Ryan Air Flug Frankfurt Hahn - Faro - Flugangst

Dieses Thema im Forum "Low Cost Carrier" wurde erstellt von nico.star, 25. Februar 2015.

  1. nico.star

    nico.star Newbie

    Beiträge:
    5
    Likes:
    0
    Hallo,
    ich bin nicht sicher ob ich hier richtig bin, versuche es aber dennoch, da es hier ja um Vielflieger geht und wer könnte mir mehr Auskunft geben als ein hier tätiges Forumsmitglied.

    Ich bin kein Vielflieger. Bin bisher 12-14 mal geflogen. Entweder LH oder zwei mal Ryan Air.

    Für unseren Urlaub habe ich einen Ryan Air Flug gebucht und habe mich auf die Info verlassen, dass der Standard aller Airlines in Europa gleich sein muss oder so ähnlich. Mir geht es darum von A nach B zu kommen. Preis/Leistungs Verhältnis muss stimmen. Service usw. interessiert mich nicht für einen drei Stunden Flug. Gegen Tap habe ich mich entschieden, da die nicht direkt nach Faro fliegen und bei einem Stop sehe ich das Risiko das etwas passieren kann etwas größer. Logische Schlussfolgerung, ob richtig oder falsch weiß ich nicht.

    Nun ich habe 330 Euro für den Flug plus Priorität Boarding (wegen Kleinkind) und Gepäck bezahlt. Nach ein bisschen Recherche bin ich auf die üblichen Medienberichte über FR gestoßen, wie z. B. 2008 drei Notlandungen usw. Im Sicherheitsbanking befindet sich FR auf Platz 32 glaube ich, wohingegen TAP sich auf den vorderen Rängen tummelt. Auf der anderen Seite fertigt FR fast 90 Mio Passagiere im Jahr ab.

    Lange Rede kurzer Sinn, ist es mit Ryan Air so sicher wie mit anderen Airlines oder gehe ich hier ein minimal größeres Risiko ein. Der Flug ist erst im Juli, allerdings war ich schon kurz davor einen TAP Flug für 440 zu buchen und den FR Flug evtl nicht anzutreten. Alle meine Bekannte meinten das wäre schön blöd :-(.

    Was meint Ihr, sind meine Bedenken/Zweifel berechtigt bezogen auf die reine Flugsicherheit.
     
  2. oldfaithful

    oldfaithful Co-Pilot

    Beiträge:
    47
    Likes:
    0
    Nein, deine Bedenken sind nicht berechtigt.
     
  3. relhok

    relhok Silver Member

    Beiträge:
    270
    Likes:
    11
    Guten Flug! Ryan Air kannst Du ohne Bedenken fliegen. Sie kommen halt etwas oft in den Zeitungen (meist aber nichts sicherheitsrelevantes wie: Ryan Air will Stehplätze einführen, Gebühren fürs Klo etc.) Es wurde auch geschrieben von Notlandungen wegen zu wenig Benzin getankt (zu wenig heisst nicht: Tank leer). Aber das ist aufgebauscht (wurde letzthin auch betr. einem LH Flug in Miami geschrieben). Die Kontrollen in Europa sind sehr streng, Sorgen, dass ein Flugzeug unsicher ist, brauchst Du Dir nicht zu machen.

    Du sollst auch keine 'Sicherheitsrankings' lesen. Das sind völlig sinnlose Statistiken. Die sagen nicht aus, wie sicher eine Airline ist, sondern nur, wie sicher die Airline in der Vergangenheit war. MH zum Beispiel, wird jetzt sicher ganz hinten figurieren. Ist sie deshalb ein Sicherheitsrisiko? Was kann sie dafür, dass sie über der Ukraine abgeschossen wurde? Als Swissair unterging und eine neue Airline Swiss entstand, da erschien der Absturz der MD11 in Kanada dann plötzlich nicht mehr, das war ja eine andere Gesellschaft.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Februar 2015
  4. nico.star

    nico.star Newbie

    Beiträge:
    5
    Likes:
    0
    Ok vieln Dank für Eure Rückmeldung. Mir war schon klar, dass es auch bei anderen Airlines zu ähnlichen Zwischenfällen kommt, diese aber nicht so aufgepauscht werden.

