Reorganisation im Bereich Kabine

Dieses Thema im Forum "Lufthansa" wurde erstellt von Reisereport, 7. Dezember 2009.

  1. Reisereport

    Reisereport Bronze Member

    Beiträge:
    120
    Likes:
    0
    Die Lufthansa in Frankfurt hat das Management für die Kabinen-Crews neu organisiert. Der Grund: Flugbegleiter und Purser sollen einen engeren Kontakt zur Führung pflegen können.

    Statt bislang 600 Mitarbeiter führt ein Teamleiter daher jetzt nur noch etwa 120 Purser. Daneben gibt es eine neue Führungsebene, die so genannten Teamleiter-Flugbegleiter. Die wiederum sind für gut 110 Flugbegleiter zuständig.
    "Unsere Kunden, aber vor allem die Flugbegleiter und das Kabinen-Management, werden davon profitieren, wenn die Anonymität sinkt und der persönliche Kontakt in den Vordergrund rückt", argumentiert Ulrich Wachter, Leiter Kabinen-Crews in der Mitarbeiter-Zeitung "Lufthanseat" für die neue Organisationsstruktur.
    Ziel ist, dass das Kabinen-Personal im direkten Dialog über Veränderungen vom Bordprodukt und Entscheidungen des Managements sowie über die künftige Unternehmensstrategie informiert wird. "Das ist gerade in schwierigen Zeiten unabdingbar", sagt Wachter.
    In der Tat steht die Lufthansa vor großen Veränderungen, die auch das Kabinenpersonal betreffen. Weil Deutschlands größte Fluggesellschaft auf vielen Strecken ihre Kosten nicht mehr verdient, soll nun unter anderem die Produktivität erhöht werden. Für die Mitarbeiter an Bord könnte das schon bald Mehrarbeit bedeuten.
     
  2. somkiat

    somkiat Diamond Member

    Beiträge:
    3.995
    Likes:
    0
    Die tun sowieso alle nix
     
  3. marcA

    marcA Silver Member

    Beiträge:
    275
    Likes:
    0
    ahja :roll:
     
  4. somkiat

    somkiat Diamond Member

    Beiträge:
    3.995
    Likes:
    0
    Mir liegen Untersuchungen der Technischen Hochschule Aachen sowie der Freien Waldorfschule Stuttgart über die sogenannte Arbeitsbelastung von Flugbegleiter/in/ne/n vor . Die durchschnittliche/n Arbeitsbelastung/en lieget/n hiernach außerhalb des meßbaren Spektrums , im Nanobereich . Die Aussage der Kabinenchefin Tabea Fehlzeit ( A310) kann als symptomatisch gelten : " Wennse nix machs geht auch nix kaputt " ( Zitat Ende ) . Ferner liegt eine Äußerung des Flottenchefs 747 , Kapitän Herbert ( " Bulli " ) Biersack (!) vor : " Wir rollen manchmal ohne Kabinenpersonal zum takeoff , das liegt am schönen Wetter und am Mutterschutz " ( Zitat Ende ) . Tut mit leid , aber es sind Tatsachen , die nicht so einfach wegdiskutiert werden können . Ich erinnere an das Schlußstatement des Herrn Mayrhuber anläßlich der letzten Hauptversammlung : " Ja Scheiße wo sind die denn alle ? " , womit er seine Rothändle gemeint hat aber alle dachten er meint die Flugbegleiter .

    Möchte niemanden verletzen , aber so sieht es aus .
     
  5. Guest

    Guest Guest

    Quelle dieser spannenden Aussagen?
     
  6. Julia

    Julia Silver Member

    Beiträge:
    337
    Likes:
    0
    Ian Dury's Tagblatt
     
  7. Guest

    Guest Guest

    Habe dieses Tagblatt versucht zu googeln, finde aber nichts :oops: .
     
  8. reisebus

    reisebus Pilot

    Beiträge:
    91
    Likes:
    0
    Geiler Nick!
     
  9. LH_MUC

    LH_MUC Newbie

    Beiträge:
    1
    Likes:
    0
    Re: Nick

    Einfach mal Sven Regener lesen.

    Happige Weihnachten,
    LH_MUC
     
  10. meilenheini

    meilenheini Bronze Member

    Beiträge:
    182
    Likes:
    0

    wie weise !!!!!!!!
    stimme voll zu !
     

Diese Seite empfehlen