Achtung für Personen mit Normalgröße und Übergröße

Dieses Thema im Forum "Iberia" wurde erstellt von Guest, 12. März 2010.

  1. Guest

    Guest Guest

    Ich bin jetzt ein paar Mal mit Iberia geflogen. U. a. MUC-MAD in einem Airbus 320. Die Sitzabstände sind dort weitaus geringer als bei Billigfliegern, wie Ryan, Condor, Tuifly. Selbst Personen mit 175 cm haben, vorallem in den hinteren Sitzreihen, Probleme mit den Knien. Kein Wunder, zwängt doch Iberia ein paar Reihen mehr in die gleiche Maschine. Tipp: In den vorderen Reihen (2-8) scheint der Abstand etwa so wie bei den o.a. Fluggesellschaften zu sein. Größere Menschen können sowieso nur auf die Notausstiegsplätzen sitzen. Auf einem Flug mit dem Airbus 340 schienen mir die Sitzabstände ähnlich (eng) wie bei anderen Fluglinien zu sein.

    Anderes unangenehmes Erlebnis: Beim Rückflug nach MUC wurde mein (regelkonformes) Handgepäck nicht mitgenommen, da die Gepäckfächer angeblich voll waren. Andere Passagiere hatten allerdings zwei und drei Gepäckstücke dabei, was aber nicht kontrolliert wurde. Mein Fehler: Ich bin als einer der Letzten eingestiegen. Tipp: möglichst schnell einsteigen, dann klappt es mit Handgepäck!

    Mir ist auf Flügen über Madrid und Barcelona auch schon das Gepäck abhanden gekommen. Es traf dann mit zwei Tagen Verspätung ein. Ähnliche Erfahrungen haben Bekannte auf den gleichen Flügen gemacht. Deswegen empfehle ich auf diesen Flügen, wenn möglich, nur Handgepäck mitzunehmen. Allerdings: nicht zu spät einsteigen, sonst landet das (ungesicherte) Handgepäck im Frachtraum (s.o.).

    Ansonsten habe ich das Kabinenpersonal von freundlich und hilfsbereit bis unverschämt (ein Flugbegleiter hat mir im Handgepäckfall (s.o) mit der Polizei gedroht) erlebt. Es ist im übrigen von Vorteil wenn man spanisch spricht, denn wenn Spanier englisch sprechen, dann klingt das eher wie Kisuaheli ... Selbst den Piloten kann man oft nur in Teilen verstehen. Ich frage mich, wie das die Fluglotsen hinkriegen.
     
  2. meilenheini

    meilenheini Bronze Member

    Beiträge:
    182
    Likes:
    0
    ich frage mich was du von dem Piloten willst ? Freiwillig geht der nicht in die letzten Reihen und begrüsst dich dort persönlich.
     
  3. AirportResident

    AirportResident Bronze Member

    Beiträge:
    185
    Likes:
    0
    Ich muß 'meingeld' zustimmen.
    Bin vor mehreren Jahren relativ häufig mit IB von DUS nach TFN geflogen (via MAD), da ich sehr viele Meilen hatte, die aufgebraucht werden wollten.
    Zu Beginn gab es noch Getränke und kleine Snacks gratis.
    Dann wurde das neue Konzept 'Tu Menu' eingeführt.
    Ab diesem Zeitpunkt habe ich IB gemieden, da es nun kein Unterschied mehr zu einer Billigairlines gab.
    Die Sitzabstände waren für mich (190 cm) immer schon suboptimal, obwohl teilweise eine B747 von MAD-TFN eingesetzt wurde...
    Seitdem meine Meilen aufgebraucht sind, hat mich IB nie wieder gesehen, denn auch die Preispolitik auf dieser Route finde ich unverschämt.
     
  4. meilenheini

    meilenheini Bronze Member

    Beiträge:
    182
    Likes:
    0
    naja, heute fliegt eine A340 statt der alten 747. Die Preispolitik ist nicht anders wie bei anderen Airlines auch. Und die Gratisleistungen sind überall zurückgefahren worden. Auch auf der Reservierungsmaske der Star Alliance kannst du Flüge von D nach Tenerifa in Economy für über 2000 Euro finden, aber das ist sicherlich nicht unverschämt. Auch findet man zu bestimmten Zeiten One way Condor Tickets von D zu den Kanaren für knapp unter 1000 Euro, aber das ist ja auch nicht unverschämt.
     
