Warnung vor Air Berlin / Rückerstattung bei Flugausfall DUS

Dieses Thema im Forum "Airberlin" wurde erstellt von Notsitz, 8. März 2010.

  1. Notsitz

    Notsitz Lotse

    Beiträge:
    13
    Likes:
    0
    Liebes Forum,

    ich möchte hier allgemein vor Air Berlin waren, wenn es um die Rückerstattung annullierter Flüge geht.

    Mein Rückflug AB6041 am 10.02.2010 von Düsseldorf nach München wurde annulliert/storniert und zwar um 21:10 Uhr, also 10 Minuten NACH der geplanten Abflugzeit, und mir wurde um ca. 23:00 Uhr eine Übernachtung in Düsseldorf und eine Umbuchung auf den Flug am Folgetag um 17:00 Uhr angeboten.

    Ich protestierte ob des späten Fluges, aber man sagte mir, dass ein früherer Flug nicht möglich sei.

    Ich übernachtete daraufhin in dem mir zugewiesenen Hotel. Essen oder Getränke wurden mir aber nicht angeboten, obwohl ich im Hotel erst gegen Mitternacht eintraf.

    Insgesamt kann man die Air Berlin Organisation am Düsseldorfer Flughafen nur als kritisch einstufen, Ihr Personal war offensichtlich völlig überfordert.

    Am Folgetag (11.02.2010) um etwa 18:30 Uhr (1,5 Stunden NACH geplanter Abflugzeit) sagte man mir, dass auch der 17:00 Uhr Flug annulliert ist und mir wurde angeraten, mit der Bahn zu fahren, was ich auch tat und gegen 1:30 Uhr nachts in München ankam. Ich habe mir so eine weitere Übernachtung in Düsseldorf erspart.

    Weiter sagte mir Air Berlin, dass LTUR (wo ich gebucht hatte) mir die Kosten für diesen Rückflug auf mein Kreditkartenkonto zurückvergüten werden.

    Dies ist bislang natürlich nicht geschehen und war überdies eine Lüge, das Air Berlin selbst verantwortlich ist.

    Trotz Beschwerden geschieht seit Wochen nichts (außer dem dreimaligen und sinnlosen Nachfragen nach meiner Privatadresse).

    Inzwischen habe ich Schadensersatz gemäß EU-Verordnung Nummer 261/2004 geltend gemacht.

    Ferner habe ich von einem anderen Fluggast später gehört, dass es sehr wohl möglich gewesen ist, einen früheren Flug nach München zu nehmen und zwar über Köln.

    Diese Möglichkeit ist mir überhaupt nicht angeboten worden.

    Insgesamt bin ich über 27 Stunden später in München angekommen, als geplant.
    Nach EU-Verordnung stehen mir 250.- € Schadenersatz / Ausgleichszahlung zu.

    Auf telefonische Nachfrage von heute hieß es, dass der Vorgang "noch bearbeitet werde, dies aber noch einige Wochen dauern werde".

    Ich habe den Vorgang jetzt an einen Anwalt gegeben, erwäge eine Stafanzeige und habe mich beim Luftfahrt-Bundesamt ebenfalls beschwert.

    Einem weiteren Fluggast erging es genauso.

    Falls dies noch weitere Betroffene/Geschädigte lesen, bitte melden!

    Zugegeben: Air Berlin ist schlußendlich immer noch der altbekannte Mallorca-Ferienflieger (Charter) und hat mit einer regelrechten Linienfluggesellschaft nur bedingt etwas gemein. Eben nur etwas für hartgesottene Boeing 737 Fans, die auf Eng-Bestuhlung Wert legen.

    Aber dieses Verhalten ist unverschämt und dies bei einem nicht bestreitbaren Anspruch (Rückerstattung des Flugpreises).

    Und so heißt es bei mir auch künftig: Hände weg von dem Mallorca Flieger Air Berlin.
     
  2. philtim

    philtim Gold Member

    Beiträge:
    934
    Likes:
    0
    Schreib doch noch dem Bundespräsidenten und bitte die EU, das Start- und Landerecht für AB zu entziehen.

    Das ist wirklich ein Skandal!
     
