Graue Novemberzahlen

Dieses Thema im Forum "Lufthansa" wurde erstellt von test54, 9. Dezember 2008.

  1. test54

    test54 Platinum Member

    Beiträge:
    1.314
    Likes:
    6
    Die Wirtschaftskrise hat die Lufthansa erreicht. Im November weisen die meisten Verkehrszahlen spürbar nach unten – in Kürze sinkt auch der Treibstoffzuschlag.
    Um drei Euro auf 21 Euro senkt Lufthansa den Treibstoffzuschlag für Flüge in Deutschland und Europa, um zehn Euro auf 82 Euro für Fernflüge. Diese Senkung greift für Tickets, die ab dem 16. Dezember 2008 ausgestellt werden. Ob das reichen wird, um den Absatz wieder etwas anzukurbeln?
    Im November waren die Verkehrszahlen von Deutschlands größter Fluggesellschaft alles andere als rosig. Mit Lufthansa und Lufthansa Regional flogen 4,7 Prozent weniger Passagiere als im entsprechenden Vorjahresmonat, insgesamt knapp 4,4 Mill.

    "Der November war durch eine Verschärfung des ohnehin schwierigen Marktumfelds geprägt", konstatiert Lufthansa in ihrer heutigen "Investor Info". Lediglich die Schweizer Tochter wurde von der Krise kaum erfasst. Mit Swiss flogen im vergangenen Monat fast 1,1 Mill. Gäste und damit 9,1 Prozent mehr als im November 2007. Allerdings sank wegen einer kräftigen Kapazitätsausweitung auch dort die Sitzauslastung um 0,3 auf 77,4 Prozent.

    Obwohl die Lufthansa schnell auf die Krise reagiert hat und den Kapazitätsaufbau verringert hat, reichten die Maßnahmen nicht. "Dennoch ging die Auslastung in allen Regionen zurück."
     

Diese Seite empfehlen