Sony Vaio P-Serie

Dieses Thema im Forum "Travel Technologie" wurde erstellt von gonknoggin, 8. Januar 2009.

  1. gonknoggin

    gonknoggin Silver Member

    Beiträge:
    319
    Likes:
    0
    Wurde ja gestern auf der CES erstmals vorgestellt (auch wenn es schon seit einiger Zeit erste Gerüchte gab).

    Das ganze ist ein - naja man kann wohl noch Netbook sagen. Aber eigentlich noch ein Stück kleiner, mit den Massen 120 mm x 245 mm x 19,8 mm und bringt dabei nur 638 Gramm auf die Waage. Das gute Stück hat ein 8 Zoll großes X-black-Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung und eine Auflösung von 1.600 x 768 Pixeln. Als Prozessor kommt Intels Atom Z520 mit 1,33 GHz und 512 KByte L2-Cache zum Einsatz, es gibt 2GB Ram. Mit dabei Webcam, WiFi, UMTS, HSDPA, Bluetooth und integriertes GPS.

    Bislang habe ich mir zwar einige Netbooks (Asus Eee, Acer, LG) schon mal länger angeschaut, aber so richtig überzeugt war ich nicht und bin daher immer mit normalem Laptop unterwegs oder tippe alternativ ein paar eMails in mein Handy. Die P-Serie dagegen hat es mir aber angetan, da man da wirklich fast schon von einem UMPC sprechen kann, mit etwas mehr Komfort. Der Preis liegt in den USA ab 899 Dollar. In UK ist er auch schon gelistet, ab 850 Pfund, also wird er hierzulande wohl auch erst bei 999 Euro anfangen. Im Vergleich zu den Netbooks der Konkurenz sicherlich mehr als das Doppelte, aber wird mich das abhaltenm, hmm?! Keine Ahnung, erstmal muss ich mir das Teil live anschauen. Aber für unterwegs stell ich mir das schon nett vor. Auslieferung wohl ab Feb09.

    Wie ist es mit euch? Reist ihr mittlerweile mit Netbooks, welche Erfahrungen habt ihr gemacht. Oder reicht euch ein Smartphone oder gar was Technikfreies wie so ein richtiges Buch? ;-)

    PS: Hier ein Link zur Foto-Galerie der P-Serie http://gallery.vaio.eu/product_gallery/index.php?s=p&c=gb&l=en

    Cheers,
    Daniel
     
  2. mueller

    mueller Pilot

    Beiträge:
    75
    Likes:
    0
    Hi,

    zum Sony Vaio P gibt es einige Tests bereits im Netz, z. B. hier:
    http://www.netbux.de/sony/sony-vaio-vgn-p11z-im-test/

    Das Gerät macht in der Tat einen tollen Eindruck, schick klein,
    cooles Aussehen, gutes Display und sagenhaft klein und leicht,
    selbst für ein Netbook, so zumindest mein kurzer persönlicher
    Eindruck, den ich auf der CES bekam. Trotzdem habe ich ein
    dickes ABER: Der Preis von 800 bis 1000 Euro ist einfach kein
    Netbook mehr, zudem verkauft sony in Europa deutlich teurer
    und mit weniger Innenleben als in USA. Wieso werden wir
    Europäer wieder benachteiligt???

    Persönlich reise ich nie ohne Laptop oder Netbook (je nach Laune
    und Anlass), auch eine kleine Digitalkamera und ein Smartphone sind
    mindestens immer dabei. Die Dinge brauche ich aber weniger an
    Bord, sondern mehr am Ziel. An Bord genieße ich meist die
    Ruhe oder lese viel, gerne einen dicken Stapel Zeitungen, weniger
    ein Buch.

    Grüße
    Martin
     
  3. gonknoggin

    gonknoggin Silver Member

    Beiträge:
    319
    Likes:
    0
    Ja, warum in Europe beispielsweise das GPS weggelassen wurde und es "nur" den 128GB SSD-Speicher beim Top-Modell gibt, das weiss wohl nur Sony. Der Preis ist natürlich eigentlich weit über dem oberen Limit für ein solches Gerät. Vor allem da das best ausgestattete Modell fast 1.500 Euro kostet und man nicht mal freie Wahl bei den Farben hat (nur schwarz). Hab mir überlegt, dass man das Gerät fast persönlich in Hong Kong kaufen kann (bestes Modell in rot/schwarz/weiss/grün kostet ca. 800). Bei Flügen (in Eco) um 450 Euro ist das immer noch billiger als ein Kauf vor Ort in Deutschland...verrückt.