  5. AirportResident

    AirportResident Bronze Member

    Beiträge:
    185
    Likes:
    0
    Deine Argumentation ist unsachlich, meilenheini...
    Denn IB ist, bitte korrigiere mich, eine Linienfluggesellschaft, bei der man einen anderen Standard zu Grunde legt, als bei Charterfliegern.
    Wenn man im allgemeinen nun die IB mit LH vergleicht, kommt Deine Aussage schwer ins Wanken.
    Weiterhin ist es fast unmöglich, einen One-Way Flug mit DE oder AB nach TCI knapp unter der 1000 EURO Grenze zu finden.
    Üblicher Weise liegen die Charterpreise für den OW Trip bei 200-400 Euro... dann fliege ich aber auch direkt und muß nicht den Umweg via MAD in Kauf nehmen!!
     
  6. meilenheini

    meilenheini Bronze Member

    Beiträge:
    182
    Likes:
    0
    meine Aussage kommt nicht ins wanken, ich fliege etwa 80-100 one Ways im Jahr zwischen D und den Kanaren. Dabei alle möglichen Varianten, LH-Spanair,, Condor, Spanair-Lan, Lan-Iberia. Früher bekam man bei Condor eine komplette Mahlzeit, die heute jedoch auf ein Minimum reduziert ist.Bei Lufthansa ist es ähnlich und bei Iberia genau so. Bei Lan bekommt man in Economy heute einen Schokoriegel und ein Getränk und das ist auch ein Linienflieger.
    Für den Condor Flug zu Ferienzeiten erscheinen One Ways vor Weihnachten, Oster und Schulferien für bis zu 998 Euro. Dann weiche ich auf Lan und Spanair aus. Oft genug werde ich gefragt wo man günstigere Flüge bekommt weil die Charterflieger zu teuer sind. Meistens findet man dann bei Iberia noch günstigere Tickets, natürlich mit dem Umsteigenachteil. Ansonsten kann man genauso gut mit Iberia fliegen, auch der Sitzabstand ist nicht schlechter als bei anderen Fliegern.
     
  7. Guest

    Guest Guest

    Du scheinst mir etwas gegen den Strich gebürstet oder Iberia Mitarbeiter zu sein. Wenn du meinen Beitrag aufmerksam liest, dann habe ich Bedenken geäußert, dass die Fluglotsen den Piloten nicht verstehen und das kann, wie einige Flugzeugunfälle in der Vergangenheit beweisen, durchaus wichtig sein.

    Was die Sitzabstände in den hinteren Reihen im Iberia Airbus 320 betrifft, so muss ich dir widersprechen. Ich habe bei über 100 Flügen von und zu den Kanaren keine vergleichbare Bestuhlung bei anderen Flug/Charterlinien vorgefunden. Kleiner Tipp: Zähl mal die Reihen durch, dann wirst du merken, dass ich Recht habe.

    Was die Sache mit der bezahlten Mahlzeit betrifft, so ist es mir relativ egal. Auf den Fraß den es bei manchen Chartern gibt, kann ich getrost verzichten. Man kann ja schließlich "Hasenbrötle" mitnehmen. Man muss es eben nur vorher wissen. Und bei einem Mittelstreckenflug ist noch niemand verhungert.
     
  8. meilenheini

    meilenheini Bronze Member

    Beiträge:
    182
    Likes:
    0
    ich sitze oft im Cockpit bei Iberia, die Sprache ist ohne Ausnahme englisch.

    Ich arbeite nicht bei Iberia, habe aber einen guten Draht zu den Piloten !

    Anzahl der Sitzreihen im A319-320-321 identisch wie bei anderen Airlines innerhalb der EU, daher ist deine Meinung wohl kaum relevant für dieses Forum.

    gegen den Strich gebürstet ? mit Sicherheit nicht, da du sicherlich ein Depp bist der nur versucht Nichtdeutsche Airlines zu diskreditieren versuchst dann aber auf billigste Angebote von sogenannten " Billigfliegern " ausweichst !

    halt besser deine Klappe, wir brauchen diese Pauschalos in diesem Forum nicht.
     
  9. Guest

    Guest Guest

    Und wir brauchen nicht einen derart unfreundlichen Umgangston in diesem Forum.
     
  10. vbeck1

    vbeck1 Gold Member

    Beiträge:
    846
    Likes:
    0
    Da gebe ich Fenrir absolut recht!

    Grüsse aus Teneriffa - Volker
     
  11. sachsinho

    sachsinho Bronze Member

    Beiträge:
    185
    Likes:
    0
    Wobei ich im A319 den Sitzabstand auch als deutlich geringer empfunden habe als bei easyjet oder AB. War wirklich grenzwertig (und das mit 1,78m Größe).

