Lufthansa total enttäuschend! Business und Economy! Flug und Service!

Dieses Thema im Forum "Lufthansa" wurde erstellt von Benekles, 5. November 2015.

  1. Benekles

    Benekles Newbie

    Beiträge:
    2
    Likes:
    0
    Hallo Vielflieger!

    Ich wollte euch hier von meinen neuesten Erfahrungen (eher Enttäuschungen), die ich mit der Lufthansa zuletzt gemacht habe.

    Für mich waren Flüge mit Lufthansa in der Vergangenheit immer die qualitativ besten Flüge, mit der Business Class sogar die herausragendsten Flüge in meinem Gedächtnis.

    Meine letzten Erfahrungen haben mich aber absolut eines besseren gelehrt.

    Zum 1. Flug: 19.10. München Charlotte Business Class A330:

    Positives: zeitlich pünktlich, sicher angekommen. Flugbegleiter sehr freundlich und hilfsbereit. Bose Noise Cancellation Kopfhörer 8), leider nur on ear.

    negative Punkte:
    - Sitz durchgesessen, war nicht mit Luft gefüllt. Während des Fluges hat er sich ständig auf und ab gepumpt, hat genervt :x
    - sehr enger Fußraum, durch die 2-2-2 Sitzkonstellation bedingt. Andere Fluggesellschaften haben in der Businessclass 1-2-1 im A330 und damit wirklich deutlich mehr Platz.
    - Für meine Körpergröße von 191 cm zu geringer Platz in der Liegefunktion. Wenn auch 180° flach, drückte es entweder am Kopf oder an den Füßen. Auch nach rechts und links war es sehr eng.
    - Ablagen sind zu wenig, bsp. für Brillen (keine direkt am Sitz) oder Schuhe (Fach, wo die Utensilientasche drin ist, ist zu klein für Schuhe). Mein Kollege hatte seine Brille am Kopfhöreranschluss abgelegt, sodass sie nach dem Schlafen unter dem Sitz lag. Dort muss man sie erst mal finden und dann auch noch die Arme besitzen, um sie da heraus zu fischen. Das kenne ich von anderen Fluglinien anders, liegt wohl an der engen Sitzkonstellation.
    - keine Kugelschreiber in der Utensilientasche. Ganz simple Sache, total billig zu lösen. Diese werden für die Immigrationpapiere bei der Einreise in die USA aber benötigt, also muss man sich hier leider seinen eigenen suchen. Dies bin ich von anderen Fluglinien in der Businessclass nicht gewohnt (SAS, US, American).
    - keine Servicebar aufgebaut zwischen den Mahlzeiten im Arbeitsbereich der Flugbegleiter (das machten zumindest SAS, US und American, es gab dort verschiedene Getränke und Snacks wie Müsliriegel, Schokoriegel, Gummibärchen, Obst, Chips etc.) Lediglich Wasser und O-Saft waren ausgestellt.
    - Alte Filme in deutsch, die Blockbuster waren leider nur in englisch (wohl lizenzrechtliche Gründe). Aber das kann American und auch US Airways besser, da gibt es die Blockbuster auch in deutsch, auch wenn sie grad erst im Kino sind.
    - Sitznachbar direkt mit Namen angesprochen, mich erst zum Ende des Fluges. Aufgrund des Status kann es nicht sein, da ich FTL bin und mein Nachbar "nichts" ist, er ist aber Dr. Ich habe kein grundsätzliches Problem damit, finde es nur unglücklich, wenn man den einen mit Namen anspricht und die direkt daneben sitzende Person nicht. Das wirkt unhöflich. Da man auch so nah zusammen sitzt, bekommt der Sitznachbar das mit. Bei versetzter Sitzkonstellation würde man das ja sonst gar nicht mitbekommen, was man nicht weiß, macht einen nicht heiß.

    Ich bringe jetzt mit Absicht keine Wertung rein, die ist ja absolut subjektiv und klar, manche von den genannten Punkten sind schlimmer und manche unwichtiger. Mir sind sie einfach aufgefallen.
    Im Übrigen war der Business Class Flug 250 € teurer als die US Airways Variante. Aufgrund von Synergieeffekten war es dennoch der günstigere Flug (ein Mietwagen weniger).

