Lufthansa überprüft jetzt Auslandswohnsitz !!

Dieses Thema im Forum "Lufthansa" wurde erstellt von test54, 6. Dezember 2008.

  1. test54

    test54 Platinum Member

    Beiträge:
    1.314
    Likes:
    6
    habe folgenden Brief bekommen aus dem ich auszugsweise zitieren möchte:

    "Im Rahmen einer internen Datenrecherche, die wir als Stichprobenkontrollen auf allen Miles & More Konten durchführen......."

    "ist uns aufgefallen dass die deutsche Anschrift .... auf eine Adresse in .... geändert und dadurch im Laufe des Jahres 2008 die Qualifikation zum Senatostatus erreicht wurde."

    "Nach Ziffer 1.1. der Miles & More Teilnahmebedingungen gilt als Wohnsitz der tatsächliche räumliche Lebensmittelpunkt des Teilnehmers, den dieser auf Anfrage gegenüber Lufthansa nachzuweisen hat..

    Wir bitten Sie deshalb, uns die Meldebescheinigung............ oder einen anderen aussagekräftigen Nachweis in Kopie zuzusenden."

    "Für den Eingang haben wir uns einen Zeitraum bis zum ............... vorgemerkt und bitten um Verständnis, dass wir bei Nichteinhaltung dieser Frist den Status ohne weitere Ankündigung aberkennen werden."
     
  2. hlewen

    hlewen Gold Member

    Beiträge:
    755
    Likes:
    0
    Da bin ich mal gespannt, wie viele Senatoren es zum Ablauf der Frist weniger gibt. Kurz im Hotel wohnen wird jetzt wohl nicht mehr gehen. Die Frage ist auch, ob hier wirklich "Stichproben" durchgeführt wurden, oder mit einfachen Regeln die Konten überprüft wurden. Ist technisch ja sehr einfach zu lösen.
     
  3. Guest

    Guest Guest

    Könnte nicht auch das Konto gesperrt werden?

    Was meinen die Fachleute?
     
  4. hlewen

    hlewen Gold Member

    Beiträge:
    755
    Likes:
    0
    Möglich wäre es wahrscheinlich, ich halte es aber für eher unwahrscheinlich. Damit würde man den Kunden auf Dauer verlieren. Und wir sprechen hier von Kunden, die immerhin schon mindestens 100.000 Statusmeilen im Jahr gesammelt haben. Eher wird der Status aberkannt und man setzt darauf, dass die Leute noch ein paar Weekend Specials mit LX machen. Außerdem war die Formulierung in den AGBs ja scheinbar so schwammig, dass einige davon ausgehen, es ginge nur um die Adresse, auf die man Post und Tickets erhalten möchte.
     
  5. kasi

    kasi Diamond Member

    Beiträge:
    3.659
    Likes:
    3
    Ist natürlich von denen wenig geschäftstüchtig formuliert. Sinnvollerweise hätte ich das formuliert, ... es sei Sie haben bis zum 31.12.2008 die Kriterien für die Qualifikation zum Senaturstatus für in Deutschland ansässige M&M-Teilnehmer erfüllt (mind 130.000 Statusmeilen). oder: ... selbstverständlich können Sie sich nach den für in Deutschland ansässige M&M-Mitglieder gültigen Kriterien jederzeit erneut zum SEN-Status qualifizieren.
    Der Kunde hat ja LH niemals mitgeteilt, dass er seinen Wohnsitz im Ausland hat, sondern lediglich, dass er dorthin Post und Tickets haben möchte ...
     
  6. rampant

    rampant Gold Member

    Beiträge:
    916
    Likes:
    0
    Werden wir doch sowieso nie erfahren.
     
  7. namosi

    namosi Bronze Member

    Beiträge:
    214
    Likes:
    0
    Befindet sich die Auslandsadresse in der EU? Dann könnte für M&M, respektive LH, der Schuss nach hinten losgehen....
     
  8. dfw-sen

    dfw-sen Diamond Member

    Beiträge:
    6.667
    Likes:
    24
    ??????????????

    S
     
  9. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Es scheint ja auch nur so zu sein, daß nunmehr die schon länger praktizierten Einzelabfragen womöglich einfach grundsätzlich an alle Staaten-Wechsler gestellt werden.

    Bisher haben z.B. eine gefaxte Stromrechnung, die Kopie des ausländischen Führerscheins oder sonstige Unterlagen als "Nachweis" ausgereicht.

    Also kein Grund für übertriebene Aufregung: Nur echte "Schummler", die einfach ein Hotel oder eine Fake-Adresse angegeben haben (und das auch noch kurz vor'm Jahresende), werden doch hier gesucht und gegebenenfalls ausgesiebt.

