Handgepäck, Kofferempfehlung gesucht

Dieses Thema im Forum "Business & First Only" wurde erstellt von codenameiceman, 29. Dezember 2010.

  1. codenameiceman

    codenameiceman Bronze Member

    Beiträge:
    190
    Likes:
    0
    Hallo, so mal auch mein erstes Thema,
    ich bin auf der Suche nach einem guten Handgepäck-Trolley für die Kabine, was können die Vielflieger hier empfehlen bzw. was ist bei euch in Benutzung?
    Rimowa, Samsonite, titan etc.?
    Sind für Handgepäck Hartschalenkoffer oder weichere Materialien eurer Meinung empfehlenswert?

    Habe in der Vergangenheit immer ein Koffer aufgegeben, möchte ich aber in Zukunft verändern und mit weniger Gepäck reisen.
    Danke im voraus.
     
  2. dschnit1

    dschnit1 Pilot

    Beiträge:
    81
    Likes:
    0
    Ich habe einen Rimowa Cabin Trolley, die sind ideal. Da passen 35l rein. Kostenpkt je nach Serie 320€- 500€.
     
  3. ftl_vienna

    ftl_vienna Bronze Member

    Beiträge:
    118
    Likes:
    0
    ich habe mein gepäck auf TUMI umgestellt. kostet zwar nicht wenig, ist aber von der funktionalität und qualität echt top. mein neues carry on kostet in österreich 1.200 euro (habe es zum selben dollarbetrag in l.a. gekauft und somit ein wenig gespart) ;-)
     
  4. Sukkot

    Sukkot Diamond Member

    Beiträge:
    2.519
    Likes:
    0
    Solltest Du FIRST-Flieger sein, kommt nur Luis Vutton als Trolley in Betracht.

    Seit 27 Jahren und kein bißchen müde.
     
  5. ftl_vienna

    ftl_vienna Bronze Member

    Beiträge:
    118
    Likes:
    0
    sollte man louis vuitton vor 27 jahren wirklich so geschrieben haben? ;-)

    na hauptsache das dezente logo ist gut sichtbar am köfferchen in der first ;-)
     
  6. Bali08

    Bali08 Diamond Member

    Beiträge:
    4.172
    Likes:
    204
    Ja, das steht da so drauf, wenn man es auf dem night market in der Temple Street in HKG preiswert erworben hat.
     
  7. josef_knecht

    josef_knecht Silver Member

    Beiträge:
    294
    Likes:
    0
    hallo, kann den rimowa salsa air nur empfehlen, tolle inneneinteilung, leicht, rollt gut, wenn man nur einige tage weg ist, reicht der und man hat kein lästiges kofferaufgeben mehr!
     
  8. codenameiceman

    codenameiceman Bronze Member

    Beiträge:
    190
    Likes:
    0
    Leider noch nie First interkontinental geflogen, daher kann ich mir den Louis Vuitton abschminken ;-) Spiel zwar fleißig das Sen Roulette in biz und eco, hab aber noch nie gewonnen.
    Nee Koffer, sollte funktionell + praktisch sein.
    Hab ein Samsonite Trolley im Auge. Hätte dann den kleinen Trolley für Kleider und im Rucksack Laptop etc.
    Und mit wieviel Handgepäck geht Ihr auf Reisen?
     
  9. Bali08

    Bali08 Diamond Member

    Beiträge:
    4.172
    Likes:
    204
    Achte lieber auf die Maße! Was bei LH erlaubt ist, darf noch lange nicht bei jeder Airline (zB. Air Asia) als Handgepäck mit an Bord!
     
  10. fisinho

    fisinho Gold Member

    Beiträge:
    736
    Likes:
    0
    Der 15 Jahre alte Alu-Rimowa ist für mich nicht wegzudenken. Und zusammen mit seinen schon arg zerbeuelten großen Bruedern sieht er ziemlich cool aus.
     