    Zum 2. Flug: 24.10. Flug nach Antalya mit Prämienmeilen gebucht

    1. Problem: Buchung mit Kinderrabatt nicht möglich
    Bei der Buchung des Prämienfluges online wurde uns mitgeteilt, dass der Kinderrabatt nur über bei telefonischer Buchung gewährt werden kann. Also, online Flug rausgesucht, Buchungsmaske bis fast zum Ende durchgeführt, angerufen. Telefonisch erfahren, dass der Flug auf einer Blacklist sei, telefonische Buchung nicht möglich. Online sei es wohl auch nicht möglich aufgrund der Blacklist. Ich solle es einfach probieren. Gesagt, getan, funktioniert. Ohne Kinderrabatt. Reklamation bei Miles and More wegen des Rabattes hat ergeben, dass bei Condor-Flügen kein Kinderrabatt gewährt werden kann. Okay, verstanden. Aber warum steht das dann nicht schon online bei der Buchung?

    2. Problem: Hinflug umgebucht.
    Unser Hinflug war ein Direktflug von Hannover nach Antalya mit Condor.5:40 Abflug, 10:10 Ankunft, ein voller Tag Urlaub. 10 h vor Abflug bekomme ich den Anruf vom Miles and More Servicecenter, das wir von dem Flug runtergeworfen wurden. Warum, konnte man mir nicht sagen, womöglich eine Überbuchung. Da um 5:20 ein weiterer Condordirektflug nach Antalya ging, wollten wir den nutzen. Rückmeldung: Tut mir leid, aufgrund eines Systemfehlers können wir auf die Condorflüge nicht zugreifen. Nur 2 Angebote gab es: Umbuchung auf Lufthansa ab Hannover 8:45 nach München, Weiterflug 14 Uhr mit Ankunft 18:10 in Antalya :shock:. Andere Lösung: Stornierung mit Rückerstattung der Meilen. Na super, da das Hotel natürlich gebucht war, ebenso wie Transfer mussten wir dann das Angebot mit dem LH Flug nutzen. Verlust eines Urlaubstages mit AI Verpflegung, dafür Langeweile am Flughafen in München mit teurer Verpflegung. Das Miles and More Servicecenter sagte mir, sie könnten nichts machen und ich müsste mich bei Customer Relation beschweren. Die haben mich heute angerufen und sagten sie könnten mir nur die Kosten für die Verpflegung am Flughafen München erstatten. Mehr nicht, also wird dieser Punkt wegen Meilenerstattung wieder an das Miles and More Serviceteam weitergeleitet. Ob da was kommt? Hin und her - was für ein Graus!

    3. Problem: Koffer auf dem Flug nach Antalya beschädigt
    Kann passieren. Auf der Rückseite ist der Stoff gerissen, der Koffer muss wohl unsanft auf etwas geworfen worden sein, so dass der Stoff am Teleskopgriff aufgerissen ist. Info Servicecenter: ich solle mir einen Gutachter suchen, der den Koffer bewertet. Der Koffer war gerade 2 Wochen alt, ein Geschenk. Da ich den Preis nicht nennen konnte. Ich sagte, dass ich es so kenne, dass die Fluggesellschaft eine Firma mit der Begutachtung und Reparatur/Austausch beauftragt. Diese meldet sich dann bei mir zwecks Abholung und Begutachtung des Koffers und schickt dann entweder den Koffer repariert (so vor 3 Jahren passiert, als der Teleskopgriff verbogen war) oder austauscht (vor 1,5 Jahren so passiert). Dies könne Lufthansa aber nicht beauftragen, dass müsse ich selbst machen! :eek: Hä??? Wer hat den Schaden verursacht und sollte sich um die Instandsetzung kümmern? Beim 1. Schaden (Lufthansa-Flug) war das genauso einfach gelöst. Beim 2. Schaden war das mit Air Berlin eher ein Problem, das ist aber ein anderes Thema.
    Nun soll ich jetzt eine email bekommen, in der ich mich an eine Reparaturfirma wenden soll.

    In Summe haben sich da so viele Aufreger zusammen addiert, dass ich völlig enttäuscht bin von dem, was Lufthansa da inzwischen so anbietet.

    Gefühlt ist da von der "Premium-Fluglinie" nicht mehr so viel übrig, da gibt es viele, die besser sind und dabei auch noch günstiger...
     
