Incredibly uncomfortable INDIA ! Werbeslogan "Incredible India" unpassend ?

Dieses Thema im Forum "Asien" wurde erstellt von aviator, 25. März 2013.

  1. aviator

    aviator Platinum Member

    Beiträge:
    1.706
    Likes:
    46
    Unter dieser Ueberschrift erschien am 24.03.03 ein 3/4 seitiger Artikel in der Times of India,geschrieben von der in Delhi lebenden Reisejournalistin C. Pemberton. Dieser Artikel befasst sich mit der Gefahr der sich vor allem auch westliche Frauen in Indien ausgesetzt sehen. Ind. Maenner wurden befragt was sie vor allem an westl. Frauen so reizt, "die helle Hautfarbe".

    Seit den oeffentlich gemachten Vergewaltigungen an ind. Frauen befuerchtet die Polizei nun eine weitere Steigerung von Vergewaltigungen und Belaestigungen vor allem an westl. Frauen, denn die Maenner gehen davon aus, dass diese ein Verbrechen evtl. nicht zur Anzeige bringen werden. In diesem Sinne haben sich auch die 6 Vergewaltiger der Schweizer Frau von letzter Woche gegenueber der Polizei geaeussert.

    Neueste Belaestigungsformen sind oft vulgaerer Art in Bussen und Bahnen und auch zusehends verstaerkt in Discotheken und Pubs.

    Innerhalb von 2 Wochen wurden allein im Bundesland WB in 29 Faellen in engen Bussen und Bahnen weibl. Fahrgaesten die Bekleidung mit Rasierklingen von hinten aufgeschlitzt, ohne das die Frauen etwas merkten. Erst beim Aussteigen war der Schock gross. Wieviel nicht bekannte Vorfaelle mag es geben ?

    Dumme Aeusserungen wie z.Bsp. die von der Ministerpraesidentin von WB, Mamata Bannerjee, die IHRER Polizei vorgibt was zu untersuchen ist und was nicht, lassen ein Vertrauen in die Politik und die Legislative garnicht erst aufkommen.

    Kein Wunder dass der Verkauf von Pfeffersprays und anderen Abwehrmassnahmen um ueber 3000% gestiegen ist.

    Es bedarf viel Zeit und Energie das Image des "Incredible India" wiederherzustellen.
     
  2. rotblau

    rotblau Co-Pilot

    Beiträge:
    34
    Likes:
    0
    Doch Doch,

    Ich denke mir immer das der Slogan Sehr gut past!! Incredible = unglaublich

    Und es ist wirklich Unglaublich was für Sachen ich in Indien schon erlebt, gesehen, mitgemacht, habe.

    Dumme und Arrogante aussagen ihres Ministerpräsidenten Spiegeln doch nur das gesamte Volk wider. Zumindest die Inder die ich bis jetzt kennengelernt habe, und das sind nicht wenige.

    Ich (und alle meine Kollegen) versuch Indien zu meiden, wo es nur geht.

    Grüße aus China.
     
  3. dfw-sen

    dfw-sen Diamond Member

    Beiträge:
    6.667
    Likes:
    24
    Was fuer ein dummer und arroganter Beitrag. Gluchlicherweise spiegelt dies nicht die Meinung des gesamten Deutschen Volkes wieder.
    S
     
  4. rotblau

    rotblau Co-Pilot

    Beiträge:
    34
    Likes:
    0
    ok, ok, war ein wenig hart meine aussage,

    Aber, dfw-sen, Schon mal in Indien gewesen?!

    1. Ich kenne keinen bei uns in der Firma der schon einmal dort war und dann nochmal freiwillig hin gehen würde, alle müssen immer wieder "Überredet" werden. Im Gegensatz z.B. China, dort gibt es dieses Problem nicht.

    2. Ich mag die art und weise nicht, wie Inder mit sich selbst, aber insbesondere mit Ausländern umgehen. Und leider trift das Wort Arrogant die Indische Mentalität am besten.

    Grüsse
     
  5. dfw-sen

    dfw-sen Diamond Member

    Beiträge:
    6.667
    Likes:
    24
    Die war nicht hart sondern daemlich.
    Privat 2mal fuer einen laengeren Urlaub und geschaeftlich ungefaehr 30 mal (Delhi, Bangalore, Mumbai, Chennai.....) da ich fuer mehrere Jahre dort meherer Mitarbeitr hatte.
    Diese Probleme kenn ich nicht und auch nicht bei mir in der Firma. Mitarbeiter in meiner Organisation reisen problemlos und regelmaessig nach Indien. Fuer Geachaeftsreisende gibt es eine hervorragende Infrastruktur und seit die Meisten Airports modernisiert wurden und dank 9W und co sind auch Inlandsfluege weitesgehend problemlos. Natuerlich gibtves dort nicht so gute Puffs wie in China, welche bekantlicherweise eine grosse Anziehungskraft auf Geschaeftsreisende haben.

