Sicherheitskontrollen LAX

Dieses Thema im Forum "Airports & Lounges" wurde erstellt von HON CIRCLE LS, 31. Januar 2008.

  1. HON CIRCLE LS

    HON CIRCLE LS Platinum Member

    Beiträge:
    1.920
    Likes:
    0
    Das ist einfach ein Witz, was die Amis mit den Europäern machen.
    Abpacken von Flüssigkeiten, Crèmen, Pasten etc. in ein separates Plastiksäcklein und dann bei der Kontrolle vorweisen...

    Und in LAX:

    Keine Sau kümmert sich darum. Mein Plastiksack ist in meinem Handgepäck. Muss nicht vorgewiesen werden und wird auch nicht kontrolliert.

    Es wird langsam Zeit , dass Europa aufsteht und diese unnötigen und nur kostenverursachenden Witzkontrollen wieder abschafft.
     
  2. waveland

    waveland Silver Member

    Beiträge:
    284
    Likes:
    0
    Wo er recht hat, hat er recht ...
     
  3. Guest

    Guest Guest

    In LAX wird im TBIT nicht nach dem Baggie gefragt, weil dort die Hälfte der Paxe eh keinen Schimmer hat, wie das funktionieren soll. In den Terminals der US-Airlines ist das anders.
     
  4. HON CIRCLE LS

    HON CIRCLE LS Platinum Member

    Beiträge:
    1.920
    Likes:
    0
    Ich wurde auch noch nie bei United oder Continental oder US Air nach dem Plastiksack gefragt.

    Immer alles in meinem Rolli gehabt und einfach nichts gesagt.... Es ist einfach ein Witz, was hier geschieht
     
  5. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Auf brasilianischen Airports wirst Du auch mit einer (zum befürchteten/erwarteten Wegschmeißen in der Hand gehaltenen) angebrochenen 1,5-Liter-Flasche Cola-Light oder einem Tetra-Pack Fruchtsaft durchgewunken - erst bei internationalen Flügen geht auch dort der alltägliche "Wahnsinn" wieder los. Gleiches gilt für die meisten afrikanischen oder asiatischen Flughäfen.
     
  6. fly4free

    fly4free Gold Member

    Beiträge:
    712
    Likes:
    0
    @HON CIRCLE LS:
    Netter Titel;
    treffend und so schön doppeldeutig :lol:

     
  7. douggyhaffernan

    douggyhaffernan Gold Member

    Beiträge:
    637
    Likes:
    0
    Bei mir war es im November noch viel "erschreckender". Bin F mit Swiss geflogen und die holen dann einen Mitarbeiter der die Koffer zum durchleuchten bringt. Weils mich interessiert hat hab ich zugesehen und siehe da meine Koffer wurden nicht durchleuchtet. Aufkleber drauf und ab aufs Gepäckband. Wahnsinn, oder? Gehen die davon aus, dass F Paxe keine Bomben mit an Bord nehmen? :mrgreen: Das war wirklich LAX. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
     
  8. Guest

    Guest Guest

    Einspruch euer Ehren, dieser Wahnsinn kam aus London und wurde dann gleichermassen in Europa und Nordamerika eingeführt. Die EU mit Schäufele an der Spitze ist keinen Deut besser und die Schikanen empfinde ich hier zum Teil schlimmer, als in Nordamerika.
     
  9. sPaCePiR8

    sPaCePiR8 Silver Member

    Beiträge:
    294
    Likes:
    0
    bis auf den Punkt, dass diese Kontrollen nicht auf Wunsch/Anordnung der Amis eingeführt wurden, sondern nach den vereitelten Anschlägen in London gebe ich dir Recht.
    Auch domestic ist das nicht unbedingt anders, bin im November BOS-DCA und zurück geflogen. Hatte den Krams zwar in so eienr Plastiktüte, aber nicht aus dem Rucksack rausgeholt. Hat niemanden interessiert...
     

Diese Seite empfehlen