Horrorflug Vancouver - München

Dieses Thema im Forum "Reiserecht" wurde erstellt von FlightStar, 2. Januar 2013.

  1. FlightStar

    FlightStar Einsteiger

    Beiträge:
    2
    Likes:
    0
    Hallo Zusammen,
    ich möchte euch erst einmal von meinem Flug erzählen.

    Urprünglich wäre mein Flug von Vancouver via Toronto (1h1m Aufenthalt) nach München gegangen.
    Die Stunde Aufenthalt wurde mir von Air Canada bei der Buchung als Ausreichend verkauft.

    Jetzt geht es aber los. Der Erste Flug hatte 30min Verspätung, da ich aber früher am Flughafen war, konnte ich eine frühere Maschine erwischen, das war auch kein Problem das Umzubuchen.

    Jetzt sitze ich auf jedenfalls in der Maschine nach Toronto, bis es zu einem medizinischen Notfall kam und die Maschine in North Dakota Zwischenlanden musste. Diese "Notlandung" hat uns wieder 2,5h gekostet, wodurch ich den Flug von Toronto nach München verpasst habe. Da es der letzte an diesem Tag war hat mich Air Canada auf den folgenden Flug am nächsten Abend umgebucht und mir ein Hotelzimmer bezahlt.

    Nun, einen Tag später bin ich pünktlich am Flughafen und plötzlich hat mein Flugzeug wegen eines technischen Defekts 3,5h Verspätung.

    Meine ursprünglicher Flug von circa 15h hat sich nun auf 43h erhöht.

    Jetzt zu meiner Frage:
    Natürlich hat Air Canada sich um mich gekümmert und mir ein Hotelzimmer gebucht, trotzdem bin ich ziemlich sauer.
    Was meint ihr, kann man auf Schadensersatz klagen oder geht das alles in die Kategorie "Höhere Gewalt" ?
     
  2. Alpenmilch

    Alpenmilch Gold Member

    Beiträge:
    515
    Likes:
    0
    Du könntest Dir den Namen und die Adresse des Verursachers der Zwischenlandung besorgen und ihn/sie auf Erstattung Deines Schadens verklagen.
     
  3. Madda

    Madda Guest

    Gott sei dank gibt es hier gesetzliche Regelungen die solche Phantasie Ansprüche gänzlich ausschließen!

    1. medizinisch notwendige Diversion: Hier ist es selbstverständlich dass keinerlei Haftungsansprüche gegenüber der Airline geltend gemacht werden können. Schließlich geht es um ein Menschenleben. Möchten Sie im Flugzeug etwa versterben, nur um nicht haftbar gemacht werden zu können?

    2. technischer Defekt ist höhere Gewalt und zusätzlich Sicherheits relevant.Kompensation also ebenfalls ausgeschlossen.


    Es ist schon höchst peinlich solche Gedanken zu hegen. Vom moralischen Aspekt mal ganz zu schweigen.
    Kein Wunder dass zahlreiche Airlines im Falle eines medicals eben nicht mehr diverten.

    Sie sollten sich schämen solche Ansprüche geltend machen zu wollen.
    Kunden wie Sie versuchen aus allem Profit zu schlagen, auch wenn es um das Wohl anderer geht.

    Pfui Teufel, Sie widern mich an!
     
  4. Jet1

    Jet1 Platinum Member

    Beiträge:
    2.288
    Likes:
    85
    Nach kanadischem, US-amerikanischem oder deutschem Recht?
     
  5. Madda

    Madda Guest

    Sollte dieser Kommentar erst gemeint sein, ist das wohl der Gipfel des Abschaums!
    Viel Spaß beim nächsten Herzinfarkt auf dem Nordatlantik wo sie anschließend auch noch von Spinnern wie Ihnen versucht werden haftbar gemacht zu werden.
     
  6. dfw-sen

    dfw-sen Diamond Member

    Beiträge:
    6.667
    Likes:
    24
    Ohne Worte. Haette der andere Passaagier sterben sollen, damit Du nicht Deinen Flug verpasst. Manche Leute sind echt zum Kotzen.
    S
     
  7. Jet1

    Jet1 Platinum Member

    Beiträge:
    2.288
    Likes:
    85
    Verspätungen oder Annullierungen von Flügen wegen technischer Defekte befreien Fluggesellschaften grundsätzlich (von extremen Ausnahmefällen abgesehen) nicht von der Verpflichtung, Ausgleichszahlungen zu leisten. Eine der weiteren Voraussetzungen bei Rückflügen von außerhalb der EU in die EU ist jedoch, dass der Flug mit einer Airline aus einem Land der EU stattgefunden hat oder stattfinden sollte. Das trifft auf einen Flug mit Air Canada von Toronto nach München nicht zu.
     
