Erfahrung mit Emirates

Dieses Thema im Forum "Emirates" wurde erstellt von Wome, 19. Februar 2010.

  1. Wome

    Wome Bronze Member

    Beiträge:
    241
    Likes:
    0
    NAchdem ich bisher die Strecke MUC-SYD immer mit Thai geflogen bin und das letzte Mal doch recht enttäuscht war,
    habe ich mir Emirates oder Etihad überlegt. Da ich einen super Tarif für MUC->DXB->SYD->BKK->DXB->MUC bekommen habe,
    habe ich mich entschlossen mal Emirates auszuprobieren und wollte mal ein bisschen was dazu schreiben,
    vielleicht ist das für einige interessant.

    Ich fliege in C und wurde vorhin pünktlich vom Chauffeurdienst abgeholt, allerdings sind wir eine für mich absolut ungewohnte
    Strecke von der Münchner Innenstadt zum FLughafen gefahren, hat 1 Stunde gedauert, aber der Fahrer war absolut
    freundlich und war v.a. während der Fahrt ruhig, das ist schon mal super! Im Vergleich zum Taxi schon ein sehr
    guter und v.a. inklusiver Service, spart ja auch Geld ;-)

    Check-in ging mehr als schnell und da sich das Boarding von EK52 verzögert, bin ich dann doch noch in die Emirates Lounge
    und bin sehr zufrieden. Da das meine erste Erfahrung mit EK ist und ich in MUC eigentlich nur die LH Business Lounge kenne,
    ist das wohl verständlich. Es ist ruhig, das Essen sieht für Lounge Food gut aus und es gibt kostenfreies WLAN.
    Sollte eigentlich der Standard sein, aber wie gesagt, in München kannte ich bisher nur die LH Business Lounge...

    Mehr vom Flug gibts dann im selben Thread, ich bin auch mal gespannt, wie "schlimm" es in Dubai wird, da habe ich bisher
    v.a. zwei Sachen gelesen: Lounge sehr voll und Busreisen mit EK, also mal sehen :)
    Ich werde dann Stück für Stück nach den einzelnen Flügen berichten.
     
  2. Kalttaucher

    Kalttaucher Diamond Member

    Beiträge:
    7.576
    Likes:
    7
    Ich finde auch den Flughafen in Dubai und die Lounge ausgesprochen gut.
    Kannst ja ein wenig Lose kaufen und den Porsche mitbringen. :lol:
     
  3. homer

    homer Platinum Member

    Beiträge:
    1.562
    Likes:
    5
    Danke, Wome..freu mich schon auf die weiteren Berichte:)
     
  4. Wome

    Wome Bronze Member

    Beiträge:
    241
    Likes:
    0
    Weiter gehts...ich sitze grad in der Emirates Lounge in T3 in Dubai, habe meine Dusche hinter mir und genieße ein
    kleines Frühstück.

    Der Flug MUC-DXB war deutlich verspätet, Boarding war erst gegen 21:30 statt 20:55, bis zum Start war dann noch
    eine kleine Fahrt über das Rollfeld und durch die Enteisungsanlage dabei, insgesamt also etwa 1 Stunde verspätet
    losgekommen, aber nur noch mit 20 Minuten Verspätung in Dubai gelandet.
    Die Maschine war eine 777-300ER mit schönen alten Sitzen mit einem so hässlichen Muster, dass es fast schon wieder
    schön ist :) Komfort also in Ordnung, aber nicht überragend. Positiv sind sicher die Noise Cancelling Kopfhörer und natürlich
    die Auswahl von ICE. Wenn man das mit AUA Business vergleicht...

    Der Service war m.E. sehr aufmerksam und freundlich, da kann ich mich nicht beschweren.
    Den Taittinger Champagner fand ich nicht besonders gut, aber dafür hatte ich danach einen spanischen Rotwein,
    der richtig gut war! Zu Essen gab es als Vorspeise entweder Jakobsmuscheln oder Chikken, ich habe mich für erstere entschieden
    und es gleich bereut. Gegrillte, aber dennoch kalte (kühlschrankkalt) Jakobsmuscheln schmecken einfach nicht.

    Als Hauptgang gab es für mich Hühnchen mit Gnocchi und knackigem(!!!) Gemüse, sehr gut! Alternativen wären noch Lammkoteletts,
    Forelle oder Ricotta-Tortellini gewesen...
    Als Dessert gab es eine Kokos-Mango-Tarte, die war auch nicht schlecht, und dazu einen überraschend guten Kaffee.

