Wer von euch ist schon mal mit einer TU-154 geflogen?

Dieses Thema im Forum "Alle Alles" wurde erstellt von kaninchen, 30. März 2009.

  1. kaninchen

    kaninchen Gold Member

    Beiträge:
    820
    Likes:
    0
    Wer von euch ist schon mal in seinem Leben als Vielflieger oder Geschäfts-oder Privatreisender in einem Flugzeug russischen Fabrikates geflogen,
    z.B.TU-134,TU-154,IL-62,IL-96 etc. und wie waren eure Erfahrungen und Erlebnisse? Diese Flugzeugmuster werden auf vielen Flügen innerhalb Russlands,Osteuropas und den GUS-Staaten immer noch regelmäßig von vielen Fluggesellschaften eingesetzt.Eventuell werde ich innerhalb Russlands auch bald in einem solchen Flieger sitzen.Wie hoch sind die Sicherheitsstandards und kann man diese Flieger mit einem Flug in einem modernen Verkehrsflugzeug westlichen fabrikates ohne Weiteres vergleichen? Ist Fliegen innerhalb Russlands und den GUS-Staaten gefährlicher als anderswo auf der Welt? Eure Meinungen und Erfahrungen sind gefragt.
     
  2. RolandParuedee

    RolandParuedee Gold Member

    Beiträge:
    532
    Likes:
    0
    Ich bin mit einer MALEV TU-134 mal von Budapest nach Belgrad geflogen, das war im Jahre 1985. :shock:
    Die TU-154 ist halt größer, mir also lieber. :p Sehe in letzter Zeit diese Maschinen nur in Dubai von Usbekistan Airways oder Kazakhstan Airlines. Die Fenster vorne beim Cockpit sind halt ein wenig historisch! :lol:

    Also ich weiß nicht genau, wann die letzten gebaut wurden, ..... Flugzeuge sind halt ein wenig älter.
    Die Ilyushin Maschinen haben - laut meinen Bekanntschaften, die öfters mit Interflug geflogen sind, großen Sitzabstand zum Vordermann.

    Auskunft meines Cousins - Pilot bei der AUA - sind die Aeroflot-Flüge noch die "sichersten" in der ehemaligen Sowjetunion, da dort meistens noch ältere Piloten sitzen, die vorher schon beim russischen (sowjetischen) Militär geflogen sind, und somit ware Überlebensküstler sind. Die kennen sich voll gut aus.
     
  3. Huey

    Huey Silver Member

    Beiträge:
    343
    Likes:
    0
    Habe es leider nie über eine AN-2 hinausgebracht. :oops:

    Fühlte mich aber recht sicher in dem Ding. Habe ja schließlich vor Abflug selber die Ölkanister mit zu dem Vogel getragen .:oops: Also daran hätte es nicht liegen können. Während des Fluges hat dann aber mein kleiner Finger etwas gefroren. Musste nämlich die ganze Zeit ein Loch in der Außenhaut verschließen, durch das es ansonsten ziemlich zog. Compensationsansprüche deswegen habe ich damals mangels ausreichender Sprachkenntnisse meinerseits nicht angemeldet. :mrgreen:


    Als Vielflieger sollte jeder mindestens einmal im Leben dieses Fluggefühl erleiden. Man fühlt sich, als könne man alles auch im Flug mittels eines mitgebrachten Taschenmessers reparieren. Aber leider wird ein ja genau dieses Notfallkit bei jeder heute standardisierten Sicherheitskontrolle abgenommen. :mrgreen:


    Huey
     
  4. test54

    test54 Platinum Member

    Beiträge:
    1.314
    Likes:
    6
    im Juni 2008:
    TU204 von Peking nach Pjönjang - nagelneues, modernes Flugzeug
    IL-62 von Pjönjang nach Peking - uralt, sensationelle Einrichtung, extrem laut beim Start; habe mich aber zu keiner Zeit unsicher gefühlt. Werde die nächsten Tage mal Fotos in`s Netz stellen.
     
