TREIBSTOFFZUSCHLAG

Dieses Thema im Forum "Lufthansa" wurde erstellt von Jojojojoemail, 23. Mai 2007.

  1. Jojojojoemail

    Jojojojoemail Platinum Member

    Beiträge:
    1.237
    Likes:
    0
    Habe heute mal bei den Ready to Fly Angeboten der Lufthansa gestöbert und eine Verfügbarkeit nach Alexandria gesucht. Das Angebot war ja 249€;
    als ich dann jedoch bei den Steuern nachgesehen habe, hats mich fast umgehauen. Der Flug selbst sollte nur 54 Euro hin - und zurück von TXL-FRA-HBE kosten aber die Gebühren 234!
    allein der Treibstoffzuschlag 160€.
    Ist dass denn jetzt immer so teuer? Oder nur nach Ägypten?


    Steuern, Gebühren & sonstige Zuschläge (pro Person)Hier sehen Sie eine Auflistung aller anfallenden Steuern, Gebühren und sonstiger Zuschläge pro Person

    Treibstoff- und Sicherheitszuschlag (YQ) EUR 160,00
    Passagier Service Charge Inland (RD) EUR 24,40
    Flughafensicherheitsgebühr (DE) EUR 11,87
    Einsteigesteuer (QH) EUR 11,16
    Andere Steuer/Gebühr (JK) EUR 6,53
    Passagier Service Charge International (RA) EUR 20,61
    Summe EUR 234,57

    Zum Vegleich hab ich dann mal TXL-FRA-ROM eingegeben und da war es etwas billiger nämlich nur 80€ Treibstoffzuschlag.


    Treibstoff- und Sicherheitszuschlag (YQ) EUR 80,00
    Passagier Service Charge Inland (RD) EUR 22,98
    Flughafensicherheitsgebühr (DE) EUR 5,08
    Sicherheitscharge (VT) EUR 1,81
    Gepäcksicherheitscharge (EX) EUR 2,05
    Einsteigesteuer (IT) EUR 5,06
    Passagier Service Charge International (RA) EUR 10,97
    Stadtverwaltungssteuer (HB) EUR 2,50
    Summe EUR 130,45

    Und was bitteschön ist eine Stadtverwaltungssteuer?

    Ausserdem hat mich gewundert wieso der Flugn nach HBR in W-Klasse war, der nach Rom aber in S-Klasse, dabei waren das doch beides RTF-Angebote?

    Wer kann aufklären?
     
  2. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    HBE ist nicht mehr "europäisch".
    Die "Interkont"-Verbindungen bei RTF werden m.W. schon seit Beginn in W class gebucht.
     
  3. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Ab TXL ist es ein Umsteige-Flug; dabei gibt's immer eine Erhöhung des Gesamtpreises um rund 50 Euro. Buchst Du FRA-HBE-FRA, kommst Du in etwa auf den angegebenen Preis (bei Lastschrift sogar auf etwas weniger).

    65 + 165,09 x 1 Erw. = 230,09 + 15/18 TSC = 245,09/248,09 Euro.

    Was stört Dich nun genau daran?

    Daß Du (bis auf die TSC und die künstlich niedrig gehaltene fare) so viel zurückfordern könntest, wenn Du nicht fliegen solltest? Daß die Lufthansa die Preisgestaltung so genau aufführt? Daß keine Extra-Gebühren auf den Endpreis aufgeschlagen werden?
     
  4. kasi

    kasi Diamond Member

    Beiträge:
    3.659
    Likes:
    3
    Es ging ihm doch wohl offensichtlich um die ihm neue Erkenntnis, daß der eigentliche Ticketpreis im konkreten Fall nur einen winzigen Preis des Endpreises ausmachte. Das ist ja nun nicht jedem so bewusst.

    Und die Frage war, ob das sonst auch so üblich wäre.

    Die Antwort ist ja - bei Billigtickets kann es nicht selten vorkommen, daß die Gebühren höher sind als der eigentliche Flugpreis.

    Aber richtig ist auch, was MaP dazu einwendet: Dies ist sogar von Vorteil, wenn man den Flug nicht antreten kann: Denn der nicht erstattbare Anteil - der eigentliche Ticketpreis - ist dadurch auch sehr gering.

    VG

    Kasi
     
  5. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    In Vor-TSC-Zeiten gab's ja manchmal noch Angebots-Tickets für 2, 3 oder 4 Euro.
    Zur Zeit sind die RTF-Ticket-Fares ja meist so bei ca. 10 oder 12 Euro angesiedelt.
    Bei Umsteigern (in S class = Pauschal-Meilen in EU) bekommt man 2,500 (+ExecB).

    Ist wirklich alles nur schwer nachzuvollziehen - aber nicht wirklich Neues bei LH. 8)

    Auch bei Austrian gibt's ja manchmal sowas:
    Im letzten Jahr hatten wir Fares (wegen eines Gutscheins) im "Minus-Bereich").
     
  6. BER Flyer

    BER Flyer Gold Member

    Beiträge:
    625
    Likes:
    0
    Die Antwort ist nein: das gilt ja wohl fast nur für die Europäer. Im Rest der Welt werden bei steigenden Kosten einfach die Ticketpreise erhöht.
    Was soll das werden wenn der Ölpreis bei $ 130 je Barrel liegt? Und wenn LH nächstes Jahr höhere Strompreise an RWE bezahlen muss kommt ein "Stromkostenzuschlag"? Sollte die neue EU-werberichtlinie für Reise & -Ticketpreise nächstes Jahr kommen ( wahr ja ursprünglich mal wegen der Billigflieger aufgelegt worden ) ist das eh vorbei, es muss immer der Endpreis gennant werden inklusive ALLER Gebühren.
     
