Heute morgen beim Check-In in Düsseldorf

Dieses Thema im Forum "Airberlin" wurde erstellt von DanDanMG19, 19. November 2007.

  1. DanDanMG19

    DanDanMG19 Bronze Member

    Beiträge:
    209
    Likes:
    0
    Ich bin heute morgen mit der Air Berlin geflogen (wie sehr oft) und habe mich beim einchecken in Düsseldorf massiv geärgert. Da ich im Besitz einer goldenen TopBonus Karte bin, steuerte ich zielstrebig den entsprechenden Schalter an und wurde von einem AB Mitarbeiter regelrecht abgefangen! Dieser teilte mir mit, ich möge mich bitte am Schalter XY anstellen. Ich wies darauf hin, aufgrund meines Status am entsprechenden Schalter einchecken zu wollen, die Antwort war, man könne mir ja nicht ansehen, dass ich den entsprechenden Status hätte. Ich bestätigte, dass man Leuten ja im allgemeinen nicht ansieht, welchen Status sie hätten, worauf ich zur Antwort bekam, meistens schon, aber bei mir speziell halt nicht unbedingt. Eine solche Unverschämtheit ist mir noch nie untergekommen bei einer Fluggesellschaft! Ich war so perplex, dass ich leider nichtmal den Namen dieser Person benennen konnte als ich mich eben per Mail beschwert hab! Ich denke, man sollte als serviceorientierte Airline sehr vorsichtig sein, mit welcher Geringschätzung man seine Top-Kunden behandelt, nur weil diese keinen Anzug tragen. Ich war zwar nicht rasiert heute morgen, aber mein Outfit war ganz ok. Zwar kein Anzug, aber schwarze Lederschuhe, Jeans und Pullover, keine Löcher kein nix und sämtlichst von namhaften Designern ( Donna Karan, Porsche Design Schuhe etc. Zwar alles günstig in USA erstanden, aber das weiß der Wutz in DUS beim Check-In ja nicht ). Scheinbar kommen einem solche Eskapaden nicht nur bei der LH unter. Ich bin echt stinkig.... :evil:
     
  2. vbeck1

    vbeck1 Gold Member

    Beiträge:
    846
    Likes:
    0
    Dass Du stinkig bist , versteh ich, da haste Recht.
    Kleider machen Leute , heisst es so schön, deswegen habe ich auch viel Theater, da ich immer sehr sehr sportlich gekleidet reise.
    Aber, da es schon gewohnt, sind meine Antworten entsprechend "gepefferrt" ( Meine Frau wird immer böse mit mir, "die oder der "Arme tut doch nur seinen Job")Dann bekome ich langsam einen roten Kopf (Dann soll er seinen Job gefälligst machen etc)
    Dieses passiert mir fast immer in Europa, die Amis bzw Südamerikaner , die Asiaten sowieso, sind da anders, also "besser", "aufgeschlossener" oder wie man es nennen soll.
    Bin mal neugierig, wie AB reagiert, gerade bei Gols Status. Halt uns mal auf dem laufendem.
    Aber eine ganze Airline solte man deswegen nicht verurteilen, wenn ein Angestellter mal einen "schlechten" Tag hat, was natürlich nicht vorkommen soll.

    Grüsse aus Teneriffa - Volker
     
  3. DanDanMG19

    DanDanMG19 Bronze Member

    Beiträge:
    209
    Likes:
    0
    Wollte auch nicht gleich die ganze Ab verteufeln, bin ja eigentlich ganz zufrieden mit denen, aber ich wollte all denen, die sonst immer mit einer Wonne über die LH herziehen mal ein Beispiel aufzeigen, dass es auch bei anderen Airlines solche
    "Vorfälle" gibt. Ich verweise da mal auf den thread über die "Servicewüste LH"... :mrgreen:

    Bin auch mal gespannt, was die dazu sagen, habe das ganze nämlich recht höflich, aber trotzdem ziemlich deutlich beschrieben und gesagt, was ich davon halte...

