Komplette Entwertung des Flying Blue Programms/Alte Flugzeuge/Schlechte Verpfegung

Dieses Thema im Forum "Flying Blue" wurde erstellt von Bernixx, 16. September 2013.

  1. Bernixx

    Bernixx Newbie

    Beiträge:
    6
    Likes:
    0
    War bei KLM bis Platin Member, aber seitdem Air France die Anteile übernommen hatte, ging es bergab. Wie bei der Air France: Alte Flugzeuge, alte, unkomfortable Sitze, schlechtes Essen, altes Personal, bei der Air France dazu noch arrogant, uralte Lounges mit Minimalverpflegung.....
    Habe gerade einen Promo Prämienflug in Business Class gebucht Düsseldorf-Washington D.C. Kostet cash 511,00 Euro Aufschlag (Voller Preis Economy 549,00 Euro) Das ist eine völlige Entwertung der erworbenen Meilen. Für die Promo waren 62.500 Meilen fällig, das war prima, der Freiflug kann ansonsten sagenhafte 300.000 Meilen in Busines kosten.....damit ist das Flying Blue Programm nahezu völlig wertos geworden...sehe keinen Grund mehr, mit KLM oder Air France in Zukunft zu fliegen...
     
  2. max

    max Gold Member

    Beiträge:
    640
    Likes:
    4
    Interessanter Beitrag - arbeitest du für eine andere Airline? Dass Meilentickets bei AF/KL nicht immer super billig sind, ist schon lange bekannt, aber wie du schreibst kann eine Promo schon helfen, ans Ziel zu kommen. Ist bei LH auch nicht viel besser (Meilenschnäppchen sind kaum verfügbar, und OK, USA kostet 105K Meilen, das ist schon billiger, anyway), auch Steuern & Gebühren sind bei +/-500 EUR angekommen. Dass das Equipment nicht State-Of-The-Art ist auch bekannt, aber dass sich am Boden (Stichwort Sky Priority, AF Terminal in CDG, AMS ist eh schön zum Umsteigen) und an Bord dennoch so langsam was tut (KL bekommt eine neue C, AF hat auf vielen Maschinen bereits eine Neue) einiges getan hat, kann man nicht verneinen.
     
  3. no_way_codeshares

    no_way_codeshares Diamond Member

    Beiträge:
    3.003
    Likes:
    209
    Zunächst einmal: Vor der Fusion mit AF hiess das Kundenbindungsprogramm von KLM "Flying Dutchman" und hatte keinen Platinumstatus.
    Solltest Du ihn Dir also tatsächlich erflogen haben, dann schon bei AF/KL mit ähnlichem Personal, Lounges, Sitzen, Essen und Maschinen wie heute.

    Ich stimme Dir zu, dass der Service bei KL seit der sogenannten Fusion sich AF nach unten angenähert hat, leider. Seit Anfang 2013 ist aber bei beiden Airlines eine Umkehrung dieses Trends bemerkbar und mein letzter KL-Flug (Eco, innereuropäisch, gestern) hätte es jederzeit mit LH aufnehmen können (gut gelaunte Mitarbeier, warmes Essen und grösserer Sitzabstand). Und an der Bestuhlung wird ja gerade gearbeitet.

    Zumindest KL betreffend kann ich die Kritik am Essen (zumindest im Vergleich mit anderem Airline Essen) nicht mehr zustimmen. Ob das Personal im Schnitt wirklich älter ist, habe ich nicht analysiert, aber ich finde erfahrenes Kabinenpersonal oft vorteilhaft. Die KL-Lounges in AMS finde ich (im Vergleich zu LH-Business und nur damit darfst Du sie vergleichen) nicht schlechter als bei LH und bei AF tut sich da auch gerade einiges. Was das Alter der Maschinen betrifft: auch hier dürfte ein Vergleich im Schnitt keinen grossen Unterschied zu LH ergeben.

    Und dass die Vielfliegerpunkte entwertet werden, kennen wir doch nun von allen Airlines. Wenn das Dein Kriterium ist nicht mehr AF/KL zu fliegen, solltest Du Dich fragen, ob Du überhaupt noch fliegen solltest.