    Wie sieht es den mit dem Punkt Überbelastung der Piloten aus? Werden die wirklich alle so ausgebeutet. Wenn man die Artikel in der Presse liest, könnte man Denken, dass die Piloten alle an der Armutsgrenze leben, falls Sie sich nicht kaputt arbeiten. Wenn ich mich richtig erinnere, ist doch erst gestern auch eine Air France am Boden geblieben, weil durch Verspätung, die Piloten zu lange im Einsatz waren.
     
  5. Sam Maccoy

    Sam Maccoy Pilot

    Beiträge:
    85
    Likes:
    1
    Auch wenn ich Ryan Air etwas kritisch gegenüber stehe . Das hat mit dem Service zu tun und sicher nicht mit der Sicherheit . Ich bevorzuge zwar persönlich die TAP. Sehe aber kein Grund deinen Ryan Flug zu canceln . Gerade mit Kind , ist der direkte Flug besser .Das Umsteigen in Lisboa ist ,mit Kind und Kegel, sehr nervig . Denke Du hast es richtig gemacht .

    Flugangst : Versuche Dich zu entspannen . Denke nicht daran was alles schief gehen könnte.
    Sondern versuche den Flug zu genießen . Das Ziel Faro ist doch sehr schön .
     
  6. nico.star

    nico.star Newbie

    Beiträge:
    5
    Likes:
    0
    Ja eben. Direktflug ist eben entspannter. Wie es scheint steht es mit der Sicherheit sehr gut. Ihr konntet mich zumindest beruhigen. Die Tap wird es dann bei einem Lissabon Kurztrip.
     
  7. Landsmann

    Landsmann Silver Member

    Beiträge:
    261
    Likes:
    4
    Priority Boarding bei Ryanair war übrigens Geldverschwendung, das bringt fast 0.
     
  8. nico.star

    nico.star Newbie

    Beiträge:
    5
    Likes:
    0
    Warum Landsmann?
     
  9. tristarfreak

    tristarfreak Gold Member

    Beiträge:
    655
    Likes:
    59
    Weil mittlerweile auch Ryanair feste Plätze beim Checkin vergibt und das quasi noch ein Relikt aus der Zeit der freien Platzwahl ist.
    Bringt nur was, weil du als erster die Gepäckfächer vollstopfen kannst, da bei Ryanair wegen der Kosten alle mit dem maximalen Handgepäck reisen und die Fächer dafür nicht ausreichen.
    Entspann dich und schönen Urlaub, es ist alles ok.
     
  10. helge610

    helge610 Gold Member

    Beiträge:
    739
    Likes:
    5
    Ich würde nicht bei RyanAir buchen, da mir die Art und Weise, wie die mit ihren Kunden und Mitarbeitern umgehen nicht gefällt.

    Im Bezug auf die Sicherheit hätte ich allerdings keinerlei Bedenken!


    Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
     
  11. irma

    irma Platinum Member

    Beiträge:
    1.504
    Likes:
    13
    Du hast hoffentlich nichts dagegen, dass ich anstelle Landsmann antworte.

    Meine persönliche Erfahrung ist schon ein paar Jahre her. Ich könnte mir aber vorstellen, dass es heute noch ähnlich ist.
    Bei besagtem "priority boarding" wurden die betroffenen Paxe als erste an der Gate abgefertigt und durften auch als erste "boarden", und zwar den Vorfeldbus, der sie dann zum Flieger brachte.
    Dort angekommen, boardeten dann die Paxe zuerst, die als erste aus dem Bus stiegen, weil sie einfach in der Nähe der Tür gestanden hatten.
     
