Qantas kann sich die erste Klasse nicht mehr leisten

Dieses Thema im Forum "Business & First Only" wurde erstellt von philtim, 19. Februar 2010.

  1. philtim

    philtim Gold Member

    Beiträge:
    934
    Likes:
    0
    Heute in der FAZ zu lesen:

    Qantas streicht zukünftig in allen Flügzeugen, außer in 12 A380 die erste Klasse. Alle Boeing 747 werden für 263 Mio. € umgebaut, noch 8 ausstehende A380 werden gar keine First Class mehr erhalten.

    Qantas sieht keinen Markt mehr im Luxussegment und reagiert damit auf die schlechten Umsatzzahlen der letzten Jahre.

    http://biztravel.fvw.de/qantas-airbus-a-380-bald-ohne-first-class/393/8782

    leider nur für Abonnenten: http://www.faz.net/IN/INtemplates/f...E}&rub={CE5E4A7C-4D51-4EF4-9385-D627A87356A9}

    Was meint ihr, eine einmalige Sache in der Branche, oder haben wir ähnliches bald bei LH&Co. ebenfalls zu erwarten?
     
  2. Guest

    Guest Guest

    Das trifft die Sache wohl eher als deine Überschrift.

    Einmalig ist das doch jetzt schon nicht, eine gewisse Variabilität was 1. die Größe und 2. die explizite Buchbarkeit der höheren Klassen (F wird als C vergeben etc.) angeht hat sich doch in letzter Zeit schon öfter gezeigt. Und dass eine Airline die F weitestgehend abschafft, ist auch nicht neu.
     
  3. hal9000

    hal9000 Platinum Member

    Beiträge:
    1.558
    Likes:
    0
    Ich find das ist ein zu erwartender Trend. Genauso wie ein neuer VW Polo größer und besser als alte VW Golfs ist, werden auf dem Markt die "gleichen" Produkte ständig besser, und das Produkt-portfolio von unten aufgefüllt, so dass "oben" was verschwinden muss.

    Drei Klassen sind find ich absolut ausreichend. Dadurch, dass die Business aber stetig besser wurde, und mitlerweile mit abgeschotteten Privacy-sitzen, Lie-Flats, Priority in allem und 20-Zoll Screen der Unterschied zur First-Class schrumpfender und zur Eco wachsender wird, kam ja irgendwann die Premium-Eco. Viele Airlines vermarkten dies auch als deutlich abgespecktes Business (Im Sinne von Zielgruppe) so wie BA neuerdings für Kurzstrecke, da heutzutage auch Unternehmen sparen wollen.
     
  4. philtim

    philtim Gold Member

    Beiträge:
    934
    Likes:
    0
    Die "völlig entgleiste Überschrift" steht heute akkurat so auf S. 13 der FAZ. :shock:
     
  5. Weltenbummler39

    Weltenbummler39 Gold Member

    Beiträge:
    718
    Likes:
    0
    Denke auch das das ein Trend ist, den man noch nicht überallsieht, aber der da ist.

    Wenn ich mir auch einige Business Sessel ansehe (siehe SIA 350/380/77W) dann ist für mich das auch schon First....
    Wenn ich dann noch sehe die Kosten, die eine Airline hat, wie für First Class extra Lounges/ Terminals/ etc, all das andere was dazu gehört wie 3fach Meilen, usw und auf der anderen Seite das man für diese Kosten nicht alle Tickets verkauft (sieh Prämientickets, upgrades).
    Wenn man noch die ganzen Wirtschaftskrisen sieht, und auch sonst Unternehmen immer weiter an Reisekosten ihrer Mitarbeiter sparen werden, (Internet/Videokonferenzen etc) muss man sich wirklich überlegen man sich dieses auf und ab in der Einnahmeseitegerade in diesem Prämiensektor leisten kann...
    Ist es nicht auch eine Ansehen/Immage Frage für die Airline bzw für jeden einzelenen, ob man sich das zukünftig leisten kann...?

    Gruß Weltenbummler
     
  6. davon

    davon Pilot

    Beiträge:
    56
    Likes:
    0
  7. philtim

    philtim Gold Member

    Beiträge:
    934
    Likes:
    0
    Sicher ist das ein Trend, den man nicht zuletzt Dank der Billigflieger, sehr gut beobachten kann.

    Dennoch ist Qantas die erste "etablierte" Airline, die diesen Schritt wagt; während bspw. LH noch davon träumt das gesamte Oberdeck des A380 mit First und Business Passagieren vollzubekommen.
     
