Für was Airlines alles extra kassieren

Dieses Thema im Forum "Low Cost Carrier" wurde erstellt von Sire83, 14. November 2011.

  1. Sire83

    Sire83 Diamond Member

    Beiträge:
    3.777
    Likes:
    5
  2. yummi

    yummi Silver Member

    Beiträge:
    339
    Likes:
    0
    Schöner Artikel, aber irgendwie auch nichts sagend... Ich persönlich finde die Gebührenpolitik der Billigflieger gerade besser als die bei Lufthansa, airberlin und Co. Und ja, ich zähle AB nicht zu den "Billgfliegern" entegegen des Berichts.

    GründeIch buche ein Ticket zum reinen Flugpreis. Möchte ich Gepäck mitnehmen zahle ich einen Aufpreis. LH/AB bieten mir die Möglichkeit bei Kurzreisen nicht. Heißt, ich MUSS das Gepäck mitzahlen. Zahlungen mit KK kosten auch bei LH und AB etwas. Kostenlos ist das Lastschriftverfahren. Da steht eindeutig der Vorteil bei denen. Ich zahle trotzdem keine Gebühren bei Ryanair, da ich ne MC Prepoaid habe. Ob das gängig ist, würde ich nicht sagen, aber das entscheiden ja die Gerichte und nicht wir. Demnach finde ich den Punkt "Gepäck ist kostenlos" sehr aus der Luftgegriffen. Es ist schlicht und einfach im Flugpreis eingerechnet.

    Beim Beispiel Ryanair kann ich nur Notausgänge auf ausgewählten Strecken "buchen". Kostet übrigens bei AB ebenfalls einen Aufschlag. Bei LH bekommt man diese Sitze fast gar nicht, wenn man keinen Status hat. Was ist daran schlimm? M.E. nichts....

    Namen ändern/Stornieren: Bei welche FLuggesellschaft kann ich das kostenlos machen bei einem günstigen Ticket? Was machen da die "Billigflieger" wieder verkehrt? Bei 99 € Lufthansa Tickets kann ich auch nicht kostenlos umbuchen und stronieren.

    -------------
    Ein sehr einseitig recherchierter Bericht. Schade, dass man nicht mal ernsthaft einen Vergleich macht. Ein so schlecht recherchierter Bericht ist ständig im TV und in Käseblättern zu finden.

    Dazu noch eine ernsthafte Frage zum nachdenken:

    Was ist eigentlich ein Billigflieger??? Vergleichbare Preise, also mit KK, Gepäck und Priority Boarding (oder Platzreservierung) kostet ja wirklich oft bei Ryanair, easyjet und Co. mehr als bei Lufthansa. Staandardticket bei LH return 99€ inkl. Gepäck und allem was dazu gehört. FLiege ich bei Ryanair zu gleichen Bedingungen zahle ich meist mehr. Ist jetzt Lufthansa der Billigflieger??? Also, was ist ein Billigflieger? Der billige, im Gepäckfall die Lufthansa, oder im "Nurflug"-Fall ebemn Ryanair, weil die da meist günstiger sind???

    Ich bin weder Ryanair/Lufthansa/Airberlin oder sonstwas "Fan". Ich suche mir den günstigesten Anbieter zu den von mir gewünschten Fakten. Entscheidend sind dann ob ich zu den gewünschten Zeiten, wohin, ob mit oder ohne Gepäck fliegen will. Will ich ohne Gepäck 4 Tage an die Costa Brave, wird mit ziemlicher SIcherheit Ryanair den Zuschlag erhalten. Will ich hingegen 1 WOche mit Gepäck nach Barcelona in die Stadt, wird es sicherlich LH oder AB?

    Und wie immer bei meinen Beiträgen. Auf Anmerkungen, egal in welcher Richtung des allseits beliebten "MILES-UND-POINTS" reagiere ich NICHT. Solche Leute macht man nur mit konsequenter "Nichtbeachtung" mundtot. Grund: Irgendwann wird es langweilig, wenn keiner auf den Schrott reagieren. Nehmt auch ein Besipiel daran für ein qualitativ hochwertiges Forum, ohne Troll....

    In diesem Sinne ein schönes Wochenende. Bin gespannt, wie ein "Billigflieger" definiert wird.
     
  3. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Hier haben wir uns darauf verständigt, daß es 'ne Fluggesellschaft ist, die den
    (inzwischen nur noch manchmal) "billigen" Flugpreis in den Vordergrund stellt.
    Aber das kann natürlich auch ganz anders gesehen werden. Vielleicht trifft die
    "Low Cost Airline" Deinen Geschmack ja eher? Oder möglicherweise "No Frills"?
     

Diese Seite empfehlen