Tower Lounge FRA Zugang nur noch bei US-Flügen!

Dieses Thema im Forum "Airports & Lounges" wurde erstellt von janyc77, 6. Januar 2010.

  1. janyc77

    janyc77 Co-Pilot

    Beiträge:
    28
    Likes:
    0
    Wollte heute aus MUC kommend vor meinem Weiterflug nach NRT noch kurz in meiner Lieblingslounge, der Towerlounge im Terminal A vorbeischauen.

    Vor der Rolltreppe zu den US-Abfluggates standen zwei Herren die mir sagten, der Zugang zur Tower-Lounge ist jetzt nur noch für Paxe mit US-Destinationen möglich (die Towerlounge ist hinter der Passkontrolle).

    Wird wahrscheinlich ne Auswirkung des "Unterhosenbombers" von Detroit sein, oder wurde jemandem aus dem Forum davor schon der Zugang verwehrt?

    Jetzt schlägt die umständliche (bescheuerte) Lage der m.M. nach einzigen rundweg gelungenen und ansprechenden LH Lounges voll durch! Schade drum...

    Schöne Grüße aus der ziemlich vollen SEN Lounge in Terminal B

    janyc77
     
  2. weltreisender

    weltreisender Bronze Member

    Beiträge:
    136
    Likes:
    0
    Die drehen doch mittlerweile alle am Rad. Schweinegrippe ist vor kurzem aus den Meldungen verschwunden. Jetzt fangen sie mit dem Terrorgerede wieder an. Mich würde es nicht wundern, wenn der angebliche Terrorist von Detroit ein "Mitarbeiter" der amerikanischen Regierung war, um die sowieso schon überflüssigen Sicherheitsbestimmungen weiter zu verstärken.

    Wer in der heutigen Zeit noch in die USA fliegt, ist ein Dummkopf.
     
  3. red star

    red star Platinum Member

    Beiträge:
    1.416
    Likes:
    0
    Das machen sie schon eine Weile so. Zumindest bis Dezember war es jedoch während/nach Abflug der US-Flüge aus A kein Problem, in die Tower-Lounge zu gelangen, die ich mittlerweile auch der A26 SEN vorziehe.
     
  4. Timtim

    Timtim Gold Member

    Beiträge:
    531
    Likes:
    0
    Wer sich von diesen Fuerzen davon abhalten laesst in die USA zu fliegen ist ein noch groesserer Dummkopf! Die deutschen sind einfach ein viel zu mimosenhaftes Volk, alles ist immer gleich Panik und schlimm und sooo stressig. Die Amis juckt das alles einen Scheiss, genau wie Schweinegrippe. Das war hier nie ein grosses Thema.

    Gruesse, Tim
     
  5. Guest

    Guest Guest

    Und was ist mit Leuten, die aus beruflichen oder familiären Günden in die USA fliegen müssen?! Auch kündigen (wie die bösen pädophilen Sicherheitsbeamten) oder seine Familie verstoßen!? :roll:

    Wer eine andere Einstellung oder Beschäftigung hat wie DU, ist nicht zwangsläufig ein Dummkopf! Hör mal auf Menschen, die Du nicht kennst, zu beleidigen (Dummkopf, Pädophiler)!!! :evil:
     
  6. Tirreg

    Tirreg Diamond Member

    Beiträge:
    2.602
    Likes:
    0
    Die Amis juckt das einen Scheiss?!? Warum denn das Theater mit den Sicherheitskontrollen? Ist das nicht eine Idee der Amis? Sind die nicht die ersten, wo man an der Sicherheitskontrolle die Schuhe ausziehen muss, wo man mit einem SSSS auf der Bordkarte zum freundlichen Gespräch gebeten wird, wo man mit zu vielen Stempeln aus arabischen Ländern im Pass bei der Einreise sich erst einmal auf längere "Gespräche" einstellen muss.

    Zum Glück machen die Amis keine Panik und denen ist alles "Scheissegal"...
     
  7. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Auch wenn ich mich zu den Ergüssen des Users "Timtim" nicht weiter
    äußern möchte: Gemeint waren nicht die amerikanischen Behörden
    (die den ganzen Quatsch veranlassen), sondern wohl eher die "ganz
    normalen US-Menschen" - vermute ich aus dem Zusammenhang. Aber
    das ändert natürlich nichts an den Auswirkungen der Hysterie - und
    noch einmal frage ich: Wem nützt das alles am meisten?
     
  8. Guest

    Guest Guest

    Niemanden! Wer einen Anschlag plant, wird sich davon nicht abhalten lassen!
    Der Rest wird nur zusätzlich gestreßt! :evil:
     
  9. Timtim

    Timtim Gold Member

    Beiträge:
    531
    Likes:
    0
    Gilt das ab sofort fuer alle Posts? Das waere ja ein Traum, wenn du mit deinem nutzlosen Schmalz in Zukunft von meinen Beitraegen weg bleiben wuerdest. Auch wenn du dieses mal Recht hast, genau das wollte ich mit meinem leicht provokanten Beitrag ausdruecken. Es gibt nicht viel was man von den Amis lernen kann. Ein bisschen Gelassenheit koennten wir aber schon von den Amis uebernehmen.