    Das ist Ansichtssache, ich werde immer mit viel Respekt behandelt, aber warum das Verhalten der Chinesen in dieser Hinsicht besser ist, solltest Du mir doch bitte mal erklaeren. Natuerlich sind die Vergewaltigungen in Indien aufs Strengste zu verurteilen, aber gluecklicherweise sind das (noch) Einzelfaelle.
    S
     
  6. rotblau

    rotblau Co-Pilot

    Beiträge:
    34
    Likes:
    0
    Ok, Diskussion beendet, Sie wahren noch nie in Indien. "Hervorragende Infrastruktur" wer so etwas über Indien schreib kann noch nie dort gewesen sein.
     
  7. aviator

    aviator Platinum Member

    Beiträge:
    1.706
    Likes:
    46
    das statement ist total falsch. Es sind leider keine einzelfaelle !!
     
  8. dfw-sen

    dfw-sen Diamond Member

    Beiträge:
    6.667
    Likes:
    24
    Du hast natuerlich Recht. ich wollte sagen gluecklicherweise sind es in Bezug auf Auslaender noch Einzelfaelle......
     
  9. Bommel

    Bommel Silver Member

    Beiträge:
    357
    Likes:
    3
    Dfw-sen ist sicherlich mal in Dehli oder Mumbai umgestiegen, mit Sicherheit war er nicht längere Zeit im Land. Sonst würde er hier nicht etwas von "hervorragender Infrastruktur für Geschäftsreisende" erzählen. Es gibt Momente und Ecken wo sie annähernd als "gut" bezeichnet werden kann. Das ist dann aber schon das Beste des Landes. Hervorragend ist in Indien nur das Chaos. Aber vielleicht kann er das ja mit ein paar Beispielen untermauern? Bei den vielen Mitarbeitern, die er dort unten hat....:icon_rolleyes:
    Und der Satz mit den Puffs entlarvt dich dann wirklich.....:icon_lol:
     
  10. dfw-sen

    dfw-sen Diamond Member

    Beiträge:
    6.667
    Likes:
    24
    Ich weiss nicht genau, was Du hoeren willst und wenn ich Indien heute mit I dien vor 10 Jahren vergleiche, dann ist es hervorragten. Auch wenn ich indien mit anderen Entwicklungslaendern vergleiche ( Indonesien, Philippinen, Nigeria......). Die Flughaefen in Delhi, Mumbai, Hyderabad, Bangalore und anderen Orten sind modernisiert oder neu, es gibt in allen groesseren Stadeten hervorragende Hotels und Restaurants und mit 9W und anderen Airlines ist auch das Fliegen innerhalb Indiens mittlerweile problemlos. Der Verkehr ist weiterhin ein Problem, aber wenn man sein Hotel strategisch waehlt und dank der omnipresenten Fahrer die einen von A nach B bringen durchaus handhabbar. Die Sicherheit ist verglichen mit anderen vergleichbaren Laendern sehr gut.
    Kannst Du das erklaeren?
    S
     
  11. no_way_codeshares

    no_way_codeshares Diamond Member

    Beiträge:
    3.003
    Likes:
    209
    Pardon, aber solche diskriminierenden Verallgemeinerungen hier auch noch damit zu rechtfertigen, dass man jemanden kennt, der jemanden kennt, der schon mal irgendwo dort war, ist ein Armutszeugnis. Und der andere Kollege, der der in China war, scheint auch nicht gerade alles mitbekommen zu haben. Genausogut könnte ich verallgemeinern, dass gerade in China alles, was nicht der kurzfristigen Gewinnmaximierung des Gegenübers dienlich ist, mehrfach erklärt werden muss.
    Jeder Inder ist Botschafter seines Volkes und jeder von uns leider auch.
    Ich war mehrfach in Indien, ich habe mich nie besonders wohl dort gefühlt und gerade weil die Infrastruktur alles andere als hervorragend ist, habe ich immer häufiger Hotels und Fabriktermine strategisch gewählt unter Berücksichtigung einer möglichst unproblematischen Abreise.
    Aber ich hatte immer den Eindruck, dass Indien hinsichtlich des nötigen Respektes vor Frauen schon viel weiter sei als alle seine Nachbarn innerhalb 3-4 Flugstunden. Leider falsch, denn was Aviator hier angesprochen hat sind leider eben keine Einzelfälle mehr, sondern die Spitze des Eisbergs hat nun auch Touristen erwischt und dadurch ist das Problem endlich sichtbar geworden.
     
