Mietwagen Bangkok

Dieses Thema im Forum "Asien" wurde erstellt von clanur, 29. August 2011.

  1. clanur

    clanur Bronze Member

    Beiträge:
    122
    Likes:
    0
    Fliege demnächst schon wieder ein paar Tage nach Bangkok und hab gerade in meinem jugendlichen Leichtsinn die glorreiche Idee bekommen, statt sich wie immer fahren zu lassen, des Spaßes halber gleich am Airport mal selbst einen Leihwagen zu nehmen.
    Grobe Orientierung habe ich, aber Navi wäre schon Voraussetzung. Scheinbar gibt es diese aber auch in der höchsten Fahrzeugkategorie nicht festeingebaut. Einzig Avis bietet mobile Geräte auf Anfrage an.
    Hat jemand Erfahrung, ob in Bangkok diese mobilen Navis eine halbwegs sinnvolle Navigation leisten?
     
  2. dfw-sen

    dfw-sen Diamond Member

    Beiträge:
    6.667
    Likes:
    24
    Das dies eineetwas schwachsinnige Idee ist, die nur mit jugendlichen Leichtsinn erklaert werden kann, muss ich wohl nicht betonen. Dabri ist nicht das Fahren das problem, der Verkehr in BKK ist relativ zivilisiert. Das Problem entshet eher wenn Dubeinen Unfall hast und Dich nicht auf Thai mit dem "Gegner" und der Polizei auseinandersetzen kannst. Da ist die Schuldfrage schnell festgelegt.......

    Ich habe zufäellig neulich mit einer Thai Mitarbeiterin ueber GPS Geraete gesprochen. Ihre Ausdage war, dass sie auf den grossen Strassen relativ zuveerlaessig sind, die kleinen Sois aber nur schlecht erfast sind.
    S
     
  3. somkiat

    somkiat Diamond Member

    Beiträge:
    3.995
    Likes:
    0
    Ein Auto mieten ist so ziemlich das einzige was ich in Bangkok noch nicht gemacht habe und das wird auch so bleiben . Wenn du da einen Unfall mit Personenschaden verursachst ist alles aus . Egal ob schuldlos oder nicht .
     
  4. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Abgesehen davon funktionieren die Navis (egal, ob in TH, CH oder DACH
    hergestellt) bestens, sofern man neues Karten-Material hat und in der
    Lage ist, seine Ziele einigermaßen präzise zu benennen. Aber wenn es
    wirklich nur auf Bangkok beschränkt sein sollte, lohnt es sich preislich
    gesehen natürlich ganz und gar nicht - da würde ich eher einen Miet-
    wagen mit Fahrer vorschlagen, der jeweils dort wartet, wo Du Termine
    (geschäftlich/privat, zum Shoppen/Essen oder sonstwas) hast. Das wird
    im Großen und ganzen sehr viel bequemer (und auch preiswerter) sein.
     
  5. skywalkerLAX

    skywalkerLAX Diamond Member

    Beiträge:
    4.270
    Likes:
    8
    Was ist ueberhaupt die Motivation in Bangkok privat mit dem 'eigenen' Auto zu fahren?

    Nur um zu sagen 'been there, done that' ?

    IMHO eine unsinnige und ggf gefaehrliche Idee als Auslaender.
     
  6. somkiat

    somkiat Diamond Member

    Beiträge:
    3.995
    Likes:
    0

    http://www.google.de/url?sa=t&source=we ... 0EimKrFPRA


    Hieß zwischendurch mal anders , heißt aber jetzt wieder so .
     
  7. Guest

    Guest Guest


    Wir sind ja hier nicht im Rechtschreibekorrekturkurs der Volkshochschule Gummersbach und es steht mir nicht an,
    Fehler zu korrigieren, da ich selbst genügend von ihnen mache, jedoch häufen sich in letzter Zeit die Schreibfehler bei einigen Teilnehmern dieses Forums.
    Der sehr geschätzte Teilnehmer Flysurfer schreibt dazu immer wieder, dass er das gehäufte Auftreten von Fehlern als persönliche Beleidigung seiner Person ansieht.
    So weit will ich nicht gehen, sondern einfach nur die Bitte äußern, ob der werte Verfasser der obigen Zeilen
    seine Werke nochmals (gegebenenfalls mehrfach) lesen könnte, sie versuchen zu verstehen, nachdenken könnte und dann erklären könnte,
    was er mit "TH, CH oder DACH" gemeint hat?

    Bei der Gelegenheit könnte er sich auch im Großen und Ganzen mit der Schreibweise von "im großen und ganzen" auseinandersetzen.
    Die von ihm gewählte Mischform ist jedenfalls, nun sagen wir mal, "originell".
     