    Machen wir uns nichts vor: Man bucht AF/KL nicht zum Vergnügen, sondern nur wenn nur so ein bestimmter Ort zu einer bestimmten Zeit angeflogen werden kann oder weil die Preise oft günstiger sind. Das ist bei mir nicht anders. Und wenn ich mir den Status mit den billigsten Flügen erflogen und alle von Dir genannten Nachteile wissentlich in Kauf genommen habe, dann wundert mich nun diese Welle.
     
  4. xcirrusx

    xcirrusx Gold Member

    Beiträge:
    875
    Likes:
    13
    Zudem sind einige Argumente nicht so nachvollziehbar (für mich...). Ich bin selber eine zeitlang viel KL/AF/Delta in die Staaten geflogen, aber ich verstehe den Einwand bzgl. des Alters der FBs nicht. Das ist ein Flugzeug und keine Singlebar, somit habe ich in erster Linie schon kein Interesse dort auf jugendliche Damen zu treffen die nett zu mir sind. Sicherlich hat Delta den Ruf des fliegenden Altersheims und ich habe auch ein schlechtes Gewissen wenn der FB schon Anfang 60 ist (oder so aussieht) und dann mir das Handgepäck abnimmt um es im Bin zu verstauen. Aber insbesondere die Damen in der AF C zeichneten sich immer durch eine sehr hohe Qualität aus. Zur Weinempfehlung gehört mehr als die Auswahl mit einem Lächeln zu präsentieren. In der Regel bekam ich auf Rückflügen nach Hause (ich trinke auf Flügen zum Kunden nicht) eine Weinbegleitung die auch begründet werden konnte, also warum passt jener zum Gang.
    Die Meilensituation ist sicherlich nicht so bequem wir bei *A oder OW, aber die Tickets kosten oft deutlich weniger und das zählt. Wenn ich für den Flug 1500€ weniger bezahle als bei der LH, bei gleicher Flugdauer sind mir die Meilen doch egal. Schliesslich laufen die kosten auch in meine Kostenstelle ein.
     
  5. no_way_codeshares

    no_way_codeshares Diamond Member

    Beiträge:
    3.003
    Likes:
    209
    Diese positive Erfahrung fehlt mir aber dann doch noch, trotz etlicher Business Fernstrecken mit AF.
     
  6. xcirrusx

    xcirrusx Gold Member

    Beiträge:
    875
    Likes:
    13
    Ich musste auch feststellen das der Service deutlich zuvorkommender wurde wenn man ein paar Brocken Französisch eingeworfen hat.
     
  7. no_way_codeshares

    no_way_codeshares Diamond Member

    Beiträge:
    3.003
    Likes:
    209
    Je ne parle pas de Francais, aber wird dann das Pulver im Kaffeebecher umgerührt?
    Nein, im Ernst, kann ich bestätigen, obwohl es eigentlich diskriminierend ist.
    Aber seit ich zuletzt miterleben musste, wie eine AB-Stewardess nur so lange mit einem eindeutig nur Englisch sprechenden Bulgaren stur auf Deutsch weiterkommuniziert hat, wie er nicht kapieren konnte, dass das gerade von ihm bestellte Bier auch etwas kostet, kann ich das unsere Nachbarn mit der Baskenmütze und dem Baguette unterm Arm (so, haben wir noch weitere Klischees?) nicht mehr vorwerfen.
     
  8. BZ_FTL

    BZ_FTL Bronze Member

    Beiträge:
    140
    Likes:
    1
    Nicht zu vergessen: die Umbuchbarkeit innerhalb der ST Allianz ist - in meinen Fällen - einfacher und flexibler gewesen als bei M&M.

    Ja, die Flex-Awards bei AF/KL sind teuer. Aber die nichtflexiblen noch OK, die Schnäppchen sogar fast gut. Für mich zumindest.

