. aviator

    aviator Platinum Member

    Beiträge:
    1.706
    Likes:
    46
    Absolut korrekt interpretiert :!:
     
  4. Alligator

    Alligator Diamond Member

    Beiträge:
    2.763
    Likes:
    0
    e.mail von AC:

    Sehr geehrte Kunden,



    schon vor dem Verkünden der Navigational Surcharge wussten wir, dass wir uns damit weder Verständnis noch Sympathie, sondern einfach nur eine Menge Probleme einhandeln würden.



    Wie Sie aus dem FVW Online Beitrag wissen, handelt es sich hierbei um eine weltweit eingeführte Gebühr. Da ihre Einführung in Europa mit einem Startdatum versehen war und zunächst unabwendbar schien, mussten wir sie entsprechend kommunizieren. Unsere internen Debatten wurden jedoch weitergeführt, und letztendlich haben wir auch mit Hilfe Ihres Feedbacks erreicht, dass



    die Navigational Surcharge mit sofortiger Wirkung aus dem Europäischen Verkaufsgebiet zurückgenommen wird.



    Wir wollen nicht versäumen zu erwähnen, dass wir Ihre zahlreichen kreativen Vorschläge für neue Surcharges im Internet mit Interesse verfolgt haben. Das Potential an weiteren Einnahmequellen scheint schier unerschöplich...



    Da wir auch in dieser Situation unseren Humor behalten haben, konnten wir über die eine oder andere Idee sogar lächeln (zum Lachen war uns nicht wirklich zumute). Wir rechnen nicht damit, dass einer Ihrer Vorschläge angenommen wird, und wir hoffen, Sie damit nicht allzu sehr zu enttäuschen.



    An dieser Stelle bedanken wir uns bei allen kreativen Köpfen für die rege Teilnahme!



    Wir sehen das positiv. Auf diese Weise ist in der Presse wenigstens mal wieder über uns berichtet worden, wenn auch nicht ganz planmäßig. Denn eigentlich wollten wir in diesen Tagen laut verkünden, dass wir kürzlich den



    Skytrax Award für die beste Airline Nordamerikas bekommen haben!



    Hoffentlich sehen Sie das ab heute auch wieder so, denn bei uns ist nicht nur die freundliche Behandlung an Bord im Preis inbegriffen, sondern eine ganze Menge mehr!



    Mit freundlichem Gruss,





    Jean-Christophe Hérault

    Air Canada

    Sales & Marketing Manager – Germany
     

Diese Seite empfehlen