Heute 3.12. LH2704 DUS-HAM annulliert

Dieses Thema im Forum "Lufthansa" wurde erstellt von jensputzier, 3. Dezember 2010.

  1. jensputzier

    jensputzier Bronze Member

    Beiträge:
    114
    Likes:
    0
    Hallo zusammen,

    habe heute morgen um 6 Uhr eine SMS von LH gelesen, daß mein Flug um 8:15 annulliert wurde. Nachdem ich eine halbe Stunde (!) in Warteschleifen verbracht habe, bekam ich die Auskunft, daß der Flug um 9:45 voll sei und der um 7:20 glaube ich noch Plätze hatte. Den hätte ich aber wegen der Fahrtzeit nicht mehr bekommen. Noch später am Tag fliegen wär nicht mehr gegangen, da der Rückflug bereits um 15:30 gewesen wäre.

    Da auch AB um 8:20 von DUS nach HAM flog, kann es ja wohl kaum am Wetter gelegen haben.

    LH Hat das Ticket storniert, sowiet so gut, aber jetzt habe ich doch nach dem neuen Recht einen Anspruch auf 250 Euro Entschädigung. Wo und wie beantragt man das?

    Gruß
    Jens
     
  2. saftfrucht

    saftfrucht Gold Member

    Beiträge:
    777
    Likes:
    0
    Natürlich kann es am Wetter gelegen haben, LH hat in Hamburg nur sehr wenige Maschinen stationiert, wenn die benötigte Maschine wegen Wetters irgendwo festsaß kann das schon passieren. AB hat mehr Maschinen stationiert in Hamburg und dazu vielleicht noch etwas Glück gehabt. Et voir-la.

    Das Recht hast Du, wenn LH Schuld hat. Das wage ich in diesem Fall mal zu bezweifeln.
     
  3. Guest

    Guest Guest

    Nein, hast du nicht - höhere Gewalt wegen des starken Schneefalls in weiten Teilen Europas (Rotationen klappen nicht, Disposition von Maschinen und Crews kommt durcheinander etc.) Du hast nur den Anspruch auf adequate Ersatzbeförderung und ggf. Verpflegung und Unterbringung.
     
  4. jensputzier

    jensputzier Bronze Member

    Beiträge:
    114
    Likes:
    0
    Naja, wenn drei von vier Maschinen fliegen, dann kann es ja wohl kaum am Schnee gelegen haben....
     
  5. Guest

    Guest Guest

    Habe ich gerade schon erklärt, das ließ sich in den letzten Tagen gut beobachten - egal ob in Frankfurt oder Edinburgh. Schneit es so massiv und flächendeckend, klappen Rotationen nicht mehr, Maschinen sind nicht da wo sie sein sollen, Crews sind nicht verfügbar usw. Das liegt alles am Wetter und dagegen kann sich auch eine große Airline wie LH nur begrenzt wehren. Deine Chancen auf die Ausgleichszahlung stehen - durchaus berechtigt - äußert schlecht angesichts der aktuellen Umstände.
     
  6. jensputzier

    jensputzier Bronze Member

    Beiträge:
    114
    Likes:
    0
    Jetzt muß mich LH ja über meine Rechte als Verbraucher für den Fall einer Stornierung informieren. Haben sie aber nicht. Oder wo findet man es, wenn es nicht in den Buchungsunterlagen zu finden ist?
     
  7. Guest

    Guest Guest

    Es wird mehrfach in den ABB darauf ver- bzw. hingewiesen. Und die sollte man bei der Buchung zur Kenntnis nehmen.
    Mit der kostenfreien Stornierung haben sie auch direkt einen deiner Ansprüche erfüllt, nachdem dir alternative Verbindungen nichts brachten. Unterkunft und Verpflegung fielen hier ja nicht an - ergo Thema hier weitestgehend erledigt.
     
  8. Guest

    Guest Guest

    Tun Sie ja auch:
    http://www.lufthansa.com/online/portal/ ... gierrechte
    Eben doch! Oder erwartest Du eine persönliche Aufklärung vor oder nach jeder Buchung?!
    s.o.

    Von den 250 Euro würde ich mich verabschieden. Bei den Wetterverhältnissen wird es schwer LH das Gegenteil nachzuweisen und eine Ersatzbeförderung wurde Dir angeboten!
     