  12. Sam Maccoy

    Sam Maccoy Pilot

    Beiträge:
    85
    Likes:
    1
    Ja Irma , du hast recht . Das erzählt mein Kumpel ( großer FR Fan auch immer )
    Das sich das Geld nicht lohnt , lieber Geld für eine Platzreservierung ausgeben :)
     
  13. Peter46

    Peter46 Bronze Member

    Beiträge:
    145
    Likes:
    0
    Mittlerweile werden nur noch ca. 90 Handgepäckstücke an Bord zugelassen, wird aber nicht immer eingehalten, der Rest wird kostenlos verladen und kommt dann aufs Band. Priority Gäste sind von dieser Regel ausgenommen, man kann also immer sein Gepäck mit an Bord nehmen und es auch in unmittelbarer Sitzplatznähe verstauen. Finde ich praktisch wenn man Kinder dabei hat, die in der Regel immer etwas aus dem Gepäck benötigen bzw. unbedingt haben wollen. Außerdem muss ich dann nicht am Band warten und das Gepäck wird auch nicht unsanft behandelt. Dies ist mir schon mal 2 € wert.
     
  14. no_way_codeshares

    no_way_codeshares Diamond Member

    Beiträge:
    3.003
    Likes:
    209
    Kann es sein, dass Du da etwas falsch verstanden hast?
    Das hiesse, dass nur jeder zweite Passagier ein Stück Handgepäck in den völlig üblichen Massen an Bord nehmen darf und das entspräche nicht meiner bisherigen Erfahrung.
     
  15. think-plane

    think-plane Lotse

    Beiträge:
    23
    Likes:
    0
    Kann es sein, dass Du nicht mitbekommen hast, dass sich in den letzen Monaten die Beförderungsbedingungen sich drastisch zum Vorteil der Passagiere geändert hat? Was ist dann jetzt noch besser bei Germanwings im Vergleich zu FR (abgesehen von den Meilenspielchen)?

    Auszug aus den Gepäckbedingungen:
    "Aufgrund des begrenzten Platzes in der Kabine können maximal 90 große Handgepäcksstücke (55 x 40 x 20 cm) in der Kabine transportiert werden. Alle weiteren Gepäcksstücke werden kostenlos im Frachtraum transportiert."
    Hat man Priorityboarding, wird Gepäck auf jeden Fall in der Kabine transportiert.
     
  16. Peter46

    Peter46 Bronze Member

    Beiträge:
    145
    Likes:
    0
    in Hahn werden fast immer " Freiwillige " gesucht, die Gepäckstücke bekommen eine Banderole, der Passagier eine Quittung. Außerdem werden die Passagiere befragt, die bereits Gepäck aufgegeben haben und sowieso am Band warten müssen.

    Auf der Bordkarte wird auch auf diesen Sachverhalt hingewiesen:

    Aufgrund des begrenzten Platzangebots auf ausgebuchten Flügen werden Sie möglicherweise gebeten, Ihr Handgepäck (mit den korrekten
    Abmessungen) im Frachtraum zu verstauen (kostenlos
     
  17. nico.star

    nico.star Newbie

    Beiträge:
    5
    Likes:
    0
    Hi kann ich statt 2x15 Kilo auch einmal 30 Kilo aufgeben!
    Übrigens habe ich eine Platzreservierung und ein Gepäckstück auf unser Kind gebucht. Das zahlt nur die Hälfte und das finde ich fair.
     
  18. think-plane

    think-plane Lotse

    Beiträge:
    23
    Likes:
    0
    Nein geht nicht. Gepäck darf aber "gepoolt" werden

    Can checked baggage allowances be pooled?
    Customers included in the same flight reservation can pool or share their purchased baggage allowances when checking in together.
    For example: 2 friends travelling on the same booking have purchased two 15kg checked bags, one customer can check in a bag weighing 17kg and the other 13kg as long as the total paid checked baggage allowance is not exceeded.
     

Diese Seite empfehlen