    Anyway, wer das Glück hat, C oder F zu fliegen und die meisten Vorteile einer Gold- oder Platinkarte dadurch ohnehin nutzt, für den sind die Prämienmeilen nicht immer der wesentliche Ticket-Kaufgrund. Es dauert - egal wo - doch immer recht lange, bis man einen internationalen Awardflug in C oder F erfliegt. Und wer soviel fliegt, dass das Meilenkonto fast am platzen ist, hat m.E.n. eh bergenzt Zeit, alles wieder abzufliegen. Die HONs und Platins die ich kenne, nutzen die Meilen meist für Reisegepäck... Da stimmt bekanntlich die Ratio nicht, aber bei Freiflügen für andere sind die allermeisten ja eher selbstbezogen ;-)

    Also, *A oder OW oder ST ... Ich nehme das mit, was gerade passt, der Status und die Meilen sind eher ein goodie, nicht jedoch Grund zum Ticketkauf. Ich gehe nach Flugzeit, Preis, Bordprodukt.
     
  9. SenatorTLS

    SenatorTLS Einsteiger

    Beiträge:
    3
    Likes:
    0
    Der einzige Grund warum ich noch eine Flying Blue Karte habe (Silber) ist der Sky Priority Zugang. AF macht hier in F an Tagen mit absehbar hohen Verkehrsaufkomen kaum einen Schalter mehr auf, sodass die Eco-Schlange oft mehrere 100m lang wird.

    Der Service von AF/KL ist aber derart schlecht, dass ich mir überlege auf Flying Blue ganz zu verzichten:
    - unfreundliches Personal, dem erkennbar egal ist ob man einen Anschlussflug noch bekommt oder nicht, und das Handgepäck entreißt
    auch wenn der Flieger halb leer ist
    - schlechte Umsteigeverbindungen in CDG
    - offensichtlich keine Bevorzugung von Status-Mitgliedern bei der Sitzplatzvergabe
    (mich platziert man gerne in die letzte Reihe, Mittelplatz)
    - unerfreuliche Diskussionen am Check-in von Hop-Flügen, wo man trotz Status Geld für aufgegebenes Gepäck haben will
    - Keine Meilen für die günstigsten Eco-Flüge, was Buchungen über Online-Reisebüros fast unmöglich macht

    Schönes Beispiel für den Service im Vgl. zu LH: letzte Woche waren von 2 von vier AF/KL Flüge verspätet (keine besonderen Vorkommnisse, kein Streik; Wetter normal), was in einer ungeplanten Übernachtung in AMS mündete. D.h. 2* Anstehen; einmal für die neue Bordkarte; einmal für den Hotel Voucher. Und man bekommt: 10 EUR fürs Abendessen und ein Hotel 15min vom Flughafen entfernt, wobei man noch bis zu 40 min auf den Shuttle-Bus warten darf. Bei LH in FRA bekommt man dagegen den Hotel Voucher beim Check-in; 30 EUR Voucher fürs Abendessen und darf im Sheraton direkt am Flughafen übernachten.

    Kein Wunder, dass AF seit 6 Jahren nur Verluste einfliegt.
     
  10. no_way_codeshares

    no_way_codeshares Diamond Member

    Beiträge:
    3.003
    Likes:
    209
    Ich habe Gold aus gleichem Grund gehalten. Viele der aufgezählten Defizite kann ich bestätigen (auch die zeitaufwändige Abwicklung bei ungeplanter Übernachtung in AMS), mein subjektiver Eindruck war aber, dass in 2013 vieles besser geworden ist.
    Auch die Sitzplatzvergabe gibt mir Rätsel auf (warum bekomme ich mit Gold bei halbvoller Maschine die einzige vollbesetzte Reihe?), aber den Mittelplatz bekomme ich als SEN regelmässig bei LH aus IST zurück auch.
     
  11. SenatorTLS

    SenatorTLS Einsteiger

    Beiträge:
    3
    Likes:
    0
    Dass bei AF in 2013 "vieles besser geworden ist" kann man in der franz. Provinz nicht feststellen. Im Gegenteil, es wurden Routen gestrichen, Bodenpersonal wurde entlassen.
    Aus TLS bietet EZY inzwischen fast genauso vielen (16) Destinationen an wie AF (18).
    Und die Einführung von Mini Tarifen ohne Meilengutschrift wird sicherlich viele Vielflieger motiviert haben, vermehrt Alternativen zu buchen.
     