    Na, mal schauen...

    PS: Natürlich evtl. Zoll/Steuern nicht mit eingerechnet ;-)
     
  4. PengoX

    PengoX Bronze Member

    Beiträge:
    123
    Likes:
    0
    Ich hatte heute Gelegenheit mit dem Viao P etwas rumzuspielen (US Version mit 60 GB normale Festplatte).
    Vom Aussehen her gibts natprlich nichts zu bemängeln. Aber die Leistung ist echt unterirdisch. Der Computer ist mit Vista dermassen überfordert, dass es nur noch nervt. Man wartet eigentlich dauernd. Egal ob man eine Webseite öffnet oder irgendein Programm.
    Ich wollte das Ding ja auch unbedingt sofort haben (habe mir sogar schon eine Geschichte bereit gelegt damit es meine Frau erlaubt). Aber nicht mit Vista. Wenn es mit XP läuft ok dann nochmal anschauen. Oder erst gegen Ende des Jahres mit Windows 7.

    PengoX
     
  5. flying student

    flying student Silver Member

    Beiträge:
    410
    Likes:
    0
    Vista = Virus Inside Switch to Apple!
     
  6. gonknoggin

    gonknoggin Silver Member

    Beiträge:
    319
    Likes:
    0
    Naja, in die Glaubensfragendiskussion MacOS vs. Windows müssen wir an dieser Stelle vielleicht nicht abgleiten. Fakt ist, der Vaio P ist in der Standardkonfiguration nicht das ideale Heim für Windows Vista. XP kann mit ein bisschen Arbeit wohl relativ problemlos darauf installiert werden. Von Werk aus darf Sony den P leider nicht mit XP liefern, da das Microsofts Lizenzbestimmungen verbieten (max. 1GB und Displayauflösung ist auch zu hoch). Einige haben testweise Win 7 installiert und sind recht zufrieden.

    Aber auch mit Vista ist der P ein brauchbarer Mini-Laptop, wenngleich HiRes-Videos etwas Aufmerksamkeit benötigen damit sie laufen. Bei der Version mit 1.6GHz oder sogar 1.86 GHz (vorerst nur Japan) sieht es natürlich gleich viel besser aus.
     
  7. phulupp

    phulupp Bronze Member

    Beiträge:
    112
    Likes:
    0
    In dem Technik-Teil der FAZ war letztens ein Test dazu. Nach deren Fazit kann man nur sagen: Finger weg!!! Das muss absolute Mist sein, das schicke Teilchen.
     
  8. gonknoggin

    gonknoggin Silver Member

    Beiträge:
    319
    Likes:
    0
    Naja, auch wenn es sicherlich von der Betrachtungsweise abhängt "absoluter Mist" ist dann vielleicht doch etwas überzogen. Für die erste Generation dieser Modellreihe macht der Vaio P schon einiges richtig. Perfekt ist der deswegen natürlich noch nicht: Tastatur (speziell rechte Shift-Taste), Fähigkeit HD-Videos problemlos abzuspielen und eine etwas längere Akkulaufzeit wären wünschenswert.

    Der Preis von 1000+ Euro ist natürlich für ein Netbook (auch wenn Sony sagt das ist kein Netbook) jenseits der bestehenden Konventionen, aber dafür ist das Produkt auch wirklich einzigmalig (vor allem das hochauflösende Display). Die aktuelle Modellserie scheint aktuell auch schon wieder auszulaufen, mit einem leicht überarbeiteten Modell ist demnächst zu rechnen.
     
  9. netzko

    netzko Bronze Member

    Beiträge:
    230
    Likes:
    0
    Den Sony Vaio gibt es jetzt für 899€ inkl. Versand direkt auf sony.de... Einfach untenstehenden Gutschein eingeben.

    Gutscheinwert: 10% auf alle VAIO Notebooks und Desktop-PCs
    Gutscheincode: sonystylede
    Mindestbestellwert: 100€
    Gültig bis: 20.05.2009

    Für 899€ ist er ja fast erschwinglich. Noch über Lufthansa CC bezahlen und noch 899€ Meilen dazu:) Naja schlechte Ratio :mrgreen:
     

Diese Seite empfehlen