  11. berlinerjunge

    berlinerjunge Platinum Member

    Beiträge:
    2.296
    Likes:
    14
    Bin 15 Jahre lan mit 'nem 89.- DM Stratic Trolley gut geflogen. Dann haben sich die Räder aufgelöst (Weichmacher aus dem Gummi raus, dann abgepellt)
    Den billigen LH Bord Trolly kann ich NICHT empfehlen. Da war Colani & Co. zu sehr am Werk, dass Ding steht gewollt etwas schief. Wenn man die Laptoptasche oben drauf stellt verändert sich der Schwerpunkt und das Ding kippt ständig um.

    PS: Versteigere im eBay einen Orginal LH Bordtrolly, kaum benutzt, passt ideal ins Overhead Bin 8)
     
  12. hal9000

    hal9000 Platinum Member

    Beiträge:
    1.558
    Likes:
    0
    Hallo,
    Ich habe vor über einem Jahr hier mal die Frage gestellt, ob es sich lohnt, Kohle für Tumi+Rimowa+co. auszugeben, hatte einige gute Argumente bekommen, und bin glücklicher Besitzer eines Interkont carry-on Trolleys von TUMI. Damals (und seitdem) habe ich mich sehr viel mit dem Thema beschäftigt. Hier einige Anregungen und Tips: (anmerkung: wenn ich "Rimowa" schreibe, meine ich die paar Standardtrolleys die ich kenne, sicher gibts andere)

    - Kosten/Nutzen-Faktor: Wenn du etwas auf den Preis schauen musst (und entgegen dem was das "Vorum" hier vermittelt, muss man sich dafür nicht schämen) und nur alle paar Monate fliegst, greif lieber zu sowas wie Samsonite oder Victorinox. Die Qualitätsvorteile und "nice-to-haves" von teuren Marken spielen sich erst aus, wenn man sie auch wirklich benötigt und das häufig genug. Tip für Tumi: Falls du gelegentlich in USA bist, die Dinger gibts dort für ca 30% weniger (in meim Fall sogar 50%, weil ich n Sale erwischt hab) und Garantie gilt trotzdem Weltweit.

    - Hartschale VS weich: Geschmackssache. Ich bevorzuge die Bauweise von Tumi, Deckel halbweich, dass er sich auch mal aufblähen kann, alles in diesem ultrareißfesten Gewebestoff, aber so verstärkt und stabil, dass man sich problemlos auch draufsetzen kann.

    - Rollen: Wenn du beabsichtigst, das Gepäck evtl auch mal aufzugeben, niemals 4-Rollen-Variante nehmen. (Abbruchgefahr) 4-Rollen wenn auch nur mit Stopper. Kenne viele Leute mit nem 4-rollen-Rimowa ohne stopper, Busfahrten o.ä. sind nicht auszuhalten, wenn das Teil ständig wegrollt. Mein Favorit: Tumis eingebaute 2-rollen varianten, brechen nicht ab, sind groß und gummiert = laufruhig. Rimowa klappert immer so herum, und ist auf unebenen (Kopfsteinpflaster, Gehwege) ein tick schwerer zu ziehen, qualitativ aber auch hochwertig.
    Mehrfach bewiesen: Ich schepper das Teil auch ma mit 15 Kilo ganze Treppen runter, oder einfach aus der Tür raus vom Flughafenbus aufs Vorfeld (schon bis zu 50cm höhe?) ohne anzuheben. Bei billigen Trolleys sind die Räder damit sofort schrott.
    Achja, noch nettes Extra bei Tumi: der untere Teil der Rückseite ist mit Kunststoffschienen gestärkt, ein paar Stufen Treppe kann man also einfach "hinter sich her/hochziehen", anstatt zu tragen.

    - Extra-gadgets: Wenn du viel mit Anzug und/oder Laptop reist, such dir ne Variante mit eingebautem Garment-bag und/oder Laptopfach. Kost meist leider mehr als Versionen ohne, machen das Leben aber einfacher.