  12. Fabouleus

    Fabouleus Lotse

    Beiträge:
    19
    Likes:
    0
    Ich habe kaum Erfahrungen mit LH oder anderen. Ich fliege nur KL/AF, da ich beruflich in F und E unterwegs bin.
    In 2013 habe ich mir Gold wieder erflogen (>30 Segmente, sofortige Umstellung), ich habe keinerlei Ausfälle gehabt und nur einen verspäteten Abflug (20 Minuten später abgeflogen, 5 Min später angekommen).
    Auf einem 35 Minuten Flug von BRE nach AMS erwarte ich nix, die FB kommen ja kaum mit dem wasser und Kekse ausgeben hinter her.
    Immer öfter landen wir aus BRE mit einer Fokker 70 direkt an Terminal B an. Ich habe alle Short-cons mit 45 Minuten geschafft. Gerade letzten Montag (27/01). Golf Schläger und Koffer waren mitgekommen.

    Klar ärgert es, dass die Sitze mit orangenem Lätzchen nun für Geld verkauft werden, aber die 4 Reihen weiter hinten und das bei max 1,5 Std Flügen - geschenkt.

    Loungezugang ist gut, AMS Crown Lounge immer sehr voll, da nun auch verkleinert, aber es gibt Trinken und ein wenig essen. In CDG ist die Lounge in G eine Zumutung, E/F sind immer sehr gut.

    Wie oben gesagt, Meilenschnäpchen mit AF/KL sind kaum machbar. Letztes jahr hatte ich für meine +1 und +1/2 glück und konnte TLS für 60 000 Meilen und 165 Euro buchen.

    Ich finde das Umsteigen in CDG trotz Busfahren angenehm. Ist mir lieber als in FRA an einem Fahrstuhl an zustehen und dann durch einen elend langen Tunnel zu gehen/fahren und nochmal wieder Fahrstuhl fahren. Wo ist der Unterschied?
    Bequemer ist nur die Föörst.

    Wenn man bei HOP Flügen in D eincheckt, so ist es ja nie AF/KL Personal sondern nur Vertragsagenten. In BRE sind es die gleichen wie vor HOP. ergo= Schlechte Ausbildung, gibt es überall.

    Nach 12 Jahren mit AF/KL habe ich nur eine Übernachtung in CDG gewonnen, als eine AF/AA Verbindung nicht klappte, da in BRE keine BC für CDG / VIE ausgestellt werden konnte. Ich habe ohne Probleme die Übernachtung erstattet bekommen.

    In den Fokker 70 wurden die dünneren Sitze eingebaut, ergo mehr Sitzabstand.

    Und ab April werden wohl die EMB145 ausgemustert, somit endet die Einzelsitzreihe links. Kann nur besser werden.

    Und die Frage Sucré/Salé ist genauso gut, als wenn man in MUC von LH beim Einsteigen einen Müsliriegel in die Hand gedrückt bekommt.

    In Europa bin ich zufrieden mit dem Produkt AF/KL, ausser es ist Air Europa in VLC.
     
  13. DaTaD

    DaTaD Gold Member

    Beiträge:
    508
    Likes:
    9
    Ich bin letzte Woche FRA-MAN-AMS-CPT-AMS-FRA geflogen,

    FRA-MAN - LH
    MAN-AMS-CPT-AMS-FRA KLM

    Bis CPT alles C, Rückflug leider Y

    Mich hat KLM überrascht.
    Fluggerät zwar uralt, der Sitz in C auf Langstrecke auch ein Oldtimer, vom IFE gar nicht zu sprechen.

    Der Service war Top, wirklich klasse. Freundlich zuvorkommen, ständig wurde man mit mehr schmackhaftem Rotwein, Pralienen und Sushiboxen versorgt, selbst außerhalb der Malzeiten war mein Glaß nie leer.