  8. clanur

    clanur Bronze Member

    Beiträge:
    122
    Likes:
    0
    Danke für die Kommentare. Es geht mir nicht um die günstigste oder die bequemste Möglichkeit von A nach B zu kommen, sondern schlicht und einfach ums Selbstfahren.
    Das kann man jetzt Autonomie oder erhöhte Stimulation oder wie auch immer nennen. Manche Leute springen an nem Gummiseil 150m in die Tiefe. (Manche auch ohne). Die Geschmäcker sind halt unterschiedlich.
    Dass die Rechtssicherheit bei Zwischen- oder Unfällen nicht der in Europa entspricht und man diese berücksichtigen sollte ist mir schon klar. Um eventuelle Materialschäden mache ich mir dabei keine Sorgen. Und was die eigene körperliche Unversehrtheit anbelangt vertraue ich mir, nicht nur beim Autofahren, mehr als irgendeinem asiatischen Chauffeur.
    Das mit möglichen Personenschäden anderer ist natürlich ein schweres Argument, aber man geht ja nicht gleich vom GAU aus bzw. bin ich das bei bisherigen Mieten in Asien oder sonst wo auf der Welt nicht von vornherein.
     
  9. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Hab ich ja verstanden. Deshalb der Hinweis auf die unterschiedlichen Navis.
    Mit aktuellem Kartenmaterial ist es durchaus machbar - mit altem aber Mist.

    Gerne doch. 8)
     
  10. alex002

    alex002 Bronze Member

    Beiträge:
    133
    Likes:
    0
    Wenn Mietwagen dann Thairentacar.com, in D auch relativ kurzfristig noch günstiger zu buchen über Cardelmar.
    Fahrzeuge sind immer sehr gepflegt.
    Wir mieten dort seit Jahren für ca. 7 Wochen im Jahr. Es gab nie Probleme.

    Über den Newsletter von Cardelmar gibt es eigentlich immer 10-12% Rabatt. 2. Fahrer ist inklusive.
    Mobile Navis zur Miete sind sehr brauchbar, sollten aber vorgebucht werden.
    Auch die Überlandstrecken sind gut dargestellt und man findet eigentlich fast alles.

    Bangkok ist aber schon ambitioniert sportlich zu nehmen. Viel Spaß !
     
  11. mariacron

    mariacron Co-Pilot

    Beiträge:
    44
    Likes:
    0
    Mit einem Garmin waren BKK und ganz Thailand relativ unproblematisch. In Laos und Kambodscha war das Navi hingegen "nutzlos". Meine Erfahrungen stammen aus Ende 2009 bis Sommer 2010 mit dem eigenen Auto.
     
  12. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Es kommt allerdings nicht wirklich auf das Gerät an, sondern
    vor allem auf das möglichst aktuell gehaltene Karten-Material.

    Erfahrungen aus den letzten 3 Jahren (ebenfalls eigenes Auto).
     
  13. somkiat

    somkiat Diamond Member

    Beiträge:
    3.995
    Likes:
    0
    Hierzu ergänzend eine Fotostudie des Vorumsbruders mumpitz mit den Freunden bei der Sellerieernte im Süden des Königreiches . Das Auto ist ein Mietauto von Sixt Hat Yai , Navi Garmin mit allerneuestem Kartenmaterial .



    http://images2.wikia.nocookie.net/__cb2 ... rladen.jpg
     
  14. mariacron

    mariacron Co-Pilot

    Beiträge:
    44
    Likes:
    0
    Keine Ahnung, ob man das daraud reduzieren kann. Meine Botschaft sollte lauten, dass sofern die Mietwagen-Firma ein tragbares Garmin anbietet, dies genügen sollte. :idea:
     
  15. mariacron

    mariacron Co-Pilot

    Beiträge:
    44
    Likes:
    0
    Sehr schön. Wie hast du das denn jedes Mal darunter bekommen :?:
     
  16. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Und ich wollte nur darauf hinweisen, daß es nicht immer reicht,
    ein Gerät zu haben. Mit "altem" Karten-Material nützt es nichts. :idea:
     
  17. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Worunter denn? Oder meintest Du nur "dorthin - nach Thailand"?

    Egal. Ich habe ein Auto vor Ort. Aber das war, als ich es gekauft
    habe, schon dort und hat - obwohl "Franzose" - das Steuer auf
    der rechten Seite. Was ja das Handling spürbar leichter macht. :idea:
     
  18. mariacron

    mariacron Co-Pilot

    Beiträge:
    44
    Likes:
    0
    Ja, darunter = dorthin.

    Ich hatte keine Probleme mit dem Linkslenker, aber wenn es für dich mit dem Lenkrad rechts leichter geht ... Glückwunsch! :mrgreen:
     
  19. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Das mache ich ungern - Lenker auf der "falschen" Seite.
    Auch mit einem britischen Wagen fahre ich nicht gern in
    Deutschland herum. Ich konzentriere mich lieber auf den
    Verkehr (und das Navi - mit aktuellem Karten-Material). 8)

    Dafür doch nicht - das geht ja vollkommen automatisch. :mrgreen:
     
  20. mariacron

    mariacron Co-Pilot

    Beiträge:
    44
    Likes:
    0
    Schade, dann entgehen dir verwunderte Blicke an den Bezahlhäuschen zu den Expressways :shock:
     

Diese Seite empfehlen