    Den restlichen Flug habe ich mehr schlecht als recht geschlafen, nicht nur wegen der SItze sondern auch wegen der Fluggäste vor mir,
    aber das kommentiere ich mal nicht weiter, dafür kann auch Emirates nicht.

    Die Dubai Lounge ist für mich ein wenig zu groß, aber an sich ist es in Ordnung. Ich musste weder bei Toiletten noch bei Duschen warten,
    obwohl relativ viele Leute hier sind. Das Essen ist leider schlechter als in München, aber mich gelüstet grad eh nur nach Obst und
    einem Milchkaffee.

    Also insgesamt ein zufriedenstellender Flug. Weiter gehts in einer Stunde mit EK412 (A380) nach Sydney, berichtet wird dann wieder
    also morgen.

    Grüße aus Dubai!
     
  5. Kalttaucher

    Kalttaucher Diamond Member

    Beiträge:
    7.576
    Likes:
    7
    Einen schönen und sicheren Flug.
    Und hoffentlich kannst du jetzt besser schlafen .
     
  6. Sukkot

    Sukkot Diamond Member

    Beiträge:
    2.519
    Likes:
    0
    Bin schon auf den nächsten Teil gespannt! 8)
     
  7. homer

    homer Platinum Member

    Beiträge:
    1.562
    Likes:
    5
    Ja, freu mich auch drauf :p

    PS: waren das denn noch die Uraltsitze, wo sich die Lehne des Vordermannes noch nach rückwärts bewegt? Mit dem schönen orientalischen Muster?
     
  8. Barbara56

    Barbara56 Gold Member

    Beiträge:
    607
    Likes:
    0
    Richtig nett der Bericht warte auf news.Sicheren Flug!
     
  9. Wome

    Wome Bronze Member

    Beiträge:
    241
    Likes:
    0
    @homer - genau diese Sitze...sehr hübsch :)

    Hier kommt der nächste Teil. Heute morgen bin ich in Sydney angekommen, mittlerweile ist es ca. 22:00.

    Der Flug war super, ich saß am Fenster und das ist im A380 in C einfach super. Durch die versetzte Anordnung hat jeder
    direkten Zugang zum Gang und einige der Fensterplätze haben somit einen kleinen "Nebengang", um zum Gang zu gelangen.
    Das gibt der ganzen Sache eine absolut angenehme Atmosphäre, zumindest wenn man als Alleinreisender seine Ruhe möchte.

    Der Sitz lässt sich beinahe ganz flach machen (ich meine zumindest, dass es nicht 100% flach ist). Schuhe lassen sich
    in einer speziellen Schuhbox unter der Fußstütze verstauen und ich hatte noch 3 weitere Fächer zur Verfügung, also
    richtig viel Stauraum ZUSÄTZLICH zu dem Stauraum über den Sitzen. Das fand ich persönlich genial, aber ist
    auch nicht auf jedem Platz verfügbar.

    Zum A380 selbst: ich habe nur First und Business gesehen, wobei ich zugeben muss, dass ich gedacht habe, dass
    die Maschine deutlich leiser ist. Innen kam mir die Maschine oben auch nicht größer als andere Flugzeuge vor, zum
    Raumgefühl im unteren Bereich kann ich nichts sagen.
    Genial fand ich die Bar im hinteren Bereich! Hier habe ich auch die meiste Zeit verbracht und super Leute kennen gelernt
    und daher leider auch auf dem Flug nur eine halbe Stunde geschlafen :)

    Zum Kulinarischen:
    Angefangen hat es mit einem Moet Chandon Brut Imperial, der mir deutlich besser geschmeckt hat als der Taittinger vom ersten Flug.
    Es gab dann erstmal kalte Canapés gefolgt von entweder gegrillten SHrimps mit einer Blue Cheese-Pistazien Creme (hatte ich, sehr lecker!)
    oder eine Auswahl von Arabischen Mezze. Dazu hatte ich einen sehr leckeren australischen Chardonnay.
    Als Hauptgang hatte ich RInderfilet mit Tomatensalsa, Kartoffelpüree und sautiertem gemüse. Der Hauptgang war super, das Fleisch leider tot (durchgebraten...),
    was ich bei RInderfilet nicht unbedingt gut finde! Dazu hatte ich einen genialen Pinot Noir aus NZ. Alternativen zum Beef wären Gegrillter Lachs, Pfefferhühnchen (indisch), Tomatenravioli mit Pesto oder einen Caesars Salad mit Hühnchen und Wachteleiern gewesen.
    Als NAchspeise gab es für mich die Käse- und die Obstauswahl. Beides hat den Namen verdient und war geschmacklich super!
    Ansonsten hätte es noch einen Brownie Käsekuchen oder einen Karamellapfel mit Vanillesauce gegeben.