  5. apedemak

    apedemak Bronze Member

    Beiträge:
    214
    Likes:
    0
    bin mit so ziemlich allen an. il oder tu für die öffentliche luftfahrt mitgeflogen.
    sind ordenliche maschinen, welche mitlerweile bei den neueren versionen auch eine ordentliche ausstattung haben. die große il ist schon ein richtiger groooooßer flieger. die kleine jak ist ein netter kurzstreckensprinter und die an-2 ist einfach nur traumhaft.
    bisher auch nie was passiert, ausser dass ich mich vor vielen jahren einmal tierisch erschreckt habe, als mitten im flug neben mir im gang eine leibhaftige ziege stand und mich traurig anschaute. da grübelt man dann schon ein bischen.
    vom fluggefühl her kommt das fliegen mit diesen maschinen noch an das ursprüngliche ehrliche fluggefühl ran.

    mittlerweile haben die russischen fluggesellschaften aber auch viele airbus und boeings. kann also sein, dass du ganz "normal" fliegst.

    in diesem sinne
    apedemak
     
  6. Huey

    Huey Silver Member

    Beiträge:
    343
    Likes:
    0

    Ob sie sich wohl genauso erschrocken hat, als sie dich sah. :twisted:
    Hast sie wenigstens gefragt, ob sie einen Vielfliegerstatus besitzt. :mrgreen:


    Huey

    PS: Bei mir stand auch mal eine Ziege im Gang und schaute mich traurig an. War weiblich, kam von der Toilette, und wollte auf ihren Fensterplatz. :lol:
     
  7. apedemak

    apedemak Bronze Member

    Beiträge:
    214
    Likes:
    0
    ich glaube, dass die ziege nur einen one-way trip hatte und deswegen vielleicht so traurig schaute.
    für die anderen reisenden schien das normal zu sein. von hühner, etc. im flieger hatte ich ja schon gehört. aber eine ziege war schon was anderes. :shock:
    cu
    apedemak
     
  8. Tirreg

    Tirreg Diamond Member

    Beiträge:
    2.602
    Likes:
    0
    Bin mal FRA-BUD-FRA mit Malev mit einer Tu-154 geflogen. Das war Anfang der 90er Jahre und das Flugzeug hatte innen gerade eine Aufwertung erfahren: Sitze waren neu, ebenso wie Toiletten, Wandverkleidungen etc. War eigentlich sehr angenehm und auch nicht sonderlich laut (wohl nur für die, die hinten bei den Triebwerken sitzen).
     
  9. buda01

    buda01 Silver Member

    Beiträge:
    288
    Likes:
    0
    Ich bin ebenfalls zwischen 1984 und 1990 oft mit MALEV in einer Tu-134 und auch in einer Tu-154 von FRA-BUD-FRA geflogen. Zwar hatte ich immer versucht die Lufthansa Maschine zwischen FRA und BUD zu buchen (damals gab es auf der Strecke bei LH sogar noch eine First), aber das war nicht immer möglich. Ich kann mich noch gut an meine Bedenken erinnern, mit so einer (damals schon veralteten) Maschine fliegen zu müssen, aber aus heutiger Sicht war es auch nicht schlimmer als mit einer Boeing 727 zu fliegen - besonders wenn man hinten neben den Triebwerken saß.

    Gruß
    buda
     
  10. vielfliegercgn

    vielfliegercgn Platinum Member

    Beiträge:
    2.278
    Likes:
    0
    ich bin vor 3 jahren oder so mal mit ner TU 154 geflogen, seitdem nie wieder und ich buche auch nichts mehr wo diese flieger eingesetzt werden. es war so schrittig das sich selbst die FAs bei mir entschuldigt haben für das flugzeug... ich habe ja wirklcih keine flugangst aber da habe ich schon zu zweifeln begonnen.....

    es muss nicht sein und es ist überhaupt nicht toll das zu machen...
     