  9. Bali08

    Bali08 Diamond Member

    Beiträge:
    4.170
    Likes:
    203
    Wäre eigentlich nett, geht jedoch total an der Realität vorbei.
    Ist hier ja schon ausgiebig abgehandelt worden, dass sich die Airlines um Ausgleichszahlungen drücken, weil sie davon ausgehen, dass viele Paxe resigniert nichts unternehmen.
    Daher darfst du leider auch keine Aufklärung erwarten.
    Außerdem wirst du- wie hier schon gepostet- keine Ausgleichszahlung bekommen.
    "Schlechtes Wetter" ist fast immer eine "Bank" für die Airline, um die Ausgleichszahlung herumzukommen, sogen. "technische Defekte" sind dagegen für den Pax fast eine Garantie auf einen Zahlungsanspruch.
     
  10. Guest

    Guest Guest

    Wobei wie schon erwähnt und von marioconi demonstriert, LH die entsprechenden Rechte auch darlegt und an verschiedener Stelle darauf verweist.
    Einen persönlichen Anruf kann man nun mal nicht erwarten.
     
  11. christianUA

    christianUA Bronze Member

    Beiträge:
    203
    Likes:
    0
    Und sei froh, dass Du nur "wohin" und nicht (so wie ich) nach Hause musstest. Ich habe saß gestern über 6 Stunden in FRA und habe auf irgendeinen Flug nach Hause gewartet (nachdem ich morgens schon aus PHL kam). Das war wie LOTTO... Nach über 6 Stunden warten ging dann endlich ein Flieger um 00:00 noch raus.

    Problem in FRA war wohl, dass viele Flieger nicht raus konnten da am Ankunftsflughafen zu schlechtes Wetter war. Diese Flieger haben die Parkpositionen blockiert, so dass keine neuen Flieger rein konnten (und damit dann auch nicht mehr raus).
     
  12. thomas.txl

    thomas.txl Bronze Member

    Beiträge:
    139
    Likes:
    0
    Mein Flug am Montag (FRA-TXL) wurde auch annulliert, der Lufthansa Mitarbeiter gab per Megaphon bekannt, das es an fehlendem Enteisungsmittel lag, welches der Flughafenbetreiber nicht in ausreichender Menge beschafft hatte.

    Ist dies denn "entschädigungsfähig"?


    Gruss

    Thomas
     
  13. berlinerjunge

    berlinerjunge Platinum Member

    Beiträge:
    2.296
    Likes:
    14
    Ist das ein Umstand, den die Fluggesellschaft zu vertreten hat?
     
  14. Guest

    Guest Guest

    Natürlich nicht. Oder soll die Fluggesellschaft an jedem Airport entsprechende Mengen Enteisungsmittel vorhalten!?
    Dies ist Aufgabe der Flughafenbetreibers.
     
  15. Guest

    Guest Guest

    Nein, denn die Airline ist dafür nicht verantwortlich zu machen - eigentlich selbsterklärend.
     
  16. hal9000

    hal9000 Platinum Member

    Beiträge:
    1.558
    Likes:
    0
    Die Frage ist ja aber, ob ein wetterbedingtes logistisches Problem, dass letzendlich über 3 Ecken dafür sorgt, dass keine Maschine verfügbar ist, rechtlich noch genauso als "Natureinfluss" zählt, wie als würde wetterbedingt der eigentliche Flug nicht stattfinden können.
     
  17. Guest

    Guest Guest

    Wenn die Airline wegen dem Wetter ihre Umläufe nicht mehr fliegen kann und die Maschinen daher an den falschen Stellen festsitzen, ist das natürlich ein wetterbedingtes Problem. Auch eine Lufthansa hat nicht unbegrenzt Reservekapazitäten (und muss dies auch nicht haben) die für derart große Ausfälle einspringen können.
     
  18. jensputzier

    jensputzier Bronze Member

    Beiträge:
    114
    Likes:
    0
    Eben kam ein netter Anruf: Es war ein technischer Defekt und die Entschädigung von 250 Euro wird bezahlt.
     
  19. kasi

    kasi Diamond Member

    Beiträge:
    3.659
    Likes:
    3
    Wobei natürlich die Tatsache, dass es im Winter schneit in dieser Region der Welt sicherlich keinen außergewöhnlichen Umstand darstellt und niemand anderer als die Airline selbst entscheidet wie großdie Reserve ist, die vorgehalten wird um einen im Rahmen der nicht überraschenden Situation einen Ordnungsgemäßen Flugbetrieb aufrechtzuerhalten. Die Gewilltheit Reserven vorzuhalten korreliert freilich mit der Gewilltheit des Kunden dieses auch mit einem entsprechenden Ticketpreis zu bezahlen.
     
  20. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    :shock: :roll: 8) :lol: :mrgreen:
     

Diese Seite empfehlen