Lufthansa verlagert Flugzeuge auf Regionaltochter Cityline

Dieses Thema im Forum "Lufthansa" wurde erstellt von gospodar, 12. Dezember 2014.

  1. gospodar

    gospodar Platinum Member

    Beiträge:
    1.943
    Likes:
    336
    Lufthansa und Vereinigung Cockpit können doch noch Verträge schließen. Die geplanten kostengünstigeren Lufthansa-Flüge zu touristischen Zielen sollen von Piloten geflogen werden, die für weniger Geld bei der Tochter Cityline angestellt sind.

    Auf ihrem Sparkurs hat die Lufthansa eine konzerninterne Lösung für die geplanten kostengünstigeren Langstreckenflüge unter der Lufthansa-Marke gefunden. Man werde im kommenden Jahr acht Langstreckenjets vom Typ Airbus A340-300 auf die Tochter Lufthansa-Cityline übertragen und sie dann samt Cockpitbesatzung zurückleasen, sagte ein Unternehmenssprecher am Freitag. Es gehe um mehr als 160 Piloten und Copiloten.

    Bei der Cityline gebe es wegen des Teilabbaus der Flotte einen großen Personalüberhang, begründete VC-Sprecher Jörg Handwerg den Schritt. Die Kollegen seien daher froh über die Möglichkeit, auf der A340 weiterfliegen zu können. Sie sollen zunächst bei der Lufthansa auf dem für sie neuen Flugzeugmuster ausgebildet werden und dann zu rund 20 Prozent geringeren Kosten fliegen als ihre Kollegen bei der Konzernmutter.

    Mehr:
    http://www.airliners.de/lufthansa-flugzeuge-regionaltochter-cityline/34430

    Quelle: airliners
     

Diese Seite empfehlen