  11. test54

    test54 Platinum Member

    Beiträge:
    1.314
    Likes:
    6
  12. Huey

    Huey Silver Member

    Beiträge:
    343
    Likes:
    0
  13. jan-bul

    jan-bul Gold Member

    Beiträge:
    870
    Likes:
    0
    bin mit TU-134, TU-154 und TU-144 (russischer Concord), JAK-40, IL-62, IL-86 (airbus) geflogen. Meiner Meinucg nach:

    sind die Tupolews die häufigaste Modellen, die Jakowlews - die bequemsten, Iljuschins - Am sichersten.
    Mit Antonow bin ich nie geflogen
     
  14. jan-bul

    jan-bul Gold Member

    Beiträge:
    870
    Likes:
    0
    ... Mitten im gang stand 'ne hübsche Ziege und lächelte mich an. "Gott, Ist sie scharf!", dachte ich. "Blödmann!", dachte sie.
     
  15. Weltenbummler39

    Weltenbummler39 Gold Member

    Beiträge:
    718
    Likes:
    0
    Denke auch das Deine Sorgen über russische Flugzeuge unbegründet sind.
    Wenn man bedenkt, wei stark der Passagierverkehr bis zur ende der Sowjetunion war...
    und ich denke auch das die russischen Flugzeuge, was Flugverhalten betrifft sehr robust waren.
    Nicht jeder Flugplatz in Sibirien hatte eine glatte Piste und auch nicht jeder ein Hangar -
    sie waren und sind immer noch sehr zuverlässig.
    Auch der Einsatz unter Extrembedingungen, extreme Kälte im Norden oder ganz Sibirien -
    und dann die Hitze in Zentralasien im Sommer..
    Denke bei entsprechender Wartung, gibt es kein Grund, sich Sorgen zu machen.
    Es sind sehr zuverlässige Flugzeuge..

    Gruß WB
     
  16. BadMat

    BadMat Gold Member

    Beiträge:
    726
    Likes:
    0
    Aber man darf natürlich nicht vergessen, dass zumindest einige von uns, noch mit ganz schön viel anti-Ostblock/UdSSR Propaganda zugestüttet wurden. Wenn ich alleine eine meine Zeit bei der Bundeswehr denke. :roll:
    Die Soviets konnten Fluggeräte bauen!

    Vllt. mal ein kleiner Auszug:
    Tupolew TB-1 (1929 schon über 21000km non-stop geflogen)
    TU-144 (erstes überschall Passagierflugzeug)
    TU-155 (Wasserstoffbetrieb möglich)
    TU-156 (Erdgasbetreib möglich)
    Raumstation MIR
    AN-124
    AN-225
    Sukhoi-30MKI (erstes Kampflugzeug mit Vektorsteuerung)
     
  17. atze_wellblech

    atze_wellblech Bronze Member

    Beiträge:
    111
    Likes:
    0
    Im Februar 2004 mit einer TU-154 der IranAir von Shiraz nach Tehran.
    Nie wieder, hatte fürchterliche Angst (Flugzeug war sehr sehr alt).
     
  18. Weltenbummler39

    Weltenbummler39 Gold Member

    Beiträge:
    718
    Likes:
    0
    Das Einzelbeispiel zu pauschalisieren, würde ich jetzt nicht so sehen, gibt verschiedene Faktoren:(qualifizierte) Wartung, qualifizierte Piloten, etc.
    Denke im russischen Mutterland braucht man sich keine Sorgen machen, die sind alle groß geworden mit den Flugzeugtypen wie Tu 154.

    Gruß WB
     
  19. q-miles

    q-miles Lotse

    Beiträge:
    20
    Likes:
    0
    schade dass die dinger in europa immer seltener werden, tu154 ist irgendwie eine flugmaschine mit charakter. hatte zwo mal die ehre: beides 2008:

    1) dxb-teheran-dxb mit kish airlines. maschine war soweit ich es sehen konnte in einem excellenten zustand. sehr guter service an bord, neue sitze, sehr sauber.

    2) dxb-taebriz-dxb. caspian airlines. insgesamt ok aber zu enge bestuhlung. personal sehr freundlich. maschine beide fluege bis auf den letzten platz voll.
     
  20. Alligator

    Alligator Diamond Member

    Beiträge:
    2.763
    Likes:
    0
    @jan

    kannst Du ein wenig mehr über Deinen Flug mit der 144 berichten? Muss ja schon ewig her sein, die war doch nur ganz kurz im Dienst auf Moskau - Chabarowsk, oder?
     

Diese Seite empfehlen