Schwirigkeiten mit UA Flug als 1 von 4 Multistoppflügen

Dieses Thema im Forum "Reiserecht" wurde erstellt von Duckiii, 10. Oktober 2015.

  1. Duckiii

    Duckiii Newbie

    Beiträge:
    1
    Likes:
    0
    Hallo liebes Vielfliegerforum!
    Wir sind bei weitem nicht so Flugerfahren, wie hier viele von Euch. Jedoch haben wir hier häufiger nachgelesen, und haben die Hoffnung, dass uns hier jemand vielleicht den ein oder anderen Tipp geben könnte.
    Wir haben unsere erste ordamerika Reise hinter uns gebracht. Insgesamt hat alles prima geklappt mit Ausnahme eines Fluges (es scheint ja nicht selten Probleme mit UA inneramerikanisch zu geben).

    einige Fakten:
    Wir haben 1 e-Ticketnummer mit 4 aufgelisteten Flügen
    HAM-FRA (mit LH am 11.09.)
    FRA-YYZ (mit AC am 11.09.)
    YYZ-EWR (mit UA am 05.10.)
    EWR-HAM (mit UA am 08.10.)

    Der dritte Flug war unser Problemflug. Flug war geplant für 11:00 Uhr mit Landung um 13:39 Uhr, nach check in und baggage drop of, security check wurde 2 Std. verspätung angegeben. (damit können wir leben, kann ja mal passieren), dann im halbe-std-takt per sms "Flug verspäted sich um 30 min, barden geht ins kürze los... somit waren wir angehalten am Gate zu bleiben ... das prozedere ging bis nach 16:00 Uhr, dann erhielten wir die Mitteilung, dass der Flug gecancelled sei und wir umgebucht wurden. Wir sollten den Flug nach Chicago O'Hare um 17:18 nehmen und von dort aus nach Newark umsteigen. Die Ankunftzeit wurde mit 22:20 angegeben.
    Es wurde uns als einzige Möglichkeit angegeben, noch am heutigen Tag Newark zu erreichen. Da unser 5 jähriger bereits "wie gefesselt" seit 8:00 Uhr morgens am FH war, entschieden wir uns dieses Angebot anzunehmen und mit knapp 10 Std. Verspätung anzukommen.
    Unser Hotelshuttle war nur bis 22:00 Uhr erreichbar, aber knapp geplant hatten wir auch nicht mit einer vorraussichtlichen Landung von 13:39 Uhr. Nun ja wir bezahlten knapp 60$ für Taxi inkl. Trinkgeld, verloren einen halben Tag in New York und waren ja am nächsten Tag noch etwas geschlaucht, insbesondere unser kleiner.

    Wie bereits gesagt, wir sind doch recht unerfahren, bisher nur pauschal geflogen, uns auch gestaltete es sich schwierig, konkrete infos im Inernet zu finden. Wir bedanken uns im Vorraus. Und macht weiter so !

    Gilt hier EU recht ? da Multistop Flug von Deutschland aus? oder welche Möglichkeiten haben wir ?
    Bitte sagt nicht, dass wir inneramerikanische Flüge mit UA vermeiden sollen, das werden wir tun ;)
     
  2. Jet1

    Jet1 Platinum Member

    Beiträge:
    2.288
    Likes:
    85
    Ansprüche nach der EU-Verordnung über die Fluggastrechte bestehen nicht, weil es sich um einen Flug von Kanada in die USA mit anschließendem geplanten Stopover in New York gehandelt hat und nicht um eine Umsteigeverbindung von Kanada nach Deutschland lediglich mit Transit in New York. Aber selbst wenn es sich um eine solche Umsteigeverbindung gehandelt hätte, wäre eine Entschädigung nach der EU-Verordnung nicht zu zahlen gewesen, weil nicht mit einer Fluggesellschaft mit Sitz in der EU, sondern mit einer US-amerikanischen Airline geflogen worden ist.

    In Betracht kommen könnte für den internationalen Flug von Kanada in die USA allenfalls Artikel 19 des Montrealer Abkommens, nach dem bei Verspätungen Schadenersatz bis zur Höhe der dadurch tatsächlich entstandenen Kosten zusteht (siehe auch hier: http://www.vielfliegerforum.de/reis...elayed-welche-rechte-habe-394383/#post2772658). Das wären maximal die ca. 60 US$ für die Taxifahrt in New York vom Flughafen ins Hotel. Wenn Du die bei United Airlines geltend machen willst, wirst Du Dir möglicherweise die Frage gefallen lassen müssen, warum eine Taxifahrt notwendig gewesen ist und nicht evtl. günstigere öffentliche Verkehrsmittel (U-Bahn, Bus, Flughafen-Shuttle usw.) benutzt worden sind.
     

Diese Seite empfehlen