  3. Sukkot

    Sukkot Diamond Member

    Beiträge:
    2.519
    Likes:
    0
    Weswegen wurden die Flüge denn annulliert? Wetter, technisches Problem, kein Flugzeug, keine Crew?
     
  4. Reifel

    Reifel Gold Member

    Beiträge:
    799
    Likes:
    0
    Ja, das würde mich auch interessieren. Wenn ich das Datum sehe dann riecht das stark nach wetterbedingtem Ausfall, und da kann AB ja wohl nicht viel dafür. Es mag auch durchaus frühere Flüge am nächsten Tag gegeben haben, aber ob da Platz frei war? Man weiss es nicht.

    Letztendlich ist es vor allem ärgerlich dass Du Dich offensichtlich nicht gut betreut gefühlt hast.
     
  5. Guest

    Guest Guest

    Ich sehe da nicht wirklich ein Problem, abgesehen davon dass du dir eine bessere Betreuung gewünscht hättest - jedenfalls nichts, wofür man einen Anwalt bräuchte (und weswegen bitte eine Strafanzeige?) oder so pauschal - und für mich unberechtigt - über die Airline herziehen sollte. Was die Umbuchung, Übernachtung etc. angeht hast du doch vergleichsweise unproblematisch bekommen, was dir prinzipiell zusteht (und wenn die Verspätung wetterbedingt war, wovon ich ausgehe, dann sind deine Ansprüche ohnehin eingeschränkt). Dass diese ganze Abwicklung angesichts der Massen an vom Wetter beeinträchtigten Passagieren etwas dauern kann, ist nur verständlich.
     
  6. NOTAM

    NOTAM Pilot

    Beiträge:
    66
    Likes:
    0
    Eine Übernachtung ist ja schön und gut, aber was ist mit der Verpflegung die einem schon weit früher zusteht?
    Wo bleibt die Entschädigung von der Airline? Warum muss man immer alles einfordern und bekommt es nicht von der Airline automatisch?

    Das betrifft natürlich nicht nur AB, sondern auch viele andere Airlines. Es schein so als wenn davon so viele Fälle auftreten, dass es sich das Unternehmen nicht leisten kann und man so hofft, dass es nur 30% im Flieger wissen was ihnen zusteht.

    Ich finde es keinen Skandal, aber dennoch ist es als deutlich negativ zu bewerten und zeigt die Einstellung der Konzernspitze.
     
  7. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Da sind wir ja einer Meinung.
     
  8. Sukkot

    Sukkot Diamond Member

    Beiträge:
    2.519
    Likes:
    0


    Bezüglich der Verpflegung kann ich Dir helfen: In manchen Hotels gibt es Restaurants, in denen Speisen angeboten werden, oder sogar Einrichtungen mit Barcharakter, dort werden neben Musik auch Getränke verabreicht. In größeren Städten, wie beispielsweise Düsseldorf oder Frankfurt am Main, gibt es Läden, Fleischereien oder Bäckereien, wo Lebensmittel erworben werden können. Außerhalb der ortsüblichen Öffnungszeiten gibt es in diesen genannten Städten spezielle Verkaufseinrichtungen, die sich Wasserhäuschen oder Kiosk nennen, und auch Produkte für eine Notverpflegung anbieten.

    Ob es diese geschilderten Möglichkeiten auch in Köln gibt, ist mir nicht bekannt.
     
  9. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Echt? In Düsseldorf gibt's "Läden, ..., wo Lebensmittel erworben werden können"? :shock:
     
  10. vbeck1

    vbeck1 Gold Member

    Beiträge:
    846
    Likes:
    0
    Erstmal ein herzlich willkommen hier im Forum!

    Wundere Dich bitte nicht über manche Beiträge hier, trotz allem kann man in diesem Forum viele
    Tipps usw bekommen.

    Grüsse aus Teneriffa - Volker
     
  11. Guest

    Guest Guest

    Ich verweise mal auf:

    Das ist aus bekannten Gründen nur nachvollziehbar, also bitte einfach etwas mehr Geduld beweisen. Es ist doch gar nicht gesagt, dass nicht noch was kommt.
     
  12. flsunny

    flsunny Bronze Member

    Beiträge:
    101
    Likes:
    0
    Ich glaube manche Goldmembers oder Diamondmembers sind hier wirklich noch nicht geflogen.