  8. Alpenmilch

    Alpenmilch Gold Member

    Beiträge:
    515
    Likes:
    0

    Du meinst sicherlich nach welchem Recht und an welchem Ort der Fragesteller den Namen des verursachenden Passagiers bekommt? Hierzu möchte ich zunächst nichts sagen. :?:


    US-Recht? Axo. Vancouver liegt in den USA?
     
  9. Alpenmilch

    Alpenmilch Gold Member

    Beiträge:
    515
    Likes:
    0

    Wenn es gesetzliche Regelungen gibt, dann sind diese auch bestimmt irgendwo aufgeschrieben. Hast Du einen Hinweis?
     
  10. Jet1

    Jet1 Platinum Member

    Beiträge:
    2.288
    Likes:
    85
    Liegt North Dakota in Kanada?
     
  11. Guest

    Guest Guest

    :idea:
     
  12. Alpenmilch

    Alpenmilch Gold Member

    Beiträge:
    515
    Likes:
    0

    Das habe ich jetzt jetzt überlesen!
     
  13. maccaroni1to5

    maccaroni1to5 Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    3.880
    Likes:
    226
    Und auf wen genau bist Du sauer?! Auf AC, die den kranken PAX ja auch hätte einfach an Bord krepieren lassen können, damit Du pünktlich ankommst, oder auf den PAX der sich erdreist hat, in der Luft zu erkranken?!
    Da eine ordentliche Fluggesellschaft jeden PAX vor Betreten der Maschine ärztlich untersuchen lässt und AC dies offensichtlich versäumt hat, scheidet höhere Gewalt def. aus! Ich empfehle dringend eine Klage vor dem US Senat und dem Dt. Bundesgerichtshof. Ausserdem solltest Du noch den internat. Gerichtshof wg. Verletzung Deiner Menschenwürde hinzuziehen.

    Prost Neujahr! :roll:
     
  14. Globe Hero

    Globe Hero Silver Member

    Beiträge:
    301
    Likes:
    0
    Was wäre, wenn durch diese "Umstände" der Anschlussflug verpasst wird, und deswegen ein gutes Geschäft flöten geht, bzw. meine Existenz auf dem Spiel stehen würde?
    :?: :?: :?:
     
  15. ossifroehn

    ossifroehn Entdecker

    Beiträge:
    8
    Likes:
    0
    Gar nichts wäre dann...das fällt unter das allgemeine Lebensrisiko.
     
  16. maccaroni1to5

    maccaroni1to5 Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    3.880
    Likes:
    226
    Dann wäre dies sehr ärgerlich für Dich. Aber was ändert das an der Gesamtsituation? Wird AC dadurch "haftbarer" oder der PAX gesünder?! Ist Deine Existenz mehr Wert als das Leben eines Menschen?! :shock:

    Was wäre, wenn Dir aufgrund eines Staus auf der A8 ein gutes Geschäft flöten geht, bzw. Deine Existenz auf dem Spiel stehen würde?! Machst Du dann denn Stauverursacher haftbar?!
    Was für eine sinnfreie Frage....! :roll:
     
  17. xcirrusx

    xcirrusx Gold Member

    Beiträge:
    875
    Likes:
    13
    Die Frage allein sagt schon aus das du nicht Gefahr laufen kannst ein Geschäft durch eine solche Situation zu verlieren, da man in so einer Position sich dem Risiko bewusst wäre und die Frage nicht stellen würde...
    Und aufgrund des Trollfaktors: Mappy, bist du es?
     
  18. Globe Hero

    Globe Hero Silver Member

    Beiträge:
    301
    Likes:
    0
    Berechenbares Risiko, denn auf der A8 ist immer Stau.
    :cry: :cry:
     
  19. Globe Hero

    Globe Hero Silver Member

    Beiträge:
    301
    Likes:
    0
    Ja
     
  20. maccaroni1to5

    maccaroni1to5 Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    3.880
    Likes:
    226
    Eine Möglichkeit, die ich schon fast vergessen hatte...... :shock:
     

Diese Seite empfehlen