    Vom vergessenen Gepäck VIA MAD allerdings ganz zu schweigen...
     
  12. Guest

    Guest Guest

    Richtig!
    Vor allen Dingen brauchen "wir" die nicht, die andere beleidigend antworten und die
    der deutschen Sprache nicht mächtig sind. Hau´´drauf auf die Meilen, Heini :shock:
     
  13. Reifel

    Reifel Gold Member

    Beiträge:
    799
    Likes:
    0
    Zum Thema Gepäck möchte ich ein positive Erfahrung schildern:
    Flug war FRA-MAD-VLC. Umstieg in MAD ca. 1 Stunde - eigentlich. FRA-MAD hatte 30 min Verspätung, so blieben also 30 Minuten für den Umstieg. Und das Gepäck kam mit.

    Sollte man als selbstverständlich ansehen, kann auch nur viel Glück gewesen sein, aber ich hatte das jedenfalls nicht erwartet dass das klappt.
     
  14. PengoX

    PengoX Bronze Member

    Beiträge:
    123
    Likes:
    0
    Mal kurz bei Seatguru geschaut:
    A320
    Iberia: 29 Reihen
    Lufthansa: 26 Reihen
    Air France: 28 Reihen
    Austrian: 27 Reihen
    Finnair: 27 Reihen

    Große Klappe, unverschämter Ton und dann gelogen.

    PengoX
     
  15. sachsinho

    sachsinho Bronze Member

    Beiträge:
    185
    Likes:
    0
    Danke fürs Recherchieren, das entspricht auch meiner subjektive Empfindung!
     
  16. bartel

    bartel Silver Member

    Beiträge:
    336
    Likes:
    0
    also nur mal zur klarstellung: der gewöhnliche durchschnittliche spanier ist kleiner als der nordeuropäische europäer. dies ist bereits erfahrbar, wenn die werte frau partnerin mit einem kleidungsstück der größe s aus einem laden der bekannten marken zara oder mango nach hause kehren und feststellen müssen das dies neu erworbene texil der minderjährigen tochter passt...
    aus diesem grund ist tendenziell das natürliche platzempfinden und verlangen bei dem gewöhnlichen spanier auch geringer als bei einem nordeuropäischen europäer. Die fand auch Anwendung bei der gründung der marken clickair und vueling. zweifelsohne low cost carrier. der vorherrschende sitzplatzabstand bei den "bösen" oder den orangen ist 29 bis 30 inch. Dieser Sitzplatzabstand wurde dann bei eingliederung der Lows in Iberia beibehalten. Übrigens fliegt auch die Lh mit 30 Inch in ihren Avros, Airberlin ist in einigen 737ern mit 29 und 30 unterwegs und Condor mit einer 29,5 im 320er Eco. Iberia hat dann ab 320 auf 31 inch umgebaut - und hier befindet man sich in bester Gesellschaft (LX/LH...). Das einfache Abzählen von Sitzreihen kann als Vergleich nicht akzeptiert werden. Hier gibt es unterschiedliche Faktoren wie Notausgänge, einzelne Sitzreihen mit mehr Abstand - siehe Vueling: die ersten 3 Reihen sind ähnlicher der XL seats gegen eine Gebühr buchbar...
    Ich hoffe hiermit (Foren DIN MAP) hilfreich zur Aufklärung beigetragen zu haben.
     
  17. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Nicht immer jedenfalls - und vor allem nicht allein. 8)
     
  18. Reiseonkel

    Reiseonkel Gold Member

    Beiträge:
    697
    Likes:
    0
    Personen mit Übergröße sollten die XL-Sitze in der Economy Class buchen:

    Bei Iberia und Iberia Regional Air Nostrum können Sie jetzt vorab unsere XL-Sitze in der Economy Class reservieren und damit in den Genuss von mehr Beinfreiheit gelangen.
    Es handelt sich dabei um die Sitze direkt hinter den Notausgängen.

    Bedingungen und Kosten:

    http://www.iberia.com/OneToOne/v3/progr ... YMOUS=true

    Viele Grüße vom 1,97 m großen Reiseonkel
     
  19. Alligator

    Alligator Diamond Member

    Beiträge:
    2.763
    Likes:
    0
    Ja, Iberia ist sehr eng bestuhlt und in einigen Maschinen / Reihen lassen sich auch die Armlehnen nicht hochklappen, was sehr ärgerlich ist, wenn der Flug mal nicht voll sein sollte und man mehrere Sitze ergattert.

    Dafür ist die C auf der 340 jetzt echt ok.
     

Diese Seite empfehlen