Air France verlängert Air France Protect

Air France

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Seit Beginn der COVID-Krise unterstützt Air France ihre Kunden und ermöglicht ihnen, ihre Reisen in aller Ruhe zu planen. Im Rahmen des Programms Air France Protect können sie ihr Ticket bis zum Tag des Abflugs kostenlos und ohne Nachweis umbuchen oder erstatten lassen. Nun hat Air France diese Maßnahmen, die für Reisen bis zum 31. Dezember 2021 gelten, bis zum 31. März 2022 verlängert.

Air France Protect gilt bis 2022

Folgende Regelungen gelten für Passagiere der französischen Airline:

  • Das Datum und/oder den Zielort für alle Flüge unabhängig von den Tarifbedingungen ihres Tickets bis zum Abflugdatum ihres ersten Fluges ändern. Sollte der Preis für das neue Ticket höher sein, müssen sie die Tarifdifferenz begleichen.
  • für alle Reisen die Erstattung ihres Tickets bis einschließlich 31. März 2022 bis zum Abflug des ersten Fluges ihrer Buchung beantragen. Wenn die Tarifbedingungen ihres Tickets keine Erstattung erlauben, erhalten sie einen Reisegutschein, der ein Jahr lang gültig ist. Die Kunden können sich diesen Gutschein ab Ausstellungsdatum ein Jahr lang jederzeit erstatten lassen.

Mehr: In unserer Online-Community „Vielflieger Lounge“ auf Facebook seid Ihr immer auf dem neuesten Stand und könnt mit über 8.000 anderen Reisebegeisterten diskutieren. 

Das Gesundheitsengagement von Air France

Gesundheit und Wohlbefinden der Kunden und Mitarbeiter haben Priorität bei Air France. Die Fluggesellschaft ist bestrebt, ihren Passagieren in jeder Phase der Reise und bereits bei der Ankunft am Flughafen, optimale Gesundheits- und Hygienebedingungen zu bieten. An Bord des Flugzeugs und während der gesamten Reise ist das Tragen einer chirurgischen Maske Pflicht. Die Luft in der Kabine wird alle drei Minuten erneuert. Das Luftrecyclingsystem an Bord der Air France-Flugzeuge ist mit HEPA-Filtern (High Efficiency Particulate Air) ausgestattet, die mit jenen identisch sind, die in Operationssälen von Krankenhäusern verwendet werden. Air France hat auch die Reinigungsverfahren für die Flugzeuge verstärkt, insbesondere durch die Desinfektion aller Oberflächen, die mit den Kunden in Kontakt kommen, wie Armlehnen, Tische und Bildschirme, vor jedem Flug.

Neue Ziele

Im Winterflugplan nimmt Air France zusätzlich zu Sansibar (Tansania) und Mahé (Seychellen) zwei neue Destinationen in ihr Streckennetz auf. Von Paris-Charles de Gaulle startet sie nach Maputo (Mosambik) und Banjul (Gambia). Außerdem erhöht die französische Airline die Frequenzen nach Abidjan um drei zusätzliche Flüge. Passagiere aus Deutschland haben Anschluss von acht Flughäfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.