Bahn startet Pilotversuch mit Verspätungs-E-Mails

Dieses Thema im Forum "Bus & Bahn" wurde erstellt von Sire83, 20. Februar 2012.

  1. Sire83

    Sire83 Diamond Member

    Beiträge:
    3.777
    Likes:
    5
  2. Klaus_Dieter

    Klaus_Dieter Silver Member

    Beiträge:
    455
    Likes:
    1
    Das ist doch absoluter Quatsch!

    Viele viel dringender wäre es wenn man mal IMMER dafür sorgen könnte, dass auch die Verspätungen bei Fahrplanauskünftigen berücksichtig würden. Jetzt bekommt man immer noch die normalen Verbindungen angezeigt, obwohl der IC in den man nach 1 stunde Fahrt im RE einsteigen will, schon jetzt 90 Min verspätung hat.

    Auch bricht häufig das reinste Chaos aus, wenn Züge Verspätung haben. Die Gleise werden nicht richtig angzeigt, und auch nicht, oder erst ganz spät angesagt, und kurzfristig wieder geändert.

    Das sind eindeutig wesentlich wichtigere Sachen. Und so oft stehen da 10 Leute rum und gibt keine Probs. Aber wenn probs sind, ist keiner da, und es gibt keine Ansage und man weiss nicht wo man wann hin muss.

    Das ist doch alles zig mal wichtiger als eine mail, dass irgendein Zug 10 min später kommt.
     
  3. RVogel

    RVogel Co-Pilot

    Beiträge:
    43
    Likes:
    0
    Ich finde die E-mail Benachrichtigung im Prinzip eine gute Sache.... für entsprechende Zielgruppen. Wobei dann eine SMS-Benachrichtigung sicher sinnvoller wäre. Denke da vor allem an "Wenigfahrer" . Die "Vielfahrer" wissen ja sowiso wo man die Infos auch ohne Mail bekomm.
    Und grundsätzlich ist eine Mail ja kein größer Act, verstehe nicht warum die so viel Wind drum machen...

    Gruß
    RVogel
     
  4. berlinerjunge

    berlinerjunge Platinum Member

    Beiträge:
    2.296
    Likes:
    14
    Wie praktisch, da weiss der gemeine Nicht-Smartphone Besitzer nach der Reise, dass man tatsächlich zu spät war.
    Zum Glück hat GMX gerade den Upgrade des Speichers angeboten, jetzt ist Platz für diese Bahn eMails.
     

Diese Seite empfehlen