    Gruesse, Tim
     
  10. weltreisender

    weltreisender Bronze Member

    Beiträge:
    136
    Likes:
    0
    @5marioconi
    @Timtim



    Okey, wer aus beruflichen oder familiären Gründen in die USA muss, lass ich noch gelten. Aber kein Tourist muss in die USA fliegen ! Stell dir vor, jeder kluge Tourist würde es verweigern, noch mal einen Fuss in dieses Land zu setzen. Denn Tourismus ist auch für die USA von ausschlaggebender Wichtigkeit ! Du solltest mal sehen, wie schnell die US-Behörden ihre Sicherheitsbestimmungen zurück fahren würden, wenn der Tourismus ausbliebe. Biometrische Pässe, Registrierungsformulare vor der Einreise, Nacktscanner, dämliche Fragereien bei der Einreise, Flüssigkeitsverbot, gegebenenfalls Körperuntersuchung in den Büros gibt es schon alles. Was kommt als nächstes? Rektaluntersuchung durch Ärzte direkt an der Kontrollstelle ? Bei Frauen zusätzlich eine Vaginaluntersuchung ? Kann das wirklich noch jemand ausschliessen? Ich nicht ! ! !


    Und das ich die Sicherheitsmitarbeiter als Pädophile bezeichnen würde, wenn Kinder und Jugendliche auch gescannt werden würden, rührt daher, das ich sage, das die Mitarbeiter alle geschlossen gegen diese Sicherheitspraktiken sich wehren könnten oder den Job aufgeben. Denn, was wären die Behörden denn ohne die Sicherheitsmitarbeiter?! Gar nichts! Es ist doch eine einfache Rechnung ! Nur in der Masse ist man stark. Als Einzelner kann man nichts bewegen. Und genau das ist der Punkt. Die Menschen haben Angst ! Schon in der Vergangenheit wurden ganze Völker mit Angst und Furcht unterdrückt. Und das ist auch heute noch so.
    Anderes Beispiel:
    Deshalb sage ich auch, jeder Soldat ist ein potenzieller Mörder ! Denn kein Mensch muss eine Waffe in die Hand nehmen, es gibt immer Mittel und Wege.

    @Timtim

    Ich glaube, die Amis juckt das sehr wohl. Die halten einfach nur still, wie die anderen Völker auch.
     
  11. Nils

    Nils Co-Pilot

    Beiträge:
    48
    Likes:
    0
    Ich bin selbst nicht sicher, wie das jetzt gehandhabt wird, aber im Dezember war die Tower-Lounge dann ab dem Nachmittag (nach Abflug der Mehrzahl der USA-Flüge) auch für andere Abflüge nutzbar.
     
  12. Guest

    Guest Guest

    Sag mal, in welcher Welt lebst Du denn eigentlich?!
    Alle Sicherheitsbeamten auf der ganzen Welt sollen also gleichzeitig kündigen?! (wir reden ja nicht nur von BRD oder USA)
    Das stelle ich mir z.B. in China recht witzig vor!!! Falls diese das nicht tun, dürfen sie offiziel als pädophil bezeichnet werden?! :shock:

    Was willst Du denn überhaupt die ganze Zeit mit der USA?! Mal davon abgesehen, dass es in diesem Thread um die Towerlounge in FRA geht: die Einfführung der Nacktscanner wird auf Landesebene entschieden?! So haben z.B. die Niederlande bereits mit dem Roll Out begonnen. BRD wird dies ebenfalls ganz eigentsändig entscheiden! Oder stellst Du Dir vor, dass die CIA mit vorgehaltender Waffe vor unserem Herrn Innenminister steht und ihn dazu zwingt?!
    Das Flüssigkeitsverbot wurde INTERNATIONAL und nicht von den USA eingeführt! Du darfst ja auch keine warme Suppe mitnehmen (ausser im gut sichtbaren 100ml Behälter), wenn Du von Frankfurt nach FMO oder von STR nach Mallorca in den Sommerurlaub willst?! Wir dürfen also, um Deiner Argumentation zu folgend, nie mehr mit dem Flieger in Urlaub (und nicht nur nie mehr in die USA)!
    Hätten diese Idioten in GB nicht geplant eine Maschine mit Flüssigsprengstoff in die Luft zu jagen, könntest Du heute noch Deine Flüssignahrung in der Kabine schlürfen! Trägt dafür die USA auch die Schuld?! :roll:

    Nur um das klar zu stellen: ich bin auch der Meinung, dass im Moment wieder voll über das Ziel hinaus geschossen wird. Aber schau Dir mal die Bilder der eingesetzten Nacktscanner an! (einfach mal googeln). Da siehst Du überhaupt nix. Der Körper wird nur schemenhaft dargestellt und die Genitialen sowei die Brust werden sogar verpixelt! Was ist denn daran so schlimm!