    Ich selbst habe durch Verkettung von verschiedenen Ursachen in bestimmten Städten schon festgesessen, sei es in Frankfurt (Streik), Paris(Ausfall wg. Schaden an der Maschine), Singapur (Maschine verpasst), Cincinnati (Wetter). Sei es bei AirFrance, Delta, United oder Cathey - jedesmal gab es entweder Lunchpakete oder Gutscheine für Verpflegung im Hotel. Sein Anspruch auf Verpflegung ist garnicht so ungerechtfertigt und man sollte nicht vergessen, dass Düsseldorf und München nicht so weit auseinander liegen. Hier hätte AirBerlin wirklich schon eine andere Art von Weiterbeförderung finden sollen.
    Ich finde es schlimm, dass "Notsitz" von manchen Leuten hier so runter gemacht wird. Er hat sich korrekt verhalten und möchte nach einem Monat nun endlich mal was von AB sehen. Ich kann das vollkommen verstehen.
    Ich denke jeder hat mal schlechte Erfahrungen gemacht, da ist keine Airline ausgenommen und dafür gibt es solche Threads um mit anderen Erfahrungen auszustauschen bzw. welche zu sammeln. "Notsitz", ich hoffe, dass du zu deinem Recht kommst und das AB auch bei weiteren Flügen dich auch vielleicht positiv überraschen kann. Viel Glück.
     
  13. vbeck1

    vbeck1 Gold Member

    Beiträge:
    846
    Likes:
    0
    @ flsunny- Ich stimme Dir in allem zu, hoffe nur, dass Du mit Deiner Kritik an manchen
    Diamond oder Goldmember nicht mich gemeint hast.

    Grüsse aus Teneriffa - Volker
     
  14. NOTAM

    NOTAM Pilot

    Beiträge:
    66
    Likes:
    0
    Endlich weiß ich warum in vielen Hotel immer so viele Stühle in einem Raum stehen und Leute fragen ob man etwas essen möchte.

    Mal ehrlich, natürlich ist es lustig so sarkastisch zu schreiben und es ist ja auch gar nicht mal so schlecht geworden. Allerdings war mein Posting wirklich ernst gemient und bei genauerer Betrachtung auch als ein solches erkennbar.

    Ich stelle hier gar nicht AB an den Pranger sondern alle Airlines. Dieses ewige hinhalten ist einfach nicht schön. Was wäre das für eine Werbung wenn der Flug ausfällt und einer sagt mir haben die einen neuen gebucht am nächsten Tag, eine Dame hat meinen Namen notiert, 30 Minuten später kam jemand und sagte mir dass ein Hotel reserviert ist. Dazu gab es ein Essengutschein über xx€.
    Das merkt man sich einfach und wird auch kund getan, wenn mal ein Flug eines Freundes 20 min Verspätung hatte.

    Jetzt bitte ich um Kommentare bezüglich dieses naiven Denkens und idealisierten Weltbildes und wenn möglich am Thema vorbei, ohne den Zusammenhang zu würdigen und kleinlich, wenn nicht sogar beleidigend zu sein.
     
  15. flsunny

    flsunny Bronze Member

    Beiträge:
    101
    Likes:
    0
    Man kennt doch beim mitlesen schon seine Pappenheimer - nein Volker, dein Thread bzw. Status habe ich mit keiner Silbe kritisiert - gleiches gilt für "NOTAM".
    Ich finde es einfach auch schade jegliche Hinhaltetaktik der Airlines. Eigentlich wäre AB besser gefahren "Notsitz" am gleichen Abend noch mit dem Zug Richtung München zu schicken.
    Was von "Notsitz" aber wirklich noch fehlt, sind jegliche Aussagen WARUM die Flüge gecancelt wurden. Vielleicht kommt ja auch ein Aha-effekt.
    LG
     
  16. vbeck1

    vbeck1 Gold Member

    Beiträge:
    846
    Likes:
    0
    Zurück zum Thema: wenn man seine Rechte kennt, kann man doch bei solchen Zwischenfällen,
    die leider nicht vermeidbar sind, doch höflich diese einfordern, wie z.B. essen + trinken .
    Als Notsitz von AB ein Hotel zugewiesen bekommen hat, hätte er ja diese ¨Wünsche" äussern können, oder
    im Hotel essen können und später dann die Rechnung eingereicht.

