Emirates 2020

Dieses Thema im Forum "Emirates" wurde erstellt von Illuminatus1982, 28. März 2010.

  1. Illuminatus1982

    Illuminatus1982 Pilot

    Beiträge:
    53
    Likes:
    0
    Wo seht ihr Emirates im Jahr 2020? Geht das rasante Wachstum ungebremst weiter? Wie geht die Flottenpolitik weiter? Fliegen irgendwann mal alle 58 A380? Wird der A350 die B777 komplett ersetzen?
     
  2. hal9000

    hal9000 Platinum Member

    Beiträge:
    1.558
    Likes:
    0
    Interessantes und mal abwechslungsreiches Thema!
    Ich vermute mal, dass dieses Wachstum irgendwann eine Sättigung erreicht, und sich deutlich verlangsamt. Schließlich gehts nicht unendlich weiter, wobei sicher der Bottleneck wie jetzt schon eher Papiernatur ist (Flugrechte, Organisation etc...) als in jeder Ecke und Kante der Erde eine Nachfrage zu finden.
    Leider vermute ich stark, dass EK so wie jedes klein-und-feine Produkt, was irgendwann zu den großen Playern übergeht, weiterhin an der Qualität einsparen wird. :| (A la Hansenet mit Internet) Ich hoffe stark, dass sich jeder dort im Management bewusst ist, dass sie die Nachfrage nur aufrecht erhalten können, weil das Produkt eben in Proportion zum Preis sehr stimmig ist.

    Was die Flotte angeht, seh ich keine Probleme. EK betreibt fast alle Flieger über Sale-and-Leaseback, was denen längerfristig keine großen Probleme bereitet, sollte was mal arg schief laufen. Ein gewisser Teil der Flotte hat die magischen 10 Jahre aufn Buckel, nach denen das Leasing in 2 Jahre schritten verlängert wird. Wenn die lustig sind, können sie somit innerhalb 2 Jahre mal eben auch die Flotte um 30% reduzieren.
    Was ich eher befürchte, ist das Produkt auf jedem Flieger. In der 777 haben wir vor 3 Jahren die sukszessive Quetschung der Eco von 9er-reihen auf 10er-reihen mitbekommen. (Gut, andere Airlines fingen gleich mit 10 an) Die A380 wird wohl somit an sich als Gerät in der Flotte nicht leiden, aber die 2-Klassenversion, die bald bei EK auch zum Einsatz kommt, wird sicher eher die Norm. (und dann sicher ohne Bar, Duschen etc...)

    @A350: "Ersetzen" ist ja nicht so einfach. Die A345/343/772 sind ja auch noch da, Leasingvertrag wurde wohl erweitert, weil sie gebraucht werden. Der Markt und das Wachstum wird dann zeigen, ob mit der A350 expandiert wird, oder bei der Einführung ältere dann abgetreten werden. Die alten 777 sollten ja auch schon lange verschwinden, und durch neue 777 (hauptsächlich 77W) ersetzt werden, was jetzt erstmal nicht passiert, weil EK momentan potentiell mehr Flieger brauch, als sie haben.
     
  3. Illuminatus1982

    Illuminatus1982 Pilot

    Beiträge:
    53
    Likes:
    0
    Ich bezweifle irgendwie das sie es schaffen werden 58 A380 immer so voll zu bekommen das diese auch noch profitable sind. Angeblich hat EK ja auch Interesse an einem möglichen A380-900. Für mich hört sich das nach Gigantismus an.
     
  4. aviator

    aviator Platinum Member

    Beiträge:
    1.708
    Likes:
    46
    Aber genau diesen Gigantissmus liebt Dubai, respektive Scheich Maktoum doch.Der bis dato weltoffene Scheich hat mit den Dollarstroemen seiner hilfreichen Nachbarn ploetzlich ein ganz anderes Problem. In Dubai hat die Scharia Einzug gehalten und die gilt nicht mehr nur fuer Einheimische; oeffentliche Zuneigung(auch am Hotelpool/strand) wird als sexistisch ausgelegt und sms "mit Gruss und Kuss dein Fidibus" koennnen ebenfalls anstoessig sein wie neueste Gerichtsurteile belegen. Ist ja mal was anderes und voellig Neues Urlaub im Gefaengnis.
     
  5. somkiat

    somkiat Diamond Member

    Beiträge:
    3.995
    Likes:
    0
    Sale -Leaseback hieße ja , daß die die Aeroplane erst mal gekauft , dann an eine Leasingfirma verkauft und von denen zurückgemietet hätten . Wieso verschafft dieses Erleichterung wenn man kein Pulver mehr hat ?
     
  6. Sukkot

    Sukkot Diamond Member

    Beiträge:
    2.519
    Likes:
    0

    Lieber Forist!

    Das ist höhere BWL. Oder auch Kaufmannswissenschaft! Durch das "Sale" hat die EK doch erst mal wieder Pulver in de Täsch. Später schreiben dann die KfW, die IKB und die BayernLB die Darlehen an die Leasinggesellschaft wieder ab. :idea:

    So ist jedem gedient. Der Scheich hat schöne Flugzeuge, wir haben Arbeitsplätze in der Zulieferindustrie gesichert und die Banker bekommen ihre Boni, die sie wieder für Flüge in der First bei EK einsetzen können. :idea:
     
  7. hal9000

    hal9000 Platinum Member

    Beiträge:
    1.558
    Likes:
    0
    Die gleiche Erleichterung, die du bei einer Mietwohnung gegenüber einer gekauften (und evtl finanzierten) Wohnung hast. Sobald du aus der Mindestvertragslaufzeit bist, und du -aus welchen Grund auch immer- kein Bock auf die Wohnung hast, sagst du zur nächsten Kündigungsfrist einfach Tschüß.
    Nur dass bei Wohnungen wohl kaum jemand sich erst eine kauft, die verkauft, und zurück mietet :lol:
     
  8. dpieper

    dpieper Co-Pilot

    Beiträge:
    37
    Likes:
    0
    ^^ doch - ähnliche Szenarios gibt es auch bei Mietwohnungen ;)
     
  9. Illuminatus1982

    Illuminatus1982 Pilot

    Beiträge:
    53
    Likes:
    0
  10. hal9000

    hal9000 Platinum Member

    Beiträge:
    1.558
    Likes:
    0
    DU bist eher ein Segen für die Leasingfirmen: Ein Flieger nach den anderen leasen, volle neuwertige Innenausstattung reininvestieren, und zurückgeben :lol:
     

Diese Seite empfehlen