    - Griffigkeit: Ich finde die gummierten rutschfesten Grips von Tumi auf lange Dauer großartig für die Hände. Rimowas Standardserie ist da eher "Plastik". Aber: die Griffe von Tumis Trolleys (sicher nicht alle) haben einen falschen Schwerpunkt, ist etwas unangenehm zu tragen (meist nur auf Treppen, sonst zieht man ja). Tumis Teleskopgriff ist gefedert, der Umstieg von "Tragen auf zB Rolltreppe" zu "Ziehen" geht beim Gehen mit einer Hand ohne abzusetzen, weil der Griff entgegenspringt. Den Rimowa muss man einmal absetzen und Griff rausziehen.

    - Sonstige Qualität: Von ganz billigen Koffern a la 50 euro bei Aldi würd ich abraten, wenns nicht nur für 2-3 Reisen sind. Die Teile sind schneller kaputt als dir lieb ist.

    - Gewicht: Einer der einzigen großen Nachteile von Tumi: Das Leergewicht ist leider sehr schwer. Die ultralight-serie von Tumi ist leider wiederum eher "instabiler". Hier Punkt für Rimowa. Ist aber nur beim Hochheben bzw. bei Treppen bemerkbar, bei den guten Rollen sind auch 20 Kilo gepäck (eher Unwahrscheinlich bei der Größe) ohne Mühen zu ziehen.

    Das stimmt, wobei dein Beispiel eher umgedreht ist, zumindest wenn es um Trolleys geht: (da ist der Engpass nämlich immer die Tiefe, selten Höhe/Breite) Viele Legacys -so auch LH- sagen maximal 20cm Tiefe, U2 oder AK zB. sind wenigstens bei 23cm.
    Und auch hier ein kleiner Nachteil für Tumi: Die angegebene Tiefe stimmt so nicht ganz, bzw. nur wenn man die ganzen Fächer "reindrückt", was nicht geht wenn sie gefüllt sind. Ich hab den größten noch als "Handgepäck" verkauften Tumi, der geht bei Easyjet und Airasia in den Metallkasten, aber nicht bei Ryanair oder LH.
     
  13. codenameiceman

    codenameiceman Bronze Member

    Beiträge:
    190
    Likes:
    0
    @hal9000

    wow, so eine ausführliche Antwort hätte ich nicht erwartet. Danke dafür. Welche Serie von Tumi ist das, die du hast?
    Bin eigentlich alle 2 Monate bzw. dieses Jahr wahrscheinlich öfter unterwegs.
    Wieviele Kleider gehen in das Handgepäck bzw. wie lange reicht das (z.B. 1 Woche) ?
     
  14. hal9000

    hal9000 Platinum Member

    Beiträge:
    1.558
    Likes:
    0
    Gerne, ich gebe quasi "zurück", was man mir vor einiger Zeit an Hilfe gegeben hat :p
    Ich hab nen Trolley aus der Alpha-serie, Artikelnr. 22016.
    Ich muss zugeben, besonders für Regionalflüge ist das zu groß. (Also mehr vom "Handling" her, als jetzt die Regularien) Allerdings war das damals die einzige Größe, die noch einen Garment-bag für Kleider/Anzüge (passen 2 Bügel rein) und Laptopfach hatte.
    Wenn man privat / leger reist, passen da Klamotten + bissel Zeugs für gut 4-5 Tage rein. Also verlängerte WEs / knappe Woche Asientrip hab ich mit dem Ding allein auch schon gemacht. Allerdings stoßt man da eher an die Gewichtsgrenze, die manchmal kritisch ist. (zB. bei EK 7 kilo, was aber keiner kontrolliert)
     