    Auch wenn das überhaupt nicht ausschlaggeben für den guten service ist: Die Flugbegleiterinnen waren teils jung, teils alt, aber hatten alle ein schönes lächeln und waren auch optisch ansprechend.

    Jeder Gast in der C wurde persönlich, mit Namen und kurzem Smalltalk von der Chef-Pursering begrüßt, auch sehr Angenehm, das machen die Teilweise bei LH mit den SEN's schon nicht mehr. (habe keinen SkyTeam Status)

    Zum Abschied konnte sich, wer wollte noch ein kleines Tonhaus im Stil von verschiedenen typischen Niederländischen Stadthäusern aussuchen, fand ich sehr niedlich.

    Das essen in C war auch klasse, da kann der bittere grüne Spagel der LH einpacken :)

    Die Lounge in AMS war komplett überfüllt und der Servicedesk ist schlecht organisiert, mit einem Markenziehsystem, was aber dazu führt, dass Leute eine Nummer ziehen, es sich aber in Zwischenzeit anders überlegen und wieder gehen. Das Personal in der Lounge ist dann aber sehr lang damit beschäftigt, "noShow's" aufzurufen und abzuwarten ehe dann die nächste Nummer aufgerufen wird -
    Sprich: Die Servicedeskmitarbeiter sind mehr damit beschäftigt zum Microfon und wieder zurück zu laufen, als anfragen zu bearbeiten.

    Lange Rede Kurzer Sinn: Ich habe meinen Flug in der C sehr genossen, Rückflug in Y war ein Nachtflug, da gabs dann die übliche Disziplin: 2 Glaß Rotwein, 2 Flaschen Wasser in die Sitztasche, einmal Valium und Schwups ist man im Landeanflug auf AMS.
     
  14. helge610

    helge610 Gold Member

    Beiträge:
    739
    Likes:
    5
    Valium ????
     
  15. DaTaD

    DaTaD Gold Member

    Beiträge:
    508
    Likes:
    9
    http://de.wikipedia.org/wiki/Diazepam

    Der Wirkstoff ist Diazepam, ein Wirkstoff aus der Gruppe der Benzodiazepine. Wird auch als Schlafmittel verwendet.
     
  16. no_way_codeshares

    no_way_codeshares Diamond Member

    Beiträge:
    3.003
    Likes:
    209
    Danke, vieles entspricht meinen eigener Erfahrungen. KL ist ein zuverlässiger Carrier mit freundlichem Service, einem in der Regel tollen Hub und erstaunlichem Netzwerk, aber leider von AF hinsichtlich Hardware, Eco-Verpflegung und Groundservice ziemlich runtergehungert worden.
    Du weisst, dass der Einbau der neuen Business-Bestuhlung schon in vollem Gang ist?
    Heute hat auch AF den neuen Business-Sitz vorgestellt (ähnlich CX und AA). Der Einbau wird aber wohl vorerst auf die B777 beschränkt.
     
  17. ucg

    ucg Newbie

    Beiträge:
    4
    Likes:
    0
    Kann nur beipflichten. Das beste ist das Kundenbindungsprogramm. Wollte als Alternative zu "Araber-Airlines" AF/KL versuchen und habe Goldstatus eingeflogen. Mehrmals SGN-PAR-ZRH-SGN oder ZRH-AMS-BKK-SGN. AF: mieser, arroganter Service in Businessclass, unbequeme Sitze, Chaos und Unfreundlichkeit beim Transfer in Paris. KL: Guter Service aber Uraltmaschinen mit Busniessclass-Sitzen aus dem Museum. Der FB Kundendienst ist prompt und stets zuvorkommend, aber fliegen mit AF/KL ist kein Vergnügen. Ist sehr bedauerlich. Selbst ehemalige AF-Angestellte meiden die Airline. Leider sollten die "Araber Airlines" nicht nur kritisiert werden, sondern vielleicht auch als Vorbild für Qualität dienen. Af hat sich ja bereits an Etihad angelehnt.... Sollten nicht nur Code, sondern auch Inflightservice "sharen"...
     

Diese Seite empfehlen