  8. Guest

    Guest Guest

    Und deshalb muss ich sie gut und passend finden? Meiner Meinung nach besteht ein Unterschied zwischen "nicht mehr leisten können" und "im aktuellen Branchenumfeld keinen (rentablen) Markt mehr sehen".

    Nicht wirklich, KLM hat die First schon vor Jahren abgeschafft.
     
  9. philtim

    philtim Gold Member

    Beiträge:
    934
    Likes:
    0
    Nanu, warum hast du denn jetzt dein Posting entschärft? Ich wollte nur klar stellen, dass die mir vorgeworfene (Zitat: "deine") völlig entgleiste Überschrift vom Wirtschaftsressort einer der angesehensten Tageszeitungen Deutschlands stammt.
    Im Übrigen finde ich schon, dass man davon reden kann, dass sich eine Airline bestimmte Sachen nicht mehr leisten kann (eine leere First Class z.B.), wenn sie seit Jahren Umsatzrückgänge in beträchtlicher Höhe hat.
    Ist aber auch völlig OT, hier geht es um die Maßnahme an sich und ob wir das früher oder später auch bei LH, BA, AF, usw. zu erwarten haben.
     
  10. Weltenbummler39

    Weltenbummler39 Gold Member

    Beiträge:
    718
    Likes:
    0
    Denke auch wenn es sich wirtschaftlich nicht mehr rechnen sollte (auf der Einnahmenseite) - auch weil die Auslastung es ja auch Schwankungen unterliegt,
    man sich immer wieder (als Fluggesellschaft) fragen sollte ob sich die First lohnt...
    Wenn es immer weniger Strecken sind, die eben eine verhältnissmässig gleiche Auslastung in dem Premiumprodukt bieten, ob sich sich für ein paar Strecken die extras wirklich lohnen? Denke, niemand (weder eine Fluggesellschaft, noch ein anderes Unternehmen) kann sich in den jetzigen Zeiten, "heilige Kühe" leisten. Mich würde wirklich gerne interessieren, wo für eine Fluggesellschaft bezüglich der Auslastung der First, da der "Break Even" liegt?
    (Denke da natürlich nur an verkaufte Tickets)
    Gruß Weltenbummler
     
  11. -el-

    -el- Silver Member

    Beiträge:
    262
    Likes:
    0
    Sowie unter anderen auch SAS, SAA, NW/Delta, CO, OS, TP, NZ usw.

    edit: seit kurzem fliegt SA wieder F nach Lagos und Luanda aber nur, weil sie eine der alten 747 ausgegraben haben, die halt so bestuhlt ist.
     
  12. Guest

    Guest Guest

    Das war so ja nicht direkt ersichtlich (ich habe den FAZ-Link auf Grund deines Abo-Hinweises nicht aufgerufen), deshalb habe ich dich für den Urheber gehalten und angesprochen.

    Ich assoziierte "nicht leisten können" in erster Linie mit "kein Geld da", was den Kern der Sache ja so direkt nicht trifft (vgl. den Kabinenumbau für 260 Mio.), daher auch mein anfänglicher Protest. Du definierst das scheinbar eher im Sinne von "nicht sinnvoll sich das zu erlauben" (wg. Branchenumfeld etc.) und diese Deutung finde ich bei genauer Betrachtung plausibel, daher habe ich meine anfängliche auf meiner Assoziationen beruhenden Meinung überdacht / "entschärft" (auch wenn ich nach wie vor nicht begeistert von der Titelzeile bin). Dafür ist das ja ein Diskussionsforum. 8)

    Das eine dieser Gesellschaften die F komplett kippt, halte ich mittelfristig doch für sehr unwahrscheinlich - dass es Anpassungen bei Kabinengrößen / Service / Preisen geben wird ist denke ich obligatorisch. Da spielt auch wieder diese "erlauben können" Komponente mit rein - F ist halt ein Imageträger und man muss abwegen, ob man sie aus Prestigegründen halt mal nur zu 1/4 besetzt fliegen lässt. Die Australier sind da zweifellos mutig, aber ich kann mir vorstellen, dass es funktioniert und die F nicht so wirklich vermisst wird - was wohl auch daran liegt, dass sich F und C heute extrem ähnlich sind und schon fast künstlich abgestuft werden müssen (meinetwegen über die Anzahl der Menü-Gänge, weil AVOD und Lie-Flat sind ja flächendeckend üblich).
     
  13. Weltenbummler39

    Weltenbummler39 Gold Member

    Beiträge:
    718
    Likes:
    0
    tja deshalb auch mein post, wenn sich eine First auf Grund von Auslastung nicht mehr rechnet, sollte man sie auch nicht aus Prestigegründen/Image weiterhalten.... gerade auch die selbstaufgelegten Sparprogramme die sicher auch weh tun weh tun werden...
    Deshalb sollte es auch was die first betrifft keine "heiligen Kühe" geben..

