7 spektakuläre Hotels für Tennis-Fans

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Ganz großes Tennis: Dass ein Court viel mehr bieten kann als nur ein paar Linien und ein Netz, zeigt Secret Escapes: Das Online-Buchungsportal hat sieben Hotels mit außergewöhnlichen Tennisplätzen zusammengestellt, auf denen jedes Match zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.

Singita Sasakwa Lodge

Ein Tennisplatz mitten in der Savanne Afrikas: In der luxuriösen Singita Sasakwa Lodge am Rande des Serengeti-Nationalparks müssen die Gäste nicht unbedingt auf Safari gehen, um exotische Tiere zu sehen. Selbst am Court sind Zebras und Giraffen in nächster Umgebung zu beobachten. Zur Abkühlung nach einem heißen Spiel können Gäste entweder in den Swimmingpool springen oder bei einem erfrischenden Drink die Aussicht über die endlose Weite der Savanne genießen. Die Unterkünfte in der Lodge sind alle im feudalen Stil und mit dem Luxus afrikanischer Herrenhäuser eingerichtet.

(c) Singita

Il San Pietro di Positano

Aufschlag mit Aussicht: Mit den Klippen auf der einen und dem glitzernden Mittelmeer auf der anderen Seite ist es fast unmöglich, den Ball im Auge zu behalten. Der Tennisplatz des südlich von Neapel gelegenen Fünf-Sterne-Hotels Il San Pietro di Positano ist daher auch der Traumplatz vieler Promis. Diego Nargiso, Gabriela Sabatini und Ilie Nastase sind nur einige Stars, die hier schon zu Gast waren. Alle Hotelzimmer haben eine Terrasse mit Meeresblick und der private Hotelstrand mit dem Feinschmecker-Restaurant „Carlino” ist bequem über einen in den Felsen gebauten Aufzug zu erreichen.

(c) Il San Pietro die Positano

Cromlix Hotel

Wohnen direkt beim Tennisstar: Dass der Platz und die Übungswand in den grün-violetten Farben von Wimbledon erstrahlen, ist hier jedenfalls kein Zufall. Denn im Jahr 2014 erwarb die schottische Tennis-Ikone Andy Murray – Gewinner der US Open sowie Olympia- und Wimbledon-Sieger – das Fünf-Sterne-Hotel Cromlix. Das viktorianische Herrenhaus mit seinen 15 Zimmern liegt in einer Garten- und Waldlandschaft mit eigenem See. Natürlich hat der berühmte Profi für seine Gäste auch einige ganz besondere Tennis-Angebote – zum Beispiel hochkarätiger Unterricht nach dem Programm des renommierten britischen Tennistrainers Daniel Alexander Reed oder Ladys-Tennis mit anschließendem Afternoon-Tea in der eleganten Hotellobby.

(c) Cromlix

La Quinta Resort & Club

Inmitten von Blumen, Zitronenbäumen und Zypressen liegt das La Quinta Resort & Club in der Wüstenregion von Palm Springs. Hier finden tennisaffine Gäste die besten Trainingsbedingungen: Das Resort verfügt über 23 Courts und wurde mehrfach als eines der besten Tennisresorts der Welt ausgezeichnet. Auch viele prominente Gäste – wie zum Beispiel die Stars Maria Sharapova und Novak Djokovic – haben bereits in einem der 620 Zimmer oder einer der 98 Villen übernachtet. Wer sich nach dem Match abkühlen möchte, springt am besten in einen der zahlreichen Pools. Das Resort feierte 2016 seinen 90. Geburtstag. Zwei Jahre zuvor wurde es aufwändig renoviert.

(c) La Quinta Resort

Mauna Kea Beach Hotel

Tennis mit Meeresrauschen: Die elf Courts des Seaside Tennis Clubs liegen so dicht an der Pazifikküste, dass das Rauschen der Wellen beim Aufprall auf das Lavagestein oft lauter ist, als das ploppende Geräusch der Bälle. Endgültig zur schönsten Nebensache der Welt wird Tennis von Dezember bis Mai. Denn dann ziehen gleich mehrere tausend Buckelwale an der Clubanlage vorbei, um vor der Küste ihre Jungen zur Welt zu bringen. Für die Gäste des Fünf-Sterne-Hotels Mauna Kea Beach ist es somit ein besonderes Erlebnis, in diesem preisgekrönten Tennisresort, das zu den zehn besten der Welt gehört, aufzuschlagen.

(c) Mauna Kea Beach Hotel

Enchantment Resort

Auf dem Tennisplatz des Enchantment Resorts im US-Bundesstaat Arizona mit Blick auf die roten Steinfelsen geht es mehr als nur um Spiel, Satz und Sieg. Vor allem wenn die Sonne tief steht, erstrahlen die Ausläufer der Red Rock Hills in den schönsten Rottönen. Auch der Name des Fünf-Sterne-Resorts ist Programm: In der Luxusherberge werden die Gäste „verzaubert“ – mit einem exklusiven Ambiente, einem aufmerksamen Service und der imposanten Aussicht beim Tennisspielen.

(c) Enchantment Resort

Pikes Hotel

Für so manchen Tennisspieler mag der neonpinke Belag ungewohnt sein, für andere ist dies einer der coolsten Tennisplätze überhaupt. Tony Pike, der das Pikes Hotel auf Ibiza bereits in den 1970er-Jahren eröffnete, liebte das Außergewöhnliche und lieferte sich auf diesem Platz so manches Match mit Freddie Mercury und mit seiner damaligen Freundin Grace Jones. Seit den 1980er-Jahren waren in dem legendären Resort zahllose Promis zu Gast – darunter Tony Curtis, Bon Jovi, George Michael und Boy George. Für Tennis-Fans, die an ihrer Rückhand oder am Aufschlag feilen wollen, gibt es Kurse und ambitionierte Spieler können sogar abends bei Flutlicht trainieren. Im Jahr 2011 wurde das Boutique-Hotel liebevoll restauriert.

(c) Pikes Ibiza

Titelbild: (c) Pikes Ibiza

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.