Wer ist "der Boss" an Bord?

Dieses Thema im Forum "Alle Alles" wurde erstellt von miles-and-points, 18. Februar 2011.

  1. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Lesenswert auch die Geschichte: :arrow: www.focus.de/reisen/fliegen/fluggastrec ... 00839.html :mrgreen:
     
  2. Sire83

    Sire83 Diamond Member

    Beiträge:
    3.777
    Likes:
    5
    Wer sich im Flugzeug nicht anschnallt, fliegt raus: Der Pilot hat das Recht, Gurtmuffel vor die Tür zu setzen, urteilte das OLG Frankfurt. In dem Fall brach der Pilot den Startvorgang ab und verwies 146 Fluggäste von Bord, die nicht auf die Crew hörten.
    http://www.ftd.de/politik/deutschland/: ... campaign=/
     
  3. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
  4. flyinglady

    flyinglady Lotse

    Beiträge:
    21
    Likes:
    0
    Ich denke das genauso, die Rechte des Fluggasts enden dort, wo die Sicherheit gefährdet wird... muss aber auch sagen, dass ich noch nie Zeugin von derartigen Diskussionen im Flieger gewesen bin
     
  5. Kalttaucher

    Kalttaucher Diamond Member

    Beiträge:
    7.576
    Likes:
    7

    wer auch dämlich sich mit der Crew anzulegen. :roll:
     
  6. berlinerjunge

    berlinerjunge Platinum Member

    Beiträge:
    2.296
    Likes:
    14
    Grundsätzlich hat der Cpt sämtliche Hoheitsrechte an Bord. Der kann dich auch rausschmeissen, wenn Du aus dem Mund riechst oder komisch guckst...

    Alles was danach kommt, ist "nur" ein zivilrechtliches Problem.
     
  7. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Glück gehabt. Wir schon. Unsere Entscheidung:
    Wir fliegen einfach nicht mehr mit der Airline. :idea:
     
  8. flyinglady

    flyinglady Lotse

    Beiträge:
    21
    Likes:
    0
    @ Kalttaucher: Ich sagte auch Zeugin... bin ja nicht so gestört, dass ich mich mit der Crew anlegen würde, zumindest dann wann's nicht anders geht...
    @ miles-and-points: Welche Airline war das?
     
  9. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Wäre meine Entscheidung gewesen, diese Airline pauschal und
    öffentlich anzuprangern, hätte ich's mit Sicherheit geschrieben.

    Unsere Entscheidung war aber: Wir fliegen einfach nicht (mehr)
    mit ihr. Nicht, um ihr zu schaden, sondern um uns zu 'schützen'.
     
  10. Guest

    Guest Guest

    Nach einer Verordnung in Texas dürfen nur solche Personen barfuß gehen, die vorher eine besondere Erlaubnis für fünf Dollar gekauft haben.
     
  11. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Dann zieh Dir besser was an die Füße, wenn Du mal dorthin kommen solltest. :lol:
     
  12. Guest

    Guest Guest

    Nein, ich kaufe einfach die Erlaubnis für $5. :idea:
     
  13. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Wie langweilig und tumb. :roll:
     
  14. somkiat

    somkiat Diamond Member

    Beiträge:
    3.995
    Likes:
    0
    Wobei 2,50 USD beim Grenzübertritt erstattet werden wenn die Person ein Holzbein nachweisen kann .
     
  15. Guest

    Guest Guest

    Als die Cabin Crew nimmt das mit dem Anschnalen aber nicht immer so ernst, sie schnallen sie auch nicht an. Und z.B. auf die Sicherheitshinweise - welche obligatorisch sind - wird oftmals verzichtet, gerade bei Zeitdruck, Verspätung ... Das wichtigste ist und bleibt aber das umsichtige handeln in echten krisensituationen, starken turbulenzen, wenn passagiere beim flug kolabieren (schon einmal erlebt)
     

Diese Seite empfehlen