LH Flug operated by... welche Regeln?

Dieses Thema im Forum "Lufthansa" wurde erstellt von matthias-web, 18. April 2008.

  1. matthias-web

    matthias-web Entdecker

    Beiträge:
    5
    Likes:
    0
    Hallo liebe Forengemeinde!

    Es geht um Folgendes:
    - Hin- und Rückflug nach Lissbon bei Lufthansa online gebucht
    - Hinflug mit einer Lufthansa Maschine
    - Rückflug LH 2175 aber "operated by TAP Airlines"
    - Besitze die Frequent Flyer Silber Karte

    Während es auf dem Hinflug bezüglich des Gepäcks (FQT Limit liegt ja bei 40 kg) keinerlei Probleme gab, wollte man auf dem Rückflug am Tap-Schalter die FQT-Karte nicht anerkennen ("erst ab Gold") und hat mir nur die normalen 20 kg zugestanden und den vollen Übergepäckpreis zu TAP Bedingungen berechnet.
    Diese Auskunft gab es am TAP-Schalter (die haben auch extra noch mal nachgefragt) - und sowohl am dortigen Lufthansa-Schalter, bei dem ich dann selbst noch einmal vorgesprochen habe...

    Das ist mir noch nie untergekommen... Ich habe Lufthansa gebucht und die Information "operated by" hat mich bislang nicht sonderlich interessiert weil ich der Meinung war, dass für mich auf alle Fälle die Lufthansa-Bedinungen gelten... Liege ich etwa falsch?

    Vielen Dank für alle hilfreichen Kommentare in dieser Sache!
    Matthias
     
  2. lucutus4711

    lucutus4711 Bronze Member

    Beiträge:
    184
    Likes:
    0
    die Gewichtsobergrenzen liegen immer im Ermessen der Ausführenden Gesellschaft (müsste auch irgendwo in den Regeln stehen...) :wink:
     
  3. AntonBauer

    AntonBauer Diamond Member

    Beiträge:
    2.777
    Likes:
    0
    Eigentlich ziemlich eindeutig:

    Quelle: http://www.lufthansa.com/online/portal/ ... &cid=18002

    TAP steht hier nicht mit dabei.
     
  4. Zartbitter

    Zartbitter Gold Member

    Beiträge:
    686
    Likes:
    0
    Klar, denn ...
    Willkommen in der "operated by" Falle. Ich hatte das mal bei einem LH op. by SQ Flug in F, Flug besser, aber natürlich kein Exec. Bonus und keine LH FCL.
     
  5. htb

    htb Platinum Member

    Beiträge:
    1.664
    Likes:
    2
    Mir bei NH (LH Flugnummer) als ich noch FTL war. Ich sollte 700 Euro nachzahlen (da waren bereits 10 kg Kulanz drin). Sie haben dann zugeschaut, wie ich vom Koffer in meine Jacke und mein Handgepäck umgeladen habe, bis nur noch 30 kg in den Koffern waren (10 kg Übergewicht haben sie mir zugestanden). Am besten war noch die Bemerkung, dass das Handgepäck ja nur 6 kg (oder so ungefähr) wiegen dürfe, worauf ich meinte "ja, ich weiss...".

    HTB.
     
  6. Guest

    Guest Guest

    Das ist halt dieser Unfug mit den Allianzen und den Codeshare Flugnummern. Das ist nicht wirklich hilfreich für den Kunden, aber trägt oftmals ziemlich zur Verwirrung bei.
     
  7. peerdd

    peerdd Silver Member

    Beiträge:
    332
    Likes:
    0
    Wie ist das eigentlich Bspw. in folgendem Fall:

    Flug FRA-MAD Ab 17:50 An 20:40
    Buchbar auf der LH-Website unter folgenden Flugnummern/Bezeichnungen:
    LH/JK 2582
    JK 118

    Unter welcher Flugnummer sollte man lieber buchen? Lieber unter der Codeshare-Nummer, oder doch die Spanair nummer? Gibts da einen Unterschied (Preißlich liegt es gleich)?
     
  8. hlewen

    hlewen Gold Member

    Beiträge:
    755
    Likes:
    0
    Du kannst auf der LH Webseite auswählen unter welchen Nummern Du den Flug buchen kannst? Ich dachte da würde automatisch auf LH-Codeshare gebucht. Wenn Du den Flug außerhalb der LH-Webseite buchst kann es billiger sein es direkt auf Spanair oder eine Kombination zu buchen. Solange es keinen preislichen Unterschied gibt, ist es relativ egal auf welche Nummer Du es buchst. Ich glaube es gibt da Restriktionen bei Upgrades, ist aber wahrscheinlich nicht relevant für Dich.
     
  9. matthias-web

    matthias-web Entdecker

    Beiträge:
    5
    Likes:
    0
    Hi!

    Vielen Dank für die schnellen Antworten! Wieder was dazugelernt!

    Das Kuriose ist, dass ich ja schon seit mehreren Jahren Lufthansa fliege - natürlich auch immer wieder "operated by..."-Flüge.
    Allerdings hatte ich mit meinen 40 kg FQT-Limit (die ich fast immer ausschöpfe) noch nie Probleme - auch bei Gesellschaften, die nicht in zitierten Liste stehen. SAS und China Air fallen mir spontan ein... Da hatte ich wohl Glück?

