7,5 Stunden in Schanghai

Dieses Thema im Forum "Airports & Lounges" wurde erstellt von florian, 10. Juni 2011.

  1. florian

    florian Co-Pilot

    Beiträge:
    36
    Likes:
    0
    Hallo,

    ein Flug nach Neuseeland über Prämie ergab als einzige Möglichkeit in C hin eine Verbindung über Bangkok mit 4 Stunden layover (gut, da sind die duty frees groß und Thai spendiert eine Massage), auf dem Rückflug aber dann 7,5 Stunden layover in Shanghai. Nun gibt es zwar eine Website vom Flughafen in Shanghai, aber die ist nur auf chinesisch und das ist eher nicht so meine Stärke.

    Hat also jemand einen Vorschlag, wie man 7,5 Stunden am hellen Tag (Ankunft mit ANZ in C, Weiterflug mit LH in C, Senator, kein chinesisches Visum) halbwegs vernünftig rumbringen kann (gute Lounges, Tageshotel, Kurzvisum für China...)? Besten Dank im Voraus.

    Florian
     
  2. GDommel1

    GDommel1 Silver Member

    Beiträge:
    326
    Likes:
    0
    Die Lounge in Shanghai Pudong ist einer der allerbesch..... Lounges in der Welt. Sie wird eigentlich von
    Shenzhen Airlines betrieben. 7 1/2 Stunden dort sind undenkbar. Auch sonst nicht viel zu unternehmen am
    Flughafen. Fahrt in die Stadt mit dem Transrapid (8 Minuten) ist evtl. ein Erlebnis. Visa dürfte schwierig sein und
    ist sicherlich auch unsinnig teuer. UMBUCHEN !!
     
  3. Bali08

    Bali08 Diamond Member

    Beiträge:
    4.170
    Likes:
    203
    Kann mich nur anschließen.
    PVG ist ziemlich öde, auch andere Lounges (zB. TG) sind eher mau. Da wird dir wohl kaum jemand bessere Nachrichten verkünden.
     
  4. hal9000

    hal9000 Platinum Member

    Beiträge:
    1.558
    Likes:
    0
    PVG eignet sich tagsüber durchaus für n paar Stunden, da man wie schon erwähnt sehr schnell in der Stadt ist, und innerhalb kosten Taxen auch nicht viel. Da kann man gleich einiges mitnehmen, und Essen ist, wenn man die richtigen Läden findet, auch exzellent, und allemal besser als jede Lounge.
    Zu Visa kenn ich mich nicht aus. Gibts nicht ein kurzzeit-Transit-visum mäßiges Ding?
     
  5. Bali08

    Bali08 Diamond Member

    Beiträge:
    4.170
    Likes:
    203
    Es gibt in einigen Ländern mit Visumpflicht (zB. Ägypten) den "Transit without visum", meist bei Aufenthalt bis zu 24 Stunden mit Ticket für den Weiterflug.
    Hatte in China auch mal das Problem wie der OP und habe bei China Eastern nachgefragt. Die haben prompt erklärt, das sei gar kein Problem. Beim Chines. Konsulat in HAM fielen die bei Nachfrage ob der Auskunft fast in Ohnmacht.
    Kann dem OP also nur raten, sich ein Visum zu besorgen, falls er nach Shanghai rein will.
    Ob sich das bei einer Transitzeit bei 7,5 Stunden lohnt, muss wohl jeder selbst entscheiden, ich persönlich wäre da skeptisch.
     
  6. BA-FAN

    BA-FAN Bronze Member

    Beiträge:
    111
    Likes:
    0
    Kann da nur beipflichten. Die Fahrt mit dem Taxi kann hin und zurück gerne mal je über ne Stunde dauern. Somit sind schon mal zweieinhalb Stunden beim Teufel. Zwei Stunden vor Abflug wieder am Airport, das macht dann 4,5 Stunden. Für drei Stunden Shanghai wär mir das echt den Stress nicht wert. Schneller gings zwar mit dem Dingens, der Magnetschwebebahn, die endet aber in Pudong und ohne Ortskenntnis ist es da genauso fad wie am Airport. Ich hab mal 4 Stunden am Airport verbracht und das war oberfad, es sei denn man ist Plane-Spotter. Also am besten DVDs mitnehmen, in ne Ecke verkrümeln und versuchen die Zeit totzuschlagen.
     