    Später auf dem Flug wurde noch einiges angeboten, verhungern muss hier keiner, ich habe allerdings zum Frühstück nur Obst und einen Kaffee gehabt,
    zwischendrin gab es an der bar kleine Häppchen, also Nüsse, Fleischbällchen, kleine TOmate-Mozzarella-Oliven-Spieße - Sehr gute Idee!

    Also insgesamt war das einer der besten Flüge, die ich jemals hatte. Das Team war sehr jung, aber sehr freundlich und zuvorkommend, ich hatte mit der gesamten
    Crew auf dem Flug Spaß, also weit über das hinausgehend, was ich nromalerweise kenne.
    Mit einem Crewmitglied habe ich sogar noch einige Stunden heute nachmittag in Sydney verbracht, mehr kann man(n) gar nicht verlangen :mrgreen:

    Die A380 Business von EK macht eine First m.E. unnötig, das ICE ist nochmal nen Tacken besser, auch wenn ich kein riesiger Fan der leider ein wenig ungenauen
    Touchscreens bin. Ich fühlte mich auf dem über 13 Stunden Flug von der ersten bis zur letzten Minute wohl und gut umsorgt, das war echt super!
    Die Bar ist super und ich habe dadurch gestern/heute einige Leute kennen gelernt, mit denen ich auch wirklich über 4-5 Stunden geredet und getrunken habe und
    wohl auch länger in Kontakt bleiben werde!

    SOooo...mehr fällt mir grad nicht mehr ein. Wer Fragen hat, einfach melden!

    Ich bin die Woche jetzt erstmal mit Arbeit und Wohnungssuche beschäftigt bevor es dann Samstag abend Richtung Bangkok weitergeht!

    Grüße aus Sydney!
     
  10. kuno

    kuno Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    1.472
    Likes:
    10
    Schöner Bericht, Danke.

    Wünsche Dir eine schöne Zeit in Sydney :p Take Care..
     
  11. Bali08

    Bali08 Diamond Member

    Beiträge:
    4.169
    Likes:
    203
    Ich bin als bisheriger TG Dauerflieger auch das erste Mal mit EK (in F HAM DXB BKK) geflogen und war angenehm ueberrascht.
    Ueber die tolle Lounge in HAM ist hier ja schon berichtet worden.
    Der Sitz ist in F bei TG meiner Ansicht nach zum Schlafen durch das Fussteil etwas besser geeignet, aber bei Ek ok.
    Essen und Wein dagegen waren sensationell, kein Vergleich zu TG. Vor allem wussten die FA's, was sie brachten und ausschenkten. Welche Airline ausser EK leistet es sich, 14 Jahre alte Bordeaux Weine anzubieten? Bei TG sind sie maximal 4 bis 5 Jahre alt und damit zu jung.
    Auf dem Leg von HAM nach DXB war eine (slowenische)Purserrete, die meine Frau und mich mit ihrem Charme total eingewickelt hat.
    Auf der Strecke DXB BKK hatten wir eine thailaendische Purserette.
    Ich habe in 20 Jahren bei TG nie einen so gespraechigen und offenherzigen TG FA erlebt und dachte schon, die doch sehr starke Zurueckhaltung sei typisch thailaendisch, aber offenbar gefehlt.
    Ich will TG hier nicht schlecht machen. Ich bin hier in Asien vor 3 Tagen wieder mit ihnen geflogen, es war gut und ich werde es auch zukuenftig tun.
    Aber EK ist fuer mich auf der Langstrecke eine schoene Alternative geworden.
     
  12. homer

    homer Platinum Member

    Beiträge:
    1.562
    Likes:
    5
    Wunderschöner Bericht, Wome, herzlichsten Dank - Du hast Dir wohl das beste bis zum Schluss aufgehoben. Hoffe, ich krieg das in diesem Jahr auch mal hin. Auch herzlichen Dank für die Info betr. Speis und Trank. Zu den Uraltsitzen vom Hinflug: so oft ich die weiß ich wohin gewünscht hatte: als ich mal im Mittelsitz der neuesten C Klasse saß, hätte ich gerne so einen alten Sitz wieder gehabt. Die neuen Sitze mit ihren hohen Seitenwänden machen mich klaustrophobisch, während die alte C mit ihren flachen Lehnen ja ein tolles Raumgefühl gab (solange der Vordermann nicht den Sitz zurückstellte). Viel Erfolg in Australien! Ach ja: mit einer dieser netten FAs abends auszugehen hab ich noch nie hinbekommen - kompliment:)
     
  13. Wome

    Wome Bronze Member

    Beiträge:
    241
    Likes:
    0
    Achja: was ich noch nicht erwähnt habe...

