Hotel Review: Le Méridien Frankfurt

IMG_20151211_214328

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Dieses Wochenende stand bei mir eine Nacht in Frankfurt auf dem Plan, für die ich das Le Méridien Frankfurt als Hotel wählte. Vorgesehen war, dass ich mit dem Flugzeug nach Frankfurt anreisen und abends eine Verabredung zum Dinner in der Nähe vom Hauptbahnhof wahrnehmen würde. Grundsätzlich kamen für mich folgende Hotels in Frage:

  • Hilton Frankfurt
  • Hilton Frankfurt Airport
  • Westin Frankfurt
  • Sheraton Frankfurt Airport
  • Le Méridien Frankfurt

Aufgrund der für den Abend perfekten Lage und den guten Preis von unter 80 Euro für die Nacht, entschied ich mich für das Le Méridien Frankfurt.

Le Méridien Frankfurt – Das Hotel

Das Hotel befindet sich fast direkt neben dem Hauptbahnhof, was auch verkehrstechnisch sehr günstig ist. Wenn ihr vom Flughafen kommt, müsst ihr mit der S-Bahn nur die etwas mehr als 10 Minuten zum Hauptbahnhof fahren und dann noch 5 Minuten laufen. Das Le Méridien Frankfurt hat zwei Flügel mit Gästezimmern. Es gibt einmal den historischen Flügel, der sich in dem Gebäudeteil befindet, welches früher mal ein Krankenhaus war und es gibt den Business Flügel mit moderneren Zimmern. Die Junior Suiten befinden sich ausschließlich im Historischen Flügel, dennoch präferiere ich den moderneren Bereich.

Le Méridien Frankfurt – Der Check In

Da es Freitagnachmittag war, war an der Rezeption recht viel los, sodass eine kurze Wartezeit entstand. Die Rezeption befindet sich in der Lobby, welche im Rahmen der Weihnachtszeit auch schön dekoriert war.

Le Méridien Frankfurt Dekoration in der Lobby

Der Check In erfolgte von einem freundlichen Mitarbeiter schnell und unkompliziert. Er bedankte sich für meine Loyalität als SPG Platinum-Mitglied und teilte mir mit, dass ich, wie in meinem Profil hinterlegt, ein Deluxe Zimmer im Business Wing erhalten würde. Als Platinum Willkommensgeschenk wählte ich das Frühstück.

Le Méridien Frankfurt – Das Zimmer

Mein Deluxe Zimmer befand sich auf der 8. Etage im Business Wing. Bei den Deluxe Zimmern ist gut zu wissen, dass es hier verschiedene Zimmer gibt. Ich hatte bestimmt schon vier vollkommen unterschiedlich geschnittene Deluxe Zimmer – eines hatte sogar eher den Charakter einer Juniror Suite.

Mein Zimmer bestand diesmal aus einem einem etwas größeren Raum. Wenn man das Zimmer betrat, war gleich rechts das kleine Badezimmer zu finden. Geradeaus ging es direkt in das Zimmer. Rechts befand sich eine kleine Sitzecke mit Couchtisch und der Schreibtisch.

Le Méridien Frankfurt Sitzecke

Links befand sich das bequeme und große Bett.

Le Méridien Frankfurt Bett

Durch den Fernseher, der in der Mitte des Raumes angebracht war, wird versucht den Raum etwas zu trennen.

Le Méridien Frankfurt Raumtrennung

Auf dem Couchtisch wartete später dann auch ein schönes, kleines Welcome Treatment auf mich.

Le Méridien Frankfurt Welcome Treatment

Schön bei diesem Zimmer war auch, dass es einen Blick auf die Skyline bot. Dies hatte ich im Vorfeld angefragt und wie üblich wurde mein Wunsch berücksichtigt.

Le Méridien Frankfurt Ausblick

Das Badezimmer ist nicht das größte und hat eine Dusch- und Badewannen Kombination zu bieten. Kommendes Jahr wird der Business Wing jedoch renoviert und es ist angedachte ein Bad nur mit einer großzügigen Dusche anzubieten. Dies passt zum aktuellen Le Méridien Konzept – auch das Le Méridien Stuttgart stattet die renovierten Badezimmer so aus.

Le Méridien Frankfurt Badezimmer

In den Deluxe Zimmern und in den Executive Zimmern beziehungsweise den Junior Suiten befindet sich in der Regel auch immer ein Voucher für einen Kaffee unten im Restaurant. Sollte dieser nicht auf Eurem Zimmer liegen, könnt ihr Euch an der Rezeption einen besorgen.

Le Méridien Frankfurt – Das Frühstück

Da ich am Samstag erst gegen 10 Uhr das Hotel in Richtung Flughafen verlassen musste, entschied ich mich das Frühstück im Le Méridien Frankfurt einzunehmen. Abgesehen davon waren auch Freunde von mir da, sodass nun einem angenehmen Samstagsfrühstück nichts mehr im Wege stand.

Das Frühstück findet im Hotelrestaurant statt, welches sich im Erdgeschoss befindet. Auch im Hotelrestaurant ist mir die schöne Weihnachtsdekoration aufgefallen.  Im Restaurant gibt es verschiedene Sitzmöglichkeiten, wir entschieden uns für einen Tisch am Fenster.

Le Méridien Frankfurt Restaurant

Das Frühstücksbuffet ist reichhaltig und qualitativ hochwertig. Schön ist, dass es richtige Brötchen gibt und keine, die nur aufgebacken werden. Das Buffet umfasst auch eine Eierstation, sodass man sich Eierspeisen wie Omelette oder Eggs Benedict frisch zubereiten lassen kann.

InsideFlyer.de | Kommentar

Insgesamt wurde ich auch dieses Mal vom Le Méridien Frankfurt nicht enttäuscht. Das Personal war freundlich wie immer, auch wenn vor allem am Freitag wirklich viel los war. Das Zimmer war wie erwartet gut und das Welcome Treatment ist eine nette Geste. Das Frühstück gehört auch nach diesem Aufenthalt zu einem meiner präferierten Frühstücksbuffets in Deutschland. Die Lage ist natürlich ein weiterer Pluspunkt, wenn ihr in der Innenstadt zu tun habt, dann könnt Ihr mit dem Le Méridien Frankfurt nichts falsch machen.

Übrigens, Ihr solltet unbedingt abends die Hotelbar aufsuchen, die Casablanca Bar. Die Barkeeper mixen sehr leckere Cocktails. Besonders lecker finde ich den Mojito. Als ich am Freitag dort war, war zwischen 17 Uhr und 19 Uhr auch gerade Happy Hour. Auch das Ambiente in der Bar ist schön.

Übersicht

Lage

Zimmer

Service

Preis-Leistung

Gesamteindruck

Kommentare

  1. FlyQR2000 sagt

    Kann deinen Review sehr gut nachvollziehen. Ich schlafe allerdings lieber im historischen Flügel …. aber das ist tatsächlich Geschmacksache! Danke für den schönen Bericht !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.