    Berechtigt ist allerdings die Frage von MAP: was bringt das Ganze?! Vermutlich nicht viel! Wer einen Anschlag durchführen möchte, tut dies auch! :evil:
     
  13. Guest

    Guest Guest

    Gar nicht erst drauf eingehen.
     
  14. philos

    philos Bronze Member

    Beiträge:
    131
    Likes:
    0
    @weltreisender

    Bruder zum Kampf! Proletarier, Touristen und Sicherheitsleute der ganzen Welt, vereinigt Euch!
    Aechzen Hyaenen zum Kriege - Bauleute seid auf der Wacht!
    Genosse, hinter Dir stehen die Mengen, welche die kapitalistischterrorismusgeschaedigtestillleidendeunterdrueckteoberbauamerikanische Gesellschaft yum Falle bringen werden...
    Denn, wer da kaempft fuer das Recht / der hat immer Recht
     
  15. kaninchen

    kaninchen Gold Member

    Beiträge:
    820
    Likes:
    0
    Das mag jetzt vielleicht komisch klingen,aber ich könnte mir sehr gut vorstellen,dass nach den biometrischen Daten und Pässen,dem digitalen
    Handabdruck bei der Einreise (und Ausreise?),den Ganzkörperscannern,dem Visa-Waiver Programm,welches man schon online vorab beantragen muss,
    der umfangreichen Datensammlung der US-Regierung über alle Reisenden und ihre Vorlieben,den (bald kommenden) 10,-US-Dollar Einreisegebühren
    für Touristen,etc.eines Tages auch die Abgabe einer DNA-Probe für die Einreise nach USA erforderlich sein könnte.

    Egal,ob in Form von Speichel,Schweiss,etc.Bitte nicht lachen.Es muss nicht soweit kommen,aber ich könnte es mir wie gesagt gut und realistisch in Zukunft vorstellen.

    Eine Abstimmung mit den Füssen wäre die Beste: Wenn nach Einführung der Bodyscanner wesentlich weniger Menschen mit dem Flugzeug fliegen würden,
    dann würden die Fluggesellschaften und die Airports schon sehr schnell in finanzielle Not geraten und würden über Lockerungen der Bestimmungen nachdenken.

    Genauso ist es mit einer Touristen-Reise nach USA: Wenn die Touris ausbleiben,die aus dem (noch) reichen Euro-Land viele Dollar nach Amerika mitbringen und dortlassen,dann wird man schnell die Sicherheitsbestimmungen überdenken.Die Wirtschaft der Amis liegt doch sowieso ziemlich am Boden (was in den letzten beiden Jahren den Rest der Welt wirtschaftlich gleich mit in den Abgrund gerissen hatte) und man sieht an den aktuellen Flugpreisen
    nach USA,dass es Überkapazitäten gibt und kaum jemand zum Urlaub jetzt da unbedingt hin möchte,nach dem versuchten Anschlag etc.

    Wer von der "neuen Sicherheitstechnologie" profitiert? Naja,das sind noch ganz klar die Hersteller dieser neuen Röntgengeräte und Bodyscanner.
    Die bekommen jetzt massenhaft neue Aufträge.Von allen regierungen und Flughäfen dieser Welt.

    Es gibt übrigens noch keine verlässlichen (Langzeit-)Studien,um Thema,ob die neuen Bodyscanner auch auf lange Sicht für Vielflieger wirklich völlig gesundheitsunschädlich und unbedenklich sind.

    Und ja,auch ich denke,dass jemand,der einen Anschlag plant,auch dieses Hinderniss irgendwie geschickt umgehen wird und kein Bodyscanner einen
    Terroristen von seiner geplanten Tat abhalten wird.

    Also ich möchte jetzt auch nicht gerade nach Amerika fliegen.
    Ich erinnere mich noch an die Sicherheitschecks in den USA in den Jahren nach dem 11.September.Dazu gehörten u.a.stundenlanges Schlangestehen,
    an fast jedem Flughafen lange Einzelinterviews über den Zweck der Reise etc.,Schuhe ausziehen überall,mehrere Sicherheitsschleusen passieren-
    oft auch bei Ankunft oder Umsteigen,schwer bewaffnete Sicherheitsbeamte am Gate mit großen Hunden an der Leine,etc.

    Und wenn wirklich einmal Duty-Free abgeschafft werden sollte,dann macht eine längere Flugreise als Tourist noch viel weniger Spaß.