  7. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Wo lebst Du denn?
    Das ist doch gerade das Schöne bei der Lufthansa:
    Es werden schon seit Ende letzten Jahres immer die Endpreise genannt - inklusive aller Gebühren. Auch beim Beispiel Alexandria, mit dem dieser Thread eröffnet wurde:

    Werbung: ab 249 Euro - tatsächlicher Endpreis Direktflug: < 249 Euro.
    Ebenso bei "BetterFly"-Flügen. Da wird nichts mehr "draufgeschlagen -
    wenn man per Lastschrift zahlt, wird's sogar noch 3 Euro billiger.

    Wenn (bei steigenden Kerosin-Kosten etwa) in anderen Ländern bzw. bei manchen anderen Airlines die Ticketpreise erhöht werden, bleibt bei der eventuell notwendigen Rückerstattung der Steuern und Gebühren natürlich auch weniger für den "Storno-Kunden" übrig. Dann wird dort laut "aufgeschrieen". Entweder - oder, richtig?

    Worüber regt Ihr Euch also jetzt (aus Prinzip?) noch auf? :shock:
     
  8. MiPf76

    MiPf76 Platinum Member

    Beiträge:
    2.194
    Likes:
    0
    Ich sehe da auch kein Problem - Lufthansa weist den Endpreis aus und damit ist das doch in Ordnung.

    Ganz anders viele Billigflieger oder auch das Reisebüro, neben dem ich wohne: Fliegen Sie für 199 Euro nach New York - zzgl. 249 Euro Steuern und Gebühren.
     
  9. Peruaner

    Peruaner Diamond Member

    Beiträge:
    9.075
    Likes:
    0
    oder bei tap auf der homepage für 400 € nach caracas + steuern :)
     
  10. Jojojojoemail

    Jojojojoemail Platinum Member

    Beiträge:
    1.237
    Likes:
    0
    Danke für die zahlreichen Antworten,
    hab aber meine Frage wirklich NUR auf den treibstoffzuschlag bezogen.
    Denn das erscheint mir IMMER NOCH als zu Hoch.
    Ich dachte immer dass er so zwischen 20 und 40 euro liegt. Bei Langstrecke höchstens 50 Euro.
    Aber dass da nach Ägypten gleich 80Euro hin und nochmals 80 euro zurück anfallen hat mich schon umgehauen.
    Selbst bei Condor ist der Treibstoffzuschlag bloss halb so hoch.
     
  11. Guest

    Guest Guest

    Was die Willkür solcher Zuschläge recht eindrucksvoll unterstreicht..

    Der Wellensittich
     
  12. 08/15 PAX

    08/15 PAX Platinum Member

    Beiträge:
    1.399
    Likes:
    0
    Man kann es auch von der anderen Seite her betrachten: noch nie waren "quasi full flex" Fluege in der innereuropaischen Y so guenstig.
     
  13. Guest

    Guest Guest

    Das ist durchaus zu bedenken: bei Stornierungen ist man mit hohen Fuel Surcharges auf der "Gewinnerseite".. :wink:

    Der Wellensittich
     
  14. MiPf76

    MiPf76 Platinum Member

    Beiträge:
    2.194
    Likes:
    0
    Es ist doch egal, wie hoch der Treibstoffzuschlag ist. Wenn er von 160 Euro auf 20 abgesenkt wird, macht die LH eben einfach den Flugtarif um 140 Euro teuerer - am Endpreis ändert sich nichts.
     
  15. htb

    htb Platinum Member

    Beiträge:
    1.664
    Likes:
    2
    Doch. Prämienflüge würden endlich wieder den Namen "Prämie" verdienen. Teilweise sind ja die Gebühren und Zuschläge für ein Prämienticket bereits teurer als ein Komplettangebot der Konkurrenz...

    HTB.
     
  16. 08/15 PAX

    08/15 PAX Platinum Member

    Beiträge:
    1.399
    Likes:
    0
    Ich denke, dass selbst dann noch die meisten awards im europaeischen Bereich massiv ueberteuert sind in Relation zum inneren Wert der Meilchen - Ausnahmen sind vielleicht einige exotische Destinationen im Ural bzw. "quasi flexible" Fluege in der Y.
     
  17. MiPf76

    MiPf76 Platinum Member

    Beiträge:
    2.194
    Likes:
    0
    Exakt.

    Das Preisleistungsverhältnis ist schlecht, egal ob mit oder ohne Treibstoffzuschlag.
     
  18. Guest

    Guest Guest

    Also dem kann ich voll zustimmen!

    wenn ich bei europäischen Awards eine Umsteigeverbindung habe, lande ich bei den Taxes fast immer bei über 100€. Da kann LH selbst mit den 99€-Tickets schon billiger sein.

    Würde man die Steuern auf 20€ absenken, hätten Awards tatsächlich wieder Gratischarakter.

    Nehmen wir man an, jemand schreibt sich neu bei M&M ein und bekommt durch einen Langstreckenflug 15.000 Meilen auf sein Konto.
    Jetzt möchte er einen FlySmart-Award nutzen, aber die Taxes sind höher als ein Kaufticket, bei dem er auch noch Meilen gutgeschrieben bekäme..

    Der Wellensittich
     
  19. f0zzyNUE

    f0zzyNUE Bronze Member

    Beiträge:
    179
    Likes:
    0
    nur es gibt keine betterfly-umsteigeverbindungen für 99€. diese "lock"-preise gelten nur für direktverbindungen.
     
  20. Guest

    Guest Guest

    Mhm ok, da hast du widerum Recht. Wo liegt denn die Preisuntergrenze bei Umsteigeverbindungen?

    Der Wellensittich
     

Diese Seite empfehlen