Kinder über 2 Jahre in Lounges

Dieses Thema im Forum "Amex, VISA, Mastercard - Kreditkartenanbieter" wurde erstellt von Coca Koala, 3. August 2010.

  1. Coca Koala

    Coca Koala Einsteiger

    Beiträge:
    2
    Likes:
    0
    Hallo!

    Meine Frau und ich haben neuerdings den Priority Pass (Prestige).
    Nun hätte ich eine Frage zu Eintrittsgebühren bei Kindern.
    Auf der Priority Pass Seite steht bei den Lounge Beschreibungen, dass Kinder unter 2 Jahren frei sind. Was kosten dann ältere Kinder z.B. 3 jährige?? 24 Euro?

    Hat da schon jemand Erfahrungen gemacht?

    Vielen Dank!

    LG
     
  2. magomueller

    magomueller Silver Member

    Beiträge:
    262
    Likes:
    0
    Gott sei Dank den vollen Preis!

    Dadurch verneifen sich die Meisten den Besuch mit Kindern und wir gestressten Vielreisenden haben unsere Ruhe, die wir auch brauchen um das Kindergeld zu verdienen das Eltern von unseren Steuern bekommen :roll:
     
  3. cuxie

    cuxie Co-Pilot

    Beiträge:
    25
    Likes:
    0
    Traurig solch eine Antwort - die armen gestressten Vielreisenden können ab und zu nicht einmal mehr die Nähe von Kindern ertragen - ich haben keinen Priority Pass, da ich bisher zumeist Zugang zu anderen Lounges hatte und dafür nicht extra zahlen muss, wäre aber als PP Inhaber über so eine Regelung entsetzt und sehe das auch als Grund an, weiterhin keinen zu erwerben.

    Wie geistig arm und unter welchen Konzentrationsmängeln muss man leiden, wenn man nicht einmal wenige Kinder in einer Lounge ertragen mag - ich sehe solche Besucher oft eher als Bereicherung - endlich einmal keine grauen Mäuse - wahlweise steingrau oder lausgrau gekleidet - mit einem Hackenmercedes dabei und einer wichtigen Miene und nem Blacbberry in der Hand.

    Habe selber auch Kinder und bin auch aktuell mehr als 50 % des Jahres geschäftlich auf Reisen und sehe darin kein Problem, wenn da ein bunteres Publikum die Attraktivität der Lounges steigert da dann nicht nur Bruno Wichtig und Lars langeweile dort hocken... :lol:

    Gruß

    Cuxie
     
  4. Coca Koala

    Coca Koala Einsteiger

    Beiträge:
    2
    Likes:
    0
    Wir zahlen selber so viel Steuern, da könnten wir noch für 30 Kinder Kindergeld bekommen...! :roll:

    Wenn meine kleinen laut werden sollten oder die anderen Gäste stören sollten würde ich sowieso herausgehen (aber zum Glück waren sie bisher immer schön ruhig und brav)

    Bei den bisher besuchten Vielflieger Lounges waren unsere Kinder zwar unter 2 Jahre aber ich hatte nicht das Gefühl als würden die Damen an der Rezeption nach dem genauen Alter fragen....

    Ich denke es kommt auf die Lounge an....
     
  5. hobby91

    hobby91 Gold Member

    Beiträge:
    744
    Likes:
    0
    Das Problem sind in der Regel nicht die Kinder sondern die Eltern. Viele Kinder sind heute einfach nicht mehr erzogen, die kleinen dürfen einfach zuviel. Heute ist es ja modern geworden den kindern alles zu erlauben. Wenn Kinder gut erzogen sind, sind sie herzlich wilkommen in der Lounge, sie gehören einfach zum Leben dazu. Aber laute, herumlaufende, ohne Respekt gegenüber anderen und älteren Personen sowie auch Kinder ohne Tischmanieren haben da nichts verloren.
     
  6. Guest

    Guest Guest

    ich bin auch froh, dass es in die lounges möglichst weniger kinder gibt! die schreiende kids nerven schon in flugzeug! und dann noch in die lounge? nee nee.
     
  7. kuno

    kuno Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    1.472
    Likes:
    10
    Nimm sie ruhig mit, nerviger als manche wichtigtuer können sie nicht sein :)
    Kinder sind doch für viele unfruchtbare Manager/in/en ein Grundübel de Bösen :lol:

    Es gibt natürlich auch PLs welche vom Hausrecht gebrauch machen, dann geht in die Lobby und kauft den Kindern Tischfeuerwerke 8)
     
  8. RolandParuedee

    RolandParuedee Gold Member

    Beiträge:
    532
    Likes:
    0
    Also mir macht es nichts aus, wenn Kinder oder auch Babys in Lounges sind. Auch wenn Babys manchmal weinen, das ist doch bitte normal!

    Zu benehmen sollten sich aber Eltern (wie z.B. bei meinem letzten Besuch in MUC), die ihre halbwüchsigen Jungs (ca. 8 und 12 Jahre alt) nicht im Zaum halten können oder wollen. Diese arabischen Jungs verwüsteten buchstäblich den Businessbereich, die Eltern schauten nur komisch herüber, als ich sie lautstark ermahnte. Sie rührten sich aber nicht vom Fleck, da es ja ihre BUBEN waren. Die Papierzetteln waren am Boden verteilt und die Tische und Boden beschmiert mit Essen. Deren Schwestern (ca. 2 - 14 Jahre) benahmen sich dagegen vorzüglich und kindgerecht zugleich.

    Aber es passierte auch schon, dass sich Erwachsene ähnlich verhalten haben, sich lautstark über das Essen oder Wein beschwert haben, weil es bzw er 2 Grad kälter war als sie es gewohnt waren. Oh mein Gott!!! Nebenbei aber hab ich auf der Toilette bemerkt, dass sich diese gewissen lässtigen Passagiere (Erwachsene wohlgemerkt!!!) nicht einmal nach dem Toilettengang die Hände gewaschen haben! Einfach grausig!!!

    Daher: Benehmen ist gefragt von den Erwachsenen und deren Erziehung ihrer Kinder. Babys jedoch werden immer schreien, wenn ihnen zumute ist, und dies sollte sicherlich niemals ein Problem sein! Auch ihr Erwachsenen ward einmal Babys und habt wahrscheinlich auch öfters geschrien :mrgreen:

    PS: Da eine Familie auf dem Rückflug von Kuala Lumpur nach Dubai einmal 1 Kind für die Lounge zuviel hatte (sie hatten 3 Kinder), und sie beinahe keinen Eintritt für dieses bekamen, bot ich mich an, sie doch bei meinem Eintritt dazu zu schreiben, weil ich ja sowieso 1 Gast mitnehmen durfte! Die Familie war glücklich (die komplizierte Dame bei Emirates auch, weil nun die Bedienungen erfüllt waren) und ich war froh so netten Kindern den Eintritt in die Lounge ermöglicht zu haben!
     
  9. Klotz

    Klotz Platinum Member

    Beiträge:
    1.381
    Likes:
    1
    kein Deut schlimmer als die wichtigen Berufsflieger, die lautstark ins Handy brullen, was se denn fuer tolle Hengste sind, es aber noch nicht wirklich geschafft habe, sonst muessten sie nicht selbst fliegen.

    Die Eltern sind das Problem, nicht die Kinder.
     

Diese Seite empfehlen