    Auch für das Personal einer Airline ist dieses auch eine Stresssituation, aber mit Höflichkeit + Entschiedenheit
    kann man viel erreichen. Klar, die wollen oder müssen das Günstigste für Ihren Arbeitnehmer erreichen, da stellt
    sich die Frage nach den Richtlinien, die die jeweilige Geselschaft "erlassen" hat .

    Bei meinen zahlreichen Zwischenfällen bin ich immer auf diese Weise immer "gut gefahren", aber ich hasse die
    Salamitaktik, die z.B. bei Verspätungen angewendet wird- lieber währe es mir, wenn man gleich weiss was
    Sache sein wird.

    Aber echt, lieber Notsitz, verrate und doch bitte, was der Grund der Fluganulierung war !

    Grüsse aus Teneriffa ( Im Norden heute leicht bewölkt und ca 24 Grad Celsius) - Volker
     
  17. exst

    exst Einsteiger

    Beiträge:
    2
    Likes:
    0
     
  18. Notsitz

    Notsitz Lotse

    Beiträge:
    13
    Likes:
    0
    *** UPDATE *** Re: Warnung vor Air Berlin

    Liebes Forum,

    nachdem nun wieder fast drei Wochen ins Land gegangen sind, möchte ich die Fragen beantworten und einen aktuellen Status geben.

    Zunächst einmal muss ich mich für die zahlreichen, lieb gemeinten und zielführenden Hinweise bedanken, dass ein Restaurant (zum Beispiel im Hotel) meinen Hunger hätte stillen können.

    Das mir zugewiesene "Vertragshotel" von Air Berlin hat leider Restaurantbetrieb nur bis 23:00 Uhr .... und ich war ja erst kurz nach Mitternacht im Hotel eingetroffen. Auf Nachfrage sagte man mir ferner im Hotel, dass in der Nähe auch keine Restaurants seien, da das Hotel in einem Industriegebiet läge. Es gäbe lediglich eine Tankstelle, bei der man auch Süßwaren kaufen kann. Ich habe dann mit etwa einem dutzend Lieferfirmen telefoniert (Pizza etc.), deren Lieferzeit aber leider ebenfalls schon abgelaufen war.

    Vielleicht ergänzend noch eines: Ich absolviere aus beruflichen Gründen etwa 80 Flüge pro Jahr, nicht nur innerdeutsch, sondern Europa und Asien.
    Wahrscheinlich hat ein Tourist, der last minute für 139.- € eine Woche auf dem Ballermann gebucht hat, ein größeres Toleranzpotential als ich (jedenfalls verstehe ich einige der Beiträge hier in diese Richtung gehend). Ich jedenfalls habe nach einem anstrengenden Arbeitstag Hunger ...

    Der Flug ist wegen "schlechten Wetters" abgesagt worden. Dazu muss man wissen, das der Flughafen München an jenem Abend etwa stundenweise für etwa 15 Minuten geschlossen wurde, damit die Landebahnen geräumt werden konnten. Bei den meisten Airlines führte das lediglich zu Verspätungen. Bei Air Berlin zu Flugausfällen.

    Zu Flugausfällen deshalb, weil der "Billigflieger" Air Berlin nach dem Rotationsprinzip arbeitet.

    Beispiel: Eine Crew aus Rom kommt in München an und die Crew hat eine Flugdienstzeit von 4 Stunden hinter sich. Diese Crew übernimmt dann den Flug von MUC nach HAM. Die Maschine aus Hamburg trifft im Regelfall eine Stunde später ein. Die Crew der Hamburg Maschine hat dann bereits 10 Stunden Flugdienstzeit hinter sich ... und muss in München übernachten.

    Kommt die Maschine aus Rom mit Verspätung an, schlägt dies auf den Hamburg Flug durch. Deshalb hat Air Berlin auch deutlich mehr Flugverspätungen als andere Airlines. Kommt die Maschine aus Rom überhaupt nicht an (zum Beispiel, weil Air Berlin durch die kurzfristige Schließung des Münchner Flughafens den SLOT verliert und den Flug stornieren muss), so wird auch der Hamburg Flug storniert, da Air Berlin so gut wie keine Ersatzpiloten vorhält.