    Die Amerikaner sind da irgendwie anders ( mit den Asiaten hatte ich bisher eher wenig zu tun ). Da wird man nicht so
    sehr nach seinem äußeren beurteilt, weil da selbst hochrangige Manager gern in sportlicher Montur reisen. Aber naja,
    ich lass Euch wissen, was AB dazu zu sagen hat !
     
  4. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Vielleicht war's ja auch gar nicht "frech" gemeint?

    Wenn ich mir so den durchschnittlichen Status-Flieger bei dieser Air Berlin vorstelle,
    warst Du unter Umständen einfach zu "teuer" angezogen in Deinen Designer-Sachen?
     
  5. Guest

    Guest Guest

    hattest du deine Goldene Karte nicht mit ?
     
  6. bizh

    bizh Entdecker

    Beiträge:
    8
    Likes:
    0
    Das gab es gerade in Düsseldorf auch schon bei der LTU.
    Eigentlich jedes mal wenn wir in der Business gefolgen sind und vorher in Richtung Check-In gingen wurden wir immer abgefangen.
    Leider sind die Mitarbeiter nicht in der Lage, einfach mal höflich zu fragen wohin man möchte.
     
  7. DanDanMG19

    DanDanMG19 Bronze Member

    Beiträge:
    209
    Likes:
    0
    Natürlich hatte ich meine goldene Karte dabei, ich hab sie aber nichtmal rausgeholt. Der Hinweis, dass ich sie habe reichte schon aus, um dann doch noch "durchgelassen" zu werden. Der eigentliche Punkt meines Ärgernisses ist einfach nur, wie sich jemand erdreisten kann, anhand des Aussehens der ankommenden Kunden differenzieren zu können, wer von denen ein Status-Kunde sein könnte und wer nicht.

    Die Info, dass man das ja nicht sehen kann, wenn jemand einen Status hat ist ja auch völlig OK, ich fühlte mich da auch noch nicht auf den Schlips getreten... Ich sage ja sogar noch "Man kann das DEN LEUTEN ja nicht ansehen"... Die wirkliche
    Unverschämtheit ist ja dann die Antwort nach dem Motto "Normal schon, aber SIE speziell sehen nun nicht danach aus"....

    Meint dieser *(/&&%$§§$&/&* jeder Statuskunde kommt in Armani damit ER, der HERR DER CHECK-IN SCHALTER das
    sofort auf Anhieb erkennen kann?!?!?!?! Der meint, er wäre ähnlich wie ein Türsteher in der Disko der alleinige Herrscher über den Laden oder so...
     
  8. Guest

    Guest Guest

    ich wünschte, ich wär an deiner stelle gewesen, das hätt nen Aufstand gegeben 8)

    "leider" hatte ich bisher immer glück: als ich noch keine silbere karte hatte wurde ich ab und zu von der normalen schlange an die Silber/Gold-Check-in vorgelassen, wenn da grad keiner war (hab eher sportsachen als armani an)...
     
  9. DanDanMG19

    DanDanMG19 Bronze Member

    Beiträge:
    209
    Likes:
    0
    Erste Reaktion von AB: Automatisierte Dankantwort für die eingereichte Beschwerde :mrgreen:

    Zweite Reaktion: Email vom Service-Center nach dem Motto: Entschuldigen Sie die Verspätung unserer Antwort, aber wir bemühen uns derzeit der Sache auf den Grund zu gehen. Wir melden uns wieder...

    Sollte da wirklich jemand hingehen und eine ERNSTHAFTE Nachforschung zu diesem Sachverhalt anstellen, das wäre
    ja mal ECHTER Service !!! Die Zeit wird es zeigen und ich werde neue Entwicklungen gerne hier posten... 8)
     
  10. buda01

    buda01 Silver Member

    Beiträge:
    288
    Likes:
    0
    Bei allem Verständnis für den Ärger - aber ich glaube nicht das hier die Kleiderordnung ausschlaggebend war. Das überflüssige Wortgeplänkel bzgl. der Sichtbarkeit des Status wäre m.E. unterblieben, wenn Du einfach die Top Bonus Karte, die Du ja am Schalter sowieso benötigt hättest, bereits in der Hand gehabt hättest. Mal ehrlich - wäre kein Service Mitarbeiter vor Ort gewesen der dafür sorgt, das auch wirklich nur Top Bonus Silver/Gold Kunden an dem entsprechenden Schalter einchecken würden, sondern jeder andere ohne Karte dort den Schalter blockieren würde - wäre das auch nicht Recht gewesen.