    Die Lounge in Dubai hat mit ein wenig Abstand einen insgesamt ganz guten Eindruck hinterlassen, dieses extrem große
    und auch offene Konzept ist mal was anderes. Allerdings nicht unbedingt angenehm, wenn man wirklich Ruhe braucht.

    Da die A380 auch direkt am Terminal war, musste ich keinen Bus zum Flugzeug nehmen. Allerdings finde ich
    den Zugang zum Flieger am Gate nicht wirklich gut gelöst. Das hat sehr lange gedauert und war ziemlicht zäh bis man wirklich
    mal in die Maschine kam. Das ist bei anderen Flughäfen besser gelöst.
     
  14. homer

    homer Platinum Member

    Beiträge:
    1.562
    Likes:
    5
    Stimme Dir in jeder Hinsicht zu. Was Thai angeht freue ich mich, dass ich nicht der Einzige bin, der insbesondere die Weine kritisiert. 5Jahre alte Bordeaux Weine sind nicht akzeptabel in F. Und auch die Burgunder waren schon fast weg von der Zunge, bevor sie überhaupt drauf waren - null Substanz, von Komplexität ganz zu schweigen. Liegt aber wohl auch daran, dass die meisten Weine Spezialabfüllungen für Thai waren, und dabei im Vergleich zu den Originalen nicht nur der Alkoholgehalt reduziert wurde, sondern auch die Substanz. Da lob ich mir die Originale in EK. Allerdings: meine letzten Erfahrungen in der C der EK fand ich auch nicht überzeugend..wenn ich mir da alte Weinkarten ansehe von EK, hat in C die Qualität deutlich gelitten.
     
  15. Wome

    Wome Bronze Member

    Beiträge:
    241
    Likes:
    0
    Soooo....nächster Flug.t

    Nach einer anstrengenden, aber auch sehr tollen Woche in Sydney bin ich gestern nach Bangkok weitergeflogen.
    Pünktlich um 17:00 wurde ich abgeholt. Die Geschichte war leider etwas enttäuschend. Ich habe die Abholzeit
    per Mail um eine Stunde verschoben, allerdings keine Bestätigung erhalten.
    Anrufe in Melbourne beim Service Desk sind sinnlos, ich war dreimal NUR in der Warteschleife. In Deutschland
    hat man mir dann gesagt, dass noch die alte Zeit drinsteht, aber dass man mir die endgültige Zeit noch bestätigt.
    Das ist auch passiert, allerdings zwei Stunden nach Abholung. Hier hat sich Emirates nicht unbedingt ausgezeichnet...
    Allerdings ist der Service kostenlos und hat so gesehen auch funktioniert, also Schwamm drüber.

    Die Emirates Lounge in Sydney bietet viel Platz, eine gute AUssicht und eine gute Essens- und Getränkeauswahl.
    Einzig die Auswahl an Zeitungen/Zeitschriften war enttäuschend...
    Der Internetzugang über WiFi war für australische Standards hervorragend, das Personal freundlich und aufmerksam.

    Die Maschine war eine 777 300ER und da überbucht, bin ich auf meinem dritten Emirates Flug in den Genuss eines
    kostenlosen Upgrades in F gekommen. Das finde ich schon genial, wenn ich bedenke, wie viele Flüge ich bisher
    bei *A (bei einem kurzen Nachzählen komme ich auf 80 in den letzten zwei Jahren) und da war noch nie ein Upgrade dabei
    trotz Status. Wie auch immer...bei EK hats ohne Status beim dritten Mal geklappt.

