Ryanair streicht innerdeutsche Flüge

Dieses Thema im Forum "Low Cost Carrier" wurde erstellt von munichboy7, 14. Oktober 2010.

  1. munichboy7

    munichboy7 Bronze Member

    Beiträge:
    138
    Likes:
    0
  2. Jet1

    Jet1 Platinum Member

    Beiträge:
    2.288
    Likes:
    85
  3. bartel

    bartel Silver Member

    Beiträge:
    336
    Likes:
    0
  4. NG 1

    NG 1 Silver Member

    Beiträge:
    337
    Likes:
    0
    Bestes Beispiel dafür wie man die eigene Wirtschaft (LH und AB) schützen kann. Somit ist jetzt schon klar, dass die neue Steuer für die deutsche Wirtschaft nicht vom Nachteil ist!
     
  5. bartel

    bartel Silver Member

    Beiträge:
    336
    Likes:
    0
    ...der bessere schutz wäre aufklärung: wenn man ein soziales system gemeinsam aufrechterhalten will - als errungenschaft der zivilisation - muss man dafür sorgen das die teilsysteme entsprechend entlohnt werden. das tun die iren nicht. hier bezahlen die mitarbeiter und steuerzahler durch subventionen. zumindest in jüngerer zeit sah das bei der aua ähnlich aus. der steuerzahler hat die airline künstlich am leben gehalten. letztlich eine umverteilung von geldern von unten nach oben. denn viel geld wanderte in taschen unfähiger positionsbesetzer. eigentlich hätte seinerzeit die aua gegroundet werden müssen.
     
  6. Guest

    Guest Guest

    Das wird sich noch zeigen, wenn die Auswirkungen auf die Buchungszahlen anderer (deutscher) Airlines sichtbar werden - germanwings hat sicher nicht ganz aus der Luft gedroht, eventuell von Köln nach Maastricht umzuziehen. Ganz abgesehen davon, dass jemand der mit Ryanair von Hahn nach Sevilla fliegen würde, nur mit meiner Meinung nach relativ geringer Wahrscheinlichkeit dann als Ersatz bei LH & Co. bucht sondern halt einfach eher nicht nach Sevilla fliegt.
     
  7. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Das stimmt in manchen Fällen sicherlich.
    Aber daß alle FR-Paxe "Spaßflieger" seien (oder ansonsten sehr
    wenig oder kein Geld für Flüge haben), halte ich für ein Gerücht.
     
  8. stepxhfm

    stepxhfm Pilot

    Beiträge:
    57
    Likes:
    0

    Ich sehe das auch so, dass zumindest in der Anfangs-/Übergangszeit einfach weniger Reisen (wie z.B. nach Sevilla) gemacht werden. Aber ich frage mich folgendes: entscheide ich wirklich wegen 8 Euro Steuern, ob ich einen Urlaub mache oder nicht? Man muss doch die Urlaubs-/Reisekosten als Ganzes betrachten. Kalkulieren wirklich so viele Leute so knapp, dass von den 8 Euro Unternehmensentscheidungen abhängen?

    Wobei ich jetzt gar nicht weiß, ob es 1 mal 8 Euro der 2 mal 8 Euro sind bei einem Deutschland-Sevilla-Deutschland Flug, um mal bei o.a. Beispiel zu bleiben.
     
  9. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Das mag in manchen Fällen so sein.
    Aber daß alle FR-Paxe "Spaßflieger" seien (oder ansonsten sehr
    wenig oder kein Geld für Flüge haben), halte ich für ein Gerücht.

    1x ("bei Abflug"). :idea:
     
  10. stepxhfm

    stepxhfm Pilot

    Beiträge:
    57
    Likes:
    0
    Eben – und deshalb kann ich auch noch nicht nachvollziehen, dass es von den 1 mal 8 Euro abhängen soll, ob ein Flughafen jetzt zu einem Ryanair-Drehkreuz wird oder ob von Hahn ca. 30% weniger Flüge abgewickelt werden sollen (so oder so ähnlich stand es heute bei mir in der Zeitung).
     
  11. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Eine MOL-Entscheidung ist nicht immer nachzuvollziehen.

    Aber wenn FR weniger Flüge anbietet, werden sicherlich weniger
    Leute mit FR in den Urlaub fliegen. Daß alle Passagiere auf andere
    (trotz allem noch etwas "teurere") Airlines umsteigen (es handelt
    sich ja nicht nur um den 8-€-Unterschied), ist unwahrscheinlich. :idea:
     
  12. AllachBoyz

    AllachBoyz Silver Member

    Beiträge:
    446
    Likes:
    0
    Bei einer Familie mit 2 Kindern sind es doch wohl eher an die 100 Euro.................
     