  2. Bali08

    Bali08 Diamond Member

    Beiträge:
    4.171
    Likes:
    204
    Für mich ist Punkt 2 eine Nichtbeförderung gegen den Willen des Pax, da Ihr gegen Euren Willen von dem Condor Flug genommen wurdet.
    Auch Flüge mit Awards fallen unter die EU Richtlinie261/2004, hier greift Art.4 Abs.3.
    Nach meinem Dafürhalten habt Ihr (neben dem erfolgten Ersatzflug) einen Augleichsanspruch nach Art 7.
    Ich würde mich nicht Abspeisen lassen. Ggf. an eine der bekannten Anwaltskanzleien wenden, die gegen Prozente gegen die Airline (dürfte hier Condor sein) vorgehen.
     
  3. Benekles

    Benekles Newbie

    Beiträge:
    2
    Likes:
    0
    Hallo Bali08,

    Danke für deine Rückmeldung.

    Ich habe diese Richtlinie noch gar nicht bedacht. Ich sehe da:

    Artikel 4 (3), Nichtbeförderung gegen meinen Willen, da ich weiter mit Condor fliegen wollte, das ermöglicht Anspruch auf Ausgleichsleistungen Artikel 7 sowie Unterstützungsleistungen Artikel 8 und 9.

    Nach Artikel 8 (1)b sind wir befördert worden, der frühestmögliche verfügbare Flug mit 8h späterer Ankunft.
    Nach Artikel 9 (1)a Betreuungsleistungen wie Mahlzeiten und Erfrischungen, sind nicht erfolgt.
    Nach Artikel 7 (1)a 400€ Ausgleichsanspruch, da Entfernung zwischen 1.500 und 3.000 km
    Nach Artikel 7 (2) keine Kürzung möglich, da Ankunft 8h später.

    Da wir zu viert geflogen sind, kann ich diese Ansprüche gemäß der Artikel wirklich einfordern?
    Muss ich das bei Condor einfordern oder bei Miles and More, wo ich die Flüge gebucht habe?
     
  4. Bali08

    Bali08 Diamond Member

    Beiträge:
    4.171
    Likes:
    204
    Condor hat Euch doch rausgeschmissen, nicht M&M.
     
    aviator gefällt das.
  5. ANDREALHEIT

    ANDREALHEIT Pilot

    Beiträge:
    71
    Likes:
    1
    FTL Status ist auch NIX (besonderes!)
     
  6. A346

    A346 Silver Member

    Beiträge:
    276
    Likes:
    115
    Stimmt, früher wurde der FTL jedoch zumindest in der C mit Namen angesprochen manchmal sogar in der Y. Heute ist er in der Kabine total egal.
     
    no_way_codeshares gefällt das.
  7. FlyRoli

    FlyRoli Silver Member

    Beiträge:
    460
    Likes:
    94
    Sehe ich nicht so. Der Status muss halt einigermaßen auf das Flugverhalten des Passagiers zugeschnitten sein.
    Immerhin bietet er den Zutritt zu den C-Lounges,- vor allem für die Paxe von Vorteil die viel oder ausschl. von FRA oder MUC mit LH abfliegen und vielleicht auch noch zwischen bestimmten Städten pendeln. Zumindest gibt es in Europa und USA noch einige C-Lounges wo man als FTL Zutritt hat.
    Business Class Check-in; Executive-Bonus; Unbegrenzte Gültigkeit der Prämienmeilen usw. sind auch nicht ganz so schlecht wie ich finde.
     
  8. A346

    A346 Silver Member

    Beiträge:
    276
    Likes:
    115
    Die FTL Privilegien dürften klar sein, es ging mehr um das persönliche in der Kabine und da ist der FTL heutzutage einfach NIX.
     
  9. FlyRoli

    FlyRoli Silver Member

    Beiträge:
    460
    Likes:
    94
    Ich erwarte selbst als SEN keine "besondere" persönliche Begrüßung nur weils halt so in deren Dienstanweisung steht. Wenn ich wie alle anderen Passagiere unabhängig vom Status einen freundlichen Service erhalte bin voll zufrieden. Und bezogen den FTL-Status zählen doch in erster Linie die von mir oben genannten Privilegien, aber ich wäre niemals beleidigt oder verärgert nur weil ich als FTL nicht mit Namen angesprochen oder besonders begrüßt worden bin.
     