  12. rotblau

    rotblau Co-Pilot

    Beiträge:
    34
    Likes:
    0
    Halt, Halt, Ich habe nicht gesagt, "das ich Jemanden kenne, der jemand kennt" Sonder das ICH niemanden kenne (mich eingeschlossen), der nochmal freiwillig hin gehen würde. Bei uns in der Firma Arbeiten etwa 100-130 Deutsche und Österreicher ständig im Ausland, 20-30% dieser Personen kenne ich sehr gut, den ich arbeite mit ihnen schon über 14 Jahre zusammen. Und den Rest dieses Personenkreises kenne ich nun mal auch persönlich, und ja man spricht über seine Reisen. Und egal wen ich frage, beim Thema Indien fangen alle das lachen an, und alle versuchen sich mit Händen un Füssen gegen einen erneuten Indien Einsatz zu wehren.
    Andererseits, China! Da kenne ich mehrere die mittlerweile ihren Wohnsitz dort hin verlagert haben, und die meisten sind mit China, und den dortigen Lebensverhältnissen zufiedern.
     
  13. Yvonne27

    Yvonne27 Pilot

    Beiträge:
    88
    Likes:
    8
    Meine 7-8 (beruflichen) Aufenthalte und 1 Motorradtour mit meinem Freund in/durch Indien waren okay. Allerdings war alles durchorganisiert und ich hatte wenig Moeglichkeiten, Land und Leute mittels Individualunternehmungen kennen zu lernen. Obgleich diese wenigen Spaziergaenge allein aufgrund der Menschenmassen keineswegs entspannend waren, empfand ich die Begegnungen mit Ladenbetreibern, Passanten u. ae. durchaus respektvoll. Im negativen Vergleich hierzu kann ich beispielsweise Orte wie Kairo oder Istanbul benennen, wo ich auf der Strasse nicht selten Haende an Koerperstellen wahrnehmen musste, wo diese definitiv nicht hingehoeren. Im Gegenzug habe ich, ich glaube 2 od. 3x, meine Hand mit Schwung in einen Koerperbereich oberhalb der Schultern platziert, wo sie normalerweise auch nicht hingehoert. Diesen Stress hatte ich in Indien nicht! Und, die andere Form der Anmache per Gesuelze, Vikas, Einladungen etc. ist weder ein indisches Monopol, noch ein gesellschaftliches. Damit koennte ich einen eigenen Thread fuettern.

    Klar, auch bei bester Organisation gibt es in Indien keinen Garanten, den Strassenverkehr zu besiegen. Ebenfalls wuerde ich dort nicht so unbefangen, wie in vielen anderen Laendern, Restaurants, die ich nicht kenne, besuchen (in Ägypten aber auch nicht!). Die hygienischen Bedingungen sind mir dort zu suspekt. Eine Freundin, die mit Rucksack in Indien unterwegs war, erzaehlte mir, eine Rolle Toilettenpapier (die ausserhalb von Luxushotels nicht selbstverstaendlich ist) kann teurer sein, als eine Uebernachtung als solche. Erfahrungen in Form irgendwelcher sexueller Uebergriffe hatte sie, noch andere Maedels, die ich kenne u. vergleichbar unterwegs waren, nicht gemacht.
     
  14. skywalkerLAX

    skywalkerLAX Diamond Member

    Beiträge:
    4.270
    Likes:
    8
    China bietet in den grossen Staedten einen Top Lebensstandard. In der Provinz bekommt man zwar auch sehr gute Hotels, auch die Infrastruktur ist ok... aber es ist eben wenig los. Wer dort ueber mehrere Wochen oder gar Monate arbeitet braucht gute Nerven und Anpassungsvermoegen.

    Indien... Nein danke!
     
  15. no_way_codeshares

    no_way_codeshares Diamond Member

    Beiträge:
    3.003
    Likes:
    209
    Mein bisheriger Eindruck war, dass Expats in beiden Ländern den Widrigkeiten der Infrastruktur zum Trotz (und die ist in Indien um Längen schlechter) einen sehr hohen Lebensstandard geniessen können, insbesondere im Vergleich zu den meisten Einheimischen. Hinsichtlich "Service" ist Indien da sicher noch gastfreundlicher, dafür klappt's in China besser (ist so in etwa wie der Unterschied zwischen "gut gemeint" und "richtig gemacht"). Trotzdem würde auch ich China, der erheblichen Luftverschmutzung zum Trotz, vorziehen.
    Aber mein Verständnis ist, dass es hier nicht um längere Aufenthalte ging, sondern generell um Reisen nach Indien oder, um die Motivation der Urheber einmal möglichst positiv wiederzugeben, um das Bild das Indien derzeit von sich abgibt.
     
  16. wegweiser

    wegweiser Silver Member

    Beiträge:
    317
    Likes:
    0
    Von einer netten nEngländerin gehört...
    I.N.D.I.A.
    I never do it again !
     

Diese Seite empfehlen