    Was für mich nicht logisch ist, weil ich ja einen Vertrag mit Lufthansa schließe und die Flüge eine Lufthansa-Nummer haben... und dennoch unterschiedliche Regeln gelten! Auch beim Buchungs-Prozess wird da ja nicht gerade deutlich darauf hingewiesen, dass die Wahl einen Unterschied macht... Wäre nicht wenigstens ein Hinweis wie "Achtung, dieser Flug wird nicht von Lufthansa durchgeführt - es können unterschiedliche Bestimmungen bezüglich ihrer Freigepäckmenge gelten!" angebracht?

    Ich hätte vor Ort meinen "Lufthansa-Flug" in einen "echten Lufthansa-Flug" umbuchen sollen und so über 400 Euro für Übergepäck gespart... Ist schon verrückt! Learned: Wenn möglich nie wieder "operated by..."
     
  10. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Das kannst Du nun wirklich nicht verallgemeinern - es kann doch auch ganz anders kommen.
    Manche SQ-Flüge (in Eco V class gebucht und damit "vom Meilensammeln ausgeschlossen")
    können auch von LH ausgeführt werden und bringen plötzlich 100% (plus event. ExBonus). 8)

    Man kann doch schon vor dem Buchen (auch in Hinsicht auf Gepäckgrenzen) nachgucken,
    was zu erwarten ist - und erst buchen, wenn's einem in den Kram paßt. Logisch, oder? :mrgreen:
     
  11. stefanm

    stefanm Diamond Member

    Beiträge:
    3.048
    Likes:
    0
    logisch ja, obs sinnvoll ist, steht auf nem anderen zettel, gell?! :wink:
     
  12. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Naja, ich find's echt nicht nur logisch, sondern sogar auch sehr sinnvoll, vorab zu gucken, von welcher Airline der zu buchende Flug durchgeführt wird. Damit die hier geschildeten (und andere) "Probleme" möglichst gar nicht erst auftreten.

    Eher "deppert" fände ich's, auf diese VorabInfo zu verzichten und dann mich hinterher zu "wundern". :idea:
     
  13. Guest

    Guest Guest

    Allianzen sind ja auch nicht dafür da, dem Kunden zu dienen oder gar hilfreich zu sein, sondern dafür, den Profit der Allianzmitglieder zu steigern. Und zwar möglichst in einer Art und Weise, die genug Cash generiert, dass verlogene Marketingkampagnen gestartet werden können, die dem Endkunden eine Reihe von Vorteilen versprechen, die allesamt zu 100% erfunden und erlogen sind. Die Refinanzierung erfolgt bei neuen Allianzmitgliedern über eine deutliche Anhebung der Ticketpreise und eine radikale Verschärfung der Ticketrestriktionen.
     
  14. eb8

    eb8 Gold Member

    Beiträge:
    817
    Likes:
    2
    Mir ist passiert: LH codeshare Flug, operated by Austrian: kein Zutritt in die SEN Lounge in Turin.
     
  15. Guest

    Guest Guest

    SEN Lounge in Turin ? Ich dachte, da gibt's nur eine contracted Lounge ...
     
  16. eb8

    eb8 Gold Member

    Beiträge:
    817
    Likes:
    2
    Air One Lounge, für LH SEN zugänglicht mit orginal LH Flügen, nicht mit code share und operated by.
     
  17. Guest

    Guest Guest

    Na dann, also nicht wirklich eine SEN Lounge.
     
  18. Weltenbummler39

    Weltenbummler39 Gold Member

    Beiträge:
    718
    Likes:
    0
    Ausser bei (Über-) Gepäck gibt es auch bei den Buchungsklassen und Meilengutschrifften Unterschiede zwischen LH und den Operated by Airlines:
    BSP: FRA - SIN mit LH und weiter mit SIA nach Australien, während es bei Buchungsklasse V bei beiden Teilstrecken Lh (inkl exec-bon) und SIA 50% Meilen gibt, gibt es in der W nur auf dem LH Teilstück Meilen (inkl. exec Bonus) bei SIA gibt es lt tel. Auskunft M&M keine Meilen in Buchungskl. W.
    Kann das jemand bestätigen?
    Lt Auskunft von M&M gibt es bei SIA nur bei Buchungsklassen H,M,B volle Meilenund selbstverständlich auch S, Y 150% - man sollte vor der Buchung also bei den Buchungsklassen sichergehen

    MfG Weltenbummler
     
  19. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Komisch - bei SQ gab's noch vor wenigen Monaten (da hatten wir die entsprechenden "Fälle", so daß ich's mit Gewißheit sagen kann) 0 (Null) Meilen in V (und bei Lufthansa die vollen Meilen, also 100%), aber eben nur 50% in W class (bei beiden Airlines).

    Wird die von Dir berichtete Änderung (?) denn schon so bei M&M angezeigt?
    Oder hat sich nur die/der MA am Telefon vertan und V mit W verwechselt?
     
  20. hlewen

    hlewen Gold Member

    Beiträge:
    755
    Likes:
    0
    Genau zu dem Fall hatte ich auch eine Frage in einem alten Thread gestellt, leider bisher ohne Antwort. Laut M&M Homepage gibt es auf Flügen operated by SQ wenn auf M&M gesammelt wird 50% in W und 0 Meilen in V. Die Frage kann also nur sein, ob die bei der über LH-Codeshare gebuchte Klasse "W" automatisch auf eine SQ-Klasse "V" gebucht wird, oder auch bei SQ Klasse "W" bleibt. In dem älteren Thread hörte es sich nach Willkür der ausführenden Airline an, da es scheinbar kein festes Schema gibt, wie LH-Codeshare Klassen bei der ausführenden Airline eingebucht werden.
     

Diese Seite empfehlen