  13. somkiat

    somkiat Diamond Member

    Beiträge:
    3.995
    Likes:
    0
    Die Streichung der Strecke Bremen -> Memmingen ist nichts anderes als eine Katastrophe für unser Vaterland ! Bitte laßt das nicht zu . Zumal man ja auch die Memminger berücksichtigen muß , die unbedingt nach Bremen wollen und jetzt wieder in Memmingen bleiben müssen . Und das alles wegen 8 Oiro .

    ICH FORDERE HIERMIT DIE BÜRGERINITIATIVE MEMMINGEN 8 !
     
  14. PM2008

    PM2008 Pilot

    Beiträge:
    85
    Likes:
    0
    schon mal dran gedacht, dass es nicht diese 8 € sind, sondern vielleicht 100 € oder mehr, die man bei lh etc. für vergleichbare flüge zahlen muss? ich fliege fast nur ab, da hier mmn das preis-/leistungsverhältnis noch stimmt
     
  15. Klaus_Dieter

    Klaus_Dieter Silver Member

    Beiträge:
    455
    Likes:
    1
    Kann man sehr gut vorstellen, dass sich diese Gebühr von 8 Euro insgesamt sehr negativ auf die günstigsten Flüge auswirkt !
    Und zwar in dem Masse, dass einige Strecken, die bisher auch keinen grossen Gewinn brachten dann massiv in den Verlust rutschen.

    Wenn man bisher vieleicht auf einer Strecke im Schnitt 100 Leute beförderte- davon vielleicht 10 für 1 Euro oder sowas, 30 für 20 uro, 40 für 50 Euro und 20 für 60 Euro- so zum Beispiel. Dann fallen bei dieser Erhöhung wohl mindestens 60 % der 1 Euro Reisenden weg und sicher auch eine grosse Anzahl der 20 Euro Reisenden. Das heisst dann, dass effektiv weniger für den Flug eingenommen wird. Somit müsste man die Preise für die restliche Leute etwas anheben.
    Somit kommen durch diese Erhöhung wohlmöglich nicht nu 8 Euro zustande sondern vielleicht 15 Euro. Und das ist dann für einige doch fast das dopplete und da bleibt auch wieder der ein oder andere zuhause !

    Der Grossteil der Billigreisenden bei Ryanair sind ja nicht Leute, die auch sonst auf jeden Fall gereist werden.Es sind sehr viele Leute darunter, die eben für 20 Euro dann gern mal eben nach München oder London fliegen, aber wenn es 35 Euro kostet, doch viel seltener , wenn überhaupt noch fliegen.
    Klar jemand, der auf jeden Fall in eine Stadt muss, oder will und auch Hotels nimmt für 80 Euro die Nacht, den stören 8 oder auch 20 Euro mehr Kosten nicht so sehr.

    Sehe das Problem darin, dass es eine Deutschland Alleingang ist.
    Somit ist dann kurz über die Grenze dann einfach dadurch schon wieder eine automatische Ersparnis möglich. Und eben, wo es schon günstig ist, fliegen dann viele, und wenn viele Leute fliegen, kann der Anbieter noch geringere preise je Passagier anbieten und so reisen noch mehr.
    Also irgendwie hat Rynair zusätzliche Pesonen geflogen, die es sonst nicht gemacht hätten.
    Und jetzt besteht die Gefahr, dass sich Flughäfen nahe einer deutschen Grenze zu einer neuen Basis für die Billigflieger entwickeln könnten.
     
  16. NG 1

    NG 1 Silver Member

    Beiträge:
    337
    Likes:
    0
    In Österreich gibts die Flugsteuer auch, ab 30.3.2011.

    Ich glaub auch, dass Frankreich ähnliches vor hat.
     
  17. Guest

    Guest Guest

    Das habe ich auch nicht behauptet. Ich habe allerdings schon oft erlebt, dass die Alternative zu einer Reise mit Ryanair eher keine Flugreise ist als eine mit einer teureren Airline. Das bezieht sich aber meiner Erfahrung nach nicht auf größere Urlaubs- oder Geschäftsreisen sondern auf Städte- und Wochenendtrips.
     
  18. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Yup. Deshalb ja meine Zustimmung - in manchen Fällen stimmt Deine Annahme.
     

Diese Seite empfehlen