  7. wolbau

    wolbau Bronze Member

    Beiträge:
    128
    Likes:
    2
    Also ich wär da etwas unternehmungslustiger als die Vorredner. Mein Vorschlag wäre
    a) Touristenvisum für China noch in Dt. besorgen (entweder selbst oder mit Hilfe eines Visumsservice)
    b) ohne Gepäck normale Einreise in PVG - Bedeutet ca. halbe bis dreiviertel Stunde Warterei bei der Passkontrolle
    c) mit dem Maglev Schnellzug bis zur Pudong-Endstation (8 Minuten) (Bei Vorlage des Flugtickets gibt es Preisnachlass am Verkaufsschalter)
    d) dort kein Taxi nehmen, weil verkehrstechnisch zu langwierig, sondern direkt am Bahnhof runter in die Metro. Ticket besorgen (an einem mit einem Chinesen besetzten Verkaufsschalter) bis People's Square und die paar Stationen ohne Umsteigen U-Bahn fahren. Alles in der gesamten modernen U-Bahn ist auch auf Englisch ausgeschildert!
    Mit etwas Glück bist du 90 Min nach dem Verlassen des Flugzeuges schon am People's Square im Herzen der Stadt
    e) Dort entweder in der Fußgängerzone der Nanjing Lu Richtung Osten bis zum Fluss und zum "Bund" laufen (und vielleicht im legendären, neu eröffneten Peace Hotel (jetzt von Fairmont geführt) was essen/trinken. Blick über den Fluss zum neuen Hochhäuser-Pudong!
    f) und/oder vom Square aus Richtung Westen die Straße(n) hochlaufen und einfach Eindrücke tanken. Für viel mehr wird die Zeit nicht reichen.
    g) Rückweg genauso. Fahr-/Transitzeiten von/bis Flughafen zusammen weniger als 2 Stunden, verbleiben immerhin gut 3 Stunden, um mal etwas vom modernen Shanghai mitzubekommen. Da man sooo oft ja normalerweile nicht nach Shanghai kommt, ist das allemal besser, als über 7 Stunden auf dem Flughafen rumzuhängen, finde ich...
     
  8. BA-FAN

    BA-FAN Bronze Member

    Beiträge:
    111
    Likes:
    0
    Als First-Timer in Shanghai? Das wäre mir alles schon etwas zu gewagt. Zugegeben, Shanghai ist die westlichste Stadt in Mainland China, aber trotzdem, ich hätte da zuviel Schiss dass etwas schief geht oder ich mich verlaufe....
     
  9. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    :shock:
     
  10. BA-FAN

    BA-FAN Bronze Member

    Beiträge:
    111
    Likes:
    0
    kannst du deiner Verwunderung etwas deutlicher Ausdruck geben?
     
  11. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Wozu? Es ist doch eindeutig:

    Wer selbst bei einer so eindeutigen Vorgabe wie in diesem Fall noch
    "Schiß" hat, sollte m.E. lieber zuhause bleiben und Kühe beobachten.
     
  12. somkiat

    somkiat Diamond Member

    Beiträge:
    3.995
    Likes:
    0
    Es ist die Rede von 7,5 Stunden Layover , lasset uns dies analysieren .

    Es handelt sich vermutlich um die Zeit zwischen fahrplanmäßiger Landung und Abflug . Funktionieren würde das alles nur mit dem maglev : bis man da drin sitzt vergeht 1 Stunde wenn wirklich alles gut geht , außerdem fährt der nach Fahrplan und wartet nicht auf Gäste aus dem Fielvliegervorum . Es vergeht eine weitere halbe Stunde bis man in der U Bahn in Pudong sitzt . Wer das noch nie gemacht hat wird das incl. Ticketkauf als nicht 100 % easy empfinden . Max 6 Stunden Rest . Retour würde man wohl eher etwas Reserve einkalkulieren , soll heißen ab Pudong U-Bahn bis Abflug weitere 2 stunden , es verbleiben somit 4 . Minus Fahrzeit U-Bahn verbleiben ca 3 . Und wenn man nun noch 1 Stunde für Zwischenfälle einkalkuliert dürfte sich der Fall immer noch lohnen und zwar nur deswegen weil der Aeropuerto de Pudong ein Muster an Trostlosigkeit ist . Zur Verwirklichung des Projektes gilt es die Beschaffung eines Visums zu finanzieren und wenn man auf dem Rückweg aus der U-bahn klettert und der Maglev fährt nicht ist das Unternehmen leider gescheitert .
     