    DIe Maschine hatte die Suiten an Bord, viele empfinden das ja als Spielerei, ich finde es gerade zum Schlafen herrlich!
    Der Sitz ist wahrlich riesig und ich muss sagen, dass mir der Platz fast schon zu viel ist. Im normalen Sitzmodus
    und auch im Halbliegen kommt man kaum an alles dran. Ich bin zwar nicht sonderlich groß (1,78), aber auch größere Leute
    werden sich da wohl etwas verloren fühlen. An der Bequemlichkeit kann ich nichts beanstanden, der Sitz lässt sich
    sehr gut einstellen und eine Decke, die nicht nur aus Fleece ist, hat auch etwas!
    Was ich nach dem zweiten Flug mit digital ICE als Kritikpunkt ansehe ist die etwas ungenau Bedienung des Handsets,
    das leider auch oft die Verbindung verliert. Zudem ist mir noch nicht so ganz klar, was man sich dabei gedacht hat,
    die Bedienung auf das Wireless Bedienteil und die Standardfernbedienung aufzuteilen...das sollte einfacher gehen.
    Aber gut: ich bin Techniker, mir macht das Entdecken der Bedienung solcher Dinge eher Spaß als Ärger. Andere
    weniger technikaffine Leute sind damit sicher überfordert und bald frustriert.
    ICE wie immer mit guter Auswahl, ich habe 2012 und einige Folgen Friends gesehen, es ist für alles gesorgt, um ein
    wenig Zeit vorbeigehen zu lassen.

    Es gab bei Begrüßung (und für mich auch später noch) 2000er Dom Perignon. War sehr gut, gerade weil die Säure sehr
    zurückhaltend ist. Ich habe noch einen Rotwein aus 2001 probiert, der nach kurzer Umgewöhnung des Gaumens sehr
    gut mit dem Hauptgang harmoniert hat, leider habe ich die Weinkarte nicht dabei, also kann leider nicht mehr Details geben.

    Am Anfang wurden ein paar Canapés gereicht, Babymozzarella, gefüllte Oliven (sehr lecker) und eingelegte Tomaten.
    Als Vorspeise gab es für mich kalte Entenbrust mit Salat und eigenem Brotkorb und als Hauptspeise ein sehr gutes Steak mit hervorragenden
    Karotten und Kartoffelpüree. Leider habe ich auch die Karte nicht mitgenommen, aber es gab ansonsten noch zwei Desserts zur Auswahl,
    3 weitere Hauptgerichte (chicken, vegetarische Tortellini und Kabeljau), sowie eine weiter Vorspeise.
    Man sollte noch erwähnen, dass es einige Gerichte zu jeder Zeit à la carte gibt, u.a. gab es Lamm souvlaki, Lasagne, Sandwiches mit
    Lachs, Chicken oder Brie, Chicken Tikka usw...habe ich allerdings keinen Bedarf dran gehabt.
    Man wird auf EK Flügen eh schon fast gemästet :)

    Für mich war nach den beiden Gängen sowie einem Cappuccino Schluss und ich habe mich zum Schlafen hingelegt und habe letzten Endes
    gute 4 Stunden Schlaf bekommen. Obwohl der Flug mit über 45 Min Verspätung losging, waren wir in Bangkok nur noch etwa 25 Minuten zu spät.
    Mit Fast Track Karte durch die Immigration und Gepäck war auch schnell da.
    Es ist etwas schade, dass Emirates keinen Chauffeurservice in BKK anbietet, da habe ich mich mittlerweile schon dran gewöhnt :mrgreen:

    Mittwoch morgen gehts über Dubai wieder nach München, ich hoffe mal, dass ich auf den Flügen ohne die alte C auskomme, aber gerade
    auf DXB-MUC gibts da wohl kaum eine Chance. Mal sehen...

    Jedenfalls kann ich nach dem dritten Flug einige Dinge sagen:

    Der Abstand von neuer C (gerade A380) zu F Suites ist gering und sein Geld m.E. nicht wert. Schlafen ist angenehmer, wobei ich mich auch im
    A380 (Fensterplatz) sehr wohl gefühlt habe.
    Emirates bietet insgesamt bei Reisen eine sehr angenehme Unterstützung, um entspannt anzukommen, was gerade bei Businesstrips genial
    ist, hier hat mich *A bisher nie so zufriedenstellen können.
    HEute erstmal den Tag am Pool mit Arbeit genießen und dann noch mit Kollegen losziehen und dann Mittwoch weiter.

    Bis dahin! Bei Fragen wie immer einfach hier melden
     
  16. kenting

    kenting Gold Member

    Beiträge:
    690
    Likes:
    1
    Danke für den schönen Bericht.
     
  17. Barbara56

    Barbara56 Gold Member

    Beiträge:
    607
    Likes:
    0
    Danke -nett und kurzweilig geschrieben.Wünsche guten Rückflug!
     
  18. homer

    homer Platinum Member

    Beiträge:
    1.562
    Likes:
    5
    Auch von mir herzlichen Dank für den großartigen Bericht!
     

Diese Seite empfehlen