    In PMI wird beim Schalterzugang ebenfalls, wie von Dir beschrieben verfahren, weil sich eben sonst keiner an die Schalterbezeichnungen hält. Die Karte in der Hand (nicht damit wedeln) läßt gar keine Missverständnisse auftreten und ermöglicht ein schnelles stressfreies Einchecken - im Gegensatz zu den "normalen Schaltern", denn dort siehst Du in der Regel die Alternative - endlose Schlangen. In diesem Sinne.
    Gruß
    buda
     
  11. Hardyho1111

    Hardyho1111 Lotse

    Beiträge:
    12
    Likes:
    0
    @ buda01

    Mag sein, aber wäre ein Frage wie "Sind Sie Statuskunde?" o. ä. nicht angebrachter als die direkte Forderung, sich an einen anderen Schalter zu stellen?

    Hasta la proxima

    Hardy
     
  12. buda01

    buda01 Silver Member

    Beiträge:
    288
    Likes:
    0
    Ohne Frage wäre das eine angemessenen Frage gewesen - ja es wäre sogar die Aufgabe des Mitarbeiters gewesen nachzufragen und nicht den Gast einfach wegzuschicken. Aber ich nehme an da sind einfach zwei aneinander geraten, als die unglückliche Bemerkung einmal gefallen war. :roll:

    Noch eine Bemerkung am Rande:
    Meiner persönlichen Erfahrung nach ist die Konfliktrate abhängig vom eingesetzten Personal.
    In PMI wird der Schalterzugang von Mitarbeitern der Air Berlin kontrolliert und bisher gab es aus meiner Sicht in PMI keine Probleme, wenn man die Top Bonus Statuskarte vorzeigte bzw. behauptete Statuskunde zu sein. Kein Nachfragen. Wurde akzeptiert. :D
    Ganz anders in FRA. Hier wird der Schalterzugang von Mitarbeitern der FRAPORT kontrolliert bzw. nicht kontrolliert. Es gibt zwar als solche ausgewiesene Check-in Schalter für Statuskunden. Diese werden aber von allen Gästen genutz, da keine Zugangskontrolle von Seiten des Personals stattfindet. Besonders schlimm ist das in FRA beim Vorabend check-in. :evil:

    Daher meine Frage an DanDanMG19: War es Personal von AB oder vom Flughafenbetreiber DUS als "handling agent"?
     
  13. Hardyho1111

    Hardyho1111 Lotse

    Beiträge:
    12
    Likes:
    0
    Ich hatte in PMi auch nie Schwierigkeiten (war auch nicht sooo oft dort). Habe von Kunden allerdings häufiger gehört, dass sie mit dem Umgangston am Schalter von AB in DUS so ihre Schwierigkeiten haben.

    Hasta la proxima

    Hardy
     
  14. Guest

    Guest Guest

    die beantwortung bei airberlin dauert z.Z. > 10 Tage :evil:
     
  15. Mr.Radar

    Mr.Radar Gold Member

    Beiträge:
    654
    Likes:
    0
    Obwohl ich das Verhalten des Mitarbeiters nicht in Ordnung finde - aber deshalb gleich eine Beschwerde lostreten? Vielleicht hatte der ja auch nur mal einen schlechten Tag, bzw. nicht nachgedacht, was er sagt...
     
  16. DanDanMG19

    DanDanMG19 Bronze Member

    Beiträge:
    209
    Likes:
    0
    @Buda: Das eigentliche Problem ist nicht, dass dieser Mensch seinen Job macht, schließlich profitiere ich ja auch davon, dass sich nicht jeder da anstellt wenn er dafür keinen Status hat... Sonst würde das ja jeder machen und ich würde mit meiner Goldkarte trotzdem in ner riesigen Schlange stehen. Mein Problem ist die Aussage, man könne im allgemeinen den Leuten schon irgendwie ansehen, dass sie einen entsprechenden Status haben, nur MIR eben nicht unbedingt. Das ist ja die eigentliche Unverschämtheit bei der Sache.