  13. wolbau

    wolbau Bronze Member

    Beiträge:
    128
    Likes:
    2
    ... no risk no fun...
    Ich halte das Risiko für überschaubar (und wäre auch bereit, dem OP noch detailliertere Angaben mitzugeben, um es weiter einzugrenzen). Aber letztendlich hängt es auch an der Abenteuerlust und der Reiseerfahrung des einzelnen, ob er lieber 7 Stunden auf Nummer sicher absitzt oder aber Spaß daran hat, sich mal ein paar Stunden am chinesischen Alltag zu probieren - selbst wenn es darauf hinausläuft, dass man wegen der Ausdehnung der Sicherheitspuffer nur ne Stunde oder zwei in der Innenstadt hat. Zu Hause hat man dann allemal was zu erzählen über sieben mehr oder weniger aufregende Stunden in China ...
     
  14. hal9000

    hal9000 Platinum Member

    Beiträge:
    1.558
    Likes:
    0
    Ich schließe mich Wolbau an. Ich bin weiß gott kein ortskundiger dort, aber von der Maglev gehts wirklich ganz easy mit der U-Bahn 2 nach Peoples Square. Dort kann man wunderbar essen, besonders in den Seitengassen, spazieren, shoppen, etc.
    Und wenn man nicht gerade ein lokalpatriotischer Banause ist wie ein paar hier im Forum, die auf aller korrekteste Schreibweise und Formulierung wertlegen, und man ein wenig Verständnis für kreatives Wörter-aneinanderreihen hat, kommt man mit Englisch gut durch.
     
  15. Bali08

    Bali08 Diamond Member

    Beiträge:
    4.170
    Likes:
    203
    Bei aller Akzeptanz deiner Meinung, aber das war irgendwie überflüssig.
     
  16. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Natürlich. Zumal man sich ja zur Sicherheit die wichtigsten (auf dem Rückweg
    anzulaufenden) Örtlichkeiten in ortsüblicher Schreibweise auf einem Kärtchen
    in die Tasche stecken kann, um - im Falle eines Falles - ein Taxi zu nehmen. :idea:
     
  17. BA-FAN

    BA-FAN Bronze Member

    Beiträge:
    111
    Likes:
    0
    Gehe mal davon aus dass du zu der Kategorie -überall schon gewesen- und -alles schon gemacht gehört-. Sprich Kategorie Maulaffe. Ich hingegen gehöre stolz zu den Kuh-Watchern und habe das leider auch schon in Shanghai gemacht, wo ich ein paar Jahre gelebt hatte. Und ich kann ein Lied davon singen, was in dieser Stadt alles schief gehen kann. Zum Beispiel : Der Maglev fährt nicht oder es regnet und suddenly gibts keine Taxis mehr, man verläuft sich in dem Strassengewirr..... Und das alles für ein paar Stunden (max 2 Stunden) Sight-seeing? Einmal den Bund rauf und runter? Macht Spaß wenn man dann im Stau zum Flughafen steht und die Uhr tickt bis zum Abflug. Oder man ist in die falsche U-Bahn gestiegen und fährt nicht nach Pudong zum Maglev. Wie gesagt, es ist hier wohl cool im Forum einen First-Timer nach Shanghai zu jagen, ich jedoch warne davor.
     
  18. Paule22

    Paule22 Silver Member

    Beiträge:
    306
    Likes:
    0
    Verstehe das Visa-Besorgen-Dingen nicht. In Shanghai kann man doch für 48h als Deutscher im int. Transit tun und lassen was man will. Nur mal so.
     
  19. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Vieles von dem, was die "Hausfrauen", Kopisten und andere
    "Tröllchen" hier so ablassen, ist nicht wirklich zu verstehen. :lol:
     
  20. BA-FAN

    BA-FAN Bronze Member

    Beiträge:
    111
    Likes:
    0
    Wobei du ja anerkanntermaßen zu den Obertrollen gehörst, oder?
     

Diese Seite empfehlen