Das Rocco Forte Hotel de Russie enthüllt einen geheimen Garten mitten in Rom

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Ein geheimer Garten aus längst vergangenen Tagen, gut verborgen vor den Augen der Öffentlichkeit und dabei doch im sprichwörtlichen Herzen der Stadt. Seit Jahren verfügt das Hotel de Russie, a Rocco Forte Hotel, über eines der bestgehüteten Geheimnisse der ewigen Stadt. Nun wurde der Garten des Luxushotels im Rahmen umfangreicher Renovierungsarbeiten nach den Plänen des Architekten Giuseppe Valadier aus den 1820er Jahren umgebaut und begrüßt Gäste ab sofort in seiner ganzen natürlichen Schönheit.

Ein ökologischer Schatz

Bereits 1981 fand der Garten in der historischen Carta dei Giardini Storici Erwähnung, wo er als „Kunstwerk, kulturelles Erbe und architektonischer wie ökologischer Schatz“ bezeichnet wird. Nach den Umbauarbeiten präsentiert er sich nun umso schöner mit einer Bühne unter freiem Himmel, deren Aufbau sich durch eine zentralperspektivische Achse und neoklassizistische Elemente wie Terrassen, Balustraden, Grotten, Wasserbassins, Springbrunnen, Nymphen und weitere Statuen definiert.

Rocco Forte Hotels enthüllt geheimen Garten in Rom

Das Zusammenspiel dieser Elemente, vom leisen Plätschern der Springbrunnen untermalt, schafft einen ganz eigenen Reiz und verzaubert heutige Gäste ebenso wie damalige – von Cocteau bis Stravinsky. Sorgsam platzierte Lichtelemente verstärken den Effekt am Abend zusätzlich und rücken die Außenwelt in weite Ferne. Das Duft- und Farbspiel der Pflanzen, die sich vom eleganten römischen Mauerwerk und den Statuen abheben, ist dazu angedacht, die Sinne anzuregen, sei es bei einem Mittag- oder Abendessen unter freiem Himmel im Restaurant Le Jardin de Russie oder einem romantischen Moment zu zweit bei Mondschein.

Rocco Forte Hotels enthüllt geheimen Garten in Rom

Zeugnis historischer Gartenarchitektur

Ein Jahr hat es gedauert, um den Garten wieder ganz nach den ursprünglichen Entwürfen Valadiers im eklektischen Stil des 19. Jahrhunderts zu gestalten. Entsprechend ist der Garten nicht nur eine grüne Oase, er ist vielmehr ein Zeugnis der historischen Gartenarchitektur. Abgeschirmt von einer „grünen“ Mauer, stellt dessen Gestaltung das perfekte Gegenstück zum steilen Anstieg auf den benachbarten Monte Pincio oberhalb der Piazza del Popolo dar. Letztere wurde ebenfalls von Valadier entworfen und verdeutlicht, dass der Garten des Hotel de Russie in kleinerem Maßstab als dessen Vorreiter diente.

Rocco Forte enthüllt geheimen Garten in Rom

Sir Rocco Forte, Chairman der Rocco Forte Hotels freut sich über das neue Glanzstück des Hotel de Russies: „Zu aller erst möchte ich mich aufrichtig bei der Familie Vaselli bedanken, die Rom und das Hotel de Russie mit einem atemberaubenden Garten beschenkt haben, schöner als je zuvor. Die Restaurierung und Anstrengungen rund um das Projekt zeugen von einer großen Sensibilität und Weitsicht. Dieser Ort ist ein wahres Privileg sowohl für uns, die wir hier arbeiten, als auch für die Gäste, die dieses außergewöhnliche Stück Natur von morgens bis abends genießen möchten.“

Fotos: (c) Rocco Forte Hotels

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.