    A346, mercedes und no_way_codeshares gefällt das.
  10. A346

    A346 Silver Member

    Beiträge:
    276
    Likes:
    115
    Mir persönlich ist das auch völlig egal, Freundlichkeit reicht und macht mehr aus.
     
    no_way_codeshares und FlyRoli gefällt das.
  11. Christoph

    Christoph Guide

    Beiträge:
    147
    Likes:
    66
    Klar wirklich entscheidend ist die Ansprache mit nahmen nicht aber es ist schon sehr unglücklich, wenn manche Passagiere mit Namen angesprochen werden und andere nicht. Gerade in der business class, wo bei lh eigentlich! Inzwischen alle Paxe mit Namen angesprochen werden sollen und zwar unabhängig vom Status.

    Auch wenn da die Welt nicht untergeht, wenn es nicht passiert, irgendwie empfinde ich es als guten Service und ich habe auch das Empfinden, dass Crews welche die Paxe mit Namen ansprechen tebdenziell aufmerksamer sind.

    Ich sage zwar auch immer ich lege auf so etwas keinen besonderen Wert aber das ist unterbewusst möglicherweise gelogen.... Wenn der purser auf einem Langstreckenflug nicht bei mir vorbeikommt und sich nicht vorstellt und verabschiedet, fällt mir so etwas auf und zwar in vielen Fällen nehatiev. Crews bei denen dies aber nicht stattfindet sind oft allerdings auch unmotiviert und der Service läuft deshalb eher schlecht.
     
  12. FlyRoli

    FlyRoli Silver Member

    Beiträge:
    460
    Likes:
    94
    Wenn mir der Purser oder die Purserin auf einen Langstreckenflug nach der "Begrüßung" und die Frage "ob ich denn noch was benötigen würde" meiner Bitte nachkommt, noch eine große Flasche Wasser zu bekommen, dann hatte dieses Begrüßungsprozedere auch einen tatsächlichen "Mehrwert" für mich. Wenn das Ganze auch noch mit einen freundlichen Lächeln geschieht, freuts mich um so mehr :)
     
    no_way_codeshares und A346 gefällt das.
  13. A346

    A346 Silver Member

    Beiträge:
    276
    Likes:
    115
    Ich habe gerade 4 Legs in C mit LH hinter mir, wurde als Statuskunde nicht mit Namen angesprochen und 3 Crews waren mehr als freundlich und aufmerksam, also alles gut.
     
    no_way_codeshares gefällt das.
  14. Bali08

    Bali08 Diamond Member

    Beiträge:
    4.171
    Likes:
    204
    Was die Ansprache mit Namen angeht, darf man (heutzutage) nicht mehr viel erwarten.
    Bei EK werde ich in F (als Skywards Gold) lediglich in ca. 50% der Flüge mit Namen angesprochen, obwohl mein Name in jeder Sprache leicht zu merken/auszusprechen ist.
    Bei LH in F eigentlich immer, dito LX in F.
    Bei TG kann man das fast völlig vergessen. Die latschen mit einem Zettel durch die F Kabine, auf denen die Namen der Paxe stehen und schaffen es meist doch nicht oder sind zu faul.
    Bei SQ wird selbst im A380 in C, also bei reichlich Paxen, nach meiner Erfahrung jeder Pax mit Namen angesprochen. Für mich eine reine Frage des Willens und der Disziplin.
    Auf der anderen Seite ist mir der Service erheblich wichtiger als die Bestätigung meines Egos. Das ist schon deshalb groß genug, weil ich weiß, dass ich in F oder C fliegen kann.
    Sollte eigentlich für jeden gelten.
     
    aviator und no_way_codeshares gefällt das.
  15. aviator

    aviator Platinum Member

    Beiträge:
    1.708
    Likes:
    46
    Bei Qatar und Etihad ist das eine Selbstverstaendlichkeit. Selbst unsere Kinder die in Eco fliegen aber Gold Member sind empfinden das als ganz normal. Auf meinem Flug vor 14 Tagen mit EK wurde ich nur auf dem 2. Leg DXB-CCU mit Namen angesprochen. Im A380 bei EK reicht anscheinand die "Zeit nicht dazu".
    Allgemein konstatiere ich einen manchmal schon krassen Unterschied zwischen EK und QR bei den FA's. Deshalb ziehe ich seit Monaten QR eindeutig vor und lasse wennmoeglich EK links l(f)iegen.
     

Diese Seite empfehlen