    Kollegen von mir waren am selben Abend bei Lufthansa gebucht und kamen mit einer Verspätung von 1,5 Stunden in München an. Lufthansa hatte an jenem Abend nur eine Flugstornierung (AB nach meinem Wissen drei). Die Fluggäste wurden in einem Hotel direkt am DUS Flughafen untergebracht, erhielten einen Restaurant-Gutschein und ein "Kit" mit Waschzeugs, Zahnbürste, Bademantel, etc.
    Am nächsten morgen sind diese Leute dann mit der ersten Maschine nach München (LH flog einfach mit größerem Fluggerät) geflogen. Dies kann der Mallorca Flieger Air Berlin mit seinen kleinen Maschinen nicht bieten, deshalb wurde mir ja erst um 17:00 Uhr des Folgetages ein Flug angeboten.

    --------

    Status: Im Grunde keiner

    AB rührt sich nicht, auch nicht auf Nachfrage meines Rechtsanwalts

    Dabei ist mein Anspruch auf Rückerstattung des Ticketpreises unbestreitbar!

    Dies ist auch absolut unabhängig vom "Wetter".

    Wird eine Dienstleistung vereinbart, gezahlt und anschließend nicht geleistet, MUSS der Anbieter (mindestens) den gezahlten Preis rückvergüten.

    Was darüber hinaus als Schadensersatz geleistet werden muss, regelt die EU-Verordnung Nummer 261/2004 .

    Hier könnte sich Air Berlin teilweise herausreden und auf das "Wetter" abstellen. Nach Auskunft des Luftfahrtbundesamtes waren es aber eher die fehlenden Ersatzpiloten am Flughafen DUS und damit ein Grund, den AB selbst zu verantworten hat.

    Insgesamt ist weiter festzuhalten, dass Air Berlin sich nicht äußert und offensichtlich Probleme dabei hat festzustellen, welchen Flug sie am 10.02.2010 storniert haben.

    Wer aber eine Dienstleistung anbietet, das Geld kassiert und anschließend weder leistet noch rückvergütet, macht sich des Betruges schuldig.

    Horrido

    Notsitz

    P.S.: Ich habe inzwischen Kontakt zu zwei Mitreisenden, welche dieselben Probleme haben.

    Hände weg von Air Berlin
     
  19. Notsitz

    Notsitz Lotse

    Beiträge:
    13
    Likes:
    0
    Wer lesen kann ist, klar im Vorteil.
    Mein Flug war nicht "verspätet", sondern als letzter Flug der Airline an jenem Tage annulliert worden.

    Die EU Verordnung 261/2004 dazu:

    "(13) Fluggästen, deren Flüge annulliert werden, sollten entweder eine Erstattung des Flugpreises oder eine anderweitige Beförderung unter zufrieden stellenden Bedingungen erhalten können, und sie sollten angemessen betreut werden, während sie auf einen späteren Flug warten"

    Putzig finde ich den Hinweis auf den "Spätkauf" in der (14 km entfernten) Stadt.

    Vielleicht helfen Sie ja einem Nicht-Ortskundigen, wo man dort nach Mitternacht noch einkaufen kann, von den etwa 40.- € Taxikosten mal ganz abgesehen, die Air Berlin natürlich auch nicht erstattet hätte.

    Zum "Lieferservice" nach Mitternacht hatte ich bereits ausgeführt.

    Ein wenig mehr Lebenwirklichkeit kann nicht schaden ....
     
  20. Notsitz

    Notsitz Lotse

    Beiträge:
    13
    Likes:
    0
    Ich verweise mal auf:

    Das ist aus bekannten Gründen nur nachvollziehbar, also bitte einfach etwas mehr Geduld beweisen. Es ist doch gar nicht gesagt, dass nicht noch was kommt.[/quote]

    Die EU Verordnung 261/2004 dazu:

    Artikel 8: Der Betrag ist binnen sieben Tagen vollständig zurückzuerstatten
     

Diese Seite empfehlen