Kulanzrahmen

Dieses Thema im Forum "Clever Buchen" wurde erstellt von seattle_burrito, 18. Dezember 2012.

  1. seattle_burrito

    seattle_burrito Einsteiger

    Beiträge:
    2
    Likes:
    0
    Hallo liebe Forengemeinde,
    hab vor einigen Tagen bei einem bekannten deutsche Reiseveranstalter einen Flug für den 20.12 mit LH nach Tokyo gebucht, habe jedoch vorgestern einen Anruf bekommen dass mein Flug vorverschoben wurde. Hab mich darauf an den Konsumentenschutz gewendet und tags darauf von der Reiseveranstalter-Kanzlei eine Mail bekommen, dass sie "natürlich" für meine gesamten zusätzlichen Unkosten aufkommen werden. Was bedeutet das jetzt? Wenn ich ein Hotel in der gleichen Kategorie buche, kann das von 200-1500€ schwanken - wieviel ist vertretbar und wieviel nicht?
    Danke!
    seattle_burrito
     
  2. Tirreg

    Tirreg Diamond Member

    Beiträge:
    2.602
    Likes:
    0
    Wenn andere zahlen, grundsätzlich das teuerste und beste buchen.

    Eine Suite im Hilton am Airport ist das mindeste, was Du für eine Flugverschiebung raushauen kannst. Dazu noch ein Essen vom Room Service aufs Zimmer (nimm was teures von der Karte) und ein paar Damen zum Zeitvertreib vom Hostessenservice.
     
  3. Bali08

    Bali08 Diamond Member

    Beiträge:
    4.172
    Likes:
    204
    Du bist doch als Gläubiger von Schadenseratz-oder Ausgleichsansprüchen immer verpflichtet, den Schaden so niedrig wie möglich zu halten.
    Wenn es nur Hotelangebote zu horrenden Preisen gibt, dann ist das eben so. Wohnst du allerdings normalerweise im Holiday Innn Express und buchst jetzt Ritz Carlton, obwohl reichlich günstigere Hotels vorhanden sind, kannst du Probleme bekommen.
     
  4. seattle_burrito

    seattle_burrito Einsteiger

    Beiträge:
    2
    Likes:
    0
    Danke für eure schnellen Antworten!

    Hallo Bali08,
    mein "Haupthotel" (nicht in Tokyo) kostet ca. 280€/Nacht zu 68m2 - wäre 540€* zu 66m2, in einer Stadt wie Tokyo, legitim? (*Anm.: inklusive 1 Abendessen, Hoteltransfer)
     
  5. Tirreg

    Tirreg Diamond Member

    Beiträge:
    2.602
    Likes:
    0
    Ich würde einfach den Veranstalter fragen, was angemessen ist, bzw. was erstattet wird.

    Wenn Du bereits in dem Hotel für 280 EUR die letzten 5 Nächte übernachtet hast, warum sollte dann nicht auch die Zusatznacht übernommen werden. Wenn Du, wie Bali01 schreibt, vom Guesthouse ins Grand Hyatt umziehst, dann ist das sicher nicht angemessen.

    Wieso sollte der Airport-Transfer übernommen werden? Du wärst doch sonst auch zum Airport gefahren! Nur eben einen Tag früher.

    Woher 260 EUR für ein Abendessen und einen Transfer kommen, wirst Du sicher auch erklären müssen.
     
  6. Guest

    Guest Guest

    1. Bist Du sicher, dass Du die Reise bei einem Reiseveranstalter gebucht hast? Oder war es ein Reisebüro?
    Was hast Du gebucht? Einen Flug oder eine Reise (Flug + Hotel + Transfer + XXX)?

    2. Von wem wurde die Reise/der Flug verschoben? Von der Airline oder vom Reiseveranstalter oder von ???

    3. Welcher Schaden und in welcher Höhe ist Dir entstanden?

    4. Schadensminderungspflicht wurde oben ja schon angesprochen.
     

Diese Seite empfehlen