Tshukudu Game Lodge Südafrika

Dieses Thema im Forum "Afrika/Naher und Mittlerer Osten" wurde erstellt von Kalttaucher, 28. April 2009.

  1. Kalttaucher

    Kalttaucher Diamond Member

    Beiträge:
    7.576
    Likes:
    7
    Tshukuku Gamelodge (Nilpferd Lodge)

    http://www.tshukudulodge.co.za/

    Eine nette Lodge etwa 3 km entfernt von Hoedspruit am Krügernational Park .Von Johannesburg aus sind es durch eine reizvolle Landschaft etwa 440 km. man braucht etwa 5 Stunden darunter ist es kaum zu schaffen.

    Das 5000 qkm umfassende Grundstück beherbergt insgesamt 3 Wohnanlagen Die Lodge 3* Das Zeltcamp2* und Die Bush Lodge.2*
    Sie sind weit von einander entfernt somit bekommt man von den anderen Anlagen nichts mit.

    In die malariafreie Anlage kommt man durch ein großes strohbedecktes Tor mit einem Wachmann der einen dann ankündigt.
    Von dort sind es nochmals 6 km bis zur Lodge auf einer engen Sandpiste es ist ein geländegängiges Fahrzeug zu empfehlen aber nicht unbedingt notwendig .Man kann sich auch am Flughafen Hoedpruit abholen lassen.

    Die Lodge besteht aus insgesamt 12 Wohnbereichen die einfach aber sauber sind .Insgesamt kann die Lodge 24 Leute beherbergen.Die Anlage ist Familien geführt was sich durch einen überaus herzliches Miteinander der etwa 20 Mitarbeiter bemerkbar macht.

    Die 2 Söhne führen die anderen Anlagen.

    Die Zimmer sind mit einem Doppelbett ,Schrank ,Kommode ,Tisch und 2 Stühlen ein gerichtet über dem Bett ein Moskitonetz was dem ganzen ein wenig Himmelbett Charakter gibt..Das Bad hat ein Waschbecken (warm kalt) und eine große Dusche ,Toilette.
    An allen Fenstern sind Fliegengitter ,und im Raum stehen 2 Flaschen Insektenspray .Einen großen Spiegel .
    Das Dach ist mit Stroh eingedeckt.
    Die Zimmer sind etwa 25 qm groß

    Die gesamte Anlage ist recht klein und hat noch ein etwa 30 qm großes Schwimmbecken (kalt aber sehr sauber) mit etwa 12 Liegen unter einem Sonnenschutz ,einen Barbereich ,kleinen Shop der 2 mal am Tag aufmacht ,eine außen Terrasse mit sehr vielen Vögeln einen Vorraum mit Zeitungen zum lesen und eine kleine Rezeption.
    Überall hängen Bilder von Tierbeobachtungen und Skelette von Tieren.
    Eine große sauber geflieste Küche und einen Essbereich für Abends mit einem Lagerfeuer in der Mitte und einem Zaun aus Bast außen herum .Was sehr gemütlich ist .

    Tagesablauf :

    6 - 7.30 Uhr Morgenpirsch zu Fuß
    8 Uhr Frühstück
    9 - 12 Uhr Morgenpirsch mit dem Auto (immer 6 Personen und ein Ranger im offenem Geländewagen)
    12.30 Uhr Mittagessen
    16 - 19 Uhr Mittagpirsch mit dem Auto
    19.30 Uhr Abendessen mit Lagerfeuer (Lecker gegrilltes Fleisch )Dessert ,Salate ........

    20.15 Uhr Nachtpirsch zum Wasserloach an der Anlage wer möchte.
    Essen und die Pirsch sind im Preis inbegriffen Getränke sind recht günstig ,während der Pirschfahrt gibt es eine Pause an einem Wasserloch dort sind die Getränke aus einer Kühlbox frei ,.bei der Mittagspirsch auch Bier.

    Man hat während dem gesamten Aufenthalt den selben Rancher der auch mit einem isst und je nach Uhrzeit der Anreise steigt man in das Tagesprogramm mit ein .Die Rancher sind sehr bemüht das Programm spannend zu gestalten und verfügen über eine sehr große Erfahrung im Umgang mit den dort Lebenden Tieren..
    Löwen ,Nashorn ,Büffel ,Elephanten ,Nilpferd ,Krokodile ,Gazellen ,Springbock ,Wildschweine ,Leoparden ,Zebra ,Giraffen.....................um nur einiges zu nennen was wir in den 3 Tagen gesehen haben und das meist sehr nah.
    Die Rancher haben ein Funkgerät dabei und teilen sich so untereinander mit wo was gesichtet wurde Wenn ein Tier gesichtet wird fahren sie so dicht als möglich ran und machen den Motor aus ,somit kann man schön schauen und Bilder machen..

    .In der Anlage werden Löwen ,die ausgesetzt wurden ,aufgezogen die einem bei der Morgenpirsch begleiten .Dort ist dann der Rancher auch sicherhaltshalber bewaffnet .Ein zweiter mit einem Stock dabei.
    Auch werden dort 4 kleine Leoparden aufgezogen die dann aber wieder ausgewildert werden wenn sie sich wehren können.
    Nachts kommen in die Anlage Wild/und Stachelschweine somit sollte man nicht unbedingt frei rumlaufen , der Rancher begleitet einen bis zu seiner Hütte.
    Es gibt 4 eckige und runde Hütten.

    Insgesamt eine sehr schöne Anlage mit sehr netten Betreibern und für mich uneingeschränkt empfehlenswert..Preis Leistung auf jeden Fall besser wie anderen preislich völlig überzogene Lodge .man braucht im Busch keine 5* Anlage ,finde ich.
     
  2. Mathilda

    Mathilda Entdecker

    Beiträge:
    8
    Likes:
    0
    Vielen Dank,

    bin neu hier und teile deine Meinung bezuegl. 5* im Busch. Waren zuletzt im Shamwari-Game-Reserve bei Port Elisabeth, ebenso wunderschoen,
    aber eindeutig zu teuer. Werde mir die Tshukudu Lodge vormerken. Toll, dass du sie hier beschrieben hast.

    PS: Habe ebenso 10 Jahre am (im &auf) Bodensee verbracht -
     
  3. Bommel

    Bommel Silver Member

    Beiträge:
    357
    Likes:
    3
    >>>was sich durch einen überaus herzliches Miteinander der etwa 20 Mitarbeiter bemerkbar macht.<<<<

    Ich möchte mir gar nicht vorstellen, was das konkret zu bedeuten hat...... :lol:
     

Diese Seite empfehlen