    Wer tatsächlich einen Wohnsitz irgendwo im Ausland hat (und sei's auch "nur" ein Zweit- oder Drittwohnsitz mit ordentlicher Adresse und allem, was so dazu gehört) und - wie ja schon x-mal hier geschrieben und gewarnt - eben nicht "auffällig" umgezogen ist, hat doch gar nichts zu befürchten. :idea:
     
  10. MiPf76

    MiPf76 Platinum Member

    Beiträge:
    2.194
    Likes:
    0
    Mehr ist in vielen Staaten auch gar nicht möglich - hier in Brasilien beispielsweise weißt man an den meisten Stellen seinen "Wohnsitz" mit drei an die jeweilige Person adressierten (mehr oder weniger "offiziellen") Briefen nach.
     
  11. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Ebendt. :wink:

    Also bloß keine unnütze Aufregung. Einfach die Aufforderung umgehend und freundlich beachten und natürlich entsprechend beantworten; und schon ist alles (wieder) "in Butter".
     
  12. Timtim

    Timtim Gold Member

    Beiträge:
    531
    Likes:
    0
    In den USA ist es genau so, es gibt keine Meldepflicht und keine Bescheinigung ueber den Wohnsitz. Als Nachweis z.B. fuer die Registrierung zur Praesidentschaftswahl reichen Rechnungen, Utility bills usw.

    Ich hab bisher nix bekommen, wuerde yur Not aber einfach meinen Fuehrerschein einscannen. Da steht die Adresse drauf.

    Viele Gruesse, Tim
     
  13. feldkaiser

    feldkaiser Bronze Member

    Beiträge:
    208
    Likes:
    0
     
  14. Ralf1975

    Ralf1975 Platinum Member

    Beiträge:
    1.067
    Likes:
    0
    Mietvertrag oder sowas duerfte wohl auch reichen. Ich habe ach eine wohnung im Ausland in der EU und bin in dem Land nicht gemeldet, da ich mich nicht laenger als 3 Monate am Stueck dort aufhalte. Zahle zum Teil meine Steuern dort, leider reicht es bei mir trotzdem nicht zum SEN.
     
  15. skywalkerLAX

    skywalkerLAX Diamond Member

    Beiträge:
    4.270
    Likes:
    8
    Bei M&M wird doch sogar gefragt ob es sich um eine Firmen- oder Privatadresse handelt.

    Wenn also die Firma im entsprechenden Ausland liegt dann sind die Kriterien ebenfalls erfuellt.

    Von Wohnsitz war ja nie die Rede.
     
  16. MiPf76

    MiPf76 Platinum Member

    Beiträge:
    2.194
    Likes:
    0
    Es gibt eben eine kleine Diskrepanz zwischen den T&C und der Eingabemaske auf der m&m-Seite. ;) Da weiß die rechte Hand nicht, was die linke tut. Ich würde es im Zweifelsfall aber nicht mit denen ausdiskutieren, sondern einfach irgendeinen Nachweis schicken. Fertig.
     
  17. rs

    rs Silver Member

    Beiträge:
    456
    Likes:
    0
    Nach meinem Dafürhalten ist die Inländer-Diskriminierung durch Lufthansa in Deutschland basierend auf dem AGG-Gesetz, das auch auf Massenverträge wie die Miles & More - Teilnahmebedingungen ausnahmslos zutreffen dürfte, eigentlich unwirksam.
     
  18. dfw-sen

    dfw-sen Diamond Member

    Beiträge:
    6.667
    Likes:
    24
    Go get them............ Da war doch noch so ein Wichtigtuer hier, der schon die Klage vorbereitet. Vielleicht koennt ihr ja eure Kraefte buendeln.....
    Cheer, S
     
  19. skywalkerLAX

    skywalkerLAX Diamond Member

    Beiträge:
    4.270
    Likes:
    8
    Mich persoenlich betrifft es ohnehin nicht. Ich bin seit 2 Jahren in den USA gemeldet, wenn auch mit wechselnder Adresse.

    Wenn sie etwas haben wollen dann kann ich gerne diverse Rechnungen oder den Mietvertrag schicken.
     
  20. namosi

    namosi Bronze Member

    Beiträge:
    214
    Likes:
    0
    Die Sachlage ist eigentlich klar und es hat mitnichten was mit Wichtigtuerei zu tun, wenn man seine grundlegenden Rechte einfordert.

    Gruß,
    nam
     

Diese Seite empfehlen