    Selbst der ex-Präsident J.W.Bush hatte kurz vor seiner Pensionierung noch einmal eine Werbekampagne gestartet,um mehr Touristen nach Amerika zu holen.
     
  16. Guest

    Guest Guest

    Unsinn! Und zwar hoch 3! :roll:
    Ihr sucht hier immer die Schuld bei den USA. Wer ist denn letztendlich Schuld an diesen ganzen Aktionen?! Wer will denn die Maschinen in die Luft jagen?!
    Wenn Du die Flughäfen und die Fluggesellschaften boykottierst, gefährdest Du Arbeitsplätze von Menschen, die diese Situation überhaupt nicht beeinflussen können! FRAPORT ist z.B. einer der größten Arbeitsgeber in Deutschland.
    Und was hast Du davon, wenn die Sicherheitsbestimmungen gelockert werden damit Du schneller und einfacher in den Flieger kommst, wenn davon auch der nächste Terrorist profitiert. Schon mal überlegt, dass es hier auch um DEINE Sicherheit geht!
    Und zum wiederholten Male: die Flugsicherheitsbestimmungen werden global und nicht von den USA eingeführt (Nackscanner, Flüssigkeitsverbot, etc.).
    Deine und die Argumente von Weltenbummler sind lächerlich! Da muss man sich an den Kopf fassen!

    In einem Punkt bzgl. USA gebe ich Dir Recht: die nur dort geltenden Vorschriften (Fingerabdrücke, Pic, Abfrage der Einreisedaten, etc.) treten den Datenschutz mit Füßen und Erhöhen nicht die Sicherheit der Luftfahrt!
    ABER: dies sind EINREISEKONTROLLEN. Das hat überhaupt nix mit den Sicherheitsbestimmungen am Flughafen zu tun. Wenn Du mit der QM2 nach NY fährst, musst Du den gleichen Müll über dich ergehen lassen. Oder wenn Du mit dem Auto von Mexico kommst. Die Meisten werden eben bei der Einreise am Flughafen damit konfrontiert!
    :roll:
     
  17. weltreisender

    weltreisender Bronze Member

    Beiträge:
    136
    Likes:
    0
    @5marioconi

    Dein Zitat: "Wenn man Flughäfen und Fluggesellschaften boykottiert gefährdet man Arbeitsplätze".


    Was ist das für ein dummes, dummes Argument !!! Wenn ich nicht fliegen will, aus welchen Gründen auch immer, dann ist das meine Sache. Da sind mir die Arbeitsplätze scheissegal.
     
  18. Guest

    Guest Guest

    Zitat Kaninchen: "Eine Abstimmung mit den Füssen wäre die Beste: Wenn nach Einführung der Bodyscanner wesentlich weniger Menschen mit dem Flugzeug fliegen würden,
    dann würden die Fluggesellschaften und die Airports schon sehr schnell in finanzielle Not geraten und würden über Lockerungen der Bestimmungen nachdenken."

    Das ist ein Aufruf zum Boykott! Wenn Kaninchen oder Du nicht fliegen wollen, ist mir dies schei* - egal! :roll:


    Schade, dachte Du kannst lesen! Aber offensichtlich reicht es nicht mal dazu! Anstatt Verschwörungstheorien zu verbreiten, die hier fehl am Platze sind (das ist ein Vielflieger- und kein NICHflieger Forum), würde ich Dir mal einen Legastheniker-Kurs empfehlen! :evil:
     
  19. weltreisender

    weltreisender Bronze Member

    Beiträge:
    136
    Likes:
    0
    @5mariconi

    Du kannst offensichtlich nicht lesen. Kaninchen hat in der Konjunktiv-Form gesprochen und in keinster Weise die Allgemeinheit zum Boykott aufgerufen. "Würde" ist eine Konjunktiv-Form.

    Und auch wenn man Flughäfen und Fluggesellschaften tatsächlich boykottieren würde, so ist das legitim und nichts verwerfliches. Ich kann doch nicht den ganzen Behörden-Mist mitmachen, im Gedenken an die vielen Arbeitsplätze. Das ist doch Schwachsinn. Im übrigen, werden auch sonst tausende Menschen entlassen auch wenn kein Boykott stattfindet. Schau dich doch um in der Wirtschaft, was da vor sich geht, ohne Boykott der Allgemeinheit.
     
  20. Guest

    Guest Guest

    Ich geb´s auf. Bei Dir ist Hopfen und Malz verloren! Viel Glück bei der Suche nach einem neuen Diskussionspartner (ich sollte wohl eher dem potentiellen Diskussionspartner viel Glück wünschen)! :roll:

    O si taccuisses!

    In diesem Sinne......happy non flying! :lol:

    PS: back to topic -> was ist denn nun mit dem Zugang zur Tower Lounge?! :mrgreen:
     

Diese Seite empfehlen