    Gruße weltenbummler
     
  14. mfritze

    mfritze Pilot

    Beiträge:
    59
    Likes:
    0
    LH hat die F für ein Weilchen im 340 von MUC -> SFO nicht gehabt (mit der Einführung der damals neuen C). Vor zwei Jahren oder so haben sie die F wieder eingeführt.
     
  15. Sire83

    Sire83 Diamond Member

    Beiträge:
    3.777
    Likes:
    5
    LH hat doch ein paar A340, die nicht mehr die F haben und auf ein paar Strecken angeboten werden. Denke mal das wird sich erweitern. Ist einfach nicht mehr wirtschaftlich. Zumindestens es streckenabhängig zu machen und nicht generell abzuschaffen, halte ich für sinnvoll. :!:
     
  16. -el-

    -el- Silver Member

    Beiträge:
    262
    Likes:
    0
    LH hatte genau das Gegenteil angekuendigt, naemlich, dass alle 340-600 wieder mit F ausgeruestet werden und allen Langstrecken wieder F haben werden. Auch CPT, z.B., hat wieder F nach Jahren von ausschliesslich Y und C.

    Ist diese Umruesting nicht bereits abgeschlossen?
     
  17. Weltenbummler39

    Weltenbummler39 Gold Member

    Beiträge:
    718
    Likes:
    0
    Trotzdem gibt es Versionen vom 343 (glaube 34V?) die keine F haben.
    - Wie gesagt BA / AF haben sich auch von ihrem Presitige - Vogel Concorde getrennt,
    - früher war es auch ein Presitige -Grund alle Kontinente anzufliegen, auch das leistet sich fast keine europäische airline
    mehr..
    - man würd sich also auch bei LH genau anschauen, wo sich eine First lohnt, für nur 1-2 Vollzahler je Flug und aonst nur
    um Prämientickets abzufliegen wird man sie nicht beibehalten...

    Gruß Weltenbummler
     
  18. skywalkerLAX

    skywalkerLAX Diamond Member

    Beiträge:
    4.270
    Likes:
    8
    Probleme die es bei der Swiss scheinbar nicht zu geben scheint. Wobei LX natuerlich auch bei weitem nicht soviele Destinationen bedient. Deren F ist aber immer gut gefuellt und das auch mit Vollzahlern.
     
  19. Bali08

    Bali08 Diamond Member

    Beiträge:
    4.169
    Likes:
    203
    Ich glaube, dass ist der entscheidende Punkt.
    Ich bin selbst einig Male mit Qantas in F geflogen. Die Paxe (aller Klassen) waren ueberwiegend Touristen. Die Australier, die ich kenne und die geschaeftlich fliegen, nehmen in Richtung Asien und Europa entweder SQ, CX oder EK, teilweise auch TG (bei dem eher rustikalen Service von Qantas auch verstaendlich).
    LH hat, ebenso wie LX, ein zahlungskraeftigeres Klientel als Qantas.
    Deshalb werden sie F auch behalten.
     
  20. QF001

    QF001 Silver Member

    Beiträge:
    296
    Likes:
    0
    Mmhh.... ich kann die Aussagen so nicht bestätigen. Ich bin auch mehrere Male mit QF in First geflogen. Die Touristen waren ziemlich eindeutig in der Minderheit. Nur für die Touris hätte sich Qantas wohl auch nicht eine First Class-Lounge in Sydney geleistet, die meiner Meinung nach zu den Top-Ten der First Class Lounges weltweit zählt.

    Der rustikale Service trifft auf meine ersten Flüge in der First von QF zu. Unterdessen ist das ganz sicher nicht mehr so. Natürlich muss man auch berücksichtigen, dass die Aussies schon mal eine andere Art haben als die Asiaten und wohl auch etwas lockerer drauf sind als wir Europäer. Dennoch: Platzangebot und Service der F im A380 sind sehr gut. Die Weinauswahl in der First ist um Klassen besser als bei BA, LX oder LH. Beim Essen (und auch der Anrichtung auf dem Teller) werden LH und LX die Nase vorne haben.

    Aber klar, man muss sich Gedanken machen, wie man die F füllen will. Die neue C von QF lässt sich auch sehen und man hält es problemlos 10, 12 Stunden aus. So verstehe ich, dass man sich auf einige wenige Strecken konzentriert.

    Übrigens hat sich auch BA teilweise auf dem F-Geschäft zurückgezogen: Die sehr neue Strecke nach Las Vegas wurde zB von Beginn weg nur ohne F angeboten.
     

Diese Seite empfehlen