  15. kixtxlnrt

    kixtxlnrt Silver Member

    Beiträge:
    296
    Likes:
    0
    Kleine Anmerkung zu TUMI. Ich habe neben einem sehr grossen ZERO Halliburton Aluminiumkoffer, der in der Zwischenzeit 15 Jahre alt und einfach unkaputtbar ist, zwei TUMI Gepäckstücke. Einmal ein Carry-on welches ich 1996 in einem Outletcenter in den USA für US $ 360 gekauft habe einen grossen
    Roll-on, welchen ich 2007 hier in Berlin im KadeWe für knapp € 1.000 gekauft habe. Das Carry-on wurde in der Zwischenzeit dreimal von TUMI Deutschland kostenlos überholt und repariert ( zuletzt hatte mir jemand die Seite aufgeschlitzt und die Rollen waren kaputt), zuletzt vor 4 Wochen, hierbei wurde dies jeweils in unter 5 Tagen getätigt und kostenlos per UPS ins Haus geschickt. Beim grossen Roll-on wurde mir der Griff an der Seite abgerissen und der Teleskopauszug im Koffer (zur Vergrösserung des Volumens) beschädigt. Auch dies wurde sehr schnell kostenlos repariert.
    TUMI mag etwas teurer sein, der Kundenservice ist allerdings brilliant und man hat sehr lange etwas von diesen Gepäckstücken. Ein Kollege von mir, mit etwa gleicher Reisetätigkeit, kauft sich regelmässig jedes Jahr einen Samsonitekoffer und -Carry-on, weil beide durch das Handling mehr oder weniger zerstört sind und eine Reparatur sich nicht lohnt.
     
  16. codenameiceman

    codenameiceman Bronze Member

    Beiträge:
    190
    Likes:
    0
    Hab mich jetzt für ein Rimowa SALSA IATA Koffer entschieden, sofern ich mal in die USA komme schaue ich nach einem TUMI. Wie sind die Preise für TUMI in Hong Kong , da wäre ich öfter? ;-)
    Vielen Dank für die Tipps.
     
  17. BZ_FTL

    BZ_FTL Bronze Member

    Beiträge:
    140
    Likes:
    1
    Auch wenn wir in unserer Family schon einige reparieren lassen mussten (was aber immer sehr schnell und kostenlos war), wuerde ich bei Rimowa bleiben. Mein Hauptargument: sie sind leicht und sehen cool aus, v.a. die neuen Farben sind ein Hingucker. Was die Langzeithaltbarkeit betrifft, kann ich noch keine Aussage machen. Da kann ich nur zu (auch von SENs) erprobten Samsonites (die Klassiker mit dem Klappgriff) was sagen: unzerstoerbar aber nicht so hip und schwer...
     
  18. hal9000

    hal9000 Platinum Member

    Beiträge:
    1.558
    Likes:
    0
    Ich kann auch ergänzen, dass der Service bei mir ausgezeichnet war. Teilweise selbstverschuldet den Teleskop-griff zerstört, zum Tumi-store in Hamburg gebracht, es wurde nichtmal nach Rechnung oder Kaufnachweis gefragt, sondern ohne Fragen in ein paar Stunden repariert.

    Das ist Geschmackssache ;) Einige finden ja auch Thinkpad Laptops hässlich, ich persönlich stehe sehr auf schlicht-schwarz-kantig-simpel. Und wenn man in Deutschland unterwegs ist, sieht man Rimowa an jeder ecke und kante ;)
    Noch etwas: herausguckende 4 räder verbraten kostbaren Platz. Die zulässige Maximalgröße beinhaltet schließlich auch alle herausguckenden Teile.
     
  19. mischelino

    mischelino Einsteiger

    Beiträge:
    1
    Likes:
    0
    Weiß jemand von Euch, ob der IATA Cabin Trolley von Rimowa auch bei Ryanair als Handgepäck durchgeht?
    Habe schon viele extragavante Dinge hier im Web über Ryanair mit dem Handgepäck gelesen.

    Es würde mich nicht wundern, wenn Ryanair andere Auflagen hätte. :)

    Danke im Voraus!
     
  20. Phil87

    Phil87 Co-Pilot

    Beiträge:
    27
    Likes:
    0

    Ryanair schreibt auf der HP 55 cm x 40 cm x 20 cm

    IATA Maße sind 55 cm x 40 cm x 20 cm

    Also theoretisch ja! Ich kann morgen gerne mal schauen ob der IATA Cabin Trolley Multiwheel mit allen Griffen, Rollen & Co wirklich die Maße hat.
     

Diese Seite empfehlen