    Üblicherweise halte ich meine TopBonus Karte nicht in der Hand sobald ich den Flughafen betrete, ich halte ja auch nicht meine Platin-Kreditkarte in der Hand wenn ich in ein Restaurant gehe...

    War leider jemand von AB, sonst hätte mich das nicht so intensiv geärgert und sonst hätte ich auch keine Beschwerde bei AB eingereicht sondern beim Flughafen Düsseldorf.

    @Kanne: Die Beantwortung dauert 10 Tage, das steht in der Autoantwort drin, hatte ich letztes Mal auch und dann war meine Antwort innerhalb 48 Stunden da...

    @Mr.Radar: Vielleicht hatte der einen schlechten Tag, aber als Serviceunternehmen kann man seine "schlechten Tage" nicht am Kunden auslassen. Wenn solche Leute dann mit sowas auch noch ungestraft davon kommen werden sie sich beim nächsten Mal wohl auch kaum anders verhalten. Es geht auch nicht darum wenn jemand mal etwas schlecht gelaunt ist, sowas kommt vor. Aber wenn ich ihm mit meinem durchaus vorher wohl überlegten Satz "man könne ja tatsächlich im allgemeinen Leuten ihren Status nicht unbedingt ansehen" den Ausweg aus dieser Situation biete und bekomme dann noch ne unverschämte Antwort, das ist dann doch zu heftig. Früher hätte man ihm den Fehdehandschuh durchs Gesicht gezogen und ihn auf der Stelle zum Duell gefordert :mrgreen: aber heutzutage ist das halt anders...
     
  17. Guest

    Guest Guest

    Wollte noch mal anmerken, das die Top-Bonus Gold Karte bislang kaum etwas mit dem Vielfliegerstatus zu tun haben mußte, jeder konnte sich praktisch mit 3-4 Zeitschriftenabos diesen Status besorgen ohne überhaupt einmal geflogen zu sein, da es bislang keine ausgewiesenen Statusmeilen gab. Ist natürlich jetzt anders, da wird der Anteil der Gold Kunden nur noch im Promillebereich sein, da man praktisch jede Woche mit AB fliegen muss, um diesen Status zu erreichen.
     
  18. buda01

    buda01 Silver Member

    Beiträge:
    288
    Likes:
    0
    Mit der Top Bonus Gold sind von der Fluggesellschaft avisierte Vergünstigungen verbunden - unabhängig wie diese Meilen erworben wurden. Auf gar keinen Fall aber kann die Form wie die Meilen erworben wurden, ein Maßstab für das Verhalten des AB Mitarbeiters dem Kunden gegenüber sein.
     
  19. 4fun4

    4fun4 Bronze Member

    Beiträge:
    152
    Likes:
    0
    was eigentlich schade ist. hätte sicherlich für einiges aufsehen in DUS gesorgt, das problem auf die alte art und weise zu lösen. bleibt nur fraglich, ob der AB-mitarbeiter überhaupt satisfaktionsfähig ist :wink:

    4f4
     
  20. DanDanMG19

    DanDanMG19 Bronze Member

    Beiträge:
    209
    Likes:
    0
    Nunja, ich habe im vergangenen Jahr genug Meilen erflogen um die goldene Karte auch nächstes Jahr zu haben. Um es anders zu sagen, auch wenn nur die erflogenen Meilen zählen, ohne Zeitschriftenabos und Kreditkarten etc... Aber es
    kann tatsächlich nicht Maßstab für das Verhalten eines Mitarbeiters sein, ob ich nen Status habe wegen fliegen oder wegen abgeschlossener Zeitschriftenabos... Status ist Status und wenn man den durch Zeitschriftenabos etc. bekommen kann, dann ist die Schuld dafür nicht beim Kunden zu suchen...

    Ich glaube nicht, dass der Mitarbeiter ein echter Gegner gewesen wäre, deutlich kleiner und deutlich leichter... Aber hätte ich SATISFAKTION auf die althergebrachte Weise gesucht, wäre ich wahrscheinlich heute eher in U-Haft als in